http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


International

TU Ilmenau (Homelink)


Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Frau Corinna Wedekind

Sachbearbeiterin

Telefon 03677 69 1736

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Organisation und Vorbereitung

Auslandspraktika organisieren

Die Vorbereitung ist das A und O. Wer sich im Vorfeld eingehend mit den Möglichkeiten von Auslandspraktika beschäftigt, dem fällt es leichter sich einen geeigneten Platz ausfindig zu machen.

Hier finden sich wertvolle Hinweise unter Auslandspraktikum Ratgeber.

Wie suche ich nach einem geeigneten Praktikumsplatz?

Prüfen Sie zunächst ihre Interessenlagen sowie studienrelevanten Fächer als mögliche Bereiche für ein Praktikum.

Prüfen Sie Ihre Sprachvoraussetzungen - ein Vollzeitpraktikum verlangt, dass man sich in der vorherrschen Unternehmenssprache gut verständigen kann. In vielen international agierenden Unternehmen nutzt man Englisch als Sprachbasis, obgleich eine andere Landessprache gesprochen wird.

Recherchieren Sie in einschlägigen Praktikumsdatenbanken, sprechen Sie mit ehemaligen Praktikanten, nutzen Sie Aushänge in ihren Fachbereichen oder den Kontakt zu Dozentinnen und Dozenten, um an das für Sie geeignete Praktikum zu kommen. Oder bewerben Sie sich direkt bei einem internationalen Unternehmen. Eine kleine Auswahl an Praktikumsplätzen weltweit findet sich auch auf unseren Seiten.

Meist gibt die Ausschreibung vor, über welchen Kommunikationsweg Sie sich bewerben müssen (Postweg, E-Mail, telefonische Bewerbung etc.).
Formulieren Sie möglichst konkret die Einsatzbereiche, die Sie interessieren.
Platzieren Sie für Ihr Vorhaben mehrere Bewerbungen gleichzeitig, um die Erfolgsquote zu erhöhen. Gedulden Sie sich nach der Einreichung beim Warten auf Antwort und/oder telefonieren noch einmal nach.

Wie bereitet man sich vor?

Hat es mit einer Zusage geklappt, checken Sie zunächst die Finanzierungsmöglichkeiten und bringen Sie die für das Zielland notwendigen Visumsbedingungen in Erfahrung.

Checken Sie, ob der Praktikumsbetrieb einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten zahlen kann. Ist das nicht der Fall, checken Sie weitere Fördermöglichkeiten. Vergessen Sie dabei nicht, auch private Ressourcen zu prüfen.

Bitten Sie das Unternehmen, Sie bei der Suche nach Wohnraum zu unterstützen. Geht das nicht, müssen Sie selbst aktiv nach möglichen Unterkünften Ausschau halten. Für einige Länder ist es ratsam, einen Mietvertrag erst vor Ort zu unterzeichnen.

Machen Sie sich mit der Landeskunde vertraut. Zahlreiche Medien wie Bücher, Internet usw. halten dafür Informationen vor. Direkte Kontakte zu Landsleuten (z.B. Studierende aus dem Zielland) können ebenfalls eine wertvolle Hilfe dabei sein.

Weiterführende Informationen sowie Erfahrungsberichte anderer Studierender finden Sie hier.