International University Liaison Indonesia

TU Ilmenau / Heiner Dintera

Die International University Liaison Indonesia ist eine unter maßgeblicher Beteiligung der TU Ilmenau gegründete Universität nach indonesischem Recht mit Sitz in Bumi Serpong Damai im südwestlichen Großraum Jakarta. Sie nahm im Juli 2015 ihren Betrieb auf und hat ihren Schwerpunkt im Ingenieurwesen. Weitere Arbeitsfelder sind die Lebenswissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Seit 2015 fördert der DAAD den Aufbau der Studiengänge in seinem Programm Transnationale Bildung. Beteiligte sind die TU Ilmenau, die zugleich Konsortialführer ist, und die FH Erfurt. Mit weiteren Partnerhochschulen soll die wissenschaftliche Basis der IULI verbreitert werden.

Neben der Förderung durch den DAAD unterstützt das Land Thüringen den Aufbau und die Ausstattung von Laboren für die akademische Lehre. Auch private Geldgeber tragen mit Darlehen zum Aufbau der Universität bei. Langfristig wird sich die IULI über Studiengebühren finanzieren, die gegenwärtig unter dem Durchschnitt der in Indonesien üblichen Gebühren liegen.

Am German International Institute (GII)bietet die IULI in drei Fakultäten vierzehn BA-Studiengänge in Kooperation mit deutschen Partnerhochschulen an. Alle Lehrveranstaltungen werden auf Englisch unterrichtet und das Studium beinhaltet ein Praktikum und einen Studienaufenthalt in Deutschland. Die Studierenden erwerben einen nationalen (S1) & internationalen Abschluss (BA of Arts / Science).

Das National Institute (NI) wurde an der IULI als Reaktion auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die wirtschaftliche Situation in Indonesien eingeführt. Am National Institut werden alle Lehrveranstaltungen auf Bahasa Indonesia gehalten und die Studierenden erwerben einen nationalen (S1) Abschluss. Aktuell werden sechs BA-Studiengänge am NI angeboten.

Förderung und Kooperationspartner

Die Studiengänge am German International Institute (GII)