http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Marco Frezzella

Pressesprecher

Telefon +49 3677 69-5003

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Pressemitteilungen

06.11.2018

"Fake News machen Geschichte" – Lars-Broder Keil liest in der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau

© Ch. Links Verlag

Am Donnerstag, dem 15. November 2018, um 19 Uhr stellt Lars-Broder Keil in der Universitätsbibliothek Ilmenau das gemeinsam mit Sven Felix Kellerhoff verfasste Buch "Fake News machen Geschichte: Gerüchte und Falschmeldungen im 20. und 21. Jahrhundert" vor. An Beispielen aus der ferneren und jüngeren Vergangenheit zeigen die Autoren, dass "Fake News" alles andere als ein neues Phänomen sind und dass die Auswirkungen gezielter Desinformation teils dramatisch waren. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen statt.

Gerüchte und Falschmeldungen begleiten die Menschheitsgeschichte von Beginn an. Ihre politischen und militärischen Folgen waren oft verheerend. Mit dem Aufstieg von Fake News im Zeitalter der sozialen Medien wird deutlich, dass Gerüchte und Falschmeldungen geschichtsträchtiger sind denn je. In ihrem Buch führen die Autoren an elf Beispielen aus dem 20. und 21. Jahrhundert vor, wie Fehlinformationen und Gerüchte im Spannungsfeld zwischen Politik, Medien und Öffentlichkeit ihren verhängnisvollen Lauf nahmen. Dabei wählten sie Fälle, die für Deutschland von zentraler Bedeutung waren und sind: von der NS-Zeit, als die Führung des Deutschen Reiches in der Endphase des Zweiten Weltkrieges vorgab, in der schwer zu erobernden Bergregion Bayerns und Österreichs die "Alpenfestung" zu errichten; über den Kalten Krieg, als die SED die "Ami-Käfer"-Verschwörungstheorie in die Welt setzte: Die USA hätten über der DDR Kartoffelkäfer aus Flugzeugen als biologische Waffe abgeworfen, um die Kartoffelernte zu zerstören; bis in die allerjüngste Gegenwart mit den Trump’schen Fake News.

Lars-Broder Keil, Jahrgang 1963, studierte Journalistik in Leipzig. Seit 1989 ist er als Journalist tätig, unter anderem für die Freie Welt, Die Zeit und die Welt am Sonntag. 1991/92 war er Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften Berlin-Brandenburg. Heute arbeitet er als Redakteur im Ressort Innenpolitik der Welt-Gruppe und beschäftigt sich intensiv mit zeitgeschichtlichen und literaturhistorischen Themen.

Buchvorstellung und Diskussion mit Lars-Broder Keil:
Donnerstag, 15. November 2018, 19 Uhr
Universitätsbibliothek Ilmenau, Langewiesener Str. 37

Eintritt frei

Kontakt:
Dr. Peter Blume
Universitätsbibliothek Ilmenau
Tel.: +49 3677 69-4776
peter.blume@tu-ilmenau.de