http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fachgebiet Kommunikationswissenschaft (Multimediale Kommunikation)



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. Paul Klimsa

Fachgebietsleiter

Telefon +49 3677 69 4731 od. Sekretariat 69 4732

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Medienprojekte (Projektarbeiten)

Erstellung eines Medienkonzeptes für das Event "Weltmeisterschaft 2018 im Modernen Fünfkampf/Masterklasse"

Ziel der Abschlussarbeit / des Medienprojektes ist die nachhaltige mediale Umsetzung & Unterstützung des Events Weltmeisterschaft unter den Gesichtspunkten

  • der optimalen Kombination unterschiedlicher Medienkanäle,
  • der Verbesserung der medialen Präsenz der Sportart und damit auch
  • der Unterstützung bei der Nachwuchsakquisition (insbesondere zur Förderung von mitgliederschwachen Sportarten, exemplarisch am Modernen Fünfkampf).

Projektablauf:

  • Vor der Veranstaltung: Verstärkte Bekanntmachung der Veranstaltung in den Medien (bspw. Website, soziale Medien, Rundfunk, Printmedien)
  • Während der Veranstaltung: Mediale Begleitung der Veranstaltung in den Medien (bspw. audiovisuelle Aufnahme, soziale Medien, Website, Webcast, Rundfunk), z. B. Filmen der Veranstaltung, Interviews der englischsprachigen Teilnehmer vor, zwischen und nach den Disziplinen
  • Nach der Veranstaltung: Aufbereitung des Audio- und Videomaterials in Form eines Event-/Imagefilms, Präsentation der Ergebnisse auf der Website, in den sozialen Medien und in den Printmedien

Veranstaltungsorte der Weltmeisterschaft sind Halle/Saale (Fechten, Schwimmen, Laser/Run) und das Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf (Reiten)

Veranstaltungstermin der Weltmeisterschaft ist 10.-15. Juli 2018

 

Start des Medienprojekts sollte April 2018 sein.

Ansprechpartner: Mandy Maron


Imagefilm für die internationale Capoeira- und Sambaschule Escola

Für die nunmehr über 20 Jahre alte, internationale Capoeira- und Sambaschule Escola, die seit 2015 eingetragener Verein und anerkanntes kirchliches Werk in der EKM (evang. Kirche in Mitteldeutschland) ist, soll ein 20 - 25 minütiger Imagefilm erstellt werden.

Die Escola bietet die drei Bereiche: Capoeira, Samba und Banda in verschiedenen Städten an und  zusätzlich zwei Gruppen im Ausland.

Der Imagefilm soll:

  • die drei Bereiche und ihre Akteure vorstellen
  • die inhaltliche und konzeptionelle Verbindung der Bereiche vorstellen
  • den inhaltlichen Schwerpunkt der Escola Popular erkennbar machen
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitmachen einladen oder auch zum Verantwortung übernehmen (als Einzelperson - Fördermitglied; als Kirchenkreis oder Gemeinde - konzeptionelle Einbindung) 

Ansprechpartner: Janine Liebal


Konzeption und Produktion eines Podcasts, Educast, Videoclip etc. im Bereich der beruflichen Bildung des öffentlichen Personenverkehrs

Im Rahmen des Projektes KnowHow@ÖV soll unter anderem eine digitales Lernangebot für die Branche des öffentlichen Verkehrs entwickelt werden, die das vorhandene Branchenwissen allen Mitarbeitenden dauerhaft und an die individuellen Bedürfnisse angepasst zur Verfügung stellt.

Die Bedarfe und Anforderungen an die Lerneinheit für die Zielgruppe werden im Vorhinein systematisch erhoben. Das Projektteam wünscht sich beispielsweise Educasts zu ausgewählten Themen des öffentlichen Verkehrs, die für kurze Lerneinheiten auf mobilen Endgeräten absolviert werden.

Dafür suchen wir Studierende (auch gerne in Teams), die Interesse haben, diese Aufgabe im Rahmen eines Medienprojekts zu produzieren. In enger Abstimmung mit dem Fachbereich Kommunikationswissenschaft soll ein Konzept entwickelt und erfolgreich umgesetzt werden. Die Studierenden sind verantwortlich für entsprechenden Aufnahme- und Produktionstechnik sowie Materialbearbeitung.

Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.tu-ilmenau.de/mt-mp/forschung/aktuelle-projekte/knowhowoev/

Interessierte Studenten melden sich bei:
Frau Mandy Maron, Fachgebiet Kommunikationswissenschaft (Multimediale Kommunikation), EAZ Raum 2315, Telefon: 03677/694686, Mail: mandy.maron@tu-ilmenau.de

Start des Medienprojekts sollte spätestens Januar 2018 sein.