http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Maschinenbau
FG Konstruktionstechnik

headerphoto Fakultät für Maschinenbau
FG Konstruktionstechnik
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Weber

Fachgebietsleiter

Telefon + 49 (0) 3677 69-2472

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Publikationen

Veröffentlichungen

Anzahl der Treffer: 557
Erstellt: Mon, 11 Dec 2017 23:05:12 +0100 in 0.6620 sec


Reeßing, Michael
Softwarewerkzeuge für den phasen- und domänenübergreifenden Entwurf. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau. - 1 Online-Ressource (xviii, 198 Seiten). - (Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK). - Band 29)
Technische Universität Ilmenau, Dissertation, 2016

Die vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Softwareunterstützung in frühen Phasen der Produktentwicklung. Dazu wurden insbesondere zwei Problemfelder identifiziert und bearbeitet. Dabei handelt es sich zum einen um die Realisierung eines phasenübergreifenden Entwurfskonzepts für Bewegungssysteme auf der Basis einer bidirektionalen Verknüpfung von Produktmerkmalen in Modellen unterschiedlicher Abstraktionsniveaus. Ausgehend von dieser Lösung wurde außerdem ein Verfahren entwickelt, das die Manipulation von CAD-Modellen in VR-Umgebungen erlaubt. Zum anderen wurde ein Softwarewerkzeug konzipiert, das eine domänenübergreifende Modellierung und Simulation heterogener Systeme erlaubt. Als Plattform ist es dank der komponentenbasierten Softwarearchitektur um beliebige Domänen und zugehörige Berechnungsverfahren erweiterbar. Im Unterschied zu existierenden domänenübergreifenden Werkzeugen bietet es einen nutzerzentrierten Zugang zum Produktmodell, der domänenspezifische Darstellungen und Begriffe berücksichtigt. Die Entwicklung beider Konzepte ging mit einer softwaretechnischen Umsetzung einher, die deren Realisierbarkeit belegt und eine Demonstration ihrer Arbeitsweise anhand verschiedener Anwendungsbeispiele ermöglicht. Mit dieser Arbeit wird ein umfangreiches Spektrum an Erfahrungen bei der Konzeption und Implementierung solcher Softwarewerkzeuge präsentiert und weitergegeben.


https://www.db-thueringen.de/receive/dbt_mods_00033321
Liebal, Andreas; Mahboob, Atif; Weber, Christian; Krömker, Heidi
CPM/PDD-basierter Ansatz für Produktevaluation in Virtual Reality (VR). - In: 13. Magdeburger Maschinenbau-Tage 2017 : autonom - vernetzt - nachhaltig, 27. und 28. September 2017 : Tagungsband. - Magdeburg : Universitätsbibliothek / Magdeburger Maschinenbau-Tage ; 13 (Magdeburg) : 2017.09.27-28., ISBN 978-3-944722-54-2, (2017), S. 352-360

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ma9:1-10182
Lehmann, Frank
Entwurf und Aufbau eines Praktikumsplatzes zur Digitalisierung von gegenständlichen Objekten. - Ilmenau. - 54 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Die Digitalisierung von realen Objekten gewinnt in der modernen Produktentwicklung zunehmend an Bedeutung und ist neben der gängigen computergestützten Konstruktion ein weiteres Verfahren zur Erzeugung von 3D-Modellen. Neben einer Vielzahl von Verfahren zur Digitalisierung haben sich unterschiedliche Datenformate entwickelt. Grund für die große Anzahl an Datenformate sind die unterschiedlichen Anforderungen resultierend aus den Anwendungen im konstruktiven Entwicklungsprozess. Um Studenten einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik und Forschung im Bereich der Digitalisierung zu geben, wird in der vorliegenden wissenschaftlichen Arbeit die Umsetzung eines Praktikumsplatzes beschrieben. Zusätzlich werden die verwendeten Hardware- und Softwarekomponenten vorgestellt, sowie der Aufbau und die Umsetzung beschrieben. Des Weiteren werden eine Praktikumsanleitung und eine Bedienungsanleitung zur ordnungsgemäßen Durchführung erarbeitet. Ziel ist es einen funktionsfähigen, erweiterbaren und automatisierten Praktikumsplatz zu erstellen, um den Studenten Grundlagen zu den Verfahren, Datenformaten und Anwendungsbereichen zu vermitteln.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/100525172Xlehma.txt
Siegel, Antje; Weber, Christian; Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias
Application of artificial neural networks for editing measured acoustical data for simulations in virtual environments. - In: Engineering for a changing world : 59th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, September 11-15, 2017 : proceedings. - Ilmenau : ilmedia / Ilmenau Scientific Colloquium. Technische Universität Ilmenau ; 59 (Ilmenau) : 2017.09.11-15., (2017), insges. 10 S.
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017iwk-083:1
Mahboob, Atif; Liebal, Andreas; Husung, Stephan; Weber, Christian; Krömker, Heidi
A method for efficient and task oriented configuration of Virtual Reality (VR) models for the analysis of technical systems. - In: Engineering for a changing world : 59th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, September 11-15, 2017 : proceedings. - Ilmenau : ilmedia / Ilmenau Scientific Colloquium. Technische Universität Ilmenau ; 59 (Ilmenau) : 2017.09.11-15., (2017), insges. 11 S.
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017iwk-022:8
Schmidt, Timmy
Untersuchungen zur Performance und Qualität von Deep Convolutional Generative Adversarial Networks (DCGANs) für den Einsatz für die akustische Simulation in der VR (Virtual Reality). - Ilmenau. - 58 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2017

Der Aufbau von Prototypen in der Entwicklungsphase eines Produktes ist mit hohen Kosten und einem großen zeitlichen Aufwand verbunden. Durch den Aufbau eines virtuellen Prototypen in der Virtual Reality kann dieser finanzielle und zeitliche Aufwand reduziert werden. Ein Konzept für die Simulation von dynamischen Fahrzeuggeräuschen in der virtuellen Umgebung basiert auf dem Einsatz eines künstlichen neuronalen Netzes (KNNs). Bei dem verwendeten KNN handelt es sich um einen Autoencoder, welcher darauf trainiert wird, Merkmale aus Fahrzeuggeräuschen zu extrahieren. Ziel der Arbeit ist es diesen Autoencoder zu einem Deep Convolutional Generative Adversarial Network (DCGAN) zu erweiterten. Dazu werden zunächst der Stand der Technik von KNNs erläutert und im Speziellen auf den Aufbau eines DCGANs und dessen Training eingegangen. Dabei werden Richtlinien beschrieben, durch die der Autoencoder um die Trainingsmethode eines DCGANs, zu einem KNN bestehend aus Autoencoder und Generative Adversarial Network (AEGAN), erweitert wird. Für das Training des KNNs wird ein Trainingszyklus vorgestellt, durch welches das AEGAN anschließend mit verschiedenen Trainingsdatensätzen trainiert wird. Es wird aufgezeigt, dass durch das AEGAN Audiofiles generiert werden können, die eine qualitative Verbesserung gegenüber den generierten Audiofiles des Autoencoders darstellen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/89555562Xschmi.txt
Ruhdorfer, Benedikt
Leitfaden und Richtlinien für die Entwicklung und Verbesserung eines elektrisch angetriebenen Formula Student Fahrzeugs. - Ilmenau. - 141 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2017

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der grundlegenden Vorgehensweise und Richtlinien bei der Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Formula Student Fahrzeugs. Zunächst wurden die dafür notwendigen Randbedingungen bei der Vereinsorganisation und Saisonplanung beleuchtet. Danach folgten einige Erläuterungen zu allgemeinen Anforderungen an Rennfahrzeuge bezüglich der gewünschten physikalischen Effekte. Die dafür zugrunde liegenden Kriterien waren das Gesamtgewicht des Fahrzeugs, seine Schwerpunkthöhe, die Trägheitsmomente (um alle Drehachsen) und die Effizienz des elektrischen Antriebstrangs. Aus diesen Anforderungen wurde eine Reihenfolge für die Entwicklung der benötigten Systeme erstellt und die daraus folgenden Iterationsschritte aufgezeigt. Anhand dieser Reihenfolge wurden für die Bereiche und Baugruppen des Fahrzeugs unterschiedliche Konzepte und Varianten diskutiert und die jeweiligen Einflüsse auf das Fahrverhalten des Fahrzeugs hinsichtlich der genannten Kriterien erläutert. Die behandelten Systeme waren die Räder, das Antriebssystem, die Elektrik, das Fahrwerk, der Rahmen/das Monocoque, das Bremssystem und ein Aerodynamikpaket.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/895105071ruhdo.txt
Kleinhenz, Ludwig
Konzepterstellung und Konstruktion eines Prüfaufbaus für Pulsdummys. - Ilmenau. - 67 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Das Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit war die Konzepterstellung und Konstruktion eines Prüfaufbaus für Pulsdummys. Ein Pulsdummy ist ein Probekörper aus Gusseisen zur serienbegleitenden Kontrolle der Werkstoffqualität sowie zur Erstellung von Wöhler-Linien zur Auslegung von Gussbauteilen. Hierzu wird der Hohlraum des Probekörpers einem oszillierenden Prüfdruck von bis zu maximal 900 bar ausgesetzt und die Anzahl der ertragenen Lastwechsel dokumentiert. Die Bachelorarbeit wurde in Kooperation mit dem Fachgebiet Konstruktionstechnik der Technischen Universität Ilmenau und der Abteilung Mobilhydraulik der Bosch Rexroth AG in Lohr am Main erstellt. Das Ergebnis der Arbeit ist ein neu entwickeltes Prüfkonzept sowie die technische Dokumentation des konstruierten Prüfstands. Der Aufbau wurde im Musterbau des Unternehmens gefertigt und für den vorgesehenen Betriebsdruck getestet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/894652605klein.txt
Förster, David
Entwicklung eines Konzeptes für ein modulares Fördertechniksystem in einer wandlungsfähigen Montage der Automobilindustrie. - Ilmenau. - 99 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2017

Ein volatiles Umfeld zwingt die Automobilindustrie ihre Strukturen so an zu passen, dass schneller auf Veränderungen reagiert werden kann. Um dies in der Produktion umzusetzen, werden wandlungsfähige Produktionsanlagen eingesetzt. Insbesondere um eine wandlungsfähige Endmontage zu erreichen wird im Rahmen des Projekts Advanced Conveyor Technologie (ACT) ein Gesamtkonzept für ein modulares Fördertechniksystem für die Fließbandmontage entwickelt. Zudem wird in der Arbeit ein methodisches Vorgehen für eine strukturierte Durchführung des Entwicklungsprozesses von der ersten Idee bis zur Umsetzung erarbeitet. Das in der Arbeit angewandte methodische Vorgehen kombiniert die Methoden, PAHL/BEITZ, Axiomatic Design und Scrum miteinander. Dabei dient PAHL/BEITZ zur Anforderungs-, Funktions- und Prinzipanalyse. Dies ist die Grundlage für die Funktionssynthese und somit für die Erstellung des Gesamtkonzeptes mittels Axiomatic Design. Scrum wird zur Umsetzung des Gesamtkonzeptes im Projektteam angewendet. Die Implementierung erfolgt anhand der durch Axiomatic Design erarbeiteten hierarchisch gegliederten Produktstruktur. Durch die Verbindung der drei Methoden können deren Vorteile ebenfalls kombiniert werden. Die Anforderungs-, Funktions-, und Prinzipanalyse nach PAHL/BEITZ bilden eine strukturierte Grundlage für Funktionssynthese mittels Axiomatic Design. Die erarbeitete Produktstruktur ist eine geeignete Vorlage für die Implementierung von Scrum. Allerdings bleiben die Nachteile der Methoden weiterhin bestehen. Die Analysen nach PAHL/BEITZ sowie die Implementierung und Durchführung von Scrum bringen einen hohen Aufwand mit sich. Axiomatic Design enthält den Nachteil das es den Entwickler nicht bei der Lösungsfindung unterstützt. Im Hinblick auf Wandlungsfähigkeit begünsti-gen die angewendeten Methoden die Entwicklung entsprechender Produktionsanlagen. Das in der Arbeit entwickelte Basismodul ermöglicht eine deutliche Flexibilisierung der Montageli-nien. Die Vorteile der wandlungsfähigen Technik sind vor allem dann nutzbar, wenn diese flächendeckend eingesetzt wird. Somit können künftige Schwankungen bei der Produktionsauslastung besser abgefangen und eventuelle Krisen mit weniger Verlusten überstanden werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/894649167foers.txt
Hollandt, Marc
Entwicklung eines Übertragungselementes zwischen Schließzylinder und Türschloss zur manuellen Entriegelung einer Kraftfahrzeugtür. - Ilmenau. - ca. 125 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Konzeption eines präzisierten Entwurfes für ein Übertragungselement, welches vorrangig zum Übertragen der Drehbewegung bei der Notöffnung einer Kraftfahrzeugtür zwischen Schließzylinder und Türschloss in aktuellen Modellen der Audi AG eingesetzt werden soll. (Stand Frühling 2017) Die Arbeit beinhaltet einen analytischen Teil, der einen Überblick über die derzeit eingesetzten Lösungen und die geschützten Patente zu dem Thema gibt. Die Untersuchung erfolgte durch einen Rechercheantrag am PATON der TU-Ilmenau. Des Weiteren werden die Anforderungen aufgeführt, die an das neue Übertragungselement gestellt werden. Mithilfe einer Gesamtfunktion des technischen Gebildes wurden die einzelnen Elemente der Funktionsstruktur in einer Kombinationstabelle mit Teillösungen belegt. Aus den einzelnen Teillösungen wurden sechs technische Prinzipe ausgewählt. Die Untersuchung dieser durch Auswahllisten ergab drei Prinzipentwürfe, die in einem Vergleich aus Bewertungskriterien aus der Anforderungsliste gegenübergestellt wurden. Für die Bewertung wurde das harmonische Mittel der gewichteten Werte gebildet. Die Lösung mit der höchsten Punktzahl wurde für eine weitere Konzeptauslegung genutzt. Die einzelnen Bauteile der Baugruppe wurden auf die vorherrschende Belastung dimensioniert. Die Erstellung des präzisierten technischen Entwurfes folgte durch drei konstruktive Iterationsschleifen. Der präzisierte technische Entwurf wurde im Modell mit dem geringsten Bauraum analysiert und auf die Erfüllung der Forderungen in der Anforderungsliste untersucht. Das Fazit stellt einen Ausblick über den technischen Nutzen und Grenzen der Konstruktion, außerdem werden weitere Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/894201670holla.txt
Otto, Christian
Konstruktionsleitfaden und CAD-Universalmodell für ECF-Kühlmittelpumpen. - Ilmenau. - 89 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Die vorliegende Bachelorarbeit wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Konstruktionstechnik der Technischen Universität Ilmenau und dem Unternehmen Nidec Geräte- und Pumpenbau GmbH erstellt. Das Unternehmen entwickelt als führender Hersteller insbesondere schaltbare Kühlmittelpumpen für die Automobilindustrie. Ziel der Arbeit war die Erstellung eines Konstruktionsleitfadens sowie die Entwicklung eines CAD-Universalmodells für ECF-Kühlmittelpumpen. Diese Pumpenbauart ermöglicht eine zeitweilige Unterbrechung des Kühlkreislaufes im Kraftfahrzeug. Dadurch wird die Warmlaufphase des Motors verkürzt und Kraftstoff eingespart. Durch die hohen Kundenanforderungen erhöhen sich die Komplexität sowie die Variantenvielfalt der Pumpen. Um auch in Zukunft den Entwicklungsprozess effizient gestalten zu können, bedarf es einer Strukturierung der Entwicklungsschritte. Dies soll durch den Konstruktionsleitfaden ermöglicht werden. Des Weiteren ist nicht jeder vom Kunden vorgegebene Bauraum zum Einbau einer solchen ECF-Pumpe geeignet. Um schneller eine Analyse des vorhandenen Bauraumes vornehmen zu können, ergibt sich die Forderung nach einem CAD-Universalmodell. Hierfür wurden verschiedene Strukturierungsmöglichkeiten entwickelt und bewertet. Es ergab sich ein Strukturmodell, welches die in Zukunft geltenden Standards enthält und den Entwicklungsprozess vereinheitlicht. Des Weiteren wurden in der CAD-Umgebung die Kernelemente einer ECF-Pumpe durch zuvor festgelegte Standardmaße miteinander verknüpft.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/890988714otto.txt
Wolf, David
Auslegung, Konstruktion und Vorbereitung der Serieneinführung einer elektrisch betätigten Einrichtung zum entlasteten Anlauf Stern-Dreieck-geschalteter Schraubengebläse-Anlagen. - Ilmenau. - 162 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2017

Im Rahmen der vorliegenden Masterarbeit wird eine elektrisch betätigte Einrichtung zum entlasteten Anlauf von Stern-Dreieck-geschalteten Schraubengebläse-Anlagen entwickelt. Diese soll eine wirtschaftliche und technisch zuverlässigere Alternative zu bestehenden eigenmediengesteuerten pneumatisch betätigten Anfahrentlastungen bilden. Als Ausgangspunkt der Baugruppenauslegung dient die Darstellung der strömungsmechanischen und thermodynamischen Grundlagen. Nach der Festlegung der Anforderungen an das zu entwickelnde Produkt werden für die erfassten Teilfunktionen Lösungsprinzipe ermittelt. Die Auswahl der Teilprinzipe erfolgt durch eine mehrwertige Bewertung unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Aus den gewählten Teilprinzipen wird zum Ende der Konzeptphase ein technisches Prinzip erarbeitet. Aufbauend auf das technische Prinzip werden Kaufteile für die Realisierung eines Kugelhahns sowie des zugehörigen elektrischen Antriebes verglichen und ausgewählt. Unter Beachtung des zur Verfügung stehenden Bauraumes sowie der entstehenden Kosten werden die Anschlussdurchmesser und Verbindungselemente anhand einer Berechnung der Druckverluste und Strömungsgeschwindigkeiten dimensioniert. Zur Realisierung der Arbeitssicherheit werden hierbei vier konstruktive Varianten betrachtet. Im Anschluss erfolgt eine Validierung der Berechnungen durch eine messtechnische Untersuchung konstruktiver Varianten. Aufbauend auf der Auswertung der Messergebnisse werden weitere konstruktive Anpassungen vorgenommen. Für die resultierende Konstruktion ergibt sich ein statischer Überdruck im Anfahrvorgang von circa 180 mbar bei Einhaltung der zulässigen Strömungsgeschwindigkeit. Dies ermöglicht ein Hochfahren des Asynchronmotors auch unter ungünstigsten Bedingungen. Im Vergleich zur bestehenden Serienlösung konnte die Summe der Kosten für die Fertigung und für Zukaufteile um mehr als die Hälfte reduziert werden. Zudem wurde der Schalldruckpegel während des Schließvorganges um 3 dB verringert bei einer nur unwesentlich erhöhten Stromaufnahme.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/886850991wolf.txt
Delgado Naranjo, Raúl Grigore
Betrachtung von Zargen in PA66 GF30 und PP-LGF30 aus gleichem Spritzgießwerkzeug. - Ilmenau. - 64 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Das Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit war die Betrachtung eines Hybrid-Werkzeuges. Dieses ermöglicht die Fertigung von Bauteilen in zwei verschiedenen Kunststoffen, ohne Änderungen der Werkzeug- oder Bauteilgeometrie und ohne zusätzliche Werkzeugeinsätze. Zu überprüfen war die technische Machbarkeit des Werkzeuges und die Einhaltung der vorgegebenen Qualitätsanforderungen, unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen und terminlichen Rahmenbedingungen. Die Bachelorarbeit wurde in Kooperation mit dem Fachgebiet Konstruktion der Technischen Universität Ilmenau und der Abteilung Entwicklung von Kühlerlüfter Systeme in der Firma Brose Fahrzeugteile GmbH und Co. KG erarbeitet. Die Basis für die Arbeit war ein fortlaufendes Projekt der Firma Brose, in welchem ein Hybrid-Werkzeug nötig gewesen wäre. Die Ergebnisse sollten zeigen, ob durch ein Hybrid-Werkzeug der Entwicklungsaufwand und die Entwicklungskosten von Kühlerlüfterkomponenten reduziert werden können. Diese Arbeit hat die Machbarkeit des Hybrid-Werkzeuges und seine Umsetzung bestätigt. Zusätzlich wurden die Randbedingungen und Kompromisse der Anwendung dieses Werkzeuges definiert. Die Ergebnisse sind in einer Handlungsempfehlung und einer Checkliste zusammengefasst worden. Somit kann die Verwendung eines Hybrid-Werkzeuges einfach überprüft und seine Umsetzung dadurch erleichtert werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/886401674delga.txt
Wegner, Robert
Entwicklung einer Anlage zum automatisierten Handling und Polstern von Kartons. - Ilmenau. - 107 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2017

Die vorliegende Bachelorarbeit mit dem Titel "Entwicklung einer Anlage zum automatisierten Handling und Polstern von Kartons" wurde für die Firma Heller Maschinen und Technologie AG erstellt. Die Arbeit beschreibt die Entwicklung eines technischen Entwurfes für eine Anlage, welche vorkonfektionierte Pakete automatisiert mit geeignetem Polstermaterial befüllt. Um eine Ausgangsbasis für die allgemeine Betrachtung zu erhalten wurden zunächst der Ist-Zustand beim Kunden aufgenommen und die zur Verfügung stehenden Polsterarten analysiert. Anschließend wurden mithilfe des konstruktiven Entwicklungsprozesses (KEP) die erforderlichen Teilfunktionen und Funktionsabläufe erarbeitet. Anhand dieser Daten wurden Lösungskonzepte für die notwendigen Teilprozesse der Anlage erstellt und ausgewählt. Aus der allgemeinen Betrachtung wurde unter Anwendung der Forderungsliste des Kunden eine spezifische Lösung herausgefiltert und in einen technischen Grobentwurf als Layout-Zeichnung überführt. Diese Arbeit dient als Grundlage für weitergehende Prozessuntersuchungen und für die Konstruktion der Anlage im Hause der Firma Heller Maschinen und Technologie AG.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/885082931wegne.txt
Sauer, Bastian
Konzipierung und Realisierung (CAD) eines Baukastensystems für ein cyber-physisches Transportfahrzeug (CPTF). - Ilmenau. - 81 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2017

Die vorliegende Arbeit beschreibt den Entwicklungsprozess eines Baukastensystems für ein cyber-physisches Transportfahrzeug. Nach der Analyse der Anforderungen einer aktuellen und zukünftigen Produktion, werden die Hauptfunktionen eines fahrerlosen Transportfahrzeugs ermittelt und ein Konzept zur Erfüllung dieser erarbeitet. Der Fokus dabei liegt auf dem modularen Aufbau, um das System mit einer möglichst großen Wandlungsfähigkeit auszustatten. Hierbei nehmen die Koppelstellen zwischen den Modulen eine wichtige Rolle ein. Das Ergebnis der Entwicklung ist ein wandlungsfähiges Konzept, das durch Module für Gestell, Antrieb, Navigationssystem, Sicherheitseinrichtung und Steuerung einen Aufbau von drei verschiedenen Fahrzeuggrößen ermöglicht. Diese können flächen- oder linienbeweglich manövrieren und verschiedene Konzepte der Arbeitssicherheit abdecken. Für die individuelle Lastaufnahme, stehen Koppelstellen zur Verfügung, durch welche eine Anbindung an das Fahrzeug ermöglicht wird. Die maximale Ladung kann die Abmessungen einer kompletten Karosse und ein Gewicht von bis zu 3,5 Tonnen aufweisen. Im Vergleich zu einer anwendungsspezifischen Lösung, weist das Baukastensystem einige Potentiale auf, die am Ende der Arbeit zusammen mit den erwarteten Herstellkosten aufgezeigt werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/883927098sauer.txt
Siegel, Antje; Weber, Christian; Mahboob, Atif; Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias
Virtual acoustic model for the simulation of passing vehicle noise. - In: Proceedings of the ASME International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference - 2016 / ASME International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference ; 36 (Charlotte, NC) : 2016.08.21-24. - New York, N.Y. : The American Society of Mechanical Engineers, ISBN 978-0-7918-5008-4, (2016), V01BT02A055, insges. 8 S.

Paper No. DETC2016-59872
Mahboob, Atif; Liebal, Andreas; Husung, Stephan; Weber, Christian; Krömker, Heidi
Konzept für ein kontextabhängiges VR-Modell und die Verhaltensbeschreibung in SysML am Produktbeispiel. - In: Virtuelle und erweiterte Realität / Workshop der GI-Fachgruppe VR/AR ; 13 (Bielefeld) : 2016.09.08-09. - Herzogenrath : Shaker, ISBN 978-3-8440-4718-9, (2016), S. 149-152

Pöhler, Stephan
Entwicklung einer Baukastenlösung für industrielle Maschinenlayout-Planung. - 125 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2016

Eine Sondermaschine stellt in der Regel eine individuelle Lösung für Aufgaben aus der Montage und Produktion dar. Bei der Neuentwicklung einer solchen Sondermaschine gilt es, in Absprache mit dem Kunden während der Planungs- und Angebotsphase ein geeignetes Konzept zu erarbeiten. Neben dem schriftlichen Angebot müssen die Konzepte in einer verständlichen und eindeutigen Layout-Zeichnung grafisch dargestellt werden. Aktuell werden hierzu zweidimensionale, einfache Skizzen mittels 2D-CAD-Programmen erstellt, welche die späteren Abläufe, Arbeitsräume und Dimensionen illustrieren sollen. Im Hinblick auf eine schnellere und effiziente Angebotserstellung für den Konstrukteur und Vertrieb wird eine Baukastenlösung entwickelt, welche eine dreidimensionale, anschauliche und detailreiche Visualisierung ermöglichen soll. Im ersten Schritt werden die häufigsten, in der Vergangenheit von der Firma HENKEL + ROTH GmbH umgesetzten Konzepte analysiert und kategorisiert. Daraus abgeleitete Regeln für einen Konstruktionsbaukasten bilden die Grundlage für einen umfangreichen, strukturierten Datenbestand. Die Planung und Erstellung des dreidimensionalen Maschinen-Layouts erfordert eine intuitiv zu bedienende Software, welche auch ohne fundierte CAD-Kenntnisse beherrschbar ist. Mehrere auf dem Markt verfügbare Programme werden hinsichtlich der Anforderungen zur Planung, Modellierung und Präsentation evaluiert und anhand des Beispiel-Layouts einer großen Montagelinie miteinander verglichen. Ein zusammenfassendes Ergebnis sowie ein Ausblick auf weitere Möglichkeiten wie Fabriksimulationen oder 3D-Bildverarbeitung vervollständigen die Arbeit.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/873621980poehl.txt
Husung, Stephan; Weber, Christian; Kroschel, Alexander; Krone, Karl-Heinz; Credo, Tanja; Müller, Bernd; Ackermann, Lisa
Application of vectorial tolerances in CAD-systems during the design process. - In: Tools, practice & innovation / International Design Conference ; 14 (Cavtat, Dubrovnik) : 2016.05.16-19. : . - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, University of Zagreb, (2016), S. 659-668
Weber, Christian; Husung, Stephan
Solution patterns - their role in innovation, practice and education. - In: Research & methods / International Design Conference ; 14 (Cavtat, Dubrovnik) : 2016.05.16-19. : . - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, University of Zagreb, (2016), S. 99-108
Resch, Jens
Kontextorientierte Entwicklung und Absicherung von festen Verbindungen im Produktentstehungsprozess der Automobilindustrie. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau. - 1 Online-Ressource (PDF-Datei: xv, 227 Seiten, 12.16 MB). - (Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK). - Band 27)
Technische Universität Ilmenau, Dissertation, 2016

Die Anforderungen an die Entwicklung und Absicherung von Produkten in der Automobilindustrie sind in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Während einer Absicherung werden die Ist-Eigenschaften des Produktes analysiert und mit den geforderten Soll-Eigenschaften verglichen. Neben den bekannten Herausforderungen hinsichtlich Zeit, Kosten und Qualität steigt auch der Anspruch aufgrund der hohen Varianz der angebotenen Produkte. Produkte werden aufgrund funktionaler, herstellungs- oder wartungstechnischer Belange in eine Vielzahl von Einzelteilen und Baugruppen zerlegt. Gefügt werden diese Komponenten durch diverse Verbindungsarten, welche ein ungewolltes Lösen der Einzelteile verhindern. Prinzipiell lassen sich diese festen Verbindungen in lösbare Verbindungen und nicht-lösbare Verbindungen unterteilen. Abhängig von der jeweiligen Verbindungsart wird eine Verbindung entweder mit oder ohne zusätzliche Verbindungshilfsmittel/-stoffe (z.B. Schrauben, Muttern, Kleber) gefügt. In den frühen Phasen der Produktentwicklung werden die zukünftigen Eigenschaften des Produktes definiert und dessen Merkmale ausgearbeitet. Während der Produktentstehung müssen dann alle Eigenschaften aus nachfolgenden Lebensphasen hinsichtlich ihrer Realisierbarkeit analysiert und bewertet werden. Dies geschieht beispielsweise durch Simulationen oder reale Prototypen. Mit Hilfe von digitalen Absicherungen lassen sich die Merkmale der beteiligten Systeme in den unterschiedlichen Lebensphasen mit den Merkmalen des Produktes in einem gemeinsamen Kontext analysieren. Eine Analyse der Entwicklungsprozesse eines Automobilherstellers hat ergeben, dass innerhalb des Produktentstehungsprozesses unterschiedliche Methoden zur Dokumentation und Absicherung von festen lösbaren sowie festen nicht-lösbaren Verbindungen zum Einsatz kommen. Daher wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Konzept zur Dokumentation von Verbindungen entwickelt, welches auf alle festen Verbindungen anwendbar ist. Neben der Vereinheitlichung steht auch die Dokumentation von Kontextinformationen, d.h. Informationen die sich auf unterschiedlichen Lebensphasen des Produktes beziehen, im Vordergrund. Sowohl die allgemeinen, als auch die kontextabhängigen Informationen werden dabei in Verbindungsobjekten archiviert. Diese Informationen lassen sich anschließend in digitalen Absicherungsuntersuchungen nutzen.


https://www.db-thueringen.de/receive/dbt_mods_00030154
Arvelo Valderrama, Denisha Barbara
Extrudieren von Material auf eine Kunststoffplatte mit einem Granulatextruder zur Untersuchung von Haftfestigkeit und Verzugsminimierung bei geringen Energieeintrag. - 75 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2016

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich damit, eine alternative Druckmethode (additive Fertigung) für die erste Schicht zu finden, um den Verzug zu minimieren. Dabei soll auf eine beheizte Druckplatte verzichtet werden. Die Ergebnisse werden mit der bisherigen Druckmethode verglichen. Für das Druckverfahren wird ein Extruder an einem Roboterarm bewegt. Um die Zugversuche durchführen zu können wird eine Einspannung und eine Zugprobengeometrie entwickelt und schrittweise verbessert. Die Zugversuche werden mit verschiedenen Methoden gedruckt, wie zum Beispiel mit einem Haftvermittler oder einem alternativen Wärmeeintrag. Das Ergebnis der Zugversuche liefert kein eindeutiges Verfahren. Aus diesem Grund werden die Vergleichsgeometrien mit verschiedenen Methoden gedruckt. Das Ergebnis über den Verzug dieser Vergleichsgeometrien ist, sehr unterschiedlich ausgefallen. Weshalb abschließend nur Anwendungstendenzen erläutert sind.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/867102438arvel.txt
Weber, Christian; Krömker, Heidi; Husung, Stephan; Hörold, Stephan; Mahboob, Atif; Liebal, Andreas
Benutzer- und aufgabenorientiertes virtuelles Modell für die Produktentwicklung. - In: Entwerfen Entwickeln Erleben 2016 - Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik / Entwerfen Entwickeln Erleben (EEE) (Dresden) : 2016.06.30-07.01. : Dresden, 30. Juni - 1. Juli 2016. - Dresden : TUDpress, ISBN 978-3-95908-062-0, (2016), S. 239-251

Heidtmann, Georg
Aufbau eines Regelwerks zur Sicherung der CE-Konformität automatisierter Montagevorrichtungen. - 191 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2016

Ausgehend von den Bestimmungen der EG-Maschinenrichtlinie wird in dieser wissenschaftlichen Arbeit der Aufbau eines Regelwerks, zur Sicherstellung der CE-Konformität automatisierter, Montagevorrichtungen in einem mittelständischen Unternehmen des Sondermaschinenbaues beschrieben. Es erfolgt eine systematische Analyse des betrachteten Produkts, um dessen Eigenschaften für die weiteren Betrachtungen zu konkretisieren. Basierend auf dem im Unternehmen vorhandenen Wertschöpfungsprozess, wird die Implementierung eines veränderten Produktentwicklungsprozesses beschrieben, welcher die von der Normung geforderten Teilschritte zur Absicherung der CE-Konformiät enthält. Die entwickelte Softwarelösung, als Werkzeug zur Vereinfachung der Risikobewertung und -minimierung, wird erläutert. Die Auslegung von Sicherheitskreisen sowie die entwickelten Standardlösungen werden erläutert. Der entworfene Dokumentationsprozess und dessen Integration im Produktentwicklungsprozess werden dargestellt. Es wird auf die Auswahlkriterien der zu archivierenden Dokumente und deren Ablage im entworfenen Dokumenten-Management-System eingegangen. Die eingeführten Prozesse und Werkzeuge des Regelwerks werden abschließend an einer Vorrichtung exemplarisch getestet und auf deren Wirksamkeit hin bewertet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/861894278heidt.txt
Göhler, Simon Moritz; Husung, Stephan; Howard, Thomas J.
The translation between functional requirements and design parameters for robust design. - In: Procedia CIRP. - Amsterdam [u.a.] : Elsevier, ISSN 22128271, Bd. 43 (2016), S. 106-111
http://dx.doi.org/10.1016/j.procir.2016.02.028
Schuhmann, Isabel
Kostenrechnung in der Produktentwicklung - Untersuchung und Vorschläge zur Aktualisierung der entsprechenden VDI- Richtlinien. - 107 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2016

In der vorliegenden Arbeit wurde eine Vorlage zur Aktualisierung der VDI- Richtlinien 2225 Blatt 1 "Konstruktionsmethodik - Technisch- wirtschaftlich Konstruieren - vereinfachte Kostenermittlung", die VDI- Richtlinie 2234 "Wirtschaftliche Grundlagen für den Konstrukteur" und VDI- Richtlinie 2235 "Wirtschaftliche Entscheidungen beim Konstruieren - Methoden und Hilfen" erarbeitet. Dazu mussten in einem ersten Schritt die Schwächen der Richtlinien identifiziert werden. Anschließend wurden die aktuellen Themen des Rechnungswesens kritisch betrachtet und in einen sinnvollen Kontext gebracht. Inhalt des erarbeiteten Schriftsatzes sind Grundlagen des Rechnungswesens, die Definition des Kostenbegriffes und verschiedene Kalkulationsverfahren. Da sich die Richtlinien zuerst an Konstrukteure richten mit dem Ziel der kostengünstigen Konstruktion, liegt darauf das Hauptaugenmerk. Die Darstellung der einzelnen Verfahren erfolgt möglichst realitätsnah und wird mit aussagekräftigen Beispielen unterlegt. Durch die Beschreibung einzelner Arbeitsschritte wird dir konkrete Vorgehensweise der Verfahren aufgezeigt. Die aktuellen Inhalte, die auch schon in den vorliegenden Richtlinien thematisiert wurden, wurden um neue Ansätze der Kostenermittlung und Kostensteuerung erweitert. Dazu zählen die Verfahren der Prozesskostenrechnung, des Target Costing, Benchmark Costing und Life Cycle Costing. Diese neuen Verfahren und die dazugehörige Methodik in der Anwendung wurden ausführlich beschrieben.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/858564513schuh.txt
Schmerbauch, Anja Eva Maria
Design concept for a full-scale tree-to-tree robot. - 57, 48 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2016

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zu untersuchen, ob ein Baumfällroboter in Vollgröße unter Beibehaltung von statischer und geometrischer Ähnlichkeit zu einem 1:4 skalierten Modell umgesetzt werden kann. Ist dies nicht möglich, so wird die maximale Größe ermittelt, die unter Verwendung von existierenden Materialien und Technologien machbar ist. Zu Beginn wurden alle Anforderungen und Spezifikationen für das bestehende Robotermodell und die Grundidee von größeren Roboterprototypen aufgelistet. Die Hauptbeschränkungen, welche den größten Einfluss auf die Realisierbarkeit eines größeren Roboters haben, wurden erläutert. Dieser Roboter soll direkt an einem Stamm von Montrey-Kiefern angebracht werden. Allerdings besitzen diese Bäume eine schwache Wurzelstruktur. Um eine Entwurzelung zu vermeiden, wurden anhand ihres maximalen Widerstandsbiegemoments des Baumes erste Gewichtslimits für Robotergrößen in Zusammenhang mit Stammdurchmessern berechnet. Es war möglich, den Roboter durch eine Abstraktion zu vereinfachen, aber dennoch alle relevanten Werte und Verhältnisse beizubehalten. Vorhersagen für die Veränderung signifikanter Größen und Eigenschaften unter Verwendung von dimensionslosen Kennzahlen konnten getroffen und ausgewertet werden. Konstruktive Entwurfsgesetze wurden aufgeführt, welche innerhalb des Skalierungsverfahrens ermittelt wurden. Da nur ein hydraulisches Antriebskonzept die erforderliche Leistung für größere Roboter bereitstellen kann, ist dies ausgearbeitet worden. Das Gewicht aller einzelnen und notwendigen Komponenten wurde anhand von gängigen Produkten ermittelt. Um alle möglichen Materialien für die Herstellung der Hauptteile des Roboterprototypen zu erfassen, wurde eine Materialanalyse mit der Software "Cambridge Engineering Selector" durchgeführt. Diese Materialien haben ein optimiertes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht und beinhalten die Betrachtung der Elastizitätsgrenze und des Elastizitätsmoduls. Mittels einer Gewichtshochrechnung konnte bewertet werden, inwiefern ein Baumfällroboter in Vollgröße realisierbar ist. Die maximal mögliche Größe unter Verwendung von existierenden Materialien und Technologien wurde ermittelt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/84861772Xschme.txt
Walz, Jurij
Konstruktion und Entwicklung eines Lichtsteuerungssystems auf der Basis eines innovativen und neuartigen Dimmers für LEDs. - 68 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Bachelorarbeit, 2016

Diese Bachelorarbeit wurde in Kooperation mit der AVT GmbH angefertigt. Sie diente dem Entwurf neuer Lichtsteuerungsgeräte für LED-Lampen. Diese fügen sich mit bereits entwickelten Steuerungsgeräten zu einem Gesamtsteuerungssystem. Zu Beginn wurden bestehende Prototypen analysiert und anhand durchgeführter thermischer Untersuchungen neue Realisationskonzepte vorgestellt. Als Ergebnis entstanden ein innovativer Unterputz-Dimmer mit Schaltervariationen, ein Hutschienen-Dimmer und eine LED-Lampe zum Einsatz in EMV-Labor oder im Fotostudio. Ein großer Vorteil der neu entwickelten Dimmer liegt im störungsfreien Dimmvorgang und einer stufenlosen Lichtregulation im gesamten Beleuchtungsbereich.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/847918904walz.txt
Lacina, Anne
Entwicklung eines Tragentisches zur Aufnahme und Fixierung von Roll-In-Tragen. - 88, 50 Seiten
Technische Universität Ilmenau, Masterarbeit, 2016

In der vorliegenden Masterarbeit wird der konstruktive Entwicklungsprozess eines Tragentisches zur Aufnahme und Fixierung von Roll-In-Tragen, wie er im Rettungsdienstbereich Verwendung findet, beschrieben. Die Hauptaufgaben der Vorrichtung bestehen dabei in der Umsetzung der Be- und Entladung von Roll-In-Tragen, auf welchen Patienten befördert werden, sowie in der Gewährleistung der Transportsicherung der Roll-In-Tragen innerhalb des Krankenkraftwagens. Die Ausarbeitung orientiert sich zum einen an den Normen aus dem Rettungsdienstwesen DIN EN 1789 und DIN EN 1865 und zum anderen an den entwicklungsrelevanten VDI-Richtlinien 2220 und 2221. Die rettungsdienstlichen Normen bilden dabei der Grundlage für die Einführung in die Thematik und dienen der Konkretisierung des zu entwickelnden Tragentisches. Anhand der durchgeführten Patent- und Literaturrecherche erfolgen die Ableitung des aktuellen Standes der Technik sowie die Analyse vorhandener Lösungsansätze.Unter anderem umfasst die im Anschluss durchgeführte systematische Entwicklung ein Verfahrensprinzip, eine Funktionsstruktur, verschiedene Lösungsprinzipe, mehrere Technische Prinzipe und ein konkretisiertes Technisches Prinzip. Letzteres dient im Besonderen der Erarbeitung des Gestaltentwurfs des Tragentisches. Die Ergebnisse der Entwicklung werden in Form von technischen Unterlagen zusammengefasst. Abschließend gibt die Auswertung einen Überblick über die Arbeitsergebnisse sowie zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Tragentisches.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/846721643lacin.txt
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Fauroux, Jean-Christophe
Web-based maintenance and enhancement of the IFToMM dictionary and its use for the information retrieval in DMG-Lib. - In: Proceedings of the 14th IFToMM World Congress : October 25-30, 2015, Taipei, Taiwan. - Taipei / International Federation for the Promotion of Mechanism and Machine Science World Congress ; 14 (Taipei) : 2015.10.25-30., ISBN 978-986-04-6098-8, (2015), insges. 7 S.

Over the years the IFToMM dictionary has been grown up to a comprehensive digital resource which can be used as dictionary, thesaurus, taxonomy as well as glossary in several languages in parallel. Regarding today's needs of information retrieval in digital libraries it makes sense to see the IFToMM-terminology dataset as an expandable semantic network which can be used to solve different retrieval problems in digital libraries providing content on mechanisms and machine science and to support the understanding of foreign language information in this field. The article presents the DMG-Lib as such a digital library and shows, how the content of the IFToMM dictionary can be used to improve the retrieval process. Furthermore the implementation of applications is discussed, e.g. how the IFToMM dictionary content can be extended and how the maintenance process of the IFToMM dictionary can be supported by online tools.


http://dx.doi.org/10.6567/IFToMM.14TH.WC.OS15.001
Kletzin, Ulf; Theska, René; Weber, Christian; Meissner, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen; Schilling, Manfred; Höhne, Günter; Chilian, Gunhild
Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK). - In: Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte : . - Jena : Vopelius, ISSN 21986746, Bd. 18 (2015), S. 53-133
Weber, Christian; Theska, René; Sinzinger, Stefan
Die Entwicklung der Fakultät von 1955 bis 2015. - In: Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte : . - Jena : Vopelius, ISSN 21986746, Bd. 18 (2015), S. 11-34
Husung, Stephan; Weber, Christian; Ackermann, Lisa; Credo, Tanja; Krone, Karl-Heinz; Kroschel, Alexander; Müller, Bernd; Geis, Annika
Vektorielles Modell zur Analyse geometrischer Toleranzen für geschlossene Toleranzketten. - In: Summer School Toleranzmanagement / Summer School Toleranzmanagement ; 2 (Erlangen) : 2015.09.. - Stamsried : Vögel, ISBN 978-3-89650-410-4, (2015), S. 100-105

Förster, David
Entwicklung und Verifikation der Konzepttauglichkeit einer Mitfahrplattform für eine wandlungsfähige und flexible Montage. - 60 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung und Verifikation der Konzepttauglichkeit einer Mitfahrplattform für eine wandlungsfähige und flexible Montage in den Werken der Daimler AG. Dabei soll ermittelt werden, ob durch die Anwendung der Entwicklungsmethodik Axiomatic Design Vorteile im Vergleich zu der herkömmlichen Methodik nach Pahl/Beitz für den Entwicklungsprozess von Anlagen im generellen und wandelbaren Anlagen im speziellen entstehen. Zu Beginn der Arbeit werden die Charakteristika von Axiomatic Design und der Entwicklungsmethodik nach Pahl/Beitz herausgearbeitet und die Elemente der Methoden erklärt. Zudem wird der Begriff Wandelbarkeit erläutert, und mittels der Wandlungstreiber und Wandlungsbefähiger genauer definiert. Im Hauptteil werden die Methoden zunächst zur Anforderungsanalyse und Strukturierung angewendet. Anschließend wird ein Prototyp, nach den durch die Entwicklungsmethodiken ermittelten Lösungen, konzipiert. Abschließend wird der Entwicklungsprozess betrachtet und die daraus gesammelten Erkenntnisse über die Anwendung der Entwicklungsmethoden zusammengefasst und in einem Fazit diskutiert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/838095895foers.txt
Müller, Bernd
Entwicklung eines ganzheitlichen Konzepts für das Pulver- und Teilehandling an einer Laser-Metal-Fusion Anlage. - 130 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2015

In dieser Arbeit wird die Konzeption des Pulver- und Teilehandlings an einer Laser-Metal-Fusion-Anlage dargestellt. Dazu werden die zugrundeliegende Maschine und die notwendigen technischen Randbedingungen beschrieben. Anschließend werden die Prozessschritte, die im Umfeld der Anlage auftreten, beschrieben und systematisiert, um sie in Stationen aufzuteilen. Diese Stationen sollen Metallpulver und das fertige Bauteil trennen und das Pulver aufbereiten. Für diese Stationen werden Funktionsanalysen durchgeführt und für die Funktionen Lösungen entwickelt und bewertet. Die Lösungen für die Stationen werden dann zu einem modularen System verknüpft. Anschließend werden das modulare Konzept bewertet und Lücken im Konzept aufgezeigt. Um diese Lücken zu schließen werden ergänzende Konzepte entwickelt, die auf bereits vorhandenen Komponenten aufbauen oder Anforderungen und Lösungen für neue Komponenten definieren. Als nächstes müssen die Konzepte in Prototypen umgesetzt und erprobt werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/835715817muell.txt
Husung, Stephan; Siegel, Antje; Weber, Christian; Müller, Bernd; Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias
Audio-visuelle Simulation der Fahrzeugvorbeifahrt unter Nutzung von VR und Prüfstandsmessungen. - In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 12 (Paderborn) : 2015.04.23-24. - Paderborn : Gieselmann, ISBN 978-3-942647-61-8, (2015), S. 21-32

Nelle, Martin
Erarbeitung eines Konzepts zur automatisierten Verdrehung eines variablen Produktspektrums innerhalb einer definierten Prozesskette. - 90 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

In dieser Bachelorarbeit wird auf der Grundlage des konstruktiven Entwicklungsprozesses nach VDI 2221 ein Konzept zur automatisierten Torsion eines variablen Produktspektrums erstellt. Nach der Analyse der Werkstücke und ihrer spezifischen Eigenschaften werden sowohl die elastischen und plastischen Winkel untersucht, als auch die Momente und Kräfte zur Verdrehung und Auslegung einer Gesamtanlage berechnet. Anschließend erfolgt das Erstellen von mehreren technischen Prinzipien einer Gesamtanlage und Bewerten nach technischen und ökonomischen Kriterien. Das daraus hervorgegangene Prinzip wurde zu einem konstruktiven Entwurf umgesetzt, aus welchem sich benötigte Elemente und das Abmaß der Anlage ableiten lassen. Auf Grund der Kosten und des Aufwands der Herstellung erfolgte eine Eingrenzung des Automatisierungsgrades der Maschine.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/83300154Xnelle.txt
Barnikol-Oettler, Sebastian
Entwicklung einer Umreifungsmaschine für Langgüter. - 246 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Abhängig von der Anlagenplanung werden Langgüter, wie Profile oder Rohre, bei der Produktion häufig in Querlauf, also senkrecht zu ihrer längsten Ausdehnungsrichtung, gefördert. Sollen diese nun mittels Umreifung gebündelt werden, kann keine herkömmliche Umreifungsmaschine mit geschlossenem Bandführungsrahmen eingesetzt werden. Mit dieser Arbeit soll eine Maschine entwickelt werden, die Langgüter im Querlauf umreifen kann und deren Verfügbarkeit über die bestehender Lösungen hinausgeht. Aufbauend auf einer Markt- und Patentanalyse werden Schwachstellen der existierenden Lösungen hinsichtlich deren Verfügbarkeit aufgezeigt und Anforderungen an die zu entwickelnde Maschine abgeleitet. Es werden verschiedene mögliche Konzepte für die Form, Teilung und Bewegung der Bandführung systematisch hergeleitet und mittels Bewertung eine favorisierte Lösung gewählt. Für die notwendigen Funktionselemente werden Umsetzungsvorschläge in einer Kombinationstabelle gesammelt und aus dieser mehrere Technische Prinzipe abgeleitet, von denen ein bevorzugtes weiterentwickelt wird. Zu diesem werden relevante Berechnungen durchgeführt und schlussendlich eine vollständige Konstruktion erstellt. Für diese wird eine Abschätzung der technischen Verfügbarkeit durchgeführt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/832908592barni.txt
Weber, Christian; Husung, Stephan; Cascini, Gaetano; Cantamessa, Marco; Marjanovic, Dorian; Bordegoni, Monica; Venkataraman, Srinivasan; Montagna, Francesca; Graziosi, Serena; Rotini, Federico
Design for life : the 20th International Conference on Engineering Design (ICED 15) ; 27th - 30th July 2015, Politecnico di Milano, Italy. - Glasgow : Design Society. - (DS. - 80)
Tagungsort auch in der Sprachvariante "Milan" angegeben
Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias; Weber, Christian; Siegel, Antje; Husung, Stephan
Determination of acoustic contributions of car components to the far field using transfer functions. - In: 15. Internationales Stuttgarter Symposium : Automobil- und Motorentechnik. - Wiesbaden : Springer Vieweg / Internationales Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik ; 15 (Stuttgart) : 2015.03.17-18., ISBN 978-3-658-08844-6, 2015, S. 1323-1334 [i.e. S. 525-536]

Beitr. auf S. 525-536
http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-08844-6
Schmidt, Leander
Entwicklung, Herstellung und Erprobung eines Mehrkomponenten-Extrudersystems und dessen Integration in ein bestehendes dreiachsgesteuertes Fräszentrum für die additive Fertigung unter der Verwendung von granuliertem Kunststoff. - 209 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Die additive Fertigung nimmt in den letzten Jahren stark an Bedeutung zu. Ein Grund dafür ist die direkte Herstellung von Bauteilen aus Konstruktionsdaten, ohne die Verwendung von speziellen Werkzeugen. Der Wegfall von wichtigen Schlüsselpatenten führte zu maßgeblichen verfahrenstechnischen Verbesserungen. So können heute Bauteilqualitäten von großer industrieller Bedeutung erzeugt werden. Die gegenwärtige Marktentwicklung spaltet sich in zwei Entwicklungstendenzen auf: - industrieller Einsatzbereich; - Bereich der Privatverbraucher. Die Verfahrensart des FDM 3D-Drucks ist zunehmend relevant. Deshalb soll diese Bachelorarbeit hauptsächlich den FDM 3D-Druck thematisieren. Die derzeitige FDM-Anwendung erfordert einen Einsatz von speziellen Produktionsmaterialien. Dabei werden Kunststoffe in Strangform (sogenannte Filamente) verarbeitet. Diese sind aufgrund von hohen Materialkosten und nicht geltender branchenüblicher Standards für die industrielle Verwendung ungeeignet. Ebenfalls sind Restriktionen bezüglich verfügbarer Arbeitsbauräume vorhanden. Einkomponentenextruder finden derzeitigen Einsatz, die eine gleichzeitige Verwendung von mehreren Materialien ausschließen. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde ein Mehrkomponenten-Extrudersystem zur Verwendung von granulierten Kunststoffen entwickelt. Dabei erfolgte eine massestrombasierte Extruderschneckenauslegung. Es wurde sowohl der heutige technische Stand des FDM 3D-Drucks, als auch der gegenwärtige Standard der Extrusionstechnik analysiert und wiedergegeben. Das Extrudersystem wurde in ein bestehendes dreiachsgesteuertes Fräszentrum integriert, was einen industrietauglichen Bauraum aufwies. Weiterhin wurde die Funktionalität mittels erfolgter Materialversuche sowohl mit Mikrokunststoffgranulaten als auch mit standardisiertem Kunststoffspritzgußgranulaten geprüft. Die Untersuchungsergebnisse brachten Aufschluss über die Verwendbarkeit von getesteten Materialien.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/826582478schmi.txt
Liebergesell, Tobias
Systematische Überarbeitung eines mobilen Roboters für potentielle Anwendungsfelder. - 95 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Die Fa. HENKEL+ROTH GmbH bietet mit dem mobilen Roboter "MR 2.0" eine innovative Lösung zur flexiblen Automatisierung von Produktionsprozessen. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus einem fahrerlosen Transportsystem und einem Standard-Industrieroboter. Dieser modular aufgebaute Roboter navigiert ohne mechanische oder elektronische Schienensysteme. Eine integrierte Leistungsversorgung ermöglicht einen kabellosen Betrieb. Dies erhöht den Aufgabenbereich des Roboters immens. Mehrere Messeauftritte machten deutlich, dass das Interesse an einer flexiblen Robotik-Applikation groß ist und stetig wächst. Dies ist Motivation zur Fortführung der Entwicklung, welche in dieser Abschlussarbeit vorangetrieben werden soll. Im Zuge dieser Arbeit soll ermittelt werden, wo die Interessen potentieller Kunden liegen und welche Fähigkeiten dem mobilen Roboter und dessen Peripherie verliehen werden müssen, um den Anforderungen der Interessenten gerecht zu werden. Im Anschluss werden diese Erkenntnisse in den Entwicklungs- und Konstruktionsprozess einer neuen mobilen Transportplattform einfließen. Gegenstand des ersten Teils dieser Arbeit wird eine Online-Befragung sein. Dabei wird aus Firmenkontakten vergangener Anfragen und Messeausstellungen ein Teilnehmerpool zusammengestellt. Nach Beendigung der Umfrage werden die Ergebnisse analysiert und anschaulich dokumentiert. Ausgehend von dieser Basis werden im zweiten Teil der Arbeit Anforderungen für die Neuentwicklung einer Transportplattform erarbeitet und anschließend konstruktiv umgesetzt. Da je nach Kundenwunsch unterschiedlichste Anforderungen existieren können, soll ein universeller Lösungsansatz entwickelt werden, der es ermöglicht mobile Plattformen verschiedener Größe und Ausstattung anhand eines Basissystems ohne übermäßigen Aufwand herzustellen. Ziel ist es somit ein universelles und kundenorientiertes Produktportfolio anbieten zu können. Aufgrund des beschränkten zeitlichen Rahmens dieser Abschlussarbeit kann keine vollständige Konstruktion des Gesamtsystems inklusive seiner Peripherie erfolgen. Deshalb wird als Abschluss der Arbeit ein Ausblick über noch fehlende und fortzuführende Arbeiten gegeben, welcher zugleich als Verknüpfung für die zukünftige Entwicklung dienen soll.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/826329470liebe.txt
Geis, Annika; Oberänder, Axel; Weber, Christian; Adam, Johannes
Use of vectorial tolerances for direct representation and analysis in CAD-systems. - In: Procedia CIRP. - Amsterdam [u.a.] : Elsevier, ISSN 22128271, Bd. 27 (2015), S. 230-240
http://dx.doi.org/10.1016/j.procir.2015.04.071
Mock, Sebastian
Entwicklung eines Konzeptes für die Integration von Elektro- und Hybridantrieben in eine Fahrsimulationssoftware. - 53 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Diese Bachelor-Arbeit befasst sich mit der Integration von Fahrzeugen mit Elektro- und Hybridantrieben in die Fahrsimulationssoftware OpenDS, um später eine Untersuchung der Lärmbelästigung durch solche Fahrzeuge vornehmen zu können. Ausgehend von einer Analyse der Funktionsweise dieser Antriebe werden Parameter, die zur Darstellung der Antriebe in der Software geeignet sind, spezifiziert. Anhand einer Untersuchung des bestehenden Ablaufs der Simulation von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor und der herausgearbeiteten Parameter werden eigene Konzepte zur Simulation der neuartigen Antriebe entwickelt. Schließlich werden diese Konzepte durch Programmierung in der Sprache Java in den Fahrsimulator integriert und deren Funktion getestet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/823900452mock.txt
Schmitz, Eva Maria
Entwicklung eines Gebläsekonzeptes für die Mähdrescherreinigung nach dem Baukastenprinzip. - 158 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2015

Im Rahmen der Bachelorarbeit wird ein Gebläsekonzept für die Mähdrescherreinigung entwickelt, welches über Modularisierungsprinzipien in allen Mähdrescher-Baureihen eingesetzt werden kann. Die Modularisierung von Maschinen und Produktion ist aufgrund der schnellen Marktveränderungen und der individuellen Kundenwünsche erforderlich. Auch die Einsparung von Kosten hat dabei eine große Bedeutung. Zunächst wird im Rahmen der Modularisierung getestet, ob eine andere Gebläsebauart als die der Serienmaschinen Verwendung finden kann. Der Beschreibung des Aufbaus und der Funktion eines Mähdreschers folgt eine Ist-Stand Analyse der Technik. Auf dieser Basis werden Anforderungen und Kriterien zur systematischen Auswahl eines Gebläse-Prinzips aufgestellt. Folgend wird die Integration der Bauarten in das bestehende Maschinenkonzept überprüft. In Form eines Paarvergleichs erfolgt die Auswahl einer geeigneten Gebläsebauart, welche im Hinblick auf Funktion und Kosten optimiert wird. Daran anschließend werden auf der Grundlage definierter Anforderungen an das neue Konzept Lösungsvarianten für die verschiedenen Schnittstellen im Gebläse entwickelt und dargestellt. Aus einer Bewertung geht ein optimales Gebläsekonzept hervor, welches in CATIA V5 konzeptionell ausgearbeitet wird.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/822870045schmi.txt
Döring, Ulf; Brandt-Salloum, Christiane; Henkel, Veit; Brix, Torsten
Animation of historical patents. - In: New trends in mechanism and machine science / EUCOMES ; 5 (Guimarães) : 2014.09.16-19. : from fundamentals to industrial applications. - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-09410-6, (2015), S. 913-920

Husung, Stephan; Siegel, Antje; Weber, Christian
Acoustical investigations in virtual environments for a car passing application. - In: Proceedings of the ASME International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference - 2014 / ASME International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference ; 34 (Buffalo, NY) : 2014.08.17-20. : presented at ASME 2014 International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference; August 17 - 20, 2014, Buffalo, New York, USA. - New York, NY : ASME, ISBN 978-0-7918-4629-2, 2014, Paper No. DETC2014-34936, insges. 9 S.

Prädel, Jörn
Toleranzuntersuchungen an Planetenradsätzen. - 93 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

Für ein konkretes Planetenradgetriebe wird der Planetenträger hinsichtlich der Vermeidung von Eingriffsstörungen in der Verzahnung und einem Erhalt der Tragfähigkeit der Verzahnung toleriert. Dazu werden alle relevanten Abweichungen der Verzahnung und der Peripherie zusammengetragen und deren Auswirkungen erschlossen. Es handelt sich dabei um einen einfachen Planetenradsatz - bestehend aus Sonnenrad, Hohlrad und drei bzw. vier Planetenrädern - mit Schrägverzahnung. Weiterhin werden mögliche Bezugssysteme für den Planetenträger vorgestellt und Toleranzverknüpfungen für die funktionskritischen Schließtoleranzen gebildet. Die funktionskritischen Kenngrößen sind dabei Achsabstand, Planetenteilung, Neigung und Schränkung. Voruntersuchungen zur Verzahnungsqualität klären deren Einfluss auf die Toleranzgrenzen, weil die Toleranzsynthese für den Planetenträger eine fertig ausgelegte Verzahnung voraussetzt. Im Umfang der Synthese werden auch FE-Untersuchungen zu Verformungen im Planetenradsatz unter verschiedenen Randbedingungen durchgeführt. Statisch bestimmte und überbestimmte Systeme mit unterschiedlichem Belastungsausgleich werden hierbei analysiert. Ebenso werden FE-Untersuchungen von Planetenträgerkonstruktionen zur Ermittlung der Verformung unter Last getätigt. Im Rahmen der Arbeit werden zudem tendenzielle Auswirkungen von Abweichungen der funktionskritischen Kenngrößen auf das Geräuschverhalten eines Planetengetriebes und Einflüsse möglicher Korrekturen dargestellt. Abschließend werden Konstruktionsrichtlinien abgeleitet, die Vorteile bei der Tolerierung und für das Betriebsverhalten eines Planetenradgetriebes ergeben.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/813201373praed.txt
Husung, Stephan; Oberänder, Axel; Geis, Annika; Weber, Christian
Untersuchungen von Toleranzketten im parametrischen 3D CAD-System. - In: Entwerfen Entwickeln Erleben 2014 : Beiträge zur virtuellen Produktentwicklung und Konstruktionstechnik, Dresden, 26. - 27. Juni 2014. - Dresden : TUDpress / Entwerfen Entwickeln Erleben (EEE) (Dresden) : 2014.06.26-27., ISBN 978-3-944331-67-6, (2014)

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-144963
Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias; Weber, Christian; Siegel, Antje; Husung, Stefan
Determination of the near-field-acoustics of primary vehicle sound sources in relation to indoor pass-by noise testing for the verification of a virtual acoustic vehicle model. - In: Shaping the future by engineering : 58th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, 8 - 12 September 2014 ; proceedings. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Ilmenau Scientific Colloquium. Technische Universität Ilmenau ; 58 (Ilmenau) : 2014.09.08-12., (2014), insges. 7 S.
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014iwk-070:2
Siegel, Antje; Husung, Stefan; Weber, Christian; Albers, Albert; Landes, David; Behrendt, Matthias
Simulation of acoustical properties of technical systems using a network-based sound-server. - In: Shaping the future by engineering : 58th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, 8 - 12 September 2014 ; proceedings. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Ilmenau Scientific Colloquium. Technische Universität Ilmenau ; 58 (Ilmenau) : 2014.09.08-12., (2014), insges. 7 S.
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014iwk-067:8
Hierling, Robert
Entwicklung eines Variantenprogramms zur Teilautomatisierung von Entwicklungsprozesssen für Stanzwerkzeuge an Gummiprofilen im Automobilbau. - 68 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

In der vorliegenden Masterarbeit wird die Konstruktion von ausgewählten Werkzeugen, die durch Messer- und Scherschneiden biegeschlaffe Gummiprofile für die Türabdichtung beim Automobilbau konfektionieren, teilautomatisiert. Für die Konfektionierung mit diesen Werkzeugen durchlaufen vorabgelängte Gummiprofile eine modular aufgebaute, automatische Bearbeitungsanlage. Zu Beginn der Arbeit entstehen anhand des Produktlebenszyklus Anforderungen an die Aufgabe. In einem nächsten Schritt werden bereits bekannte Schnittbearbeitungen an diesen Profilen analysiert und kategorisiert. Aus diesen Kategorien entstehen nach Auswahl von Bearbeitungen für die Teilautomation verschiedene Konstruktionen für Vorlagewerkzeuge nach einem erstellten Lösungsmuster. Ebenfalls wird der Materialkennwert für die notwendige Schneidkraft bei linearem Materialverhalten dieser Gummiprofile ermittelt. Abschließend wird anhand der Anforderungen, gesammelten Informationen und Festlegungen ein Variantenprogramm mit der Software Visual Basic im CAD-System Autodesk Inventor 2011 erstellt. Die Ergebnisse der Masterarbeit zeigen eine Kosten- und Zeitersparnis durch die Teilautomatisierung und Standardisierung bei der Konstruktion auf. Als weiteres Ergebnis sind Richtlinien und Regeln entstanden, die bei dem Umgang mit diesen Gummiprofilen bei der Erstellung von Werkzeugen für die Konfektionierung zu beachten sind.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/809003961hierl.txt
Siegel, Antje; Weber, Christian; Husung, Stephan; Landes, David; Albers, Albert; Behrendt, Matthias
Entwicklung eines Werkzeugs zur Visualisierung der Fahrzeugvorbeifahrt. - In: Digitales Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme / IFF-Wissenschaftstage ; 17 (Magdeburg) : 2014.06.24-26. : 17. IFF-Wissenschaftstage, 24. - 26. Juni 2014 ; Tagungsband. - Magdeburg, (2014), S. 179-186

Bei der Entwicklung industrieller Produkte ist es erforderlich, unterschiedlichsten regulatorischen Anforderungen zu genügen. So wird z.B. das von Straßenfahrzeugen abgestrahlte Geräusch anhand eines Messverfahrens nach der DIN ISO 362 - die sogenannte Vorbeifahrtmessung - bestimmt und ist Voraussetzung für die Homologation neuer Fahrzeuge. Die Messungen finden dabei auf einer fest definierten Teststrecke in freier Umgebung statt. Dies bringt mehrere Nachteile mit sich, wie den Einfluss der Witterungsbedingungen oder den aufwendigen Transport und die Verkleidung von nicht veröffentlichten Prototypen. Ein erster Schritt dieses Verfahren zu verbessern und dadurch hohe Kosten zu sparen ist die Messung unter kontrollierten Bedingungen auf Prüfständen in Freifeld oder Halbfreifeldräumen. Da dies nach wie vor einen hohen Aufwand darstellt und Unschärfen bedingt, wird ständig nach neuen Werkzeugen gesucht, die es ermöglichen, den Produktentwicklungsprozess noch effizienter, ökonomischer und auch ökologischer zu gestalten. Virtual Engineering kann als ebensolch ein Werkzeug angesehen werden. Ziel der aktuellen Untersuchungen ist es, die oben genannten Mes-sungen in eine virtuelle Umgebung zu übertragen. Dazu wird ein virtuelles akustisches Modell verwendet, welches den Betriebszustand und die Schallentstehungskette bis zur Auralisierung nachbildet. Die notwendigen Prüfstandsmessungen werden vom Forschungspartner IPEK - Institut für Produkt-entwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auf dem Akustikrollenprüfstand unter Halbfreifeldbedingungen durchgeführt. Das virtuelle akustische Modell kann interaktiv im audiovisuellen VR-System am Kompetenzzentrum Virtual Reality des Forschungspartners Technische Universität Ilmenau auralisiert und visualisiert werden. Die Grundlage für die akustische Modellierung bilden digitale Filter, mit denen der Höreindruck entlang einer virtuellen Teststrecke abgebildet werden kann. Die Faltung wird in einem speziellen Sound-Server durchgeführt. Je Quelle werden in Abhängigkeit vom Schallübertragungspfad mehrere Faltungen in Echtzeit durchgeführt. Die Ausgangsinformationen lassen sich direkt über das Wellenfeldsynthese-System auralisieren. Das virtuelle akustische Modell wird in weiteren Messreihen, zur exakten Quantifizierung des Schallbeitrags einzelner Geräuschquellen am Fahrzeug, abgeglichen und optimiert. Somit wird ein Prozess geschaffen, der es ermöglicht frühzeitig im Entwicklungsprozess zu überprüfen, ob das Fahrzeug den erforderlichen akustischen Anforderungen entsprechen würde.


Geis, Annika; Husung, Stephan; Weber, Christian; Füßl, Roland; Manske, Eberhard
Vectorial tolerances for the uncertainty analysis of precision measurement devices. - In: Shaping the future by engineering : 58th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, 8 - 12 September 2014 ; proceedings. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Ilmenau Scientific Colloquium. Technische Universität Ilmenau ; 58 (Ilmenau) : 2014.09.08-12., (2014), insges. 11 S.
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014iwk-034:2
Bernhardt, Christian
Systematische Entwicklung eines Kraftmesssystems für die Lorentzkraft-Anemometrie an der offenen Gießrinne. - 118 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

Diese Masterarbeit befasst sich mit der systematischen Entwicklung eines Kraftmesssystems für die Lorentzkraft-Anemometrie an der offenen Gießrinne. Ausgangspunkt ist die strukturierte Analyse möglicher Kraftmessprinzipe unter Beachtung der gegebenen Rahmenbedingungen. Nach dem Präzisieren der Aufgabenstellung folgt die Konzeption des Labormessgerätes inklusive Magnetsystemaufnahme, Messsystem und Führung unter Beachtung der Werkstoffauswahl. Aufbauend aus den gefundenen Lösungen wird ein konkretisiertes Technisches Prinzip erstellt. Dieses dient als Grundlage für konstruktive Umsetzung des Lofometers. Die Ergebnisse dieses Prozesses werden abschließend anhand des 3D-CAD-Modells erläutert. Schlagwörter: Lofometer, Lorentzkraft-Anemometrie, offene Strömung, offene Gießrinne


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/803499299bernh.txt
Ponomarev, Artjom
Entwicklung eines Moduls zur automatischen Zuführung und Montage von Schrauben aus Schüttgut in Kunststoff-Gehäuse. - 79 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

In der vorliegenden Bachelorarbeit wird eine Automationsanlage zur Bestückung von Kleinverteilerkästen für die Elektroinstallation mit Schrauben aus Kunststoff systematisch entwickelt und anschließend mit einer CAD Software konstruiert. Zuerst werden die unterschiedlichen Baugrößen der Gehäuse analysiert und daraus eine Systematik des Lochmusters der zu bestückenden Bohrungen abgeleitet. Nach dem Aufzeigen der Anforderungen an die Maschine in einer Anforderungsliste, wird die Anlage in einzelne Baugruppen unterteilt und eine Funktionsstruktur erstellt. Anschließend werden in einer Kombinationstabelle verschiedene Lösungen des mechanischen Aufbaus der Baugruppen anhand von technischen Prinzipen erarbeitet. Aus diesen werden drei Gesamtprinzipe erstellt und in einer Bewertungstabelle miteinander verglichen. Das am besten geeignete Prinzip wird weiter präzisiert bis es eine geeignete Grundlage für die Konstruktion darstellt. Schließlich wird die Konstruktion der Anlage, welche unter Beachtung von fertigungstechnischen Möglichkeiten des betreuenden Betriebs erfolgt, dokumentiert und vorgestellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/799264180ponom.txt
Husung, Stephan; Weber, Christian; Geis, Annika; Oberänder, Axel
Analyse offener und geschlossener Toleranzketten im parametrischen 3D-CAD-System. - In: Design for X / DfX-Symposium ; 25 (Bamberg) : 2014.10.01-02. : Beiträge zum 25. DfX-Symposium, Oktober 2014. - Hamburg : TuTech Verl., ISBN 978-3-941492-79-0, (2014), S. 157-168

Holle, Wolfgang; Husung, Stephan
MTM im CAD-System - Produktbewertung nach Zeit und Kosten. - In: Betriebspraxis & ArbeitsforschungBetriebspraxis & Arbeitsforschung : Zeitschrift für angewandte Arbeitswissenschaft. - Bergisch Gladbach : Heider : Zeitschrift für angewandte Arbeitswissenschaft. - Heidelberg : Haefner-Verl. GmbH, ISSN 21916268, Bd. 221 (2014), S. 36-41
Husung, Stephan; Oberänder, Axel; Weber, Christian; Geis, Annika
Use of vectorial tolerances in CAD during the design process. - In: Design 2014 / International Design Conference ; 13 (Dubrovnik) : 2014.05.19-22. : . - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, (2014), S. 1083-1091
Marjanovi´c, Dorian
Design 2014 : proceedings of the 13th International Design Conference, May 19-22, 2014, Dubrovnik - Croatia. - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture. - (DS. - 77)
Hoffmann, Christoph
Entwicklung und Konkretisierung eines Konzeptes zur Vermeidung ungewollter Nickbewegungen im Landeflug eines Hubschraubers. - 122 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

In dieser Arbeit werden mehrere Lösungen für die ungewollte Nickbewegung von Hubschraubern während der Landung vorgestellt. Viele Hubschrauber neigen sich während der Landung nach hinten und schränken die Sicht des Piloten ein. Um dem Leser das benötigte Hintergrundwissen zu vermitteln, werden zunächst die Grundlagen der Hubschraubersteuerung erläutert. Die Höhenflosse wird als Ursache der ungewollten Nickbewegung ermittelt. Mehrere Lösungskonzepte werden auf ihre Vor- und Nachteile untersucht. Eine verstellbare Höhenflosse erweist sich als beste Lösung und wird genauer betrachtet. Für die Verstellung der Höhenflosse werden zwei technische Prinzipen aufgeführt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/792801563hoffm.txt
Schulze, Paul
Systematisierung der gießtechnischen Fertigungsvorbereitung am Beispiel des Motorblocks eines Wartburgmotors. - 92 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

Diese Arbeit stellt einen Leitfaden für den Prozess der Fertigungsvorbereitung eines Gussteiles dar. Dabei wird die methodische Vorgehensweise zur Realisierung eines Gussmodells in Abhängigkeit der erforderlichen technologischen Schritte systematisch dargestellt und abschließend am konkreten Beispiel eines Wartburg 353 WR Motorbockes veranschaulicht. Im Jahr 2012 entschließt sich eine Gruppe von Rennsportexperten, darunter auch der Initiator und Rennfahrer Thomas Becken an der TU Ilmenau, ein Projekt ins Leben zu rufen, welches den Rennfahrern ermöglichen soll, mit einem Wartburg 353 WR in der historischen Gruppe B antreten zu können. Um in dieser Rennklasse mitfahren zu können, muss der Zustand des Fahrzeuges die damaligen Vorschriften des FIA-Reglements erfüllen. Diese betreffen nicht nur das äußere Erscheinungsbild des Wartburg 353, sondern auch die technischen Leistungsmerkmale. Da dieser Typ des Rallyewagens nicht vom Fließband kam, stellt es sich in der heutigen modernen Zeit als extrem schwer heraus, noch originale 3-Zylinder Motoren auf dem Markt aufzutreiben. Aus dieser Problemstellung heraus wurde das Projekt Wartburg 353 Motor an der TU Ilmenau ins Leben gerufen. Die Grundlage für das Erstellen von Modell-, Kern- und Einlegeteilen für dieses Projekt, ist der CAD-Datensatz von Herrn Stephan Wolfgramm und Herrn Christian Janda. Die beiden Masterstudierenden hatten es sich in ihrer Projektseminar-Arbeit zur Aufgabe gemacht, die Originalzeichnungen des Zylinderblockes der Wartburg Rallyeausführung aus dem Archiv des ehemaligen AWE (Automobilwerk Eisenach) zu digitalisieren. Dabei erstellten sie eine 3D-Konstruktion durch den Einsatz moderner CAD Software. Mit Unterstützung dieser 3D-Konstruktion des Motorblockes sollte nun unter Bezug auf den aktuellen Stand der Technik die Fertigungsvorbereitung analysiert und systematisiert werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/792588282schul.txt
Pöhler, Stephan
Sicherheitstechnik für mobile Roboter. - 76 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

Der mobile Roboter "MR2.0" der Firma HENKEL+ROTH GmbH aus Ilmenau stellt eine flexible Alternative zu einem ortsfest installierten Standard-Industrieroboter dar. Vielmehr erweitert er diesen um ein autonomes Transportsystem und erhöht so dessen Reichweite und Aufgabenbereich. Ungebunden von Schienen oder Leitsystemen lässt er sich auch nachträglich einfach in bestehende Produktionsabläufe integrieren. In der mittlerweile zweiten Generation durchläuft der "mobile robot" weiterhin einen stetigen Entwicklungsprozess, um dessen Fähigkeiten weiter auszubauen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Sicherheitskonzept des mobilen Roboters. Mit dem Einsatz eines mobilen Roboters in Umgebungen, die nicht speziell für dessen Einsatz gestaltet wurden, müssen technische Maßnahmen ergriffen werden, um den Arbeitsschutz und die Sicherheit für die Mitarbeiter weiterhin zu gewährleisten. Zunächst sollen die allgemeinen Anforderungen an einen mobilen Roboter hinsichtlich der benötigten Sicherheitsmaßnahmen analysiert werden. Darauf aufbauend werden grundsätzliche Voraussetzungen für den Arbeitsschutz definiert, worauf hin die Sensoren und Peripherie vorgestellt und hinsichtlich der Konfiguration beschrieben werden. Für den Messeauftritt zur AUTOMATICA 2014 in München wurde der bestehende Ablauf um einen Handarbeitsplatz ergänzt. Die zuvor erarbeiteten Grundlagen wurden dabei umgesetzt, um eine Schnittstelle zwischen Mensch und Roboter zur Montage von Kundenteilen zu ermöglichen. Die erreichten Ziele und gewonnenen Erkenntnisse werden abschließend diskutiert und ein Ausblick auf zukünftige Weiterentwicklungen rundet die Arbeit ab.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/792074009poehl.txt
Zwingmann, Christian
Systematische Entwicklung einer universellen Montagevorrichtung für Zuführsysteme. - 93 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

Aufgabe dieser Masterarbeit ist die Konzeption und Konstruktion einer universellen Montagevorrichtung für Zuführsysteme. Der Herstellungsprozess für die zur Zuführtechnik gehörenden Standardkomponenten Transportbänder, Knickbänder und Bandbunker soll anhand geeigneter technischer Lösungen optimiert werden. Ausgehend von der Betrachtung der Vorrichtung in der Montage, sind die produktseitigen Anforderungen durch Analyse ihrer Produktstruktur, Verbindungstechnik und Bauteilgestalt zu erarbeiten. Nach Aufstellung der Gesamtfunktion wird geklärt, welche Teilfunktionen zur Realisierung dieser benötigt werden. Das Zusammenspiel der Teilfunktionen ist in der Funktionsstruktur ersichtlich. Nachdem den einzelnen Funktionselementen mehrere Lösungsprinzipe zugeordnet sind, erfolgt die Zusammenstellung derer gemäß der Funktionsstruktur zum Technischen Prinzip. Durch Beurteilung anhand ausgewählter Kriterien wird eines der drei Technischen Prinzipe zum Technischen Entwurf überführt. Nach Abschluss der Entwicklungsaufgabe werden mögliche montagegerechte Überarbeitungen der Produkte aufgezeigt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/791219658zwing.txt
Gerhardt, Erik
Entwurf einer Befüllungseinrichtung für Hydrolager. - 138 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

Die vorliegende Arbeit beinhaltet die systematische Untersuchung und Entwicklung von Verfahren zum Befüllen von Fahrwerkslagern (Hydrolager) sowie die Entwicklung einer Einrichtung zum gleichen Zweck. Das zu entwickelnde Verfahren ermöglicht das Befüllen der Hydrolager mit einem Fluid nach der Montage bei möglichst geringem Gasanteil. Die komplexe Geometrie weist dabei Hinterschneidungen bezüglich der am Hydrolager vorhanden Einfüllkanäle auf. Reinigungsoperationen nach dem Befüllen der Lager sollen weitgehend vermieden werden. Die Aufgabe wird zunächst präzisiert, indem eine Einführung der Thematik durchgeführt wird. Die Eigenschaften der zu füllenden Hydrolager werden herausgestellt, bekannte Verfahren zur Befüllung der Hydrolager analysiert und die zu entwickelnde Fülleinrichtung als System abgegrenzt. Im Anschluss dieser Aufarbeitung wird eine Patent- und Literaturrecherche durchgeführt, die sich übergeordnet an dem gasarmen Befüllen einer komplexen Geometrie orientiert. Die Abhängigkeit der Konzentration von Gasen in Flüssigkeiten, Verfahren zum Entgasen von Flüssigkeiten und Eigenschaften der abzufüllenden Flüssigkeiten werden betrachtet. Anhand dieser Grundlagenstudien werden Methoden untersucht, um eine mit Hinterschneidungen behaftete komplexe Geometrie gasarm zu befüllen. Hierbei wird die Einflussnahme am Gasanteil der Flüssigkeit zeitlich mit Bezug auf den Füllprozess und örtlich mit Bezug auf die Fülleinrichtung untersucht und Methoden aufgezeigt, um die Hinterschneidungen der komplexen Geometrie zu füllen. Mittels Vorversuchen und verschiedener Anforderungen an die Fülleinrichtung wird die dargelegte Lösungsvielfalt auf den konkreten Sachverhalt, das Befüllen der Hydrolager, eingeschränkt. Als Ergebnis wird das einzusetzende Verfahren herauskristallisiert und die Eigenschaften dieses Verfahrens werden näher betrachtet. Im Rahmen dieses Verfahrens zur Befüllung von Hydrolagern werden Teilbereiche der Fülleinrichtung für die notwendigen Funktionen definiert. Verschiedene Prinzipe der einzelnen Teileinrichtungen werden in Form von Kombinationstabellen aufgestellt, bewertet und als Lösung ausgewählt. Die Summe der Lösungen der Teileinrichtungen wird in Konzepten für das System Fülleinrichtung zusammengetragen. Die Konzepte werden bewertet und ausgewählt. Das gefundene Konzept der Fülleinrichtung wird weiter detailliert und stellt die Grundlage für den Gestaltentwurf einer Befülleinrichtung für Hydrolager dar. Dieser Gestaltentwurf ist das Ergebnis der vorliegenden Arbeit.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/788598376gerha.txt
Süßkind, Martin
Konzeption eines Sensorsystems zur Regelung eines piezoaktuierten Positioniertisches für planare Positionieraufgaben. - 90 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

In Industrie und Forschung schreitet der Prozess der Miniaturisierung immer weiter voran. Für die Positionierung von Proben oder Bauteilen sind Systeme erforderlich, die den Ansprüchen an Präzision nicht nur im Mikrometerbereich, sondern auch im Nanometerbereich gerecht werden. Um diese Aufgabe bewältigen zu können, spielen zum einen der Bereich der Nanofertigungstechnik und zum anderen der Bereich der Präzisionsmesstechnik eine bedeutende Rolle. Diese Arbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Sensorsystems, welches eine präzise Messung der Position in der Ebene ermöglichen soll. Der Einsatz des Sensorsystems soll an einem planaren Positioniertisch, der in x-, y- und [phi]_z- Richtung verfahrbar ist, erfolgen. Im ersten Teil wird das planare Positioniersystem und dessen Antriebsprinzip basierend auf Piezoaktoren erläutert. Im Hauptteil dieser Bachelorarbeit findet die Bewertung möglicher Messprinzipe zur Positionsbestimmung des planaren Positioniertisches, welcher bisher in offener Steuerkette betrieben wurde, statt. Hierbei werden die Methoden des konstruktiven Entwicklungsprozesses angewendet. Abschließend wird ein geeignetes Messprinzip ausgewählt und dessen Wirkungsweise in Versuchen analysiert.


Bernau, Stefan
Entwicklung von Membranmodulen für Filtrationssysteme. - 123 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

Seit Jahren haben Membranen Einzug in die Abwasseraufbereitung gehalten und veränderten die bis dahin gängigen Methoden und Verfahrensweisen. Das Membranbelebungsverfahren stellt eine neue Möglichkeit der Abwasseraufbereitung dar. Verschiedene Unternehmen haben sich auf die Herstellung flächenhaft getauchter Membransysteme spezialisiert und bieten Filtrationssysteme für MBR Anlagen an. Diese besitzen aufgrund ihres Aufbaus und der Art der verwendeten Membranen bedingte Nachteile, welche sich negativ auf die Anwendung auswirken. Ziel dieser Arbeit ist die Konstruktion einer Vergussform zur Formierung partiell vergossener Einzelmembranen zu Membranpaketen. Diese Pakete sollen die nachteiligen Eigenschaften einzeln aufgehängter Membranen umgehen und in ein neu zu konstruierendes Membransystem integriert werden. Zu Beginn wird der aktuelle Entwicklungsstand dargelegt und verschiedene Systeme hinsichtlich eines modularen Membransystems mit partiell vergossenen Membranpaketen evaluiert. Die grundlegenden Anforderungen und Rahmenbedingungen wurden in Forderungslisten zusammengefasst. Nach der Ausarbeitung wurden zwei Vergussformen zur Erzeugung von Membranpaketen konstruiert und erste Prototypen zur Erprobung hergestellt. Bei der Konstruktion des Gestells, zur Aufnahme der Membranpakete, ist die modulare Erweiterbarkeit des Membransystems in horizontaler sowie in vertikaler Richtung zu berücksichtigen. Dies soll eine kundenspezifische Auslegung eines MBR ermöglichen. Den Abschluss der Arbeit bildet die Konstruktion des modularen Membransystems.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/785313133berna.txt
Müller, Bernd
Entwicklung eines motorisch schwenkbaren Schneidkopfes für Faserlaser in einer kompakten Laserbearbeitungsanlage. - 124 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

In dieser Arbeit wird die Entwicklung einer 5-Achs-Laserschneidanlage dargestellt. Dabei wird insbesondere die Dynamik der Z-Achse betrachtet. Dazu wird kurz beschrieben, wie bisher 5-Achs-Bearbeitungen umgesetzt hat, und mit welchen Leistungsdaten die Mitbewerber aufwarten können. Außerdem wird dargelegt, wie die Konstruktion der bereits vorhandenen precicut 50/35 Compact aufgebaut ist und welche Komponenten verändert werden müssen, beziehungsweise dürfen. Anschließend wird im Konzeptteil erarbeitet, dass ein direktangetriebener Linearmotor als Z-Achs-Antrieb am besten geeignet ist. Um die Belastung für den Z-Achs-Antrieb zu verringern, wird ein Gewichtskraftausgleich konzipiert, der auf einem Pneumatikzylinder basiert. Des Weiteren werden die anderen zu verbauenden Komponenten, wie ausgewählt. Im letzten Abschnitt des Konzeptteils werden Bauraumkonzepte zur optimalen Anordnung der einzelnen Komponenten betrachtet und bewertet. Im Konstruktionsteil wird dargelegt, wie die Anbindung der zu verbauenden Komponenten untereinander erfolgt, und wie sie dann an das Gestell angebunden werden. Auch die Änderungen am Gestell werden aufgezeigt. Die Neuentwicklung wird nach ihrer Fertigung in der Erprobung auf eine ausreichende Leistungsfähigkeit der Antriebe überprüft werden müssen und auf eine ausreichende Führung des Strahlengangs.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/782587283muell.txt
Kammerer, Jakob
Alternativkonzept zur Betätigung des Turbolader-Wastegates. - 140 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

Die vorliegende Arbeit beinhaltet die systematische Entwicklung eines Alternativkonzepts zur Betätigung des Turbolader-Wastegates an Nutzfahrzeugmotoren der Abgasnorm EURO 6 und Tier 4. Die Analyse der bestehenden Serienlösung bildet dabei die Grundlage der Neukonzipierung. Gemäß der in der Lehrveranstaltung Entwicklungsmethodik erlernten Vorgehensweise, wurden alle relevanten Einflüsse und Funktionsanforderungen in einer Anforderungsliste zusammengetragen, um eine systematische Entwicklung sicherzustellen. Die Lösungsfindung beinhaltet dabei die Untersuchungen verschiedener Lösungsvarianten, Funktionstests von Bauelementen und den Entwurf eines 3D-Modells der Vorzugslösung. Die Ergebnisse zeigen die Realisierbarkeit einer pneumatischen Betätigung des Turbolader-Wastegates aus ersten Versuchen am Gesamtmotor und bilden eine Grundlage für weitere Entwicklungsschritte.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/782151418kamme.txt
Weber, Christian
Modelling products and product development based on characteristics and properties. - In: An anthology of theories and models of design / International Workshop on Models and Theories of Design (Bangalore) : 2013.01.03-05. : philosophy, approaches and empirical explorations ; [International Workshop on Models and Theories of Design (IWMT 2013) held at the Centre for Product Design and Manufacturing, Indian Institute of Science, Bangalore, India, during 3 - 5 January 2013]. - London : Springer, ISBN 978-1-4471-6337-4, (2014), S. 327-352

Bechev, Dani
Entwicklung eines neuartigen, hochflexiblen Reinraumwandsystems mit hoher Modularität und geringem Montageaufwand unter Nutzung vordefinierter Sandwich-Paneelen. - 151 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2014

Die Reinraumtechnik wird seit vielen Jahren im technischen und medizinischen Bereich angewendet. Zur Verbesserung der Prozess- und Produktqualität sowie zur Verbesserung der Hygiene in den Krankenhäusern werden reine Umgebungsbedingungen benötigt. Es wird ständig nach neuen Reinraumkonzepten gesucht. Die Anforderungen und die Konkurrenz im Reinraumbereich steigen. Deswegen sollen neue, leistungsfähige Reinraumlösungen entwickelt werden. In dieser Arbeit wird der komplette Entwicklungsprozess eines neuartigen, hochflexiblen Reinraumwandsystems betrachtet. Methodisch wird zuerst der aktuelle Stand der Technik im Reinraumbereich und in anderen für die Arbeit wichtigen Bereichen analysiert. Mit Hilfe dieser Analyse wird im nächsten Schritt die Präzisierung der Aufgabenstellung durchgeführt. Auf Basis einer Anforderungsliste wird ein Konzept erstellt, das aus einer Funktions- und Prinzipsynthese besteht. Nach der Prinzipsynthese werden mehrere technische Lösungen betrachtet, analysiert und bewertet. Am Ende dieses methodischen Schrittes wird die beste technische Lösung ausgewählt. Diese Lösung wird in der Entwurfsphase realisiert. In der Entwurfsphase wird ein Reinraumwandsystem entwickelt, das aus neun Aluminiumstrangpressprofilen besteht. Das System wird zuerst mechanisch dimensioniert. Danach werden Prototypen des Profilsystems hergestellt, analysiert und optimiert. Nach der Optimierung des Profilsystems werden alle notwendigen Stellen nachgerechnet. Zur Verifizierung der Neuentwicklung wird ein Referenzreinraum konstruiert. Diese Konstruktion ist an erster Stelle Basis zur Beschreibung der Montage des Reinraumes, sowie eine Grundlage der Kostenbetrachtung zur Bestimmung des Herstellungskosten des Reinraumes. Nach der Erstellung und Beschreibung des Verifizierungsmodelles wird die technische Dokumentation vorbereitet und es werden Anfragen in die Industrie geschickt, mit dem Ziel die Herstellungskosten des Systems zu bestimmen. Nach der Bearbeitung der Angebote werden auch der Herstellungskosten des Reinraumes bestimmt. Mit dem neuen Reinraumwandsystem können Reinräume konstruiert werden, die eine hohe Qualität haben, modular aufgebaut sind und eine sehr hohe Flexibilität bezüglich geometrischer Abmessungen haben. Die Kosten des Reinraumes werden um fast zwanzig Prozent im Vergleich zu einem bestehenden Reinraumwandsystem reduziert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/780153987beche.txt
Graap, Julius Robert
Analyse und Überarbeitung eines Versuchsstandes zur elektrohydraulischen Zerkleinerung von Recyclinggütern. - 80 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2014

In der vorliegenden Bachelorarbeit wird ein Versuchsstand der Adensis GmbH zur elektrohydraulischen Zerkleinerung von Recyclinggütern analysiert und in einen neuen Versuchsstand überführt. - Dazu werden an Hand der Darstellung eines praktischen Versuchsablaufes erste Grenzen im Umgang mit der vorhandenen Anlage aufgezeigt. Darauffolgend wird die bestehende Gesamtkonstruktion in einzelne Teilsysteme zerlegt und diese anschließend mit der Umsetzung in einer industriellen Pilotanlage verglichen. Ausgehend von einer aufgestellten Funktionsübersicht erfolgt die Untersuchung einzelner Funktionselemente unter Berücksichtigung verschiedener Gesichtspunkte. Daraus resultierende Erkenntnisse werden in einer Anforderungsliste zusammengefasst. Anschließend werden eine Auswahl wichtiger Teilsysteme, die Konzeptionierung dieser und schließlich die konstruktive Umsetzung vorgenommen. Abschließend erfolgt eine Abschätzung des anwenderbezogenen Entwicklungspotentials.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/77721248Xgraap.txt
Henkel, Veit; Brix, Torsten; Falke, Sascha
The Digital Mechanism and Gear Library supports design engineers in finding ideas for design solutions in the field of motion systems. - In: Mechanika 2013 / International Conference Mechanika ; 18 (Kaunas) : 2013.04.04-05. - Kaunas : Technologija, (2013), S. 87-92
Husung, Stephan; Weber, Christian; Geis, Annika; Oberänder, Axel; Adam, Johannes; Schwachenwalde, Sylvia
Vektorielle Toleranzrepräsentation und -analyse im Kontext des 3D-CAD-Modells. - In: Summer School Toleranzmanagement / Summer School Toleranzmanagement ; 1 (Erlangen-Nürnberg) : 2013.09.11-13. - Hamburg : TuTech-Verl., ISBN 978-3-941492-56-1, (2013), S. 26-29

Oberänder, Axel
Aufbau eines vektoriellen Modells zur Analyse und Simulation geometrischer Toleranzen für geschlossene Toleranzketten. - 66 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2013

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit dem Aufbau eines Modells zur direkten Repräsentation von vektoriellen Toleranzen innerhalb eines CAD-Systems. Aufbauend auf dem Modell der vektoriellen Tolerierung wird ein Konzept erarbeitet, das die Analyse, Berechnung und Darstellung von abweichungsbehafteten Bauteilen in Baugruppen mit partiell-geschlossenen Toleranzketten ermöglicht. Anschließend erfolgt die prototypenhafte Umsetzung des erarbeiteten Konzepts im CAD-System SOLIDWORKS unter der Nutzung der Programmierschnittstelle API.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/772202117obera.txt
Lippek, Carsten
Praxisanwendung eines mobilen Roboters zur Verkettung von Fertigungs- und Montageautomaten. - XVI, 107 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2013

Der "mobile robot MR 2.0" der HENKEL + ROTH GmbH ist die zweite Generation des weltweit ersten autarken mobilen Roboters. Dieser ist in der Lage ohne mechanisches oder elektronisches Schienensystem, sowie ohne ein Andocken und ohne Kabelverbindungen für die Maschinenbestückung eingesetzt zu werden. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Konzeption und Umsetzung einer Praxisapplikation dieses mobilen Roboters zur Verkettung von Bearbeitungs- und Montageautomaten. Zunächst wird der Arbeitstand des bestehen Roboterprojektes betrachtet und die Erfahrungen mit dem System, die im Rahmen der durchgeführten Test und der Messeauftritte gesammelt wurden, ausgewertet. Im Anschluss werden die Anforderungen die an die zu erstellende Applikation gestellt werden zusammengetragen und die umzusetzende Variante festgelegt. Weiterhin wird die konstruktive Realisierung der nötigen Anpassungen am mobilen Roboter sowie Umsetzung der zu erstellenden Peripherie beschrieben und die durchgeführte Inbetriebnahme dokumentiert. Dieser Teil der Arbeit schließt mit einer Auswertung der während der Roboteranwendung gesammelten Erfahrungen sowie mit der Ableitung von zusätzlichen Weiterentwicklungsansätzen. Ein weiter Abschnitt der Arbeit beschäftigt sich mit Überarbeitung des Sicherheitskonzeptes des mobilen Roboters. Hier werden zunächst das aktuelle Konzept und die relevanten Vorschriften beschrieben. Im Anschluss werden Lösungsansätze entwickelt und deren Umsetzbarkeit diskutiert. Den Abschluss der Arbeit bildet eine Zusammenfassung der gewonnen Erkenntnis hinsichtlich der Einsetzbarkeit des Systems in der Industrie sowie die Ableitung von Schwerpunkten für dessen Weiterentwicklung.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/771700350lippe.txt
Kraft, Sebastian
Entwicklung neuer Hubgerüste für Gabelstapler. - 109 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2013

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Thema "Entwicklung neuer Hubgerüste für Gabelstapler". Derzeitig verwendete Hubgerüste besitzen aufbaubedingt einige Nachteile. Ziel der Arbeit ist es, ein neues Hubgerüst zu entwickeln, welches die vorhandenen Nachteile reduziert beziehungsweise beseitigt. Nach einer Einführung in das Thema Gabelstapler erfolgt eine Analyse derzeitig verwendeter Hubgerüste. Anschließend werden die Schritte beim konstruktiven Entwicklungsprozess für ein neues Hubgerüst für Gabelstapler dokumentiert. Nach Präzisierung der Aufgabenstellung und dem Erstellen einer Anforderungsliste erfolgt eine Analyse von bekannten technischen Systemen, die das vertikale Bewegen von Lasten ermöglichen. Anschließend erfolgt die Synthese von Funktionsstrukturen und Lösungsprinzipen. Hierbei werden verschiedene technische Prinzipe entwickelt, woraus anschließend das am besten geeignete Prinzip durch eine mehrwertige Bewertung ausgewählt wird. Die Arbeit schließt mit dem technischen Entwurf der favorisierten Variante und mit einer kritischen Auseinandersetzung der gefundenen Lösung ab.


Weidinger, Paula
Development of a modularisation concept to create an integrated and modularised Milking Point product family. - 82 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2013

Increasing product complexity and rising individual customer demands force more and more companies into relying on complexity management to reach the desired sales level. To evade the risk of a "complexity trap" based on an extended product portfolio to fulfil all customer requirements appropriate regulation and control tools are needed. A possibility to resist this phenomenon is modularisation. A plenty of different modularisation strategies and methods had been frequently discussed in the literature for more than 35 years. All strategies have a universal operation plan in common: the first step is the analysis of the initial conditions, followed by the concept preparation and the concept evaluation. The last step is to choose the optimal solution. The strategy choice depends significantly on the company and the product requests. However, the thesis proves that a singular modularisation strategy is often not promising. Consequently the objective of this thesis is the strategy synthesis of a replicable guideline approach adapting for the DeLaval Milking Points. This guideline includes the definition of the project structure, the acquisition of the product and customer requirements, the variant optimisation, as well as the modularisation of the currently existing Milking Points and the evaluation of the results. By reference to the synthesised guideline approach two different Milking Point concepts - with and without re-engineering - are developed, while maintaining the focus on the essential requests module independence and consistent interfaces. A more integrated, simplified, but yet flexible Milking Point as well as the relevant peripheries have arisen. Key words: Modularisation, Variant Optimisation, Milking Point, Integrated Design


Brix, Torsten; Döring, Ulf; Falke, Sascha; Henkel, Veit
Die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek eröffnet neue Möglichkeiten für den Anwender. - In: 10. Kolloquium Getriebetechnik : Technische Universität Ilmenau, 11.-13. September 2013. - Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau / Kolloquium Getriebetechnik ; 10 (Ilmenau) : 2013.09.11-13., (2013), S. 57-74

Der Artikel präsentiert neue Möglichkeiten der Nutzung der Digitalen Mechanismen- und Getriebebibliothek (DMG-Lib), die insbesondere im Rahmen eines EU-Projektes mit dem Namen thinkMOTION entstanden sind. Dabei stehen die Unterstützung von Ingenieuren bei der Lösung von Konstruktionsaufgaben, die Hilfen für einen mehrsprachigen Zugang zu getriebetechnischen Informationen sowie die Pflege und Erweiterung der DMG-Lib durch Anwender im Vordergrund. Darüber hinaus informiert der Beitrag über den derzeitigen Datenbestand, der durch die DMG-Lib verwaltet wird.


http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013100033-057-4
Oberänder, Jens
Systematische Entwicklung von Kraftmesskonzepten für die Lorentzkraft-Anemometrie. - 84 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2013

Diese Masterarbeit befasst sich mit der Konzeption eines Messsystems für die Lorentzkraft-Anemometrie. Den Kern der Arbeit stellen die systematische Analyse möglicher Kraftmessprinzipe sowie die konzeptionelle Ausarbeitung des Messsystems unter Beachtung der Rahmenbedingungen dar. Die Bewertung der einzelnen Kraftmessprinzipe und Messsystemkonzepte erfolgt anhand von technischen und ökonomischen Bewertungskriterien. Das daraus abgeleitete technische Gesamtprinzip dient als Grundlage für die konstruktive Umsetzung des Lofometers. Die Ergebnisse der Konstruktion werden an verschiedenen 3D-Modellen erläutert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/769806554obera.txt
Pinther, Marco
Gewichtsoptimierung des Radträgers eines Rennsportwagens. - 59 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2013

Gegenstand dieser Bachelorarbeit ist die Gewichtsoptimierung von Fahrzeugteilen mittels FEM-Simulationen. Diese wurde an Hand der Radträgereinheiten eines Rennsportwagens (Toyota MR2) durchgeführt. Im Rahmen der Optimierung wurde zeitgleich die Kinematik des Rennsportwagens auf die neuen Bedürfnisse angepasst. Die Arbeit zeigt ausgehend von dem ursprünglichen Modell, die methodische Herangehensweise an die Optimierung mit Hilfe mehrerer Iterationsschleifen. Dabei wird vor allem auf die FEM-Simulation eingegangen. Ausgehend von der Vernetzung der Geometrie wird der Aufbau des Berechnungsmodells beschrieben. Es wird dabei auf die verschiedenen Lagerungen der Bauteile zur Umgebung und die Kontaktstellen zwischen den einzelnen Bauteilen eingegangen. Anschließend werden die Ergebnisse der Simulation am Beispiel des hinteren Radträgers erläutert. Davon wird im Anschluss ein neues gewichtsoptimiertes Modell erstellt, mit welchem eine neue Iterationsschleife begonnen werden kann. Letztlich folgt die Auswertung der gewonnenen Gewichtseinsparung und der geänderten Kinematik des Fahrwerks, welche zeigt, dass bis zu 1250g je Radträger gespart werden konnten.


Labisch, Susanna; Weber, Christian
Technisches Zeichnen : selbstständig lernen und effektiv üben
4., überarb. und erw. Aufl.. - Wiesbaden : Springer Vieweg. - XI, 304 S.. - (Lehrbuch)
Literaturverz. S. 299
http://deposit.d-nb.de/cgi-bin/dokserv?id=4419523&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm
Weist, Wilm
Konzeption und Gestaltung eines Gerätewagens Wasserrettung für den Katastrophenschutz Thüringen. - 61 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2013

Die Integration der Wasserrettung in den Katastrophenschutz Deutschlands stellt neue Anforderungen an das Personal und die Ausstattung von Wasserrettungsgruppen. Die Bereitstellung geeigneter Fahrzeuge ist dabei eine zentrale Problemstellung, da die Katastrophenschutzkonzeption auch mit solchen praktischen Belangen verbunden ist. Diese Arbeit beschäftigt sich zunächst mit der generellen Herangehensweise an die Gestaltung von Sonderfahrzeugen. Hierzu müssen sowohl praktische Anforderungen und Kundenwünsche als auch rechtliche Bestimmungen in einem Konzept realisiert werden. Dieser Prozess wird in der Bachelorarbeit auf die Konzeption eines Gerätewagens Wasserrettung angewendet. Aus dem prinzipiellen Einsatzbereich im Rahmen der Wasserrettung ergeben sich spezielle Forderungen an das Fahrzeug sowie Angaben zur benötigten Beladung und zu Fahrzeuganbauten. Da die Festlegung universeller Standards für neue Wasserrettungsfahrzeuge angestrebt wird, werden die in dieser Arbeit getroffenen Festlegungen in eine allgemein gefasste Formulierung überführt, die als Grundlage für die Gestaltung von Wasserrettungsfahrzeugen dienen soll. Die erstellte Vorlage wird zur Gestaltung einer günstigen Basislösung für einen Gerätewagen Wasserrettung genutzt. Dies umfasst die Auswahl eines geeigneten Nutzfahrzeuges als Basisfahrzeug, die Konzeption sowie Konstruktion aller notwendigen Fahrzeugeinbauten und auch die Planung der Fahrzeugbeladung. Das gestaltete Fahrzeug zeichnet sich durch Massen-, Volumen- und Kostendisziplin aus, sodass mit dieser Basislösung der festgelegte Mindeststandard eingehalten wird.


Beez, Ricardo
Entwicklung und Standardisierung eines Zuführsystems für industrielle Montageanlagen. - 109 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2013

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung und Standardisierung eines linearen Zuführsystems zur Anbindung an industrielle Fertigungsstraßen und Montageanlagen für die Firma Preh GmbH in Bad Neustadt a. d. Saale. Zu Beginn der Arbeit wird die Relevanz der Neukonstruktion eines Zuführsystems betrachtet. Im Anschluss daran wird der Bestand der bereits durch das Unternehmen in der Vergangenheit eingesetzten Zuführsysteme analysiert und ausgewertet. Dabei werden sowohl die verschiedenen Systeme der Zuführung, als auch die zugeführten Werkstücke (Bauteile) in Betracht gezogen. Anschließend erfolgt der konstruktive Entwicklungsprozess, basierend auf der Vorgehensweise der Entwicklungsmethodik. Auf Grund der ausgearbeiteten Ergebnisse wird eine Marktrecherche von Zuführsystemen durchgeführt. Es folgt die konstruktive Erarbeitung und Gestaltung des Gesamtsystems. Dabei stehen notwendige Berechnungen zur Dimensionierung der Bauteile, die Erstellung eines 3D-Modells des Gesamtsystems und der technische Entwurf mit Stückliste im Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang werden alle Schnittstellen des Zuführsystems definiert. Um eine Integration in verschiedene Montageanlagen zu gewährleisten und somit einen firmeneigenen Standard festlegen zu können, wird die Thematik der Standardisierbarkeit aufgegriffen. Am Ende der Arbeit folgt ein Ausblick in zukünftige Projekte des Unternehmens.


Husung, Stephan; Wall, Konstantin; Pöschl, Sandra; Weber, Christian; Döring, Nicola
Netzwerkbasierter Mehrkanal-Soundserver für audio-visuelle VR-Anwendungen. - In: 11. Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung, 18. und 29. April 2013, Paderborn / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 11 (Paderborn) : 2013.04.18-19. : [unter dem Dach der Veranstaltung] Wissenschaftsforum 2013 - Intelligente Technische Systeme. - Paderborn : Univ., Heinz Nixdorf Inst., ISBN 978-3-942647-30-4, (2013), S. 205-217

Janda, Christian
Entwicklung einer Bewegungseinrichtung zur automatisierten Digitalisierung geometrischer und physikalischer Eigenschaften gegenständlicher Objekte. - 113 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2013

In dieser wissenschaftlichen Ausarbeitung zum Thema "Entwicklung einer Bewegungseinrichtung zur automatisierten Digitalisierung geometrischer und physikalischer Eigenschaften gegenständlicher Objekte" wird der systematische Entwicklungsprozess eines technischen Systems dargestellt. Zu diesem Zweck wird eine Aufgabenpräzisierung durchgeführt. Hierzu zählen die Ermittlung des aktuellen Stands der Technik sowie der Klassifizierung von möglichen Objekten und die Bestimmung des grundlegenden Aufbaus. Weiterhin wird eine Operationsfolge und eine Lebenszyklusanalyse erstellt. Ziel ist es, den Rahmen für die Synthese zu schaffen Im nächsten Arbeitsschritt werden auf Basis der Aufgabenpräzisierung innerhalb der Synthese weitere Entwicklungsschritte durchgeführt. In diesem Zusammenhang werden grundlegende Fragen zu der Bewegung geklärt, Funktionsstrukturen und technische Prinzipe erstellt und ausgewertet. Als Ergebnis werden der Gestaltforderungsplan sowie die Konstruktion dargestellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/739940198janda.txt
Wolfgramm, Stephan
FEM Untersuchungen an ultrahochvakuumtauglichen Flanschverbindungen zur Beurteilung der Montage- und Betriebsparameter von VaCFix-Spannketten. - 65 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2013

In dieser Masterarbeit mit dem Thema "FEM Untersuchungen an ultrahochvakuumtauglichen Flanschverbindungen zur Beurteilung der Montage- und Betriebsparameter von VaCFix-Spannketten" wird das Verhalten eines Schellspannsystems untersucht. Dazu wird zunächst die Kraft ermittelt, welche nötig ist, die Verbindung abzudichten. Diese Kraft wird als Dichtheitskriterium definiert und schreibt vor wie hoch die Reaktionskraft auf jeden Millimeter des Umfangs zwischen Flansch und Dichtung sein muss. Anschließend werden die FEM-Modelle erstellt und verschiedene Einsatzscenarios simuliert. Dabei wird unter Verwendung des Dichtheitskriteriums eine Aussage getroffen wie stark die Ketten belastet werden können. Diese Erkenntnisse werden übersichtlich in einem Diagramm dargestellt. Dies soll künftig dazu dienen, eine Aussage zu treffen, ob unter den jeweiligen Einsatzbedingungen die Verbindung dicht ist.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/736074538wolfg.txt
Nagel, Thomas; Lienig, Jens; Bönisch, Iris; Reifegerste, Frank; Chilian, Gunhild; König, Heidi
Technisches Zeichnen : Grundwissen für Studenten der Elektronik, Elektrotechnik, Feinwerktechnik und Mechatronik ; Anhang. - In: Grundlagen der Konstruktion : Elektronik - Elektrotechnik - Feinwerktechnik - Mechatronik ; mit 67 Tafeln sowie einem Anhang Technisches Zeichnen. - München [u.a.] : Hanser, ISBN 978-3-446-42650-4, (2012), S. 267-315

Holle, Wolfgang; Weber, Christian; Husung, Stephan
Virtuelles Produkt und Montagekosten. - In: Effizienzorientierte Prozessentwicklung / International Scientific Conference Mittweida ; 22 (Mittweida) : 2012.10.24-25. - Mittweida : Hochsch. Mittweida, (2012), S. 69-72
Schuhmann, Isabel
Systematische Erarbeitung von Lehrmaterial für die praktische Ausbildung in der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Konstruktion". - 100 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Die vorliegende Arbeit beinhaltet die systematische Erarbeitung eines Ausbildungskonzeptes für ein Selbststudium in der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Konstruktion". Durch das Ausbildungskonzept, bestehend aus Lehrunterlagen und einem anschließendem Praktikum, soll das Lehrangebot der Lehrveranstaltung erweitert und dadurch die Ausbildung der Studierenden noch verbessert werden. Die erarbeiteten Lehrunterlagen führen die Studierenden Schritt für Schritt durch den Analyseprozess an einem real existierenden technischen Produkt, dem Pick- &Place- Automaten. Dazu sollen die Studierenden die Lehrunterlagen im Selbststudium vorbereiten. Im anschließenden Praktikum können aufgetretene Probleme besprochen und die ermittelten Ergebnisse am realen Produkt verglichen werden. Durch die Teilnahme der Studierenden an dieser zusätzlichen Ausbildung, soll das Verständnis für den Aufbau und die Wirkungsweise technischer Produkte gesteigert werden. Zusätzlich werden wichtige Kenntnisse zum methodischen Vorgehen in der Produktentwicklung und der Konstruktion vermittelt. Um ein Ausbildungskonzept mit effizienter Wissensvermittlung erarbeiten zu können, setzt sich diese Arbeit aus folgenden Abschnitten zusammen: Zu Beginn der Arbeit werden die Grundlagen der Wissensvermittlung, sowie die Darstellung der didaktischen Grundlagen und mögliche Werkzeuge für eine sinnvolle Gestaltung von Lehrunterlagen dargestellt. Des Weiteren wird eine Zusammenfassung aller vorhandenen Lehrinhalte und Lehrunterlagen des Fachgebiets "Konstruktionstechnik" erarbeitet, um die Konsistenz zwischen Vorlesungen, Seminaren und den zu erstellenden Lehrunterlagen zu wahren. Im Anschluss daran folgt die ausführliche Analyse des Pick- & Place- Automaten und des Längstaktautomaten. Den Abschluss der Arbeit bildet die Erarbeitung des Ausbildungskonzeptes und der Lehrunterlagen für das Selbststudium.


Lovasz, Erwin-Christian; Perju, Dan; Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Modler, Karl-Heinz; Maniu, Inocen¸tiu; Gruescu, C. M.; Lovasz, Agneta; Ciupe, Valentin
Multilingual illustrated [mu]-thesaurus in mechanisms science. - In: Mechanisms, transmissions and applications / Workshop on Mechanisms, Transmissions and Applications ; 1 (Timisoara) : 2011.10.06-08. : . - Dordrecht [u.a.] : Springer, ISBN 978-94-007-2726-7, (2012), S. 47-58

Lonij, Guido; Corves, Burkhard; Reeßing, Michael; Razum, Matthias
Application of the research environment e-Kinematix in mechanism development. - In: Advances in mechanisms design / International Conference on the Theory of Machines and Mechanisms, TMM ; 11 (Liberec) : 2012.09.04-06. : proceedings of TMM 2012. - Dordrecht [u.a.] : Springer, ISBN 978-94-007-5124-8, (2012), S. 27-33

Hierling, Robert
Entwicklung einer automatischen Messeinrichtung für die Qualitätskontrolle an Gummiprofilen für den Automobilbau. - 60 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

In der vorliegenden Bachelorarbeit werden zukaufbare Messsysteme für die Konturerfassung an biegeschlaffen Bauteilen anhand von Gummiprofilen für den Automobilbau diskutiert und bewertet. Auf Grundlage dessen wird eine Konzeption und Konstruktion für eine flexible Messeinrichtung für Gummiprofile für den Automobilbau entwickelt, die in einer bereits vorhandenen Bearbeitungsanlage Platz findet. Dabei sollen plötzliche oder schleichende Veränderungen an Geometrien, die durch die Bearbeitungsanlage erzeugt werden, erkannt und die Sichtkontrolle ersetzt werden. Zu Beginn der Arbeit wird die Problemstellung analysiert und Anforderungen an die Station anhand des Produktlebenszyklus erarbeitet. Ein- und Ausgangsgrößen der Station bilden nötige Funktionen. Messysteme werden diskutiert, bewertet und ausgewählt. Nach Auswahl des Messsystems werden den anderen Funktionen ebenfalls Prinzipe zugeordnet. Aus diesen Prinzipen wird ein technisches Gesamtprinzip entwickelt, nach welchem die Station konstruiert wird. Die Ergebnisse werden anschließend anhand von 3D-Modellen analysiert. Möglichkeiten und Grenzen bei der Kontrolle werden aufgezeigt und mögliche Modifikationen zur Verbesserung vorgestellt. Der Entwurf ist als 3D-Model und als vollständiger Zeichnungssatz aufgeführt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/734407041hierl.txt
Weber, Christian
Produkte und Produktentwicklungsprozesse abbilden mit Hilfe von Merkmalen und Eigenschaften - eine kritische Zwischenbilanz. - In: Design for X / DfX-Symposium ; 23 (Bamberg) : 2012.10.. : Beiträge zum 23. DfX-Symposium Oktober 2012. - Hamburg : TuTech Verl., ISBN 978-3-941492-51-6, (2012), S. 25-62

Brix, Torsten; Brecht, Rike; Henkel, Veit; Reeßing, Michael
DMG-Lib - an open access digital library as an exploration tool for historians and engineers. - In: Explorations in the history of machines and mechanisms / International Symposium on the History of Machines and Mechanisms ; 4 (Amsterdam) : 2012.05.07-11. : proceedings of HMM 2012. - Dordrecht [u.a.] : Springer, ISBN 978-94-007-4131-7, (2012), S. 579-592

Adam, Johannes
Aufbau eines Modells zur Analyse und Simulation geometrischer Toleranzen unter Berücksichtigung thermischer Lasten. - 102 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2012

Die aktuellen Normen zur Geometrischen Tolerierung beruhen auf der lehrenbasierten Fertigungsmesstechnik, bei welcher die Hülle eines Objekts geprüft wird. Durch die Anwendungder 3D-Koordinatenmesstechnik können Abweichungen differenzierter spezifiziert und klassifiziert werden als mit herkömmlichen Messmitteln. Daraus ergibt sich u. a. die Möglichkeit, die abweichungsbehaftete Geometrie in ein mathematisches Modell zu überführen, dessen Beschreibungsbasis mit denen aktueller CAD-Systeme übereinstimmt. Ziel der vorliegenden Arbeit ist in diesem Zusammenhang die Entwicklung eines mathematischen Modells zur Beschreibung von Toleranzen und Abweichungen auf Basis der CAD-internen Geometriedarstellung. Dazu werden bestehende Modelle zur Toleranzintegration in CAD-Systeme recherchiert, analysiert und der aktuellen Tolerierung nach Norm gegenübergestellt. Dabei werden die Unzulänglichkeiten des Norm-Systems in Bezug auf eine mathematische Darstellung erörtert und Lösungsansätze für das mathematische Modell diskutiert. Aufbauend auf den Vorarbeiten wird ein mathematisches Modell zur Abweichungsrepräsentation in CAD-Systemen sowie zur Berechnung von Toleranzketten an Baugruppen entwickelt. Dabei werden die geometrischen Grundelemente Ebene, Zylinder, Kugel und Kegel berücksichtigt. Des Weiteren wird aufbauend auf dem mathematischen Modell eine Demonstrationsanwendung entwickelt. Diese kombiniert die, mit dem CAD-System erzeugte, Nominalgeometrie mit weiteren Informationen, zu denen auch die Abweichungsparameter des mathematischen Modells zählen. Die erweiterten Informationen des CAD-Modells werden anschließend genutzt, um die Berechnung einer Toleranzkette unter Berücksichtigung definierter Randbedingungen zu ermöglichen. Dabei kann eine beliebige Toleranzkette vom Anwender vorgegeben werden. In Abhängigkeit dieser Vorgabe werden von der entwickelten Demonstrationsanwendung automatisch alle zur Toleranzkette gehörenden Flächen bestimmt, zur Berechnung aufbereitet und die Toleranzkette anschließend nach dem mathematischen Modell berechnet. Zur Ergebnisdarstellung wird die Demonstrationsanwendung um die Fähigkeit erweitert, die abweichungsbehafteten Flächen vereinfacht im CAD-Modell zu modellieren. Um dem Anwender zusätzlich eine Rückmeldung über die berechneten Werte zu geben werden diese tabellarisch angezeigt. Abschließend erfolgt eine Betrachtung möglicher fortführender Arbeiten auf Basis des entwickelten Modells.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/726871133adam.txt
Schwachenwalde, Sylvia
Aufbau eines Modells zur Analyse und Simulation geometrischer Toleranzen unter Berücksichtigung thermischer und mechanischer Lasten. - 65 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2012

In dieser wissenschaftlichen Ausarbeitung zum Thema "Aufbau eines Modells zur Analyse und Simulation geometrischer Toleranzen unter Berücksichtigung thermischer und mechanischer Lasten" wird eine Literaturrecherche zu bisher bestehenden vektoriellen Modellen zur Darstellung geometrischer Abweichungen durchgeführt. Anschließend wird ein Modell ausgewählt und die Möglichkeit der Repräsentation von vektoriellen Toleranzzonen diskutiert. Desweiteren wird das bestehende Modell um die Berechnung und Darstellung der Gesamtabweichung eines Bauteils und bauteilübergreifend in einer Baugruppe erweitert. Die Umsetzbarkeit dieses mathematischen Modells wird im CAD-System Autodesk® Inventor durch die Programmierung eines CAD-Add-In-Prototyps in der Programmiersprache Visual Basic unter Verwendung der Inventor-Programmierschnittstelle diskutiert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/726753416schwa.txt
Heß, Kevin
Entwicklung einer bedarfsgerecht schaltbaren Ölabsaugpumpe. - 100 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

In dieser Arbeit wird die Entwicklung einer schaltbaren Ölabsaugstufe beschrieben. Die Arbeit unterteilt sich in einen konzeptionellen und in einen versuchstechnischen Teil. Im ersten Teil der Arbeit wird das Konzept der schaltbaren Absaugstufe erarbeitet und eine konstruktive Umsetzung dargestellt. Im versuchstechnischen Teil wird zuerst auf die Konstruktion des Versuchsträgers eingegangen. Anschließend werden die Versuche beschrieben und die Absaugstufe bewertet.


Oberänder, Axel
Entwicklung und Konstruktion eines Prüfstandes für den Kontakt zwischen Nocke und Rollenstößel für Kraftstoff-Hochdruckpumpen ("Cam-Box"). - 38 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Koppelstelle zwischen Nocken und Rollenstößel einer Hochdruckpumpe. Im Rahmen der Vorbetrachtung werden Faktoren analysiert, die die Funktionalität/Haltbarkeit dieser Koppelstelle beeinflussen. Anschließend erfolgt die Konstruktion einer Prüfvorrichtung, mit der in praktischen Versuchen der Einfluss dieser Faktoren auf die Funktionalität/Haltbarkeit der Koppelstelle untersucht werden kann.


Zwingmann, Christian
Automation der Zu- und Abführung für das Umformen von Gurtschlosshaltern. - 69 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Aufgabe dieser Arbeit war die Konzeption und Konstruktion einer Automationsanlage für die Zu- und Abführung von Gurtschlosshaltern. Anhand der Prozessdurchführung der manuellen Bestückung wurden die genauen Umstände geklärt und anhand dessen die Anforderungen für das zu konzipierende Handhabungssystem abgeleitet. Nach Untersuchung der Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten der Handhabungsobjekte wurden zunächst die benötigten Handhabungsvorgänge erarbeitet. Neben dem Werkstückstückverhalten wurden die Verhaltenstypen und die physikalischen Eigenschaften betrachtet. Die Zuhilfenahme von Elementarfunktionen diente als wichtige Vorarbeit für die Planung der Handhabungsabläufe. Bei der Erstellung des Technischen Prinzips wurde der Handhabungsablauf berücksichtigt. Dieser Funktionen wurden im Anschluss Funktionsträger zugeordnet und mittels Kriterien bewertet sowie ausgewählt. Zum Schluss wurden die Handhabungseinrichtungen zu einer Gesamtanlage, gemäß dem Prinzip, zusammengestellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/717892956zwing.txt
Weber, Christian
Idea - invention - innovation: strategies, approaches, research challenges. - In: Design 2012 / International Design Conference ; 12 (Dubrovnik) : 2012.05.21-24. - Zagreb, (2012), S. 1265-1274
Book of abstracts S. 20

Since its beginnings Design Theory and Methodology (DTM) has dealt with understanding and supporting (product) innovation. Today, increased innovation activities are paid great attention for many reasons. This article tries to contribute to the discussion about innovation and innovation methods from the perspective of DTM by reasoning about innovation strategies and approaches and by drawing conclusions for research challenges. In contrast to many other contributions, it has its main focus on "incremental innovation", i.e. improving existing products.


Hesse, Miriam; Weber, Christian
Manufacturability and validation methods in passenger car development - an industrial case study. - In: Design 2012 / International Design Conference ; 12 (Dubrovnik) : 2012.05.21-24. - Zagreb, (2012), S. 929-936
Book of abstracts S. 45

Through the late advancements in visualisation, simulation and Rapid Prototyping technologies, the field of application of Virtual and Rapid Prototyping techniques for verification and validation has expanded and many different methods have been developed and applied besides the build of physical prototypes. In order to gain better understanding of the validation of manufacturability, this paper introduces a model of validation methods and provides an industrial case study examining problem types occurring throughout automotive product development and production.


Husung, Stephan; Holle, Wolfgang; Hilmer, Florian; Weber, Christian
Permanently estimation of assembly costs during product development. - In: Design 2012 / International Design Conference ; 12 (Dubrovnik) : 2012.05.21-24. - Zagreb, (2012), S. 497-504
Book of abstracts S. 34

In product development processes computer-based tools are indispensable for the support of synthesis and analysis steps. For an effi cient process short closed loops are necessary, i.e. generating information about the impact of modifi cations of product characteristics on the properties. Therefore, one requirement is a continuous use of virtual prototypes. A relevant product property is the behaviour during the assembly. In this paper, a method and a tool is presented which enables an estimation of time and costs for manual assembly during product development, based on virtual prototypes.


Jünger, Florian
Systematische Erarbeitung von Lehrmaterial für die praktische Ausbildung in der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Konstruktion". - 64 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, den Studierenden der Fachrichtung Maschinenbau eine geeignete Möglichkeit zu bieten, die Analyse technischer Systeme zu studieren. Am Beispiel des Pick&Place-Automaten sowie des Längstakt-Automaten wird dies aufgezeigt. Eine Art der Wissensaneignung ist das Aufarbeiten der Lehrunterlagen der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Konstruktion" des Fachgebietes Konstruktionstechnik. Erweiternd zu den Lehrunterlagen werden zum besseren Verständnis der Inhalte, in Form einer praktischen Ausbildung an physischen technischen Systemen, Lehrmaterialen erarbeitet. - Nachdem aufgezeigt wird, was bei praktischen Lehrmaterialien aus didaktischer Sicht zu beachten ist und welche Inhalte umgesetzt werden sollen, wird das technische System des Pick&Place-Automaten und des Längstakt-Automaten beschrieben. - Des Weiteren wird das bereits vorhandene Modell des Pick&Place-Automaten funktionstüchtig gemacht und für eine praktische Ausbildung in den Längstakt-Automaten eingebaut, um so eine didaktisch wertvolle Ausbildung in Form eines Praktikums zu ermöglichen. - Im weiteren Verlauf der Arbeit werden alle notwendigen Analyse-Schritte eines technischen Systems anhand des Pick&Place-Automaten und des Längstakt-Automaten beschrieben und durchgeführt. Den Abschluss der Arbeit bildet die Erarbeitung eines Ausbildungskonzepts, welches unter anderem auf den praktischen Lehrmaterialien der Analyse der beiden technischen Systeme basiert und dem Studierenden die Möglichkeit des praktischen Umgangs mit einem real existierenden und nicht nur theoretisch vorhandenen System bietet. Ein speziell konzipierter Fragebogen dient sowohl Studierenden als auch Ausbildenden als Feedback ob die vermittelten Inhalte verstanden wurden.


Zschoche, Martin
Konstruktion eines Dummy-Schleppers zur Nutzung auf einem Kreisprüfstand. - 68 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Kurze Entwicklungszeiten, eine große Variantenvielfalt und ein knappes Budget, dies sind die wohl schwierigsten Randbedingungen der Konstrukteure in heutigen Zeiten. Damit diese Bedingungen besser eingehalten werden können, ist es nötig äußere Einflüsse spezifisch und möglichst exakt abzuschätzen. Zur Abschätzung werden dabei immer häufiger Computeranwendungen genutzt. Das Darstellen und ordnungsgemäße Einrichten solcher Modelle spielt dabei eine wichtige Rolle. Aber gerade im Bereich einer Simulation von gesamten Maschinen und Geräten, welche durch eine Komplexität gekennzeichnet sind, ist es nötig Versuche an Prototypen durchzuführen. Für eine Untersuchung von Betriebsfestigkeit und Widerstandsfähigkeit von selbstfahrenden Maschinen wurde ein Kreisprüfstand entwickelt. Aus den guten Ergebnissen, die bei dieser Abschätzung getroffen werden konnten, entstand der Wunsch diesen Prüfstand auch für nicht selbständig fahrende Maschinen und Geräte zu nutzen. Aus diesem Anlass wurde in dieser Arbeit eine Kopplungseinheit entwickelt, welche es möglich macht nichtselbständig fahrende Maschinen und Geräte auf solch einem Prüfstand zu untersuchen.


Recknagel, Robert
Erstellung eines Anlagenkonzepts zum Kleben von Schalenmagneten auf Elektromotorläufern. - 49 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

In der vorliegenden Bachelorarbeit wird ein neues Anlagenkonzept zum Kleben von Magneten auf Elektromotorläufer erstellt. Hierfür wurde zu Beginn der aktuelle Stand der Technik analysiert und der Klebeprozess untersucht. Anschließend wurden Verschiedene Erwärmungs- und Klebeversuche durchgeführt und auf Basis der Ergebnisse das beste Klebekonzept entwickelt. Dieses neue Konzept ist die Grundlage für eine neue Klebeanlage, welche eine Steigerung der Produktivität ermöglicht.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/717058859reckn.txt
Döring, Ulf; Brecht, Rike; Brix, Torsten
thinkMOTION - DMG-Lib goes Europeana. - In: Mechanisms, transmissions and applications / Workshop on Mechanisms, Transmissions and Applications ; 1 (Timisoara) : 2011.10.06-08. : . - Dordrecht [u.a.] : Springer, ISBN 978-94-007-2726-7, (2012), S. 37-45

Schienbein, Ralf
Entwicklung und Konzeption einer Dachzeichenanbindung mit entsprechender Leuchteinheit für die zukünftige C-Klasse Limousine. - 160 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Die folgende Bachelor-Arbeit von Ralf Schienbein beinhaltet die "Entwicklung und Konzeption einer Dachzeichenanbindung mit entsprechender Leuchteinheit für die zukünftige C-Klasse Limousine" bei der Daimler AG. Dementsprechend werden im ersten Teil die rechtlichen Rahmenbedingungen, baureihenspezifischen Besonderheiten und technischen Möglichkeiten analysiert. Nach einer Begutachtung der Wettbewerber und bestehender Systeme werden Konzepte für die Umsetzung entworfen und bewertet sowie an ersten Prototypen simuliert. Bestandteil der Prototypenaufbauten sind zudem Definitionen lichttechnisch messbarer Parameter für die Auslegung des Leuchtkörpers, die bisher nur auf Erfahrungswerten aufgebaut sind. Diesen Festlegungen schließt sich die Gestaltdefinition einzelner Bauteile an, die im Anschluss durch Erprobungen verifiziert wird. Der Abschluss der Bachelor-Arbeit enthält ein Fazit und gibt einen Ausblick sowie eine Empfehlung für die weitere Vorgehensweise.


Wickboldt, Oliver
Optimierung der Messsysteme des "mobile robot 2.0". - 78 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit der Weiterentwicklung des mobilen Roboters der HENKEL+ROTH GmbH, welcher Transport- und Handlingaufgaben in Einzestück-Fließproduktionen übernehmen soll. Gegenüber den klassischen Verkettungslösungen zeichnet sich dieser durch die einfache Integration und den dadurch möglichen flexiblen Einsatz an verschiedenen Produktionslinien aus. Ausgehend vom Prototyp des mobile robot 2.0 werden die zwei zentralen Messsysteme analysiert und verbessert. Im Bereich der Positionsmessung gegenüber den Maschinen wird die vorhandene Hardware analysiert und die theoretischen Grundlagen des Messprozesses beleuchtet. Im Anschluss werden verschiedene Messstrategien verglichen und an Hand des erstellten Baukastens die Positionsmessung an einer Maschine exemplarisch umgesetzt. Die Wegmessung der Transporteinheit wird kritisch untersucht und nach ausführlichen Vergleichen möglicher Lösungsvarianten ein zusätzliches Sensorsystem entworfen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/716617331wickb.txt
Opfermann, Ronald
Konzept eines Handling-Systems von Lithium-Ionen-Batteriezellen für die elektrische sowie optische Eingangsprüfung und Reinigung. - 54 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Für die Montage von einzelnen Lithium-Ionen-Batteriezellen zu Modulen, welche in Elektrofahrzeugen zur Energiespeicherung eingesetzt werden sollen, ist eine elektrische sowie optische Eingangsprüfung und Reinigung der Zellen erforderlich. Mit Hinblick auf steigende Stückzahlen sollen die Taktzeiten verringert und die Prozesse automatisiert werden. In der vorliegenden Arbeit werden Konzepte für das Greifen der prismatischen Batteriezellen und die Realisierung der bei der Prüfung und Reinigung notwendigen Handlingbewegungen erarbeitet. Die automatisierten Handlingvorgänge sollen aus sicherheitstechnischen Gründen in einer abgeschlossenen Handlingzelle stattfinden. Da vorhergehende und nachfolgende Schritte weiterhin von Hand ausgeführt werden sollen, werden weiterhin Konzepte für Übergabeeinheiten als Schnittstelle zur Handlinganlage erarbeitet. In den Übergabeeinheiten sollen Batteriezellen gepuffert werden, um Taktzeitunterschiede und Störungen auszugleichen. In einer Taktzeitanalyse werden anschließend die Taktzeiten möglicher Handling- und Greifkonzepte für die automatisierte Anlage abgeschätzt. Abschließend wird ein Konzept einer möglichen automatisierten Handlingzelle erstellt, in der die eingelegten Batteriezellen elektrisch sowie optische geprüft, gereinigt und für die nachfolgende Montage wieder ausgegeben werden.


Zetzmann, Paul
Die Konstruktion eines Demonstrationsmodells der Chiffriermaschine Enigma, welches insbesondere das Zusammenwirken der elektrischen Komponenten veranschaulicht. - 34 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Konstruktion eines Demonstrationsmodells für das Deutsche Museum in München, das die Funktionsweise der Chiffriermaschine Enigma darstellt. Dem konstruktiven Teil geht ein kurzer historischer Abriss der Entwicklung der Kryptographie, insbesondere der Rotorschlüsselmaschinen, voran. Anschließend wird das Rotorprinzip, das der Enigma zu Grunde liegt, allgemein erläutert und seine Anwendung in der Enigma aufgezeigt, wobei auch auf andere Funktionsgruppen eingegangen wird. Nach der Präzisierung der Aufgabenstellung wird zunächst die Abstraktion der einzelnen Baugruppen geschildert, die für eine Darstellung in einem Demonstrationsmodell notwendig ist. Im Anschluss folgen die Beschreibung der konkreten mechanischen Konstruktion und eine Erklärung der wesentlichen Elemente der elektronischen Steuerung, die dem Modell zu Grunde liegt.


Grinke, Rico
Messtechnische Untersuchung und Anpassung einer elektromagnetischen Kraftverzweigungseinheit für Hydrauliksysteme. - XI, 35, VI S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

In der vorliegenden Arbeit wird ein alternatives Konzept zur Druckänderung in einem fluidischen Kreislauf durch Einbringung einer äußeren elektromagnetischen Kraft untersucht. Dafür wurde ein zuvor entwickelter Prototyp einer elektromagnetischen Kraftverzweigung entwickelt und aufgebaut. Um das Verhalten des Prototyps abschätzen zu können, wurde dieser analysiert. Zunächst wurden Versuche ohne den Einsatz von Hydraulikflüssigkeit durchgeführt, um einen ungehinderten Bewegungsablauf zu gewährleisten. Anschließend wurde mit Fluid getestet. Basierend auf der Analyse und den aus den Versuchen gezogenen Schlussfolgerungen, wurde ein neuer Prototyp entwickelt, in welchem die ermittelten Schwächen des vorhandenen Prototyps beseitigt wurden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/715682776grink.txt
Kühnelt, Markus
Konzeptionierung einer HSC-Maschine. - 132 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2012

Die vorliegende Masterarbeit ist bei der DECKEL MAHO SEEBACH GmbH entstanden. Das Ziel der Arbeit war es ein Maschinenkonzept für Fünfachs-HSC-Fräsmaschinen zu entwickeln, dass für Tischdurchmesser von 500 mm bis 1500 mm geeignet ist. Im ersten Abschnitt wurde das HSC-Fräsen mit dem konventionellen Fräsen verglichen und daraus die Anforderungen an eine HSC-Maschine abgeleitet. Anschließend wurde der Wettbewerb auf Leistungsfähigkeit, Baugrößen und Bauformen untersucht und im Vergleich zu den bisherigen Maschinen der DECKEL MAHO SEEBACH GmbH ausgewertet. Im nächsten Kapitel wurden systematisch Konzepte erstellt und untersucht, ob diese für eine HSC-Maschine geeignet sind. Anschließend sind diese hinsichtlich ihrer Eigenschaften bewertet und verglichen wurden. Das beste Konzept wurde im Anschluss beispielhaft für eine Baugröße im CAD entworfen. Dabei konnte auf die bekannten Probleme der bestehenden Maschinenreihe eingegangen und Lösungen entwickelt werden. Auf Basis dieses Entwurfes konnte eine Kostenschätzung und ein anschließender Vergleich mit den bestehenden Maschinen durchgeführt werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/715456709kuehn.txt
Dewinski, Kevin
Schaltgetriebe für ein Sportliegerad. - 114 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2012

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit dem Thema Entwicklung eines Schaltgetriebes für ein Sportliegerad. Hierbei wird die Antriebsachse in die Hinterradachse verlagert und ein Schaltgetriebe direkt in den Antrieb integriert. Hierbei handelt es sich um die Optimierung der Bachelorarbeit "Antrieb für ein Sportliegerad" von Herrn Scholland, welche in Verbindung mit einem Rahmenkonzept aus Herrn Allerdissens Arbeit ein Variobike bildet. Ausgehend von einer detaillierten Konstruktionskritik wird systematisch eine optimale Lösung erarbeitet, die Dimensionierung und erforderliche Nachrechnung der verbauten Teile durchgeführt sowie das Bauteil im Konstruktionsprogramm entworfen. Dabei entsteht ein konkretes 3D-CAD Modell, welches theoretisch die funktionsrelevanten Anforderungen an das Produkt erfüllt.


Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Döring, Ulf
ThinkMOTION: Digital Mechanism and Gear Library goes Europeana. - In: , ISBN 978-94-007-1300-0, (2011), S. 141-151

http://dx.doi.org/10.1007/978-94-007-1300-0_11
Husung, Stephan
Simulation akustischer Produkteigenschaften unter Nutzung der Virtual Reality während der Produktentwicklung. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau. - Online-Ressource (PDF-Datei: XXI, 190 S., 8,56 MB). - (Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK). - 20)
Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2011

In der Dissertation werden Grundlagen zur Nutzung der audio-visuellen VR in der Produktentwicklung erarbeitet. Damit die akustischen Produkteigenschaften technischer Systeme in der VR hörbar gemacht werden können, wird eine Repräsentation für diese Eigenschaften, verbunden mit der Gestaltbeschreibung, geschaffen. Ein Schwerpunkt der Untersuchungen ist die Repräsentation der richtungsabhängigen Schallabstrahlung technischer Systeme im VR-Modell. Weiterhin werden Modelle entwickelt, die eine echtzeitfähige Simulation akustischer Produkteigenschaften auf der Körperschallebene ermöglichen. Hierfür wird eine komponentenweise Modellierung eingeführt. Durch eine generische Modellierung mit getrennter Datenhaltung und bereitstellung lassen sich die Parameter den Modellen effizient zuweisen. Für den Datenaustausch zwischen Simulations- und VR-Modell wird ein Kommunikationsserver entwickelt. Anhand eines Anwendungsbeispiels werden die Vorteile der parametrischen Modellbeschreibung erörtert.


http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=20309
Husung, Stephan; Sladeczek, Christoph; Rath, Michael; Brix, Sandra; Brix, Torsten; Weber, Christian
Audiovisuelle VR-Simulation am Beispiel einer Pick-and-Place Maschine. - In: Digitales Engineering und virtuelle Techniken zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme / IFF-Wissenschaftstage ; 14 (Magdeburg) : 2011.06.28-30. : 14. IFF-Wissenschaftstage, 28. - 30. Juni 2011, [Magdeburg] ; [8. Fachtagung Digitales Engineering und virtuelle Techniken] ; [Tagungsband]. - Stuttgart : Fraunhofer-Verl., ISBN 978-3-8396-0281-2, (2011), S. 39-46

Lovasz, Erwin-Christian; Perju, Dan; Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Modler, Karl-Heinz; Lovasz, Agneta
Multilingual illustrated [mu]-thesaurus of "mechanism" indexing terms. - In: Final program : Universidad de Guanajuato, Guanajuato City, México, June 19 - 23, 2011 // Thirteenth World Congress in Mechanism and Machine Science. - Guanajuato / World Congress in Mechanism and Machine Science ; 13 (Guanajuato City) : 2011.06.19-23., 2011, Standardization of terminology, A27-404, S. 1-6
Literaturverz. S. 6
http://www.dmg-lib.org/dmglib/handler?docum=22627009
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
Creating present-day solutions from historical knowledge. - In: Final program : Universidad de Guanajuato, Guanajuato City, México, June 19 - 23, 2011 // Thirteenth World Congress in Mechanism and Machine Science. - Guanajuato / World Congress in Mechanism and Machine Science ; 13 (Guanajuato City) : 2011.06.19-23., 2011, History of MMS, A21-475, S. 1-8
Literaturverz. S. 8
http://www.dmg-lib.org/dmglib/handler?docum=22567009
Linder, Daniel
Analyse, Visualisierung und Optimierung der Prüfprozesse am Beispiel Läuferaktivteil für den Erregermaschinentyp ELR 62/19-36/8-2S. - 43 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Die durch das Siemens Generatorenwerk Erfurt angesetzte Bachelorarbeit "Analyse, Visualisierung und Optimierung der Prüfprozesse am Beispiel Läuferaktivteil für den Erregermaschinentyp ELR 62/19-36/8-2S" befasst sich prinzipiell mit der Prüfplanung für diesen Maschinentyp. Auf Grundlage von theoretischen Recherchen wird eine Analyse der vorhandenen Prozesse durchgeführt. Diese Prozesse werden in Form von Prozessablaufplänen visualisiert, durch Prüfpläne dokumentiert und strukturiert. Weiterhin werden theoretische Vorgehen zur Optimierung beschrieben. Mit Hilfe dieser Theorien werden Lösungsansätze für Probleme, die sich während des Analyseprozesses ergeben haben, herausgearbeitet und beschrieben. Ergebnisse dieser Arbeit sind Prozessablaufpläne für die Baugruppen des Läuferaktivteils der Erregermaschine. Diese sind im Bereich der Erregermaschine vollkommen neu und sollen die Prozessübersicht verbessern. Für die in den Prozessablaufplänen verzeichneten Prüfungen wurden Prüfpläne erstellt, diese dokumentieren und strukturieren den Prüfprozess. Im Verlauf der Erstellungsprozesse wurden Optimierungen an den Prüfprozessen vorgenommen sowie weiterführende Verbesserungsmöglichkeiten beschrieben.


Linß, Sebastian; Erbe, Torsten; Zentner, Lena
On polynomial flexure hinges for increased deflection and an approach for simplified manufacturing. - In: Final program : Universidad de Guanajuato, Guanajuato City, México, June 19 - 23, 2011 // Thirteenth World Congress in Mechanism and Machine Science. - Guanajuato / World Congress in Mechanism and Machine Science ; 13 (Guanajuato City) : 2011.06.19-23., 2011, Linkages and cams, A11-512, S. 1-9
Literaturverz. S. 9

This paper presents a model-based approach for designing flexure hinges with increased deflection. It will be shown, that the use of a polynomial function as notch contour allow increasing the hinge's compliance and the ratio of deflection to the maximum bending stress. This can be explained through analytical und numerical investigations and the comparison of polynomial contours with common notch shapes. Furthermore a possibility for simplification is presented which can help to facilitate mechanical manufacturing of these flexure hinges, based on the resulting polynomials. The advantages of using polynomial functions as hinge contours as well as the influence of the simplification is discussed with regard to the ratio of maximum bending stress to deflection.


http://www.dmg-lib.org/dmglib/handler?docum=22411009
John, Kerstin; Theska, René; Erbe, Torsten
The use of deflecting elements in interferometric applications - advantages and challenges. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the futureInnovation in mechanical engineering - shaping the future : programme ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 56 (Ilmenau) : 2011.09.12-16. : programme ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, ISBN 978-3-86360-001-3, (2011), S. 45

Weber, Christian; Husung, Stephan; Brix, Torsten; Brix, Sandra; Sladeczek, Christoph
Auralisation of acoustical product properties for technical systems in virtual environments. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the future : proceedings ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 56 (Ilmenau) : 2011.09.12-16., (2011), insges. 14 S.

Today product development is dominated by reducing time and costs, which can be contradictory to the required high quality standards of products. The advantages of using computer-based tools enable the simulation of product properties and their optimisation before first physical prototypes are built. The presentation of those simulation results using (extended) Virtual Reality (VR) technologies is very helpful - especially if both the simulation tools and the VR representation are multimodal (e.g. visualisation extended by acoustics) - so that an enhanced immersion in the virtual scene becomes possible. Furthermore, this enables an easy comprehension and understanding of complex contexts and relations, which otherwise might be only clear for experts. Current VR-systems are often limited by only providing visual information. Even if a large amount of visual information is covered very well, only geometry and geometry-related behaviour (e.g. motion = geometry changes in time) or abstract information can be transferred. However, in many cases product development has to consider the acoustical behaviour of technical systems. Applications of this can be found in the noise engineering (noise control or noise limitation of products) as well as in the sound design engineering of products (so called "brand sound"). Due to the increasing importance of acoustics and the expectation of a more realistic immersion and presence in VR environments the sense of perception should be extended. For this a research group was built in Ilmenau consisting of mechanical engineers as well as acoustical engineers at Ilmenau University of Technology in the engineering design group as well at the Fraunhofer Institute for Digital Media Technology (IDMT)


http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=19640
Linß, Sebastian; Erbe, Torsten; Zentner, Lena
Design and simplified manufacturing of large-deflective flexure hinges based on polynomial contours. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the future : proceedings ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 56 (Ilmenau) : 2011.09.12-16., (2011), insges. 7 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=19561
Linß, Sebastian; Erbe, Torsten; Theska, René; Zentner, Lena
The influence of asymmetric flexure hinges on the axis of rotation. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the future : proceedings ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 56 (Ilmenau) : 2011.09.12-16., (2011), insges. 10 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=19562
John, Kerstin; Theska, René; Erbe, Torsten
The use of deflecting elements in interferometric applications - advantages and challenges. - In: Innovation in mechanical engineering - shaping the future : proceedings ; 56th IWK, International Scientific Colloquium, Ilmenau University of Technology, 12 - 16 September 2011. - Ilmenau : Univ.-Bibliothek, ilmedia / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 56 (Ilmenau) : 2011.09.12-16., (2011), insges. 9 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=19564
Engshuber, Manfred
Dem Fortschritt verpflichtet - 150 Jahre VDI in Thüringen. - Bingen : Public Verl.-Ges.. - 142 S.. - (VDI - Thüringer Mitteilungen)
Hesse, Miriam; Weber, Christian; Diestelkamp, Holger
Bewertung von Methoden zur Herstellbarkeitsabsicherung von Serienfahrzeugen. - In: Design for X / DfX-Symposium ; 22 (Tutzing) : 2011.10.11-12. - Hamburg : TuTech Verl., ISBN 9783941492370, (2011), S. 241-252

Holle, Maik
Entwurf eines Unterstützungs-Werkzeuges zur prozessorientierten Assistenz beim Konstruieren. - 130 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2011

Seit Formulierung der methodischen Vorgehensmodelle nach HANSEN, RODENACKER, ROTH, KOLLER sowie PAHL/BEITZ besteht die Frage nach deren Zweckmäßigkeit. Trotz mehrerer empirischer Untersuchungen an verschiedenen Universitäten konnte diese Frage bis zum heutigen Tage nicht geklärt werden. Die Untersuchungsergebnisse lassen jedoch die Vermutung zu, dass durch eine geeignete methodische Unterstützung des Konstrukteurs während des konstruktiven Entwicklungsprozesses, Fehler und Misserfolge vermieden werden können. Um diese Vermutung zu beweisen, bedarf es weiterer empirischer Untersuchungen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein Unterstützungs-Werkzeug entworfen, das sowohl die Durchführung einer solchen empirischen Untersuchung als auch die Durchführung von Konstruktionstätigkeiten unterstützt. Die Unterstützung ist dabei auf die Konzeptphase des Entwicklungsprozesses beschränkt und auf die Anwenderzielgruppe konstruktionsmethodisch vorgebildeter Maschinenbaustudenten zugeschnitten.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/682029238holle.txt
Gerloff, Michel
Konstruktion einer Peltier/Fluid-Wärmetauscherapplikation. - 58 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Die im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten Betrachtungen beziehen sich auf die Entwicklung einer Peltier/Fluid Wärmetauscherapplikation in Bezug auf eine Anwendung im Medizinbereich. Zunächst erfolgt ein Überblick über die Grundlagen der verwendeten Peltierelemente sowie ein Vergleich von aktuell auf dem Markt befindlichen Wärmetauscherapplikationen mit dem vorhandenen Prototypen. Aufgezeigt werden mögliche Entwicklungsvarianten, deren Bewertungen sowie anschließenden Neukonstruktionen bzw. konstruktiv-technologischen Änderungen - im Wesentlichen hinsichtlich des Wärmetauschergehäuses, des Gestells und der Einhausung des Gerätes.


Lonij, Guido; Corves, Burkhard; Razum, Matthias; Reeßing, Michael; Brix, Torsten
e-Kinematix: virtuelle Forschungsumgebung zur Unterstützung der Getriebeentwicklung. - In: 9. Kolloquium Getriebetechnik : 07.09. - 09.09.2011 in Chemnitz ; [Tagungsband]. - Chemnitz : Univ.-Verl. Chemnitz / Kolloquium Getriebetechnik ; 9 (Chemnitz) : 2011.09.07-09., (2011), S. 245-261
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-71264
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Brecht, Rike; Reeßing, Michael; Lovasz, Erwin
thinkMOTION - Europeanas Tor in die Welt der Getriebe. - In: 9. Kolloquium Getriebetechnik : 07.09. - 09.09.2011 in Chemnitz ; [Tagungsband]. - Chemnitz : Univ.-Verl. Chemnitz / Kolloquium Getriebetechnik ; 9 (Chemnitz) : 2011.09.07-09., (2011), S. 57-72
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-71264
Lovasz, Erwin-Christian; Perju, Dan; Modler, Karl-Heinz; Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Döring, Ulf; Lovasz, Agneta Elisabeta; Maniu, Inocen¸tiu; Ciupe, Valentin
Erfahrungen aus der Lehre und Forschung kommen in die ThinkMOTION Datenbank. - In: 9. Kolloquium Getriebetechnik : 07.09. - 09.09.2011 in Chemnitz ; [Tagungsband]. - Chemnitz : Univ.-Verl. Chemnitz / Kolloquium Getriebetechnik ; 9 (Chemnitz) : 2011.09.07-09., (2011), S. 41-55
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-71264
Goj, Boris; Dittrich, Lars; Erbe, Torsten; Hoffmann, Martin; Dumstorff, Gerrit
Entwurf und Herstellung hybrider dreiachsiger Sensormodulkonzepte. - In: Proceedings / MikroSystemTechnik-Kongress ; 4 (Darmstadt) : 2011.10.10-12. - Berlin ; Offenbach : VDE-Verl., ISBN 978-3-8007-3367-5, (2011), S. 817-820

Eiswirth, Johannes
Konzeption eines Mähwerkzeugs für Freischneider zur Arbeit in sensiblen Bereichen. - 131 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2011

Aufgrund von Mäharbeiten an Verkehrswegen kann es zu Schäden an Wirtschaftsgütern kommen, die durch schleudernde Fremdkörper verursacht werden. Ziel der Arbeit ist es, ein Funktionsmuster mit reduzierter Schleuderneigung zu entwickeln und aufzubauen. Mit dem Funktionsmuster werden Versuche durchgeführt um das Funktionsmuster mit den Anforderungen zu vergleichen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/676459048eiswi.txt
Schinkel, Titus
Konzeptentwicklung für die Integration von Elektromotoren in ein dieselektrisches Antriebssystem für Großtraktoren. - 82 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Ziel der Arbeit war es ein dieselelektrisches Antriebskonzept für den Großtraktor DTU T860 zu entwickeln und zu analysieren. Es wurden die Probleme des aktuellen mechanischen Antriebstrangs hauptsächlich hinsichtlich Standfestigkeit, Wirkungsgrad und Bauraum aufgezeigt, welche sich bei einer geplanten Leistungssteigerung weiter verschärfen werden. Lösungen dafür stellen der dieselhydraulische und des dieselelektrische Antrieb dar. Ein Vergleich zwischen beiden ließ Vorteile des dieselelektrischen Antriebs im Bereich Wartung, Flexibilität, Steuerung und Verschleiß erwarten. Überschlägige Rechnungen zeigten, dass für den vorgesehenen Einsatz auf dem Feld eine Bremsrekuperationsanlage keine Vorteile bietet. Für die Betriebsstrategie konnte gezeigt werden, dass die Benutzung der Linie verbrauchsoptimaler Leistung des Antriebssystems Verbrennungsmotor und Generator zu den besten Ergebnissen hinsichtlich Aufwand und Effizienz führt. Der Nutzen eines zusätzlichen Energiespeichers konnte durch exemplarische Analysen wiederlegt werden. Für die Anordnung der Elektromotoren wurden mehrere Prinzipien auf ihre Machbarkeit hin untersucht, die anschließend in Kombination mit anderen Komponenten wie Getrieben zu sechs sinnvollen Anordnungsvarianten führten. Diese wurden daraufhin in den Bereichen Wirkungsgrad, Gewicht, Bauraum und Kosten analysiert und bewertet. Letztlich stellte sich die Variante "permanent erregter Synchronmotor als Radnabenantrieb mit Planetenvorsatz" als die Günstigste heraus. Im Vergleich zum mechanischen Antriebsstrang konnte der Wirkungsgrad von 79% auf 83% erhöht werden. Eine Gewichtszunahme von etwa 2 t ist dabei zu erwarten. Ein geringerer Platzbedarf konnte erwartungsgemäß nicht nachgewiesen werden, bei dieser Variante aber auch keine Erhöhung gegenüber dem mechanischen Antrieb. Die flexiblere Anordnung der elektrischen Komponenten konnte jedoch als Vorteil aufgezeigt werden. Beim Übergang auf den dieselelektrischen Antrieb ist eine Verdopplung der Kosten für die Antriebskomponenten zu erwarten.


Husung, Stephan; Schorcht, Hans-Jürgen
Thüringen - ein Kernland der deutschen Büromaschinenindustrie. - In: : ., (2011), S. 32-36
Schlieter, Nick
Entwicklung eines Werkzeugwechselsystems für CNC-Fräsmaschinen. - 95 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2011

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit der konzeptionellen und konstruktiven Entwicklung eines Werkzeugwechselsystems, das die Antriebe der Bearbeitungsspindel ausnutzt. Ziel ist eine Kostenreduzierung durch ein einfacheres Antriebskonzept gegenüber dem vorhandenen System. Die Speicherung der Werkzeuge soll dabei mit dem existierenden Magazin realisiert werden. Zunächst werden die Anforderungen zusammengetragen und eine Analyse des vorhandenen Werkzeugwechselsystems durchgeführt. Nach der Untersuchung des Bewegungsablaufes folgt die systematische Entwicklung von Konzepten zum mechanischen Aufbau des Mechanismus. Nach der Bewertung der Konzepte wird die optimale Variante ausgewählt und weiter konkretisiert. Die Konstruktion des Mechanismus und der Vergleich mit der vorhandenen Lösung schließen sich an.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/670790036schli.txt
Spath, Christian
Entwicklung neuartiger, gruppentauglicher, multidimensionaler Interaktionsgeräte für VR-Umgebungen. - 109 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2011

Ziel dieser Diplomarbeit war die Entwicklung neuartiger gruppentauglicher Interaktionsgeräte, die in einer virtuellen Umgebung die Ausbildung und das Training mit Steilfeuergeschützen ermöglichen. Es wurden bestehende Originalsysteme hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Nutzung untersucht und in Verbindung mit der Analyse bestehender Simulationssysteme die Anforderungen an die Interaktionsgeräte festgelegt. Schwerpunkte der Anforderungen waren dabei die modulare Gestaltung der Geräte, deren Skalierbarkeit hinsichtlich der verwendeten Funktionen und eine hohe Originaltreue in Geometrie und Masseverteilung. Weiterhin wurden besondere Anforderungen an die Entnahme der Trainingsgranaten sowie deren Sicherungsfunktion gestellt. Unter Anwendung des Konstruktiven Entwicklungsprozesses, kurz KEP, wurden die Interaktionsgeräte auf Prinzipebene variiert und danach durch gewählte Kriterien bewertet. Die optimale Variante wurde mittels eines 3D-CAD-Modells strukturell umgesetzt und ausgestaltet. Nach der Gestaltung erfolgte die Überprüfung der entwickelten Interaktionsgeräte auf ihre Tragfähigkeit. Dazu wurden mittels geeigneter Formalismen kritische Stellen der Konstruktion betrachtet. Die Ergebnisse dieser Analysen wurden mittels FEM-Analysen verifiziert. Als Resultat der Entwicklung liegt der mechatronische Entwurf der Geräte vor. Dabei besitzen alle Geräte die gleiche Funktionalität wie ihre originalen Pendants. Weiterhin wird die Trainingsgranate ohne menschliche Fremdeinwirkung über einen Mechanismus aus dem Geschütz befördert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/670583626spath.txt
Erbe, Torsten; Weber, Christian; Paetzold, Kristin
Actuation principle selection - an example for trade-off assessment by CPM-approach. - In: Product and systems design / International Conference on Engineering Design ; 18 (Copenhagen, Denmark) : 2011.08.15-18. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-24-7, (2011), S. 222-229

Reeßing, Michael; Brix, Torsten; Döring, Ulf
Providing design solution repositories in the field of mechanism theory. - In: Design information and knowledge / International Conference on Engineering Design ; 18 (Copenhagen) : 2011.08.15-18. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-26-1, (2011), S. 272-281

Weber, Christian; Husung, Stephan
Virtualisation of product development/design - seen from design theory and methodology. - In: Design theory and research methodology / International Conference on Engineering Design ; 18 (Copenhagen) : 2011.08.15-18. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-22-3, (2011), S. 226-235

Waack, Björn
Reduzierung der Variantenvielfalt von Schlitzbuchsenlagern durch Gleichteilanalyse und Konstruktionsrichtlinien. - 82 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2011

Die Arbeit untersucht das Thema: Reduzierung der Variantenvielfalt von Schlitzbuchsenlagern durch Gleichteilanalyse und Konstruktionsrichtlinien. Für diese Untersuchung werden die aus dem Komplexitätsmanagement und Variantenmanagement bekannten Werkzeuge eingesetzt. Ziel der Arbeit ist es herauszufinden, ob bereits Gleichteile vorhanden sind beziehungsweise ob Eigenschaften und Merkmale vorhanden sind welche in Konstruktionsrichtlinien umgewandelt werden können. Hierfür werden die Teile des Schlitzbuchsenlagers, die geschlitzte Schale und das zylindrische Innenrohr, analysiert und die Eigenschaften und Merkmale strukturiert und anschließend in einer Datenbank aufgezeichnet. Ergebnis dieser Analyse ist: Es existieren keine identischen Bauteile welche die Anforderungen an eine Gleichteileignung / Gleichteilstrategie erfüllen. Jedoch erfüllen die geometrischen Eigenschaften die Anforderungen für bestimmte Konstruktionsrichtlinien. Einige der untersuchten Lager haben eine hohe Ähnlichkeit. Der Hauptgrund für diese Ähnlichkeit sind die geringen Unterschiede in den einzelnen Parametern. Diese Unterschiede können mit Hilfe von Konstruktionsrichtlinien eingegrenzt werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/669169374waack.txt
Abt, Sabine
Radhubsensorik im Motorrad. - 109 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2011

Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Sensorik für den Radhub eines semiaktiven Fahrwerkes in BMW-Motorrädern. Dazu wurden relevante Patente recherchiert und bewertet, da es noch keine vergleichbaren Konzepte im Bereich der Serienmotorräder und folglich in der Literatur gibt. Nach der Analyse der verschiedenen BMW-Motorrad-Radführungen sowie deren Funktionsprinzipe und darauf anwendbarer Messverfahren, wurden mehrere Sensorkonzepte erstellt. Aufgrund einer zuvor erstellten Anforderungsanalyse wurden diese nach funktionalen und technischen Kriterien bewertet. Zielführende Konzepte wurden mit real verfügbaren Sensoren detailliert untersucht. Dazu wurden sie in CATIA V5 modelliert und dargestellt und auf Integrationsfähigkeit bezüglich Bauraum und Funktion untersucht. Wirtschaftliche und technische Aspekte wurden zusätzlich geprüft. Ein Ausblick zeigt, welche Konzepte im Rahmen dieser Arbeit nicht weiter verfolgt werden konnten, aber Potential aufweisen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/666290563abt.txt
Weber, Christian
Design theory and methodology - contributions to the computer support of product development/design processes. - In: / Colloquium held in honour of Professor Herbert Birkhofer (Darmstadt) : 2011.03.15. : ., ISBN 978-0-85729-614-6, (2011), S. 91-104

Based on a conference paper published by Weber and Birkhofer (2007) on requirements of Design Theory and Methodology (DTM), this article investigates DTMs contributions to progression, systematisation and application of computer methods/tools for product development/design processes. Using the CPM/ PDD approach ("Characteristics-Properties Modelling", "Property-Driven Development/Design"), investigations of computer-based analysis and synthesis methods/tools, product models/modelling and controlling the development/design process are presented.


Ernst, Tim
Konzeption rein mechanischer, handbedienter Hubsysteme unter Vermeidung hydraulischer Komponenten. - 62 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der systematischen Prinzipentwicklung eines mechanischen Handgabelhubwagens unter Verzicht auf hydraulische Komponenten. Das bestehende Prinzip des hydraulischen Handgabelhubwagens wird zunächst analysiert und dessen Eigenschaften sowie Funktionalitäten erfasst. Nach Einbeziehung aller Einflussgrößen auf die Funktion und der Zerlegung der Hauptfunktion in Teilfunktionen werden Lösungen für diese vorgestellt. Folgend wird ein Algorithmus zur Sicherung der Hauptfunktion, bei beliebiger Auswahl eines Hubprinzips, vorgestellt. Zuvor betrachtete Teilprinzipe werden zu Gesamtprinzipen zusammengefügt und diskutiert. Nach Betrachtung entstandener Unzulänglichkeiten der Gesamtprinzipe wird ein optimiertes Prinzip ergänzt, welches innerhalb einer mehrwertigen Bewertung mit den zuvor entstandenen Prinzipen verglichen wird. Das Ergebnis der Bewertung zeigt das geeignetste Prinzip auf. Angehängt befinden sich die zusammengetragenen Bedingungen in der Forderungsliste und dem Gestaltforderungsplan.


Heyne, Marko; Mehner, Hannes; Erbe, Torsten; Theska, René
Initial investigations of rolling friction characteristics in planar ball guides with a novel measurement set-up. - In: 10th International Symposium on Measurement Technology and Intelligent Instrument, ISMTII 201110th International Symposium on Measurement Technology and Intelligent Instrument, ISMTII 2011 : June 29 - July 2, 2011, KAIST, Daejeon, Korea ; [program book]. - Daejeon : Lab. for Precision Engineering and Metrology, KAIST / International Symposium on Measurement Technology and Intelligent Instruments ; 10 (Daejeon) : 2011.06.29-07.02. : June 29 - July 2, 2011, KAIST, Daejeon, Korea. - Daejeon : Lab. for Precision Engineering and Metrology, KAIST, (2011), S. 119
Maier, Christoph
Entwicklung einer Werkzeugaufnahme für Abkantpressen. - 80 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Aufnahme für Werkzeuge zum Blechbiegen mit Gesenkbiegepressen und wurde bei der Firma Bystronic Maschinenbau GmbH in Gotha erstellt. Das Unternehmen entwickelt Abkantpressen und andere Werkzeugmaschinen. Bei den vorhandenen Werkzeugaufnahmen der Firma werden die Werkzeuge hydraulisch gespannt. Die Aufnahmen werden dabei vom Haupthydrauliksystem der Gesenkbiegepressen versorgt. Die neu zu entwickelnde Werkzeugaufnahme soll elektromechanisch angetrieben werden. Denn die Firma plant, ihr Produktangebot in nächster Zeit mit Elektropressen zu erweitern. Deshalb sollen auch die peripheren Teilfunktionen der Abkantpressen hydraulikunabhängig, möglichst elektromechanisch, erfüllt werden. Auf dem Markt ist generell ein Trend zu hydraulikfreien Werkzeugmaschinen erkennbar [1], [2]. Bisher allerdings können auch konkurrierende Pressen- und Werkzeughersteller noch keine elektromechanisch angetriebene Werkzeugaufnahme anbieten. Die Klemmsysteme bei Elektropressen anderer Hersteller sind mit eigenständigen Hydraulikkreisläufen ausgerüstet oder die Werkzeuge werden rein mechanisch gespannt. Mit der Entwicklung einer elektromechanisch angetriebenen Werkzeugaufnahme möchte die Firma Bystronic Maschinenbau gegenüber Konkurrenten einen technischen Vorsprung schaffen und einen großen Schritt auf dem Weg zu einer hydraulikfreien Abkantpresse gehen. Ein weiteres Ziel besteht darin, die Werkzeuge des Herstellers Wila B. V. mit dem neuen System aufnehmen zu können. Die niederländische Firma Wila ist rein auf Werkzeugklemmsysteme für Abkantpressen spezialisiert und besitzt einen enorm großen Marktanteil. Viele große Pressenhersteller rüsten ihre Maschinen mit Werkzeugklemmungen der Firma Wila aus. Auch einige Bystronic-Kunden lassen Abkantpressen direkt beim Kauf mit dem Werkzeugklemmsystem des Herstellers Wila ausrüsten, dies betrifft vor allem Maschinen für den nordamerikanischen Markt. Der wesentliche Nachteil für die Firma Bystronic besteht darin, dass diesen Kunden keine Bystroniceigenen Werkzeuge mehr verkauft werden können. Denn es gibt erhebliche technische Unterschiede zwischen den System der beiden Hersteller Bystronic und Wila. Deswegen ist es für Bystronic wirtschaftlich sehr reizvoll ein System zu entwickeln, dass sowohl den eigenen Werkzeugtyp, wie auch Wila-Werkzeuge sicher aufnehmen kann.


Ritter, Kevin
Entwicklung eines Magaziniersystems zur Transportmittelbestückung variabler Werkstücke an einem kontinuierlichen Fertigungssystem. - 77 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Magaziniersystems variabler Werkstücke mit direktem Anschluss an ein automatisiertes Großpressensystem. Auf Basis einer vorangegangen Diplomarbeit wird das entstandene Konzept aufgegriffen und mit Hilfe konstruktionsmethodischer Ausarbeitungen in ein komplexeres, prozessicheres Magaziniersystem überführt. Dabei werden drei Varianten möglicher technischer Prinzipe einem mehrstufigen Bewertungsverfahren unterzogen. Das gewählte Prinzip wird in Form eines Layouts durch fünf Funktionsgruppen räumlich definiert und anschließend durch eine konstruktiv kritische Ausarbeitung umgesetzt. Dabei entsteht ein konkretes 3D CAD Modell, welches theoretisch die funktionsrelevanten Anforderungen erfüllt. Der Schwerpunkt liegt in der prozesssicheren Magazinierung unterschiedlichster Werkstücke in Gitterboxen auf Basis einfacher Geometrien.


Heyne, Marko; Mehner, Hannes; Erbe, Torsten; Theska, René
Experimental investigation in the friction characteristics of high precision planar ball guides. - In: / International conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology ; 11 (Como) : 2011.05.23-26. : ., (2011), S. 43-46
Heyne, Marko; Erbe, Torsten; Theska, René
Einflüsse auf die Messung des Traganteils planarer Wälzführungen. - In: / Tagung mit Fachausstellung Gleit- und Wälzlagerungen (Schweinfurt) : 2011.05.24-25. : ., ISBN 978-3-18-092147-1, (2011), S. 429-433

Heyne, Marko; Erbe, Torsten; Theska, René; Mehner, Hannes
Wälzreibverhalten von Kugel-Ebene-Kontakten in planaren Führungen : Versuchsaufbau und Vorversuche. - In: / Tagung mit Fachausstellung Gleit- und Wälzlagerungen (Schweinfurt) : 2011.05.24-25. : ., ISBN 978-3-18-092147-1, (2011), S. 423-427

Heerwagen, Marco
Entwurf neuer, kostenreduzierter optomechanischer Baugruppen für ophthalmologische Messgeräte. - 124 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2011

Die Arbeit dokumentiert eine systematische Kostenreduzierung einer optomechanischen Baugruppe eines ophthalmologischen Messgerätes. Es sollen Entwürfe generiert werden, die eine Halbierung der Herstellkosten des Untersuchungsgegenstandes bei gleichzeitiger Verbesserung des Montageablaufes erreichen. Daraus ergibt sich die Frage nach möglichen Ansatzpunkten mit aussichtsreichem Optimierungspotenzial. Vereinfachen lässt sich das zu der Kernfrage nach den Kostenursachen. Unter Zuhilfenahme der Erfahrungswerte aus der Serienproduktion werden die ursprünglichen Anforderungen hinterfragt und auf Basis von Analysen der Funktion, Konstruktion und Kostenstruktur aktualisiert und erweitert. Darauf aufbauend folgt die Entwicklung einer Reihe neuer Baugruppen, deren Bewertung und Selektion auf Grundlage von Angeboten erfolgt. Am Ende der Untersuchungen stehen zwei Entwürfe als CAD-Modell, die beide das Kostenziel unterbieten können. Auch die Optimierung eines elementaren Justierschrittes wird vorgestellt. Die endgültige Entscheidung zwischen beiden Varianten ist nur auf Grundlage von Versuchsmustern möglich. Aufbau, Analyse und Auswertung der Testgruppen ist nicht mehr Teil dieser Dokumentation. Die Systematik der Arbeit ist für ähnliche Problemstellungen adaptierbar. Zusätzlich kann eine Reihe der Vorschläge für den geplanten Nachfolger des ophthalmologischen Messgerätes, übernommen werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/656952377heerw.txt
Engelhardt, Matthias
Entwurf neuer Lösungskonzepte für mobile Roboter zur Verkettung von Montagelinien in der Einzelstückfließfertigung . - 130 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2011

Die vorliegende Arbeit beschreibt neue Lösungskonzepte für mobile Roboter zur Verkettung von Montagelinien in der Einzelstückfließfertigung. Der mobile Roboter soll den Materialfluss in manuell verketteten One-Piece-Flow-Montagelinien (Einzelstückfließfertigungslinien), bei größtmöglicher Flexibilität, automatisieren. Es folgt die Entwicklung neuer Lösungskonzepte für den mobilen Roboter, die technischen und ökonomischen Bewertungskriterien genügen müssen. Im Ergebnis einer Variantenbewertung wird eine Lösung favorisiert. Abschließend wird der Gestaltforderungsplan der favorisierten Lösung entworfen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/656932228engel.txt
Schacht, Peter
Konstruktion einer Positioniereinrichtung in einem multimodalen optischen Tomografen. - 113 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2011

Die Diplomarbeit befasst sich mit dem Entwurf einer Positioniereinrichtung für die zur Durchführung der Optischen Tomografie (OT) erforderlichen Komponenten. Diese sollen entlang eines Kleintiers unterschiedlich zueinander positioniert werden und um dieses zu untersuchende Objekt gemeinsam rotieren. Der Aufbau soll darüber hinaus die Kombination der OT mit den anderen Modalitäten der Tomografie erlauben. Da diese Verfahren auf elektromagnetischer und Röntgenstrahlung basieren, müssen strenge Kompatibilitätsbedingungen hinsichtlich des Materials und der elektromagnetischen Emission beachtet werden. Außerdem darf ein definierter Bauraum nicht überschritten werden. Um diese Kompatibilitätsbedingungen zu ermitteln, werden die Verfahren der unterschiedlichen Modalitäten in der Arbeit einzeln untersucht und Einschränkungen für die Konstruktion abgeleitet. Diese reduzieren den Lösungsraum speziell für die Funktionselemente Aktor und optionaler Sensor (nur bei Regelung erforderlich). Deshalb wurden drei Funktionsstrukturen entwickelt, bei denen der Sensor immer am Abtrieb im Tomografen (aufgrund hoher Genauigkeit) und der Aktor an den drei Positionen: Tomografie-Gerät, Untersuchungsraum und abgeschirmter Nebenraum angeordnet ist. Die Arbeit dokumentiert eine Evaluation für jede dieser Strukturen hinsichtlich der Anforderungen an die Funktionselemente Aktor, Sensor, Getriebe und Führung. Darauf basierend wurde der Lösungsraum für diese determiniert und vier technische Prinzipe entworfen. Als Resultat einer Bewertung der ausgearbeiteten Prinzipe ist die Entscheidung für eine Variante mit einem Piezoantrieb im Untersuchungsraum gefallen. Für diese sind zwei Konstruktionen mit unterschiedlichen Führungen in der Arbeit dokumentiert. Aspekte hinsichtlich Fertigung und Montage führten zur Auswahl einer der Varianten, für die ein Zeichnungssatz als Teil dieser Arbeit angefertigt wurde.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/654346372schac.txt
Allerdissen, Richard
Rahmen für ein Variobike. - 121 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2011

Die in diesem Bericht aufgeführten Arbeiten beziehen sich auf die Neuentwicklung eines Variobikes. Hierbei handelt es sich um ein Fahrrad, welches ein Fahren in aufrecht stehender Haltung sowie in Bauchlage ermöglicht. Zunächst erfolgt die Einführung in die Bauarten von Fahrrädern und der Einfluss der Anzahl der Laufräder auf die Rollreibung. Anschließend folgt eine Konzipierung der Antriebe für Vorder- und Hinterrad sowie der Radstandes und der Spurweite. Daraufhin werden die erforderlichen Radlasten bestimmt und Maßnahmen zu deren Einhaltung und Optimierung des Fahrverhaltens ergriffen. Weiterhin werden Möglichkeiten zur Gestaltung der Lenkung und der Auflagenverstellung betrachtet.


Berger, Matthias
Konzeption eines planaren Positioniersystems auf Basis von geschlossenen kinematischen Ketten mit gestellfesten translatorischen Antrieben. - 181 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2011

In der hochpräzisen Mess- und Positioniertechnik wird es mehr und mehr gewünscht, Relativbewegungen zwischen einem Objekt und einem Wirkelement über große Wege in mehreren Achsen zu erzeugen und die Führungsabweichungen dabei klein zu halten. Bisherige planare Positioniersysteme verwenden elektromagnetische lineare Direktantriebe für die Bewegung eines luftgeführten Läufers und ermöglichen Bewegungsbereiche von bis zu 250 mm x 250 mm bei einem Bahnfehler kleiner einem Mikrometer. Aufgrund verschiedener Ursachen sind diese Systeme nicht auf Verfahrbereiche von 600 mm x 600 mm bis 1000 mm x 1000 mm skalierbar, welche gefordert werden. Im Rahmen von Voruntersuchungen wurden verschiedene kinematische Strukturen für ein X-Y-Positioniersystem als vielversprechend identifiziert. Eine dieser Strukturen ist ein System mit geschlossenen kinematischen Ketten und drei gestellfesten translatorischen Antrieben. In der vorliegenden Arbeit wurde die Struktur hinsichtlich Geschwindigkeiten und Beschleunigungen sowie resultierenden Kräften analysiert. Mit Hilfe dieser Ergebnisse wurden geeignete Antriebs-, Führungs- und Messsysteme sowie deren Anordnung ausgewählt. Es wurde das planare Positioniersystem bezüglich minimalen Bauraums, geringer Abweichungen und Verlustleistungen optimiert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/643822259berge.txt
Heyne, Marko; Erbe, Torsten; Theska, René
Planare Wälzführung - eine Alternative für hochpräzise Anwendungen. - In: Profilschienenführungen in Werkzeugmaschinen / Dresdner Werkzeugmaschinen-Fachseminar ; 15 (Dresden) : 2010.09.30-10.01. : Produktinnovationen, Anwendungserfahrungen, Randbedingungen ; 15. Dresdner Werkzeugmaschinen-Fachseminar, 30. September und 1. Oktober 2010, Dresden ; Tagungsband. - Dresden, 2010, 5, insges. 5 S. Text und 12 S. Präsentationsfolien
Brix, Sandra; Sladeczek, Christoph; Brix, Torsten; Husung, Stephan; Weber, Christian
Realitätsnahe Reproduktion akustischer Produkteigenschaften für das Virtual Engineering der Zukunft. - In: Digitales Engineering und Virtuelle Techniken zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme / IFF-Wissenschaftstage ; 13 (Magdeburg) : 2010.06.15-17. - Stuttgart : Fraunhofer Verl., ISBN 978-3-8396-0145-7, (2010), S. 268-271

Gross, Stefan
Entwicklung einer Einrichtung zur Entfernung der Beschriftung von Mehrschichtverbundrohren. - 100 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Mehrschichtverbundrohre sind Rohre, die aus konzentrischen Schichten aufgebaut sind. Im vorliegenden Fall handelt es sich um PE-Aluminium-PE Schichten. Auf der Außenschicht ist eine axiale Tinten-Beschriftungszeile aufgedruckt. Diese muss zur Umkonfektionierung oder im Fall der fehlerhaften Beschriftung entfernt und neu aufgedruckt werden. Die zu entwickelnde Anlage soll eine Bearbeitungsoption existierender Fertigungseinrichtungen darstellen. Ausgehend von der DIN 8580 werden systematisch alle Fertigungsverfahren, die eine Möglichkeit zum unkenntlich machen der Beschriftung analysiert und hinsichtlich ihrer Eignung bewertet. Eine Verfahrenswahl schließt diese Untersuchung ab. Anschließend wird das gewählte Verfahren Lösen durch ein Tauchbad in eine Konstruktion überführt. Dabei spielen Arbeitsschutz, Funktionssicherheit und Ergonomie eine zentrale Rolle. Die Konstruktion liegt der Arbeit im Anhang bei. Eine Erläuterung der wichtigsten Konstruktionsmerkmale findet sich ebenfalls in der Arbeit. Es wird der Aufwand zur Integration im Falle der Realisierung hinsichtlich Steuerung, Arbeitsabläufen und Versorgung analysiert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/646007807gross.txt
Winter, Simon
Entwicklung eines Trennmessers für die Ernte von Raps mit Standard-Getreideschneidwerken. - 163 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bacherlor-Arbeit, 2010

Die vorliegende Arbeit stellt den Konstruktionsprozess eines "Rapstrennmessers" dar. Es soll als Bestandteil eines sogenannten "Rapstisches" den Raps bei der Ernte in der Vertikalen trennen. Bereits existierende Lösungen sollen als Vorbild genommen werden und anhand derer Optimierungen im Bereich des Antriebes und der Fertigungskosten vorgenommen werden. Inhalt dieser Dokumentation sind die Grundlagen, Anforderungen, Analyse vorhandener Lösungen, die Lösungsfindung mit möglichen Optimierungen, Begründung der Umsetzung, die konstruktive Umsetzung selbst und die statische Berechnung als Basis für die Erprobungsphase mit anschließender Marktreife.


Fichtler, Tim
Entwicklung einer echtzeitfähigen Schnittstelle zur Integration eines Zustandsmodells in VR . - 76 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2010

Die vorliegende Arbeit behandelt den Ausbau einer Schnittstelle zum Datenaustausch zwischen dem Virtual Reality System (Flexible Audiovisuelle Stereo-Projektionsanlage FASP, TU Ilmenau) und einem Simulationssystem (MATLAB/Simulink). In der FASP können Modelle virtueller technischer Systeme visuell dargestellt werden. In einem dazugehörigen Simulationsmodell wird das kinetisch-kinematische Verhalten der Bestandteile des Modells simuliert, dessen Ergebnisse in der Stereoprojektionsanlage visualisiert werden. Für die Übermittlung der Simulationsergebnisse an das VR-System kommt eine Schnittstelle zum Einsatz. Die Erweiterung der Schnittstelle soll dazu dienen, im Simulationsmodell benötigte Parameter mit Hilfe von im VR-System verfügbaren Bedienelementen während der Laufzeit, in Echtzeit manipulierbar zu machen. Es erfolgen sowohl eine Analyse der Parameter des Simulationsmodells, als auch eine Analyse der Bedienelemente des VR-Systems. Im Anschluss daran werden Strukturen und Abläufe der neu zu erstellenden Funktionen der Schnittstelle erörtert. Im letzten Kapitel wird die programmiertechnische Umsetzung der Strukturen und Abläufe erläutert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/642405697ficht.txt
Gerstung, Markus
Entwicklung eines Prüfstandes zur Leckage-Analyse an Hydraulikzylindern von Walzenpressen. - 133 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2010

Gegenstand der Arbeit ist die Entwicklung eines Prüfstandes für Hydraulikzylinder, welche in Walzenpressen verwendet werden um dort die erforderliche Druckkraft zum Kompaktieren zu erzeugen. In dem Prüfstand sollen instandgesetzte Hydraulikzylinder mit Kolbendurchmessern zwischen 200 und 450 mm mit bis zu 300 bar auf Leckage untersucht werden. Dadurch wird verhindert, dass fehlerhafte Zylinder in die Walzenpressen eingebaut und nach kurzer Laufzeit erneut instandgesetzt werden müssen. Zu Begin der Konzeption wurden die Geometrie und alle von den Prüflingen ausgehenden Kräfte ermittelt und analysiert. Anschließend konnten die Anforderungen an den Hydraulikprüfstand erarbeitet werden. Auf Basis der gewonnenen Daten erfolgte eine Produktrecherche, welche ohne nennenswerte Ergebnisse blieb. Eine Funktionsstruktur wurde entwickelt, in der alle grundlegenden Komponenten eines Prüfstandes zur Leckageanalyse enthalten sind. Aufbauend auf Untersuchungen zu den Betriebsbedingungen der Hydraulikzylinder wurden ein Ablaufplan, das Messverfahren sowie Prüfalgorithmen für den statischen und dynamischen Dichtheitstest erarbeitet. Für die Umsetzung des automatisierten Testablaufs wurde die Kleinststeuerung LOGO! von Siemens näher Untersucht und ihre Eignung nachgewiesen. Ein Konzept für das Beistellaggregat wurde entwickelt, Angebote eingeholt und eine Vorzugslösung selektiert. Im Rahmen der konzeptionellen Phase wurden verschiedene Technische Prinzipe entwickelt, bewertet und die grundlegende Gestalt des Prüfstandgestells abgeleitet. Eine anschließende Dimensionierung und Optimierung des Prüfstandgestells erbrachte alle funktionswichtigen Abmessungen. Mit Hilfe der gewonnenen Daten wurde ein CAD-Modell des Prüfstandes mit allen erforderlichen Zusatzkomponenten wie bspw. Distanzplatten erarbeitet und ein vollständiger Zeichnungssatz erstellt. Parallel zur konstruktiven Umsetzung des Prüfstandes wurde die Maschinenrichtline 2006/42/EG analysiert und mit der Software "CE-Ready" umgesetzt. Das Ergebnis ist eine Einbauerklärung für den Prüfstand mit allen erforderlichen Technischen Unterlagen wie bspw. Betriebsanleitung und Gefährdungs-/Risikoanalyse. Um die Benutzerfreundlichkeit der Software zu erhöhen wurden Verbesserungsvorschläge erarbeitet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/641487436gerst.txt
Libbertz, Kevin John
Lösungsfindung und -umsetzung zur Schnittstellenproblematik zwischen den CAx-Systemen unterschiedlicher Fachbereiche und Systemanbietern zur effektiven Zusammenführung von Entwicklungsdaten im Produktentstehungsprozess. - 100 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2010

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den CAx-Systemen der Firma Westinghouse Electric Germany GmbH in Mannheim. Sie erläutert zum einen die Systeme im Hinblick auf deren Eigenschaften und gibt Auskunft über die Verwendung von Systemverknüpfungen im Arbeitsablauf des produktiven Arbeitsprozesses. Desweiteren behandelt diese Arbeit die Schnittstellenproblematik zwischen ausgewählten CAx-Systemen und stellt Konzepte für nicht vorhandene Systemverbindungen vor. Nach einer Reihe von Benchmarktests werden in Kombination mit den Konzepten Arbeitsabläufe erarbeitet, die mittels Arbeitsrichtlinien zur Standardisierung von Prozessschritten beitragen. Zum Schluss wird die Umsetzung der Konzeption anhand eines Beispiels mit produktiven Arbeitsdaten getestet und bewertet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/640331912libbe.txt
Herzer, Peer-Ingo
Konzeptioneller Leichtbau für Motorsägen. - 128 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Masterarbeit, 2010

Das entscheidende Kaufkriterium von Motorsägen für die Forstwirtschaft ist das Leistungsgewicht. So führte die Einführung von strengen Abgasvorschriften sowohl durch die EU (Europäische Union) als auch durch die EPA (Environmental Protection Agency) in den letzten Jahren zu einer Verschlechterung bzw. Stagnation dieser Kenngröße. Um nun das Gewicht und Leistungsgewicht für Motorsägen im Bereich der professionellen Holzernte zu verbessern, wird intensiv an unterschiedlichen Konzepten des Leichtbaus gearbeitet. Die neuesten Entwicklungen im Bereich des Leichtbaus orientieren sich am Vorbild der Natur und sind mit den Schlagworten "Smart Material", "Adaptive Strukturen" oder "Multifunktionale Bauweise" beschrieben. Grundlegend kann der Leichtbau nach Prof. Drechsler in Gestaltleichtbau, Werkstoffleichtbau, Fertigungsleichtbau und Systemleichtbau unterteilt werden. Um ein bestmöglichstes Ergebnis zu erzielen, ist auf Grund der engen Verknüpfung dieser Bereiche eine einheitliche Betrachtung notwendig. Die vorliegende Arbeit befasst sich folglich mit allen Bereichen des Leichtbaus. Neben neuen Fertigungstechnologien und der Substitution von Materialien bietet die Neustrukturierung der Komponenten das größte Gewichtseinsparungspotential. So sind zunächst die gewichtsträchtigsten Komponenten einer Motorsäge untersucht worden. Wegen der Komplexität einer Motorsäge ist eine Eingrenzung auf das Tankgehäuse erfolgt. Die Arbeit zeigt Problemstellungen bei der Umsetzung eines Tankgehäuses aus langglasfaserverstärkten Thermoplasten und die Umsetzung verschiedener konstruktiver Lösungskonzepte.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/639554199herze.txt
Scholland, Henning
Antrieb für ein Sportliegerad. - 45 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2010

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Analyse bestehender Antriebslösungen für Fahrräder sowie der Konstruktion einer Antriebslösung, die die Forderungen erfüllt. Die Antriebslösung ist für ein Bauchliegerad nutzbar. Der Antrieb und der Abtrieb sind konzentrisch angeordnet. Dadurch entfällt die Fahrradkette. Eine Patentrecherche sowie eine Überprüfung, ob die Materialien die Festigkeitswerte einhalten ist nicht Bestandteil dieser Arbeit. Diese Bestandteile sind vor der Marktreife gesondert zu überprüfen.


Pausch, Gregor
Untersuchung alternativer Antriebskonzepte für Vakuumpumpen in Kraftfahrzeugen. - IX, 114 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Das Downsizing von Motoren setzt sich in den letzten Jahren immer mehr durch. Bei annähernd gleicher Motorleistung wird durch Aufladung der Hubraum verringert. Die Gründe sind vielfältig, von der Kraftstoffeinsparung und Masseverringerung bis hin zu einer Emissionsreduktion. Im herkömmlichen Fall, d. h. bei Saugmotoren, wird der Unterdruck am Saugrohr abgenommen. Prinzipbedingt haben aufgeladene Motoren einen Überdruck im Saugrohr. Infolgedessen wird die Unterdruckversorgung durch ein Nebenaggregat Vakuumpumpe sichergestellt. - Im Rahmen der vorliegenden Diplomarbeit Untersuchung alternativer Kupplungssysteme zum Antrieb einer Vakuumpumpe bei stirnseitigem Anbau erfolgt eine konzeptionelle Untersuchung von Wellenkupplungen. Zunächst werden anhand der Überführung der Kupplungssysteme in eine Kombinationsstruktur Darstellung der einzelnen Wirk-, Paarungs- und Reibmechanismen alternative technische Konzepte für die Kopplung von Vakuumpumpe und Nockenwelle schematisch aufgezeigt. Anschließend wird basierend auf den konstruktiven Randbedingungen des Systems eine technische Bewertung der abgeleiteten Prinzipien mittels einer Bewertungsmatrix vorgenommen. Auf Grundlage der Konzeptbewertung erfolgt im Weiteren die Auswahl der zu konkretisierenden Prinzipien, welche vorerst überschläglich dimensioniert und bei Erfüllung der Randbedingungen in eine technische Lösung überführt werden. Die konstruktive Umsetzung der so gewonnen Lösungsansätze für die Wellenkupplung erfolgt mittels des CAD Systems ProE Wildfire 4.0. Des Weiteren wird auf die Erprobungsergebnisse der Prototypen der auskonstruierten Varianten eingegangen. Die Erprobung der Teile wird an verschiedenen Prüfständen befeuerter Motor, Reibleistungsprüfstand durchgeführt. Auf Basis der resultierenden Messdaten werden die Versuchsergebnisse diskutiert und hinterfragt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/636741451pausc.txt
Hoder, Matthias
Grundlegende konstruktive Auslegung eines Filter-Systems inklusive aller Einzelbestandteile. - 71 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2010

Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit war die grundlegende, konstruktive Auslegung eines Filter-Systems. - Zu diesem Zweck wurden zunächst Anforderungsliste und Funktionsstruktur erstellt. Auf dieser Basis ist eine umfangreiche Untersuchung des Standes der Technik durchgeführt worden. Die aus der Analyse gewonnenen Erkenntnisse und Ideen wurden im Rahmen der Lösungsfindung für das neue Filter-System verarbeitet und mit Hilfe des Morphologischen Kastens zusammen mit anderen Prinziplösungen den Teilproblemen entsprechend der Funktionsstruktur gegenübergestellt. Nach einer qualitativen Bewertung erfolgte die Kombination der Vorzugslösungen zu Lösungsvarianten, von denen drei als 3D-CAD-Modelle erstellt und eines der Modelle als Prototyp gefertigt wurde.


Hauck, Christian
Erweiterung einer Echtzeit-Fahrsimulation um ein physikalisches Fahrwerks- und Fahrbahn-Reifen-Kontakt-Modell. - 94 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Modellierung von radgetriebenen Kraftfahrzeugen für Echtzeitsimulationen. Damit wird ein Beitrag zur Realisierung einer interaktiven Fahrsimulation am Kompetenzzentrum Virtual Reality (KVR) der TU Ilmenau geleistet. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der realitätsnahen Abbildung des Fahrwerks, welches bei bisher am KVR umgesetzten Modellen relativ stark vereinfacht betrachtet wurde. Nach der Einführung in das Thema und Klärung grundlegender Begriffe werden die am KVR bestehenden Lösungen beschrieben und analysiert. Anschließend erfolgt die Konzeption eines Fahrzeugmodells. Hier wird eine Festlegung auf Modellierung des Fahrzeugs durch ein Starrkörpersystem und Formulierung der Bewegungsgleichungen in generalisierten Koordinaten getroffen. Nach der Darstellung der Kinematik und Dynamik von Mehrkörpersystemen, sowie ihrer numerischen Simulation erfolgt eine detaillierte Beschreibung der Modellkomponenten. Anschließend wird die in MATLAB umgesetzte Implementierung und das Verhalten des Modells in Testsimulationen beschrieben. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung der Arbeit und ein Ausblick auf weitere Aufgaben.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/635921391hauck.txt
Erbe, Torsten; Berg, M.; Theska, René; Weber, Christian
Neuartige Verfahrensvarianten zur Herstellung von aerostatischen Führungsflächen. - In: Design for X / DfX-Symposium ; 21 (Buchholz) : 2010.09.23-24. : Beiträge zum 21. DfX-Symposium September 2010. - Hamburg : TuTech Verl., ISBN 978-3-941492-23-3, (2010), S. 47-58

Husung, Stephan; Reeßing, Michael; Weber, Christian; Tröbs, Anita
Verhaltensmodellierung technischer Systeme für audio-visuelle VR-Anwendungen. - In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 9 (Paderborn) : 2010.06.10-11. : Grundlagen, Methoden und Werkzeuge - Virtual Prototyping, Digitale Fabrik mit AR/VR - AR/VR Interaktions- und Visualisierungstechniken. - Paderborn : Universität Paderborn Heinz Nixdorf Inst., ISBN 978-3-939350-93-4, (2010), S. 143-156

Der Beitrag diskutiert unterschiedliche Modelle zur Bestimmung des kinematischen und dynamischen Zustands für technische Systeme im VR, welcher unter anderem für die Visualisierung notwendig ist. Der Fokus liegt allerdings auf der notwendigen Modellgenauigkeit, wenn die Zustandsparameter für weitere Echtzeit-Simulationen, wie die Akustikmodellierung im VR, benötigt werden. Es wird anhand eines konkreten Beispiels gezeigt, dass die oftmals ideal nachgebildeten Prozesse für eine realitätsnahe Akustiksimulation nicht ausreichend sind. Weiterhin wird die Anbindung der Simulationsmodelle an das VR-Modell vorgestellt.


Husung, Stephan; Mikalauskas, Robertas; Weber, Christian; Kästner, Tobias
Modelling of sound propagation of technical systems for real-time VR-applications. - In: MechanikaMechanika. - Kaunas : Technologija : . - Kaunas : Technologija, ISSN 13921207, 2010, Nr. 4(84), S. 33-37
Pitrof, Ludger
Markttsondierung zu Motorradsitzbankmaterialien. - 145 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2010

Klärung der zukünftigen Anforderungen der BMW-Motorrad-Kunden; Marktsondierung zu neuen Sitzbankmaterialien.


Erbe, Torsten; Ströhla, Tom; Theska, René; Weber, Christian
Decision-aid for actuator selection. - In: Design 2010 / International Design Conference ; 11 (Dubrovnik) : 2010.05.17-20. - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, Univ. of Zagreb, ISBN 978-953-773807-5, (2010), S. 1503-1512

Husung, Stephan; Kästner, Tobias; Weber, Christian; Höhne, Günter; Brix, Torsten
Simulation of acoustical product properties in early phases of the design processes. - In: Design 2010 / International Design Conference ; 11 (Dubrovnik) : 2010.05.17-20. - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, Univ. of Zagreb, ISBN 978-953-773807-5, (2010), S. 1343-1352

Rhein, Tino
Konzeption und Entwicklung eines Moduls für Planungsautomaten zur Separierung von Leergut-Kästen. - 50 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

In dieser Arbeit werden Verfahren zur Separierung und Sortierung von Leergutkästen beschrieben. Hierbei wird zwischen der Sortierung in horizontaler und vertikaler Ebene unterschieden. Zielstellung ist die Entwicklung eines Konzeptes, welches unter idealer Weise beide Sortierebenen vereint.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/634528173rhein.txt
Goj, Boris; Dittrich, Lars; Erbe, Torsten; Rosenbaum, Sören; Koch, Ina; Drüe, Karl-Heinz; Ströhla, Tom; Hoffmann, Martin
Radially magnetized permanent magnets for miniaturized low power magnetic valves. - In: Actuator 10 / International Conference on New Actuators ; 12 (Bremen) : 2010.06.14-16. : 12th International Conference on New Actuators & 6th International Exhibition on Smart Actuators and Drive Systems ; 14 - 16 June 2010, Bremen, Germany ; conference proceedings. - Bremen : WFB Wirtschaftsförderung Bremen, Division Messe Bremen, ISBN 9783933339126, (2010), S. 373-377

Schlieter, Nick
Entwicklung eines Zuführsystems für Kunststoffhülsen von Farbwalzen einschließlich Corona-Behandlung. - 92 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2010

Die in dieser Bachelor-Arbeit aufgeführten Abhandlungen, beziehen sich auf die Konzeptionierung und Konstruktion eines Zuführsystems für Kunststoffhülsen von Farbwalzen, einschließlich Corona-Behandlung. Ziel ist die Bereitstellung der Hülsen in eindeutiger vertikaler Lage zur kontinuierlichen Übergabe an einen Klebeprozess. Zunächst erfolgt eine Einführung in den Aufbau, das Teilesortiment und den Herstellungsprozess. Anschließend wird die Corona-Behandlung analysiert und Konsequenzen für die Konstruktion abgeleitet. Daraufhin erfolgt eine Fehlerkritik an einer nicht mehr zeitgemäßen, vorhandenen Klebeautomationsanlage unter Berücksichtigung aktueller Anforderungen. Es schließt sich die systematische Entwicklung von Konzepten zum mechanischen Aufbau der einzelnen Komponenten an. Nach der Bewertung der Konzepte, wird die optimalste Variante konstruiert und schließlich in dieser Arbeit präsentiert.


Adam, Johannes
Fahrzeugsimulator in virtuellen Umgebungen. - 104 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2010

Die vorliegende Arbeit beinhaltet die Verbesserung einer virtuellen Echtzeit-Fahrsimulation in der FASP am Kompetenzzentrum Virtual Reality (KVR) der Technischen Universität Ilmenau. Die Grundlage bildet die, in einer Diplomarbeit realisierte, Fahrsimulation auf Basis der Physiksimulationssoftware PhysXR, welche über eine mit Lenkrad und Pedalen ausgestattete Sitzkiste, die den Fahrerbereich eines Fahrzeuginnenraumes nachbildet, gesteuert wird. Die existierende Lösung wird in Hinsicht auf die Motorkennfeldsteuerung und das Getriebe analysiert und mit dem Ziel, durch die Simulation die Realität möglichst nah abzubilden und das Fahrgefühl des Nutzers zu verbessern, optimiert. Dabei wird die Eingabe der erforderlichen Daten des Motorkennfeldes diskutiert und die Berechnung des Motormomentes in der Simulation angepasst. Das Getriebe wird so verändert, dass ein Handschaltgetriebe mit den zur Verfügung stehenden Eingabegeräten simuliert und für weitere Fahrsimulationen leicht eingestellt werden kann.


Berg, Marius; Bernau, René; Erbe, Torsten; Bode, Kay; Theska, René
Primary shaping of smooth and level guideway planes for high precision applications. - In: / International conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology ; 10 (Delft) : 2010.05.31-06.04. : ., (2010), S. 279-282
Heyne, Marko; Kowallik, Thomas; Erbe, Torsten; Theska, René
Measurement of the percentage contact area of high precision planar ball guideways. - In: / International conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology ; 10 (Delft) : 2010.05.31-06.04. : ., (2010), S. 445-448
Weber, Christian; Höhne, Günter; Husung, Stephan; Augsburg, Klaus; Gramstat, Sebastian
Sound-Design und Maschinenakustik in der Virtuellen Realität. - In: Industrie-ManagementIndustrie-Management : Zeitschrift für industrielle Geschäftsprozesse. - Berlin : GITO-Verl : Zeitschrift für industrielle Geschäftsprozesse. - Berlin : GITO-Verl., ISSN 01792679, Bd. 26 (2010), 2, S. 57-60
Zsfassung in engl. Sprache
Goj, Boris; Dittrich, Lars; Erbe, Torsten; Rosenbaum, Sören; Hoffmann, Martin
High precision test device for calibration of miniaturized three-dimensional magnetic sensors. - In: Mechanika / International Conference Mechanika ; 15 (Kaunas) : 2010.04.08-09. - Kaunas : Technologija, (2010), S. 166-171
Linß, Sebastian; Erbe, Torsten; Grinevich, Dmitry; Zentner, Lena
An approach on model-based shape optimization of compliant mechanisms. - In: Mechanika / International Conference Mechanika ; 15 (Kaunas) : 2010.04.08-09. - Kaunas : Technologija, (2010), S. 271-276
Heyne, Marko; Erbe, Torsten; Theska, René
Concept of high precision ball quideway with three DOFs. - In: Mechanika / International Conference Mechanika ; 15 (Kaunas) : 2010.04.08-09. - Kaunas : Technologija, (2010), S. 176-181
Bernau, René; Erbe, Torsten; Berg, Marius; Theska, René
Concrete - an alternative material for machine-frames. - In: Mechanika / International Conference Mechanika ; 15 (Kaunas) : 2010.04.08-09. - Kaunas : Technologija, (2010), S. 64-69
Erbe, Torsten; Emam, Sherief A.; Ströhla, Tom; Weber, Christian
Actuator selection during the design process. - In: Mechanika / International Conference Mechanika ; 15 (Kaunas) : 2010.04.08-09. - Kaunas : Technologija, (2010), S. 151-156
Hörschelmann, Peter
Analyse konstruktiver Möglichkeiten zur besseren Energieausnutzung in solarthermischen Kombianlagen. - 187 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2010

Die Diplomarbeit untersucht die Möglichkeiten überschüssigen Solarenergieeintrag mit Hilfe eines wasserbetriebenen Dampf-Kraft-Prozesses innerhalb bestehender Kombianlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung in Ein- und Mehrfamilienhäusern zu nutzen. Das Einsatzgebiet ist die gemäßigte Klimazone, wo vor allem die Wärmeversorgung in den Übergangszeiten verstärkt durch Solarenergie erbracht werden soll. Während der Sommermonate werden durch Abziehen thermischer Energie zur Stromerzeugung die anlagengefährdenden Stagnationszeiten verhindert. Die Nutzung einer einfachen kleinen Dampfmaschine wird favorisiert, da sie die kostengünstigste und robusteste Lösung darstellt. Mehrere Systemvarianten werden vorgestellt. Der Ertrag jeder Variante wird berechnet. Dazu werden meteorologische Bedingungen in Deutschland analysiert und in Zusammenhang mit Kreisprozessparametern gebracht. Weiterführend wird die Möglichkeit einer Kombination von Solaranlage, herkömmlicher Heizung mit fossilen Brennstoffen und einem Festbrennstoffkessel zur Nutzung regenerativer Energieträger entwickelt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/620424818hoers.txt
Brix, Torsten; Döring, Ulf
Erschließung historischer Lösungen für den Entwurf von Bewegungssystemen. - In: 8. Kolloquium Getriebetechnik / Kolloquium Getriebetechnik ; 8 (Aachen) : 2009.09.16-18. - Aachen : Mainz, (2009), S. 15-32

Husung, Stephan; Rössel, Christian; Weber, Christian; Henkel, Udo; Roth, Matthias
Virtuelle Absicherung von Verkettungsautomatisierung mittels mobiler Roboter. - In: Digitales Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme / IFF-Wissenschaftstage ; 12 (Magdeburg) : 2009.06.16-18. - Stuttgart : Fraunhofer Verlag, ISBN 978-3-8396-0023-8, (2009), S. 227-233

Brix, Torsten; Reeßing, Michael
Domain-spanning design tools for heterogeneous systems. - In: Design has never been this cool / International Conference on Engineering Design ; 17 (Stanford, Calif.) : 2009.08.24-27. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-16-2, 2009, W3-ME8, S. 6-393-6-403

Brix, Sandra; Sladeczek, Christoph; Brix, Torsten
Wave field synthesis for virtual prototyping in VR systems. - In: Design has never been this cool / International Conference on Engineering Design ; 17 (Stanford, Calif.) : 2009.08.24-27. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-16-2, 2009, W4-ME9, S. 4-345-4-353

Weber, Christian
Theory of technical systems (TTS) - existing approaches and challenges. - In: Design has never been this cool / International Conference on Engineering Design ; 17 (Stanford, Calif.) : 2009.08.24-27. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-16-2, 2009, T1-TP3, S. 2-65-2-76

Husung, Stephan; Weber, Christian; Gramstat, Sebastian
Simulation of acoustical product properties for technical systems in virtual environments. - In: Design has never been this cool / International Conference on Engineering Design ; 17 (Stanford, Calif.) : 2009.08.24-27. - [Glasgow] : Design Society, ISBN 978-1-904670-16-2, 2009, W4-ME9, S. 5-85-5-96

Taubert, Nick
Weiterentwicklung eines Fahrzeugsitzes. - 59 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2009

This bachelor thesis describes the further development of an existing seat support for mounting on various armored vehicles. At first the basics are defined, which are essential for the subsequent analysis of the existing two seat support options. The variants of the seat support and its components are examined in terms of their function and mass. Following the requirements of the seat support to be developed are defined. The subsequent selection of materials forms the basis of the further development. After selecting the best material, different possible solutions for the components are presented and evaluated. The preferred solution which found with the help of this evaluation is then presented as a 3D design. The validation of the advanced seat support, with help of finite-element-method, is a further component. In conclusion, the results of the selection and evaluation are summarized and an outlook gets accosted on further developments needed in the total seat.


Brecht, Rike; Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit; Krömker, Heidi; Reeßing, Michael
Digital mechanism and gear library - multimedia collection of text, pictures and physical models. - In: Research and advanced technology for digital libraries : 13th European conference, ECDL 2009, Corfu, Greece, September 27 - October 2, 2009 ; proceedings. - Berlin [u.a.] : Springer / ECDL ; 13 (Corfu) : 2009.09.27-10.02., ISBN 978-3-642-04346-8, (2009), S. 489-490

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-04346-8
Diem, Christoph
Multifunktionales Gehäusesystem. - 111 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2009

Zielstellung der Diplomarbeit ist die Entwicklung eines Konzeptes zur Konstruktion eines multifunktionalen Gehäusesystems für hochauflösende Kameras, die zu Mess-, Beobachtungs- und Überwachungszwecken eingesetzt werden. Dementsprechend wird die Präzisierung der konstruktiven Aufgabenstellung in Form einer Anforderungsliste vorgenommen und eine hochauflösende Kamera wird auf ihren Aufbau und ihre Funktionalität untersucht, um weitere Erkenntnisse und Forderungen an die Konstruktion abzuleiten. Der aktuelle Stand der Technik wird analysiert und mögliche Varianten des inneren und äußeren Geräteaufbaus werden aufgezeigt. Anhand von Kamerabeispielen aus der Praxis werden die Bauweisen ermittelt, die gegenwärtig für die Fertigung hochauflösender Kameras hauptsächlich Anwendung finden. Über die Temperaturverteilung im Gehäuse werden Schlussfolgerungen für den inneren Geräteaufbau gewonnen. Der äußere Geräteaufbau wird hinsichtlich elektromagnetischer Verträglichkeit analysiert und durch praktische Messungen ergeben sich Ergebnisse für das Gehäusekonzept. Auf Grundlage der erlangten Erkenntnisse und Anforderungskriterien werden mögliche Lösungsvarianten für ein multifunktionales Gehäusekonzept erarbeitet und entsprechend einer Lösungssystematik wird die optimale Variante ermittelt. Das so entwickelte optimale Lösungskonzept zur Konstruktion eines multifunktionalen Gehäusesystems, in Form einer rotationssymmetrischen Kamera in Einschubbauweise, wird abschließend in seinen Einzelheiten beschrieben und bildet die Grundlage für den technischen Entwurf mit dem CAD-System Pro/ENGINEER.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/61481930Xdiem.txt
Höhne, Günter; Husung, Stephan; Lotter, Eberhard; Weber, Christian
Virtuelle Produktentwicklung unter Nutzung eines audiovisuellen VR-Systems. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl, ISSN 07205953, Bd. 61 (2009), 10, S. 52-58
Weber, Christian; Höhne, Günter; Husung, Stephan
Modeling of acoustical product properties for technical systems in VR. - In: / International Conference Mechanika ; 14 (Kaunas) : 2009.04.02-03., (2009), S. 456-460
Wagner, Alexander
Konstruktionsoptimierung einer Endbeschnittsäge für Fensterführungs- und Fensterschachtprofile. - 83 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2009

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der konstruktionskritischen Untersuchung einer Endbeschnittsäge für Fensterführungs- und Fensterschachtprofile der Firma AWM AG. - Zu Beginn der Arbeit dient eine Erläuterung der Maschine und der damit zu bearbeitenden Fensterdichtungsprofile als Einstieg in das Thema. Basierend auf den kritischen Äußerungen seitens des Kunden und einer ausführlichen Prinzip- und Gestaltanalyse wird eine Mängelliste der Maschine erstellt. Anschließend werden alternative Lösungen aufgezeigt und bewertet. Anhand der Bewertung werden die optimalen Lösungen ausgewählt und konstruktiv umgesetzt. Die Ergebnisse werden anhand des 3D-Modells erläutert. Am Ende der Arbeit gibt eine Gegenüberstellung der aktuellen und der optimierten Version der Maschine Aufschluss über die erreichten Verbesserungen. - Ergebnis dieser Arbeit ist ein optimierter Entwurf einer Endbeschnittsäge. Der Entwurf ist als 3D-Modell, sowie als vollständiger Zeichnungssatz ausgeführt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/609256912wagne.txt
Fichtler, Tim
Konstruktion der Ofenflansche für einen Sinterofen. - 50 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2009

Die vorliegende Arbeit behandelt die Änderungskonstruktion der Ofenflansche eines Sinterofens. Die Ofenflansche müssen neben mechanischen und thermischen, vor allem chemischen Belastungen standhalten. In dem Ofen findet der finale Sinterungsprozess eines Sol-Gel-Verfahrens zur Herstellung von Kieselglas statt. - Es erfolgt eine Analyse des Aufbaus und der Funktionsweise des Ofens, beginnend mit der Beschreibung der chemischen Abläufe des Sinterprozesses. Daran anschließend erfolgen die Darstellung des mechanischen Aufbaus der Ofenkonstruktion und eine Schilderung der prozessbedingt auf die Ofenflansche wirkenden Belastungen. Bei dieser Schilderung werden die Schwachstellen der Konstruktion beschrieben und die Ziele der Änderungen festgelegt. - Im letzten Kapitel wird die Konstruktion der neuen, aus dem Werkstoff Quarzglas bestehenden Ofenflansche beschrieben. Dafür werden Vorbetrachtungen zur Konstruktion, grundlegende Auslegungs-Rechnungen, die Darlegung verschiedener Konstruktionsvarianten und die Auswahl einer optimalen Konstruktionslösung durchgeführt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/608898880ficht.txt
Lotz, Markus
Konstruktion von Messspiegeln hochgenauer Mess- und Positioniermaschinen : Beitrag zur Entwicklung einer Nanopositionier- und Nanomessmaschine. - Ilmenau : ISLE. - XIV, 185 S.. - (Berichte aus dem Institut. - 16)
Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2009

Die Arbeit hat das Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung von hochgenauen Mess- und Positioniermaschinen durch die Erarbeitung von Grundlagen zur Optimierung und konstruktiven Ausführung vorhandener sowie der Erarbeitung neuer Messspiegelkonzepte zu leisten. Hierzu wird der Stand der Technik von hochgenauen Mess- und Positioniermaschinen hinsichtlich Anwendungsfelder, Aufbau und Messsysteme untersucht. Anhand der Untersuchungen ist zu erkennen, dass Messspiegel einen wesentlichen Einfluss auf mechanische und messtechnische Eigenschaften dieser Maschinen haben. Basierend auf dieser Erkenntnis erfolgt die systematische Analyse der Messspiegel. Dabei werden Aufbau, Werkstoffe, Fertigungstechnik, Koppelstellen und der Einfluss des Messspiegels auf die Messgenauigkeit betrachtet. Die Untersuchungen zeigen: Bekannte Messspiegel begrenzen durch Asymmetrie um die Hochachse, große Masse und Verformungen unter Eigengewicht die Genauigkeit und Dynamik von hochgenauen Mess- und Positioniermaschinen und durch in der Höhe überstehende seitliche senkrechte Spiegelflächen die Größe von Objekt und Tastsystem. Aus den Ergebnissen der Analyse leitet sich die Problemstellung der Arbeit ab. Davon ausgehend folgt eine Auseinandersetzung mit dem konstruktiven Entwicklungsprozess und dessen Anwendung bei der Konstruktion von Messspiegeln. Dem schließt sich die Erarbeitung von Lösungsansätzen durch Anwendung der Methoden Variation und Kombination an. Eine Konkretisierung der Lösungsansätze führt zu fünf unterschiedlichen Gestaltvarianten von Messspiegeln. Besonders hervorzuheben ist die neue und patentierte Gestaltvariante Tetraeder-Messspiegel, da sie bekannte Nachteile wie beispielsweise Asymmetrie um die Hochachse und Einschränkung der Objektgröße unter Einhaltung des Abbe-Komparatorprinzips vermeidet. Anhand von zwei bekannten und bereits in hochgenauen Mess- und Positioniermaschinen eingesetzten Lösungsvarianten werden deren Gestaltung und Optimierung gezeigt. Für den Tetraeder-Messspiegel werden Berechnungsgrundlagen zur Dimensionierung und Koordinatentransformation erarbeitet. Außerdem erfolgt anhand eines erstellten Versuchsmusters ein Nachweis für dessen Funktion in hochgenauen Mess- und Positioniermaschinen durch die Integration in einen Versuchsaufbau. Abschließend werden allgemein nutzbare Schlussfolgerungen für den Entwurf von Messspiegeln in einer Konstruktionsrichtlinie zusammengefasst.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/608759333.PDF
Husung, Stephan; Neher, Jochen; Gramstat, Sebastian; Weber, Christian; Wender, Bernd; Augsburg, Klaus
Auralisierung simulierter akustischer Eigenschaften eines Hinterachsgetriebes unter Nutzung von Virtual Reality. - In: Augmented & virtual reality in der Produktentstehung / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 8 (Paderborn) : 2009.05.28-29. : . - Paderborn : Heinz-Nixdorf-Inst., Univ. Paderborn, ISBN 978-3-939350-71-2, (2009), S. 257-271

Gerstung, Markus
Einmessen eines mobilen Roboters in das Bezugssystem einer Montagevorrichtung. - 80 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2009

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Weiterentwicklung eines mobilen Roboters der HENKEL+ROTH GmbH. Dies ist zum einen die Konzeption eines Einmesssystems für einen mobilen Roboter, zur Lagekorrektur bei einfachen Handlingaufgaben, auf Basis konventioneller Sensoren. Der zweite Schwerpunkt ist die Prüfung mit anschließender Bewertung eines Serienroboters für den möglichen Einsatz im mobilen Roboter. Für die Konzeption eines Einmesssystems wurde zunächst eine Übersicht an industriell eingesetzten Sensoren zur Weg- und Positionsbestimmung erstellt. Anschließend eine Bewertung der einzelnen Wirkprinzipe durchgeführt und darauf aufbauend ein Messlayout entwickelt. Mit Hilfe mathematischer Beziehungen konnte anschließend eine Aussage über die benötigte Sensorgenauigkeit getroffen werden. Weiterhin wurden Genauigkeitsuntersuchungen an einem üblichen Laserdistanzmesser durchgeführt und daraus über seine Eignung entschieden. Der Serienroboter, welcher aufgrund seiner technischen Daten sehr gut für den Einsatz im mobilen Roboter geeignet ist, wurde auf seine Energieversorgung hin untersucht. Dabei wurde mit Hilfe eines Ablaufprogramm das dynamische Verhalten bei Wechsel vom dreiphasigen auf den einphasigen Betrieb ermittelt und anschließend mit dem bereits eingesetzten Roboter verglichen. Die guten Ergebnisse führten zu Untersuchungen, in wie weit der Robotertyp in die bestehende Plattform integriert werden kann. Abschließend wurde ein Gesamtkonzept aus den behandelten Elementen entwickelt, wie es in naher Zukunft realisiert werden könnte.


Rhein, Silvio Steffen
Konstruktion und Nutzung eines Messaufbaus zur Auslegung von Schnittstellen und Wärmeleitern einer Kühlstrecke in einem Elektrokleingerät. - 51 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Bachelor-Arbeit, 2009

Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, welchen Einfluss verschiedene Konstruktionsmerkmale auf die Wärmeleiter der Kühlstrecke ausüben. Dabei wurde eine möglichst hohe Effektivität der Wärmeübertragung angestrebt. Ein eigens konstruierter Messaufbau zur Ermittlung der Wärmeübertragung wurde für die Untersuchungen benutzt. In der Kühlstrecke sollten so wenig wie möglich Schnittstellen integriert sein, da diese thermische Widerstände verursachen. Sie müssen vor störenden Schmutzschichten geschützt und zur Verringerung des thermischen Widerstandes mit Wärmeleitpaste versehen werden. Die Einflüsse von Querschnittsveränderungen am Wärmeleiter müssen experimentell überprüft werden, da nicht alle praktischen Einflüsse in die Theorie überführbar sind.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/604453175rhein.txt
Brix, Torsten; Ceccarelli, Marco; Döring, Ulf
Kurt Hain - an outstanding personality in the field of applied kinematics and the accessibility to his scientific work. - In: Proceedings of HMM 2008 / HMM 2008 ; 3 (Tainan) : 2008.11.11-14. : International Symposium on History of Machines and Mechanisms ; [held at the National Cheng Kung University (Tainan, Taiwan) on November 11 - 14, 2008]. - [Dordrecht] : Springer, ISBN 978-1-4020-9484-2, (2009), S. 45-58

Dörmann, Joseph Winfried
Konstruktive Überarbeitung eines komplexen Handhabungssystems für Bohrgestänge zum Einsatz an Tiefbohranlagen der Geothermie. - 116 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2009

Basierend auf einen umfassenden Konstruktionskritik, einer Patentrecherche sowie Internetrecherche wurden neue technische Prinzipien für die Gestängehandhabung entwickelt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/599007559doerm.txt
Nuber, Ricardo
Entwicklung einer mehrachsigen Projektorjustiereinrichtung. - 78 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2009

Bei Projektionsbildern, die von mehr als einem Projektor erzeugt werden, spielt die Ausrichtung der Bilder der einzelnen Projektoren zueinander eine wesentliche Rolle hinsichtlich der Qualität des Simulators. Die Bilder müssen sich im Randbereich überlappen, damit keine Schattenbereiche gebildet werden. Zur Gewährleistung der Qualität müssen die Pixel der einzelnen Bilder in dem Überlappungsbereich genau aufeinander liegen. Wird diese Anforderung nicht erfüllt, kommt es zu Bildverzerrungen an diesen Stellen, die in ungünstigen Fällen die Qualität des Gesamtgebildes beeinträchtigen können. Zielstellung der vorliegenden Arbeit ist die Konstruktion einer Justiereinrichtung, die die geforderte Genauigkeitsanforderungen bei der Einstellung der einzelne Bilder erfüllt. Weiterhin wird zwecks Bedienerfreundlichkeit eine bestimmte Justierung gewährleistet. Für eine flexible Anwendung in verschiedenen Simulationsanlagen weist die Justiereinrichtung eine universelle Projektoraufnahme auf. Für eine optimale Justierung der erzeugten Bilder von schwer zugänglichen Projektoren wird die Justiereinrichtung mit einem motorischen Antrieb versehen. Die Funktion der Vorrichtung ist durch die Analyse der Bildverformungen bei dem Justiervorgang untersucht worden. Die optimale Gestalt der tragenden Baugruppen wurde durch verschiedene Belastungsanalysen festgestellt. Zur Minimierung des Herstellaufwandes und zur Steigerung der Bedienerfreundlichkeit, strebte man eine modulare und universelle Lösung mit minimaler Anzahl an Justierachsen an. Die aus den gründlichen Untersuchungen der Bildverformungen und Justierachsenanalyse gewonnenen Erkenntnisse wurden genutzt, um eine modulare in drei Achsen bestimmt justierbare Projektoraufnahme zu konstruieren. Zur Erfüllung aller Anforderung werden fünf justierbare Freiheitsgrade benötigt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/598941738nuber.txt
Labisch, Susanna; Weber, Christian
Technisches Zeichnen : selbstständig lernen und effektiv üben ; mit 59 Tabellen ; [über 300 Übungen]
3., überarb. und erw. Aufl., unveränd. Nachdr.. - Wiesbaden : Vieweg. - XIII, 303 S.. - (Viewegs Fachbücher der Technik)
Literaturverz. S. 296
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/589623540.PDF
Vajna, Sandor; Weber, Christian; Hehenberger, Peter
CAx für Ingenieure : eine praxisbezogene Einführung
2., völlig neu bearb. Aufl.. - Berlin [u.a.] : Springer. - XII, 550 S.
Literaturverz. S. 521 - 535
http://d-nb.info/980759145/04
Brix, Torsten
Die Digitale Getriebe- und Mechanismenbibliothek als Hilfsmittel für den Konstrukteur. - In: CAD und der Lebenszyklus der Produkte / CAD-Konferenz (Erfurt) : 2008.05.16. - Erfurt : DESOTRON, ISBN 978-3-932875-30-4, (2008), S. 23-28

Weber, Christian
Die flexible audio-visuelle Stereo-Projektionseinrichtung (FASP) an der TU Ilmenau - ein neues Angebot fur Produktentwickler. - In: CAD und der Lebenszyklus der Produkte / CAD-Konferenz (Erfurt) : 2008.05.16. - Erfurt : DESOTRON, ISBN 978-3-932875-30-4, (2008), S. 11-16

Henkel, Veit; Kloppenburg, Johannes
The collection of mechanisms within the Digital Mechanism and Gear Library (DMGLib) - a knowledge base for engineers, scientists and students. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12., (2008), insges. 13 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18391
Lotz, Markus; Höhne, Günter
Design guideline for stage mirrors of ultra high precision measuring and positioning machines. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12., (2008), insges. 24 S.
. - Online-Ressource (PDF-Datei: 2,03 MB)
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18389
Metag, Sebastian; Husung, Stephan; Krömker, Heidi; Weber, Christian
User-centered design of virtual models in product development. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12., (2008), insges. 10 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18377
Husung, Stephan; Metag, Sebastian; Höhne, Günter; Weber, Christian
Auralisation of technical systems in VR. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12., (2008), insges. 4 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18374
Hackel, Tobias; Frank, Thomas; Lotz, Markus
Vertical nanopositioning of heavy mirrors. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12. - Ilmenau : Verl. ISLE, (2008), insges. 2 S.
. - Online-Ressource (PDF-Datei: 456,7 KB)
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18240
Gembus, Christian; Lotz, Markus; Silva, Emilio Carlos Nelli; Theska, René
Topology optimization of a tetrahedron mirror for a high-precision measuring and positioning machine. - In: Prospects in mechanical engineering : proceedings ; 53. IWK, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, 8 - 12 September 2008. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Mechanical Engineering ; 53 (Ilmenau) : 2008.09.08-12., (2008), insges. 9 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18153
Reeßing, Michael; Brix, Torsten
Domänenübergreifende Entwurfswerkzeuge zur Modellierung und Berechnung heterogener Systeme. - In: / Symposium "Design for X" ; 19 (Neukirchen) : 2008.10.09-10., ISBN 978-3-9808539-6-5, (2008), S. 183-196

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
A web-based solution repository in mechanism theory to support the design process. - In: / International Design Conference ; 10 (Cavtat; Dubrovnik) : 2008.05.19-22., ISBN 978-953-631390-7, (2008), S. 583-592

Weber, Christian
How to derive application-specific design methodologies. - In: / International Design Conference ; 10 (Cavtat; Dubrovnik) : 2008.05.19-22., ISBN 978-953-631390-7, (2008), S. 69-80

Husung, Stephan; Metag, Sebastian; Weber, Christian; Höhne, Günter; Krömker, Heidi
Repräsentation akustischer Produkteigenschaften in virtuellen Umgebungen. - In: Virtual und Augmented Reality zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme / IFF-Wissenschaftstage ; 11 (Magdeburg) : 2008.06.25-26. - Magdeburg : IFF, ISBN 978-3-8167-7630-7, (2008), S. 107-113

Kloppenburg, Johannes; Hüsing, Mathias; Corves, Burkhard; Brix, Torsten
DMG-Lib - ein webbasierter Lösungskatalog zur Untersützung des Entwurfs von ungleichförmig übersetzenden Getrieben. - In: Nachhaltige und effiziente Produktentwicklung / Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik ; 6 (Aachen) : 2008.10.09-10. - Aachen : Shaker, ISBN 978-3-8322-7544-0, (2008), S. 129-138

Husung, Stephan; Sander, Martin; Weber, Christian; Höhne, Günter
Optimierung der CAD-VR Datenaufbereitung zur Erzeugung funktionsrelevanter Modellstrukturen. - In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 7 (Paderborn) : 2008.06.05-06. : . - Paderborn : Univ. Paderborn, Heinz Nixdorf Inst., ISBN 978-3-939350-51-4, (2008), S. 79-93

Schilling, Thomas
Augmented Reality in der Produktentstehung. - Ilmenau : ISLE. - Online-Ressource (PDF-Datei: XII, 133 S., 2,35 MB)
Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2008

Durch die Möglichkeit Informationen komprimiert und aufgabenbezogen bereitzustellen, gewinnen Augmented Reality Systeme (AR) zunehmend an Bedeutung für die Produktentstehung (PE). Mit der ständig zunehmenden Zahl von AR-Komponenten ist es möglich eine große Anzahl von unterschiedlichen AR-Systemkonfigurationen für eine Anwendung zusammenzustellen, wobei persönliche Erfahrungen und vorhandene Technik einen maßgeblichen Einfluss haben. Ausgehend von der These, dass sich AR-Systeme in einer Einheit von Aufgabe-Funktion-Technik systematisieren lassen, wurde eine Herangehensweise erarbeitet, mit der aufgabenoptimierte AR-Systeme formulierbar sind. Unter Berücksichtigung der aktuell verfügbaren Technik wurde mit Hilfe einer Variantenmatrix das theoretisch mögliche Potenzial von Augmented Reality in der Produktentstehung an möglichen Systemkonfigurationen abgeschätzt. Diese Herangehensweise wurde für zwei unterschiedliche Lösungen im Werkzeug- und Formenbau getestet. Die Branche Werkzeug- und Formenbau wurde bewusst gewählt, da hier AR-Anwendungen bisher nicht untersucht wurden und deshalb neue Erkenntnisse für den Einsatz der Technik in der Produktentstehung gewonnen werden können. Aufbauend auf einer Analyse der Fertigungsfehler im Werkzeug- und Formenbau wurden zwei konkrete AR-Anwendungen formuliert und entsprechende Funktionen in zwei Demo-Anwendungen erprobt. Der Nutzen für diese Anwendungen berechnet sich über das Einsparpotenzial durch Fehlerprognose und letztendlich der Fehlervermeidung. Gleichzeitig wurde mit dem Laser-Projektionssystem ein System mit großem Potenzial für den direkten Einsatz an der Werkzeugmaschine untersucht und ein Verfahren zur Kalibrierung vorgestellt. Es hat sich gezeigt, dass AR-Lösungen dort sinnvoll sind: - wo komplexe Vorgänge und Zusammenhänge dargestellt werden müssen, - eine große Bauteilanzahl, Positionsvielfalt und/oder Variantenvielfalt vorliegt und - die mögliche Einsparung über den Aufwendungen für die Anschaffung und den Betrieb der AR-Lösung liegt. Das direkte Einsparpotenzial in der PE besteht vor allem in der Reduzierung des Abstraktionsgrads zur Erfassung der Informationen. Die kontextabhängige Darstellung der Informationen in Kombination mit der gezielten Filterung der Informationen reduziert die Informationsmenge auf das Wesentliche der Aufgabe und die Informationen sind für den Anwender besser zu erfassen und zu bewerten. Die vorliegende Arbeit ist ein Beitrag zur konkreten Herangehensweise der Formulierung einer aufgabenspezifischen AR-Lösung.


http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=12392
Vogler, Tobias
Spreizungs- und störmomentfreie Radaufhängung. - 85 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Konstruktion einer Vorderradaufhängung für frontgetriebene PKW zur Beseitigung der störenden Lenkmomente. Diese treten bei konventionellen Vorderradaufhängungen beim Lenken und gleichzeitigem Beschleunigen auf.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/589980246vogle.txt
Feuerpfeil, Matthias
Applikation eines mobilen Roboters. - 134 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Untersuchungsgegenstand der Arbeit ist ein mobiler Roboter für den Industrieeinsatz, zur Automatisierung bzw. Verkettung von automatischen Bearbeitungs- und Montageautomaten, der aus einem Industrieroboterarm und einer Fahrplattform zusammengesetzt ist. Auf der Basis dieses hochflexiblen Verkettungssystems wird eine praxisnahe Applikation entworfen, die auf einem Messestand vorgeführt werden kann. Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Auswahl, Auslegung, Konstruktion und Inbetriebnahme der für die industrielle Anwendung nötigen Peripherie. Dabei handelt es sich zum einen um mechanische Komponenten wie beispielsweise das Greifsystem und zum anderen elektrotechnische bzw. informationstechnische Komponenten, die die Signalübertragung zur Kommunikation des Roboters mit den zu verkettenden Automaten und den Arbeitsschutz gewährleisten. - Weiterhin werden verschiedene Untersuchungen am gegebenen mobilen Roboter durchgeführt, durch die sich eine Aussage über die Positionier- und Wiederholgenauigkeit, sowie Geschwindigkeit und Dynamik präzisieren lässt. Abschließend erfolgt die Einschätzung der Eignung verschiedener Einsatzfälle für den mobilen Roboter, die durch Messeanfragen von Interessenten entstanden sind, anhand der Untersuchungsergebnisse und die Benennung von Ausgangspunkten für die künftige Forschung und Optimierung auf diesem Gebiet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/589979175feuer.txt
Roß, Michael
Auffangsystem für Glaspfandflaschen. - 96 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

In Pfandautomaten werden zum sammeln von Flaschen überwiegend sogenannte Flaschentische eingesetzt. Das Auffangsystem, in der Branche auch Soft Drop genannt, ersetzt diesen Tisch. Das Gerät dient dazu, auf weniger Aufstellfläche Glasflaschen bruchsicher aufzufangen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/589787586ross.txt
Lemm, Alexander
Adaptive Aufspannplatte und Modulwerkzeug für die Spritzguss-Prozessoptimierung. - 174 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Das Thema der vorliegenden Diplomarbeit wurde von der Fa. Gasser Kunststofftechnik GmbH & Co.KG gestellt. Sie stellt neben Formen für den Kunststoffspritzguss auch eigene Heisskanalsysteme her. Dem Werkzeugbau steht oft nur eine Spritzgussmaschine zur Abmusterung zur Verfügung, welche die Vielzahl an Varianten der einzelnen Kunden abdecken sollte. Da die Schnittstellen der Prozessmedien zwischen Werkzeug und Spritzgussmaschine (SGM) nicht einheitlich sind wurde eine multifunktionale Aufspannplatte entwickelt werden, welche es unter geringem Rüstaufwand ermöglicht, möglichst viele verschieden genormte Werkzeuge auf einer SGM abmustern zu können. Dazu wurden zunächst sämtliche Anforderungen und Bedingungen zusammengetragen, die die Auslegung, Gestaltung, Umsetzung und spätere Funktion der Platte und ihrer Peripherie betreffen. Auf dieser Grundlage wurde durch methodisches Vorgehen eine Prinzipstruktur gefunden werden, die im weiteren Verlauf bis zum technischen Entwurf ausgearbeitet wurde. Die Dimensionierung der hauseigenen Bauteile basierte bisher auf theoretischen Berechnungen, FEM-Simulationen und langjähriger betrieblicher Erfahrung. Durch die teilweise sehr engen Prozessfenster der Kunststoffe und die bei der Auslegung getroffenen Vereinfachungen waren die theoretisch bestimmten Werte nicht immer aussagekräftig genug. Zur optimierten Auslegung der einzelnen Komponenten wurde ein Prüf- und Versuchswerkzeug entwickelt, welches die praktische Untersuchung der Grenzbereiche der Prozessmedien ermöglicht und gleichzeitig als Versuchsträger für verschiedene Sensor- und Überwachungssysteme dient. Dazu wurde zusammengetragen, welche Test- und Prüffunktionalitäten umgesetzt werden sollten und welche Prozesssituationen zu simulieren sind. Auf Grundlage dessen musste eine geeignete Gestalt des Spritzgussteiles gefunden werden, mit der die Forderungen umgesetzt werden können. Dieses Teil soll auch als Werbeträger und Musterteil genutzt werden, was zu berücksichtigen war. Des Weiteren wurde geprüft, welche technischen Gegebenheiten zum Betrieb des Werkzeuges auf der hauseigenen Spritzgussmaschine vorhanden sind. Es erfolgte eine Konstruktionsmethodik, deren Ergebnis bis zum technischen Entwurf detailliert wurde.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/581119444lemm.txt
Baumgart, Andreas
Vielstrahlpyrometer für Temperaturmessungen an Turbinenschaufeln. - 102 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Gegenstand dieser Arbeit ist die Auslegung und Konstruktion eines Vielstrahlpyrometers mit dem die Temperaturverteilung auf Gasturbinenschaufeln gemessen werden kann. Angestrebt ist eine permanente Messung während des Betriebes. Dabei ist die Messsonde hohen Temperaturen von ca. 1000&ayn;C ausgesetzt. In der Diplomarbeit, Modellierung eines Vielstrahl-Pyrometers für die Temperaturmessung an Gasturbinenschaufeln (Stefan Maurer, Institut für Optik, Information und Photonik, Naturwissenschaftliche Fakultät Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), wurde die Optikanordnung berechnet und untersucht. Die Optik des Pyrometers ist so ausgelegt, dass die Messung nicht invasiv erfolgt. Ein entwickeltes FEM-Modell der Temperaturverteilung beim Messwerkzeug dient zur Auswahl geeigneter Materialien. Für die Verbindung bei hohen Temperaturen zwischen den einzelnen optischen Komponenten aus Glas und der Metalllegierung des Gehäuses, werden verschiedene Techniken vorgestellt und untersucht. Insbesondere bei der Fassung der sehr feinen Glasfasern stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Weitere FEM-Analysen dienen der Auslegung von eingesetzten Federn und deren Werkstoffauswahl. Aus den gesammelten Erkenntnissen sind in dieser Arbeit zwei Pyrometer-Varianten entstanden, welche die zusammengetragenen Forderungen erfüllen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/580272710baumg.txt
Grünler, Robert
Entwicklung eines Konzeptes zur Durchführung automatisierbarer, virtueller Funktionsprüfungen in CATIA V5. - 137 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit automatisierbaren, virtuellen Funktionsprüfungen (Functional Mock-Up, kurz FMU) von technischen Systemen mithilfe des 3D-CAD-Systems CATIA V5 R17 und deren Verknüpfung mit einer Gruppe von Anforderungen, welche durch eine mechatronische Kooperationsplattform bereitgestellt werden. - Ziel ist es, Anforderungen mithilfe spezieller Prüfungen, unterstützend zur laufenden Entwicklung (teil-)automatisch, virtuell abzusichern. Dadurch sind Zeiteinsparungen beim Prüfen realisierbar. Weiterhin soll die Automatisierung von Prüfungen, umfassendere virtuelle Kontrollen ermöglichen und so zur Erhöhung des Reifegrads erster physikalischer Prototypen beitragen. - Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde festgestellt, welche virtuellen Prüfungen sich zurzeit sinnvoll automatisieren lassen, wie sie durchgeführt werden können und wie eine Verknüpfung zu einer Anforderungsmanagement - Software realisierbar ist. - Hierzu wurde ein Konzept zur Durchführung virtueller Funktionsprüfungen und deren Verknüpfung zu einer Gruppe spezifischer Anforderungen entwickelt. Der Nachweis zur Umsetzbarkeit des Konzeptes wurde, anhand der Erstellung beispielhafter Prüfobjekte, für einen Pkw-Vordersitz erbracht. Den Prüfobjekten wurden u. a. Scripte zugeordnet, die die Steuerung von CATIA und einen Datenaustausch zwischen CATIA und Prüfsoftware erlauben. Weiterhin wurden, für die Durchführung von Prüfungen notwendige Daten, für einige Beispiele bestimmt. - Es hat sich als notwendig erwiesen, zu untersuchen, welche Anforderungen virtuell und automatisiert geprüft werden können. Nicht alle Anforderungen lassen sich sinnvoll prüfen - vorhandene Rechenkapazitäten, vage Formulierungen, prüfbare Kriterien und die Auswertbarkeit der Ergebnisse müssen u. a. beachtet werden. Viele Prüfungen müssen speziell für ihre Anwendung programmiert werden, was nur bei entsprechender Wiederverwendungsrate wirtschaftlich ist. Die Verwendung der Stapelverarbeitung automatischer Prüfungen ermöglicht die Ausschöpfung ungenutzter Rechnerkapazitäten. - Automatisierte, virtuelle Prüfungen können erheblich zur Steigerung des Reifegrads erster physikalischer Prototypen beitragen und dadurch den Produktentwicklungsprozess verkürzen


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/578013657gruen.txt
Argus, Christian
Strategische Produktplanung am Beispiel des Gasmotors der MAN Diesel SE. - 126 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Inhalt der vorliegenden Arbeit ist die strategische Produktplanung am Beispiel des Gasmotors der MAN Diesel SE. Nach einer theoretischen Betrachtung der Produktplanungsmethoden erfolgt die Auswahl einer und deren Beschreibung sowie Anpassung an die unternehmensspezifischen Besonderheiten. Im Hauptteil der Arbeit wird diese Methode der strategischen Produktplanung am Beispiel der Planung eines Gasmotors angewendet. Es findet dabei eine detailierte Analyse der Unternehmensumwelt, des Marktes und der Hauptkonkurrenten der MAN Diesel SE statt. Anschließend werden Empfehlungen für die weitere Produktplanung gegeben.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/572606400argus.txt
Höhn, Oliver
Entwicklung eines vollparametrischen Pro|Engineer CAD-Modells zur kinematischen Auslegung von Lenksäulengelenkwellen. - 136 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Diese Arbeit beinhaltet die Entwicklung eines Programms zur kinematischen Auslegung von Lenksäulengelenkwellen. Dieses wurde auf der Basis des CAD-Systems Pro|ENGINEER® aufgebaut, welches in der Automobilbranche im Bereich der Lenkung eingesetzt wird. Die Auslegung dient zur reinen geometrischen Optimierung mit dem Ziel, eine optimale Lenkübertragung gewährleisten zu können. Das Programm wurde in tabellarischer Form mittels eines Pro|ENGINEER® internen Layouts aufgebaut, was die Möglichkeit bietet, das dazugehörige CAD-Modell der Lenksäule zu steuern. Somit kann eine direkte Visualisierung der Ergebnisse erreicht werden. Um eine Optimierung durchführen zu können, wurden entsprechende Näherungsverfahren entwickelt. Die Ausführung der Berechnungen erfolgte anschließend mit Hilfe von mathematischen Beziehungen, welche durch Verknüpfungen der vorhandenen Parameter entstanden. Neben der Betrachtung der Grundlagen zum Thema Lenkung wurden die möglichen Optimierungsarten und die Einflussfaktoren einer Lenksäulenauslegung kritisch bewertet und dementsprechend ausgewählt. Die Funktionen des Programms wurden anhand eines aktuellen Beispiels aus dem Bereich der Forschung der Volkswagen AG dargestellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/567822354hoehn.txt
Frank, Stefan
Justierdrehen : eine Technologie für Hochleistungsoptik. - Ilmenau : ISLE. - VII, 150 S.. - (Berichte aus dem Institut. - 14)
Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2007

Entscheidend für die Abbildungsfunktion optischer Systeme ist die exakte Gestalt und Lage aller einzelnen optischen Elemente. Bekannt sind verschiedene Montageprinzipien, die sich vor allem hinsichtlich der erreichbaren Zentrier- und Abstandstoleranzen sowie der Justagemöglichkeiten unterscheiden. Für hochwertige optische Systeme wird vorwiegend das Füllfassungsprinzip mit mittelbaren Linsenfassungen verwendet. Dabei werden Einzellinsen oder Linsengruppen gerichtet in eine Fassung eingeklebt und die so entstandenen Fassglieder hintereinander in einen rohrförmigen Füllzylinder geschoben und gesichert. Beim Füllfassungsprinzip ist die Lage der Linsen im System wesentlich von deren Lage zum Fassglied abhängig. Die Lage zum Fassglied kann beim Fassen aber nur bedingt beeinflusst werden. Mit Hilfe des Justierdrehverfahrens werden deshalb die Fassungsaußenflächen feinspanend so nachbearbeitet, dass sich eine exakte Lage der Fassungsaußenflächen zur Linse ergibt. Gegenwärtig ist eine erhebliche Diskrepanz zwischen den steigenden Toleranzforderungen an optische Systeme und den Möglichkeiten der verfügbaren Fertigungs- und Montagetechnologie festzustellen. Verbesserungen sind entlang der gesamten Prozesskette notwendig. Ein Entwicklungsschwerpunkt muss dabei die Justierdrehtechnologie sein. Ziel der vorliegenden Arbeit sind wissenschaftliche Grundlagen für eine neue Generation von Ausrüstungen für das Justierdrehen. Darauf basierende Maschinen sollen eine präzisere und wirtschaftlichere Fertigung ermöglichen. Zu diesem Zweck wird das Gesamtverfahren Justierdrehen in Grundoperationen untergliedert. Zu jeder Grundoperation werden Lösungskonzepte erarbeitet und bewertet. Es wird gezeigt, dass zum Bestimmen des Zentrierfehlers der optischen Achse das geometrisch-optische Reflexbildverfahren geeignet ist. Die entwickelten Algorithmen ermöglichen dabei erstmals die Erfassung der Zentrierung aller Flächen an Linsengruppen. Durch spezielle Gerätejustierungen und Abläufe lassen sich zudem fehlerarme Messungen erreichen. Das verfahrenstypische Zentrieren der Linsengruppe erfolgt vorteilhaft mit einem permanentmagnetisch fixierbaren Gleitfutter, angetrieben von einem verbesserten Impulsaktor. Weiterhin wird ein neuartiger Stellprozess für das Zentrieren beschrieben, der keine Rüstmaßnahmen an der Justierdrehmaschine erfordert. Für die Erfassung aller relevanten Gestaltgrößen am justiergedrehten Fassglied wird eine geeignete Messanordnung vorgestellt. Diese basiert auf dem Prinzip einer taktilen Koordinatenmessmaschine und ermöglicht die Messung schon im Prozess. In Verbindung mit einem geeigneten Temperaturmanagement wird so eine verbesserte Absolutmaßhaltigkeit der Fassglieder nach dem Justierdrehen sichergestellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/567816036.PDF
Rössel, Christian
Flexible Verkettung von halbautomatischen Montageautomaten. - 160 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

In der Arbeit wurden verschiedene Möglichkeiten der automatisierten Verkettung, d.h. des Bestückens und Entleerens von Montagemaschinen in Fertigungslinien und dem dazwischen liegenden Teiletransport für zwei Anwendungsfälle im Produktionsumfeld der Automobil-Zulieferindustrie untersucht und bewertet. Es wurde die Eignung eines mobilen Roboters mit Fahrplattform und Handhabungsarm festgestellt. Es erfolgte eine Marktanalyse kommerziell verfügbarer mobiler Roboter und die Simulation des Einsatzes in beiden Produktionsumgebungen. Zur Simulation diente eine Software des Roboterherstellers und das Virtual Reality-System der TU Ilmenau. Mit Hilfe der aus der Simulation gewonnenen Erkenntnisse wurde ein Bewertungskatalog für die Eignung eines solchen mobilen Roboters in unterschiedlichen Produktionsumgebungen erstellt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/566527790roess.txt
Neuwöhner, Philipp H.
Neukonzeption eines Fallschirmsimulators. - 70, 60 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Fallschirmsimulatoren sind für eine umfassende Ausbildung von Fallschirmspringer ein wichtiges Hilfsmittel. Es können Situationen nachgestellt und geübt werden, die unter realen Bedingungen lebensgefährlich sind. In dieser Arbeit wird der konzeptionelle Aufbau eines Fallschirmsimulators untersucht und ein neues Konzept erarbeitet. - Der Fallschirmsimulator der Firma e.sigma Systems GmbH, zurzeit Weltmarktführer in dieser Simulationssparte, ist analysiert und einer Konstruktionskritik unterzogen worden. Eine Anpassung der Konstruktion an den Stand der Technik sowie an geänderte Kundenwünsche erforderte die Erstellung einer Anforderungsliste bezüglich Zweck, Funktion, Struktur, Umgebung, Entwicklung, Wartung und Reparatur. Die mögliche Neukonstruktion ist mit Hilfe von Bewertungstabellen zur Struktur, der Form und Anzahl der Träger, der Verbindung Springer - Gestell, sämtlicher Antriebe, der Höhenverstellung, dem Platz der Rechnertechnik und der Möglichkeit der Ansprung- und Landesimulation untersucht worden. Nach einer Kombination Struktur - Trägerzahl, Struktur - Antriebe und Struktur - Höhenverstellung kristallisierten sich zwei Konzepte heraus, welche die Grundlage der Neukonstruktion eines Fallschirmsimulators sind.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/563765259neuwo.txt
Kranz, Christopher
Konstruktion einer tragenden Struktur im Frontbereich eines schweren Nutzfahrzeugs. - 139 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

In der vorliegenden Diplomarbeit wurde ein Konzeptvorschlag für eine tragende Struktur im Frontbereich (Frontend) eines schweren Nutzfahrzeuges in eine konkrete Konstruktion umgesetzt. - Oberstes Ziel des neuen Frontends ist die Ermöglichung eines stark vergrößerten Kühlkörpers, dessen Abmessungen durch die Bauteile des Frontends begrenzt sind. Eine Vergrößerung der Kühlfläche ist notwendig, um in künftigen Modellgenerationen die strenger werdenden Abgasnormen einzuhalten. Des Weiteren werden Querträger im direkten Anströmbereich des Kühlers vermieden, um die Kühlleistung nicht negativ zu beeinflussen. - Ein neuartiger Ringquerträger und ein mittragender Unterfahrschutzbalken sorgen für eine ausreichende Rahmensteifigkeit im Frontbereich hinsichtlich Torsion und Schub. - Die Gestaltung des Frontends erfolgte in Anlehnung an den Konstruktionsprozess nach VDI 2221, wobei zunächst eine geeignete Bauteilstruktur erarbeitet wurde und im Anschluss daran die einzelnen Funktionsträger konstruktiv gestaltet wurden. Dabei wurden jeweils verschiedene Varianten aufgestellt und anschließend bewertet, um die günstigste Ausführung zu wählen. - Die Tragfähigkeit der Bauteile wurde mittels FEM-Berechnungen nachgewiesen und die Neuentwicklung hinsichtlich Gewicht und Kosten mit der aktuellen Serienversion verglichen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/561273448kranz.txt
Instenberg, Christian
Optimierung des Bürstenherstellungsprozesses (Oral B). - 218 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Obwohl die Zahnbürste als alltäglicher Gebrauchsgegenstand bereits in nahezu jedem Haushalt anzutreffen ist, unterliegt sie, sowie ihre Produktion, ständigen Veränderungen und Weiterentwicklungen. - Der derzeitige Produktionsprozess zur Fertigung von Handzahnbürsten der Marke Oral B erzeugt eine deutlich messbare Menge Ausschuss. - Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Optimierung dieses Produktionsprozesses unter Beachtung technischer und ökonomischer Aspekte der Fertigung. - Ziel der Arbeit ist eine deutliche Steigerung der Prozesssicherheit sowie die Erhöhnung der Flexibilität der Anlage. - Die Bearbeitung der Aufgabe erfolgt nach konstruktionsmethodischen Richtlinien. Dazu ist zunächst der Produktionsprozess zu analysieren. Für den Transport einzelner Borstenbüschel durch Schläuche, eine Hauptursache für die auftretenden Fehler, sind im Verlauf der Arbeit neue Konzepte zu entwickeln. Im Anschluss an die Fehleranalyse folgen die Präzisierung der Aufgabe sowie die Zerlegung der Gesamtaufgabe in mehrere Teilaufgaben (Funktionsstruktur). Der zu ermittelnde grafische Forderungsplan legt die Grenzen des zu Verfügung stehenden Bauraums fest, was für die spätere Integration der Lösung in die laufende Produktionsanlage von größter Bedeutung ist. Abschließend werden alle Anforderungen an die neue Lösung in einer Forderungsliste zusammengefasst. Basierend auf der Funktionsstruktur werden verschiedene unabhängige Lösungen für die einzelnen Teilfunktionen erarbeitet und zu Gesamtlösungen kombiniert. Danach erfolgt die Auswahl der geeignetsten Gesamtlösung anhand einer mehrkriteriellen Bewertung. Besonderer Wert wird dabei auf die Möglichkeit der Integration in die bestehende Prozesskette, die Steigerung der Prozesssicherheit und die Erhöhung der Flexibilität gelegt. Die Prozessfähigkeit sowie technische Realisierung der Lösung wird mit Hilfe einer FMEA und Risikoanalyse überprüft. Abschließend werden die Auswirkungen der neuen Lösungen auf den gesamten Produktionsprozess mit Hilfe einer Materialflusssimulation untersucht. - Ergebnis der Arbeit ist ein Konzept, welches momentan auftretende Fehler vermeidet und sowohl zur Steigerung der Prozesssicherheit als auch zur Steigerung der Flexibilität beiträgt. Zudem konnte die Taktzeit der einzelnen Beborstungsmodule deutlich reduziert werden, was sich positiv auf die Ausbringung der Produktionsanlage auswirkt. Es ist möglich, das neue Konzept in die bestehenden Produktionsanlagen zu integrieren.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/559550545inste.txt
Zandoná, Guilherme
Entwicklung eines Konzeptes zur Bewertung und Auswahl von Antriebssystemen in frühen Entwurfsphasen. - X, 82 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2008

Bei dieser Arbeit wird ein Konzept für die Auswahl von Antriebswirkprinzipien während der Frühentwicklungsphase entwickelt. Ziel ist dabei nicht eine ideale Lösung zu finden, sondern eine übersichtliche Menge an Lösungsprinzipien zu beschaffen. - Um den Vergleich zu ermöglichen, werden die Forderungen an den Antrieb bestimmt und klassifiziert. Nach der Klassifizierung erfolgt die Unterteilung der Forderungen in Beschreibungsgrößen, welche die wesentlichen Eigenschaften und Merkmalen eines Antriebselements beschreiben. Die Aufgabenstellung kann dann anhand von qualitativen Beschreibungsgrößen klassifiziert werden. Durch Bestimmung des Energieumsatzes werden weiteren Kriterien für die Eingrenzung des Lösungsraums unter Anwendung von qualitativen Beschreibungsgrößen bestimmt. - Da der Auswahlprozess den Charakter einer multikriterialen bzw. Polyoptimierung trägt, werden auch Kenngrößen aus Kombinationen von Beschreibungsgrößen bestimmt. Dadurch werden die Dimensionen der Lösungsraum reduziert und damit die Auswahl erleichtert. Die Auswahl erfolgt dann durch Vergleich von Pareto-Mengen, die aus Kennwerten von Wirkprinzipien hergeleitet werden und den aus den Forderungen abgeleiteten Lösungsbereich. Anschließenden wird das Konzept anhand von Anwendungsbeispielen getestet.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/556458672zando.txt
Labisch, Susanna; Weber, Christian
Technisches Zeichnen : selbstständig lernen und effektiv üben ; mit 59 Tabellen ; [mit aktueller Normung und über 300 Übungen]
3., überarb. und erw. Aufl.. - Wiesbaden : Vieweg. - XIII, 303 S.. - (Viewegs Fachbücher der Technik)
ISBN 383480312X = 978-3-8348-0312-2
Literaturverz. S. 296

Verlagstext: Dieses Lehr- und Übungsbuch fasst die wichtigsten Regeln des Technischen Zeichnens anschaulich, effektiv und mit neuer Normung zusammen. Der Leser erhält präzise Informationen, um technische Zeichnungen lesen und anfertigen zu können. Viele Übungsaufgaben ermöglichen das Erarbeiten des Stoffs im Selbststudium.


http://www.gbv.de/dms/bs/toc/543327434.pdf
Deubel, Till; Wanke, Sören; Weber, Christian; Wedekind, Frank
Modelling and manufacturing of a dragonfly wing as basis for bionic research. - In: Strojarstvo - Zagreb, ISSN 05621887, Bd. 49 (2007), 1, S. 25-30
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
DMG-Lib - a new knowledge base in mechanism theory to support the design process. - In: COBEM 2007 / COBEM ; 19 (Brasilia) : 2007.11.05-09., ISBN 978-85-85769-34-5, (2007), insges. 10 S.

Reeßing, Michael; Döring, Ulf; Brix, Torsten
Conceptual design of heterogeneous systems. - In: COBEM 2007 / COBEM ; 19 (Brasilia) : 2007.11.05-09., ISBN 978-85-85769-34-5, (2007), insges. 7 S.

Höhne, Günter; Theska, René; Brix, Torsten; Frank, Thomas; Lotz, Markus; Hackel, Tobias
Design and test of a vertical axis setup for nanopositioning applications. - In: COBEM 2007 / COBEM ; 19 (Brasilia) : 2007.11.05-09., ISBN 978-85-85769-34-5, (2007), insges. 10 S.

Höhne, Günter; Husung, Stephan; Brix, Torsten; Lotter, Eberhard; Brix, Sandra
Virtual prototyping of technical products using a new audiovisual VR system. - In: COBEM 2007 / COBEM ; 19 (Brasilia) : 2007.11.05-09., ISBN 978-85-85769-34-5, (2007), insges. 8 S.

Schlesinger, Anton; Del Galdo, Giovanni; Albrecht, Bernhard; Husung, Stephan; Lotze, Jörg; Schade, Hans-Peter; Haardt, Martin
Holographische Modalanalyse mit skalierbarem Kugelarray. - In: Fortschritte der Akustik / DAGA ; 33 (Stuttgart) : 2007.03.19-22. - Berlin : Dt. Ges. für Akustik, ISBN 978-3-9808659-3-7, (2007), S. 885-886

Weber, Christian; Birkhofer, Herbert
Today's requirements on engineering design science. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 11 S.
Husung, Stephan; Höhne, Günter; Lotter, Eberhard
Extended product model for simulation based design. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 11 S.
Brix, Torsten; Reeßing, Michael; Döring, Ulf
Ganzheitlicher Entwurf von Bewegungssystemen. - In: : ., ISBN 978-3-932604-30-0, (2007), S. 176-186

Kerle, Hanfried; Brix, Torsten; Modler, Karl-Heinz
Presentation of the lifework of Kurt Hain - pioneer of applied kinematics in Germany. - In: / ASME International Design Engineering Technical Conferences and Computers and Information in Engineering Conference ; 30 (Philadelphia, Pa.) : 2006.09.10-13. : ., (2007), S. 281-290

Husung, Stephan; Höhne, Günter; Brix, Sandra
Multimodale virtuelle Produktentwicklung. - In: 15 Jahre Fraunhofer IFF / IFF-Wissenschaftstage ; 10 (Magdeburg) : 2007.06.27-28. - Magdeburg : IFF, ISBN 978-3-8167-7383-2, (2007), S. 291-296

Höhne, Günter; Husung, Stephan; Weber, Christian; Brix, Sandra
Audiovisuelle Produktoptimierung. - In: Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung / Paderborner Workshop Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung ; 6 (Paderborn) : 2007.06.14-15. : . - Paderborn : Univ. Paderborn, Heinz Nixdorf Inst., ISBN 978-3-939350-28-6, (2007), S. 25-34

Reeßing, Michael; Döring, Ulf; Brix, Torsten
Modeling of heterogeneous systems in early design phases. - In: / CIRP Design Conference ; 17 (Berlin) : 2007.03.26-28. : ., ISBN 978-3-540-69819-7, (2007), S. 247-258

Höhne, Günter; Husung, Stephan; Lotter, Eberhard
Extended virtual prototyping. - In: / CIRP Design Conference ; 17 (Berlin) : 2007.03.26-28. : ., ISBN 978-3-540-69819-7, (2007), S. 431-440

Höhne, Günther; Langbein, Peter
Konstruktionstechnik. - In: : ., ISBN 978-3-446-22814-6, (2007), S. 469-525

Köhler, Christian; Conrad, Jan; Wanke, Sören; Weber, Christian
Leistungsbündel unter der Lupe : integrierte FMEA für Product-Service-Systems (PSS-FMEA). - In: Qualität und ZuverlässigkeitQualität und Zuverlässigkeit : QZ : die Zeitschrift für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. - München : Hanser : QZ ; Qualitätsmanagement in Industrie und Dienstleistung ; Organ der DGQ, Deutsche Gesellschaft für Qualität. - München : Hanser$h1969-, ISSN 07201214, Bd. 52 (2007), 11, S. 86-87
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
The Digital Mechanism and Gear Library as a tool to support the engineering designers work. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 11 S.
Conrad, Jan; Deubel, Till; Köhler, Christian; Wanke, Sören; Weber, Christian
Comparison of knowledge representation in PDM and by semantic networks. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 12 S.
Conrad, Jan; Deubel, Till; Köhler, Christian; Wanke, Sören; Weber, Christian
Change impact and risk analysis (CIRA) - combining the CPM/PDD theory and FMEA-methodology for an improved engineering change management. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 12 S.
Lotz, Markus; Höhne, Günter; Hackel, Tobias; Frank, Thomas; Theska, Rene
Design method for functional components of ultra high precision machines. - In: Design for society / International Conference on Engineering Design ; 16 (Paris) : 2007.08.28-30. - Paris, (2007), insges. 12 S.
Brix, Torsten; Corves, Burkhard; Modler, Karl-Heinz; Döring, Ulf
DMG-Lib - the "Digital Mechanism and Gear Library" - project. - In: / World Congress in Mechanism and Machine Science ; 12 (Besan¸con) : 2007.06.17-21., (2007), insges. 6 S.
Alexandre, Renato Francisco
Konzept eines konkreten Produktentstehungsprozesses für Fahrzeug-Sitzanlagen. - 125 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Die Wettbewerbssituation in der Automobilindustrie hat sich in den letzten Jahren durch die zunehmende Globalisierung der Märkte und aufgrund steigender Innovationsdynamik grundlegend verändert. - Angesichts der riesigen Modellvielfalt und der immer kürzeren Entwicklungszeit, werden die Autohersteller aufgefordert ihre Aktivitäten mehr und mehr zu parallelisieren, zu standardisieren und anschließend zu integrieren (Simultaneous Engineering). - Perfekte Produkte bezogen auf Qualität, Kosten und Terminen setzen neben dem erforderlichen Produkt-Know-how vor allem beherrschte Prozesse voraus, bzw. ein geeigneter strukturierter Produktentstehungsprozess wird angefordert. - Der Fahrzeugsitz gilt als die Hauptschnittstelle zwischen dem Fahrzeug und dem Insassen und ist ein großer Bestandteil des Auto-Interieurs. Der Sitz muss viele Funktionen und Merkmale erfüllen, die zum Teil widersprüchlich sein können. Aus diesem Gründ ist im Bereich Sitzentwicklung die koordinierte Zusammenarbeit aller Fachbereiche einer der zentralen Schlüsselaufgaben. - Die Erkenntnisse dieser Diplomarbeit können Ausgangspunkt und Motivation für weitere Forschungstätigkeiten in der Sitzentwicklung sein, sowie möglicherweise übertragbar auf andere Produktentwicklungen sein, deren Ergebnisse den wissenschaftlichen Erfahrungsstand erweitern und bisher unausgeschöpfte Verbesserungspotenziale für die Gestaltung der Produktentstehungsprozesse eröffnen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/557234751alexa.txt
Leipold, Karsten
Konstruktion eines Fahrzeugrahmens für ein Flurförderzeug. - 110 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Bei der aktuellen Elektrogabelstaplergeneration ist ein Wechsel des Batteriepacks nach oben aus dem Fahrzeug mit Hilfe eines Kranes möglich. Diese aufwendige und zeitintensive Variante soll in der folgenden Generation durch ein verbessertes System ersetzt werden. - Aus diesem Grund entdecken viele Staplerhersteller das bereits vor einigen Jahrzehnten angewandte System des seitlichen Batteriewechsels für sich wieder. Zu diesen Firmen gehört unter anderem auch die Firma Jungheinrich. - Während dieser Arbeit sind verschiedene Rahmenkonzepte entwickelt worden, die für einen solchen seitlichen Wechsel des Batteriepacks, unter den festgelegten Randbedingungen, ausgelegt wurden. - Dabei gab es zwei Schwerpunkte, auf die besonderer Wert gelegt werden sollte. Zum einen war der hintere Teil des Rahmens, der in der Hauptsache das Batteriefach umfasst, für das neue Wechselkonzept zu gestalten. - Zum anderen wurde die Aufnahme der Antriebsmotoren überarbeitet und für zwei unterschiedliche Motorvarianten ausgelegt. Diese Maßnahme war nötig, da die Überlegung seitens Jungheinrich bestand, die vorhandene, starre Antriebsachse der aktuellen Staplerversion durch ein neues Motorkonzept zu ersetzen. - Problematisch und daher besonders aufwendig in der Konzipierung war die Tatsache, dass der Rahmen, ohne die eingebaute starre Motorachse, einen sehr großen Verlust der Steifigkeit aufwies. - Um diesen Effekt zu kompensieren, wurde im Rahmen dieser Arbeit ein neues Konzept für die Aufnahme des Antriebsmotors entworfen, bei dem die neu entwickelte Struktur zusätzlich andere Anbauteile aufnehmen und den Steifigkeitsverlust ausgleichen kann. - Alle Entwicklungen wurden mit einem CAD Programm modelliert und anschließend mit Hilfe eines FEM Berechnungsprogramms spannungs- und verformungsseitig so weit optimiert, dass sie den geforderten Belastungen mit Sicherheit standhalten würden. - Eine im Detail ausgearbeitete und serienoptimierte Konstruktion wurde hingegen nicht angestrebt, da diese Arbeit insgesamt als Vorstudie der Neuentwicklung angesehen werden und als Entscheidungs- bzw. Konstruktionsgrundlage dienen soll.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/557179130leipo.txt
Schreiber, Christian
Neukonstruktion einer Prüfstandmotorpalette. - XVII, 111 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Neukonstruktion einer Prüfstandsmotorpalette zur Erprobung von Diesel- und Ottomotoren der AUDI AG. Die zunehmende Komplexität moderner Motoren bei gleichzeitiger Verkürzung der Entwicklungszeiten stellt wachsende Anforderungen an die Prüfstandspalette zwischen Motor und Belastungsmaschine. Dies betrifft neben der mechanischen Befestigung auch alle notwendigen Versorgungsmedien, wie Kühlung, Ladeluft, Kraftstoff sowie die Unterbringung von Messgeräten und der Sensorik. - Im Vorfeld der Arbeit wird ein kurzer Überblick über den Stand der Technik gegeben und das Palettensystem der AUDI AG vorgestellt. Nach der Aufgabenpräzisierung folgt das Analysieren der vorhandenen Prüfstandspaletten auf Verbesserungspotential. Für die Durchführung dieser Untersuchungen wird ein V10 Mittelmotor mit einer Bertrandt-Wellenanbindung als Versuchsaufbau gewählt. - Zunächst wird eine ABC-Analyse durchgeführt, um Klarheit über betriebswirtschaftliches Einsparpotential zu erhalten. Im Anschluss folgen FE-Analysen mit dem Schwerpunkt Festigkeitsberechnung, Modalanalyse, Berechnungen zur Struktursteifigkeit sowie zur Beurteilung der Standsicherheit der Palette im Prüfstandsbetrieb. Zusätzlich werden Messungen durchgeführt, um eine abschließende Bewertung des Schwingungsverhaltens vornehmen zu können. - Im nächsten Schritt werden geeignete Lösungen für die konstruktive Umsetzung des Verbesserungspotentials erarbeitet und bewertet. Als Ergebnis dieser Arbeit liegen ein vollständiges CAD-Modell und ein technischer Entwurf der Prüfstandsmotorpalette vor.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/557063965schre.txt
Schlesinger, Anton; del Galdo, Giovanni; Lotze, Jörg; Husung, Stephan; Albrecht, Bernhard
Holographic sound field analysis with a scalable spherical microphone-array. - In: / Audio Engineering Society Convention ; 122 (Vienna) : 2007.05.05-08., (2007), S. 630-636
Husung, Stephan; Krömker, Heidi; Höhne, Günter; Brecht, Rike; Hoffmann de Linares, Katja
Usability von multimodalem Virtual Prototyping. - In: / Usability Day ; 5 (Dornbirn) : 2007.05.11., ISBN 978-3-89967-380-7, (2007), S. 85-90

Schake, Matthias
Handlingseinrichtung für einen Stanzautomaten. - 68 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Neuentwicklung einiger Komponenten der Bandanlage für einen Stanzautomaten. Diese hat die Aufgabe, das zu einer Spule (Coil) aufgewickelte Blechband abzuwickeln, von Defekten und Eigenspannungen zu befreien (richten) und anschließend in definierten Längen dem Stanzautomaten zuzuführen, der das Band dann spanlos bearbeitet. - Eine Bandanlage besteht in der Regel aus Ladestuhl, Haspel, Einführhilfe, Richtmaschine, Bandschlaufenbrücke und Vorschub. In der Arbeit wird die Neuentwicklung des Ladestuhls, der Haspel, der Einführhilfe und der Bandschlaufenbrücke behandelt, wobei jedoch nur die Einführhilfe komplett ausgelegt und konstruiert wird. - Neben der Vorstellung der einzelnen Komponenten einer Bandanlage werden die Probleme einer klassischen Bandanlage erläutert. Mit Hilfe der systematischen Lösungsermittlung (Forderungsliste, Kombinationstabelle) werden verschiedene Lösungsansätze vorgestellt und diskutiert. Dabei werden Ladestuhl, Haspel und Einführhilfe zu einer Anlage zusammengefasst und die Bandschlaufenanlage separat behandelt. - Die ausgewählte optimale Lösung sowie deren Zusammenspiel mit den Nachbarkomponenten wird jeweils genauer erklärt. - Die Einführhilfe, deren Einzelbaugruppen und Teilfunktionen werden detailliert erklärt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/549586075schak.txt
Andres, Christian
Zentrale Lehnenfreischwenkung. - 188 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Die Diplomarbeit wurde für Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kg am Hauptstandort Coburg angefertigt. Brose ist Partner der internationalen Automobilindustrie und beliefert mehr als 40 Fahrzeugmarken und führende Sitzhersteller. An weltweit fast 40 Standorten in 19 Ländern entwickeln und fertigen rund 9100 Mitarbeiter mechatronische Komponenten und Systeme für Türen und Sitze von Automobilen. Für komfortables Einsteigen von Passagieren in den Fond eines 2- bzw. 3-Türigen PKW ist eine Mechanik erforderlich, die eine Lehnenklappung und eine Verschiebung des Vordersitzes nach vorne erlaubt. Diese Mechanik ist im Brose-Baukasten für Sitzsysteme bisher nicht vorhanden. Die benötigten Komponenten müssen bei Wettbewerberfirmen beschafft werden. Um die für den Wettbewerb ungünstige Situation zu verbessern, soll im Rahmen der Diplomarbeit eine Vorklappmechanik inklusive Ansteuerung der Längsverstellung in der Sitzschiene für die Firma Brose entwickelt werden. Ziel der Diplomarbeit ist die Entwicklung einer zentralen Lehnenfreischwenkung für Vordersitze von 2-türigen PKW's. Die Mechanik, die auch als "Easy-Entry" bezeichnet wird, soll als Adaption auf den bestehenden Brose-Drehbeschlag für die Lehnenneigungsverstellung eines Vordersitzes des AUDI A4 "Typ B8" konstruiert werden. Als Ergebnis der Diplomarbeit steht eine entwickelte Variante, die entscheidende Vorteile gegenüber der Konkurrenz-Lösung aufweist. Zur Lösungsfindung wurde eine Markt- und Wettbewerbsanalyse sowie eine Patentrecherche durchgeführt. Die Anforderungen an die Easy-Entry wurden aufgelistet, verschiedene Lösungskonzepte entwickelt und bewertet, die besten Lösungen auskonstruiert und auf ihre Funktionsfähigkeit nachgerechnet. Dazu kommt die FMEA-Analyse einer wichtigen Teilfunktion und eine FEM-Analyse der Easy-Entry im Crash. Zuletzt wurde ein technischer Entwurf der Vorzugsvariante erstellt und ein Rapid-Prototyping Muster aufgebaut, welches mit der Konkurrenz-Variante verglichen wurde. Aufgrund der Anforderungen an die Verriegelung der Sitzposition im Panik- und im Crashfall wird bei der entwickelten Lösung, ebenso wie bei den Wettbewerbs-Produkten, ein Zweiklinkensystem mit Reibdaumen und Riegel eingesetzt. Die Vor- bzw. Nachteile des Easy-Entry-Beschlags machen die bei der Verriegelung in Klappposition und bei der Ansteuerung der Bowdenzüge verwendeten Mechanismen aus. Die Entriegelungskräfte beim Lösen der Verriegelung in Klappposition wurden durch die entwickelte Verriegelungsmechanik auf ca. 20% der Entriegelungskräfte der Konkurrenz-Lösung gesenkt. Die Toleranz des Bowdenzugweges zur Entriegelung der Sitzlängsverstellung liegt bei ca. 45% der Konkurrenz-Lösung, wodurch der geforderte Bowdenzugweg eingehalten wird und eine Sitzmontage ohne Einstellung der Bowdenzuglänge ermöglicht ist. Bauraum, Masse und konstruierte Kosten der entwickelten Lösung liegt im Bereich der auf dem Markt etablierten Konkurrenz-Varianten. Einige Teilfunktionen der Easy-Entry wurden mit patentwürdigen Mechanismen realisiert. Um den Beschlag zur Serienreife zu bringen, ist es notwendig die theoretisch ermittelten Kennwerte hinsichtlich Festigkeit, Reibungsverhältnissen, Entriegelungskräften und Bowdenzugtoleranzen in der Praxis zu überprüfen. Zum Nachweiß der Crashfestigkeit der Verriegelung in Sitzposition ist es notwendig FEM-Berechnungen durchzuführen. Zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der entwickelten Lösung ist es notwendig ein Stahl-Muster zu fertigen. Mit dem Muster werden unterschiedliche Funktions- und Dauertests durchgeführt. Je nach Ergebnis müssen Optimierungsmaßnahmen eingeführt werden. Aufgrund der Vorteile, die die entwickelte Lösung hinsichtlich Entriegelungskräften und Bowdenzugtoleranzen aufweisen kann, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß sie in einem Vordersitz eines 2- bzw. 3-Türigen PKW's zum Einsatz kommt.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/548265224andre.txt
Töpel, Norman
Handhabungssystem für biegeschlaffe Bauteile. - 91 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der konstruktionskritischen Bewertung eines Handhabungssystems für biegeschlaffe Bauteile der Firma AWM AG. Zu Beginn der Arbeit wird eine Einführung in die Sondermaschine gegeben, in der das Handhabungssystem für biegeschlaffe Bauteile verbaut ist. Mit Hilfe einer A, B, C, D - Analyse wird anschließend eine nachträgliche Konstruktionskritik an dem Handhabungssystem der Firma AWM AG durchgeführt. Durch eine systematische Untersuchung mittels der Konstruktionsmethodik werden neue mögliche Lösungsvarianten für die Werkstückträgerbaugruppe erarbeitet. Dabei wird die konstruktive Aufgabe präzisiert und eine Forderungsliste für den zu entwickelnden Werkstückträger erstellt. Mit Hilfe von Kombinationstabellen wird der mögliche Lösungsraum durch vergleichen und bewerten der entstandenen Prinzipvarianten systematisch eingegrenzt. Die als favorisiert bewertete Prinzipvariante des Werkstückträgers wird in einem technischen Entwurf konstruktiv umgesetzt und dient als Grundlage für den Bau eines Funktionsmusters.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/547740387toepe.txt
Trott, Sabine; Döring, Ulf; Brix, Torsten; Brecht, Rike
Die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek "DMG-Lib" als Modell für die Integration heterogener Informationsquellen. - In: Lokal - Global: Vernetzung wissenschaftlicher Infrastrukturen : 12. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft / Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft ; 12 (Göttingen) : 2006.., (2007), S. 9-21
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=9164
Husung, Stephan; Höhne, Günter; Weber, Christian
Efficient use of stereoscopic projection for the interactive visualisation of technical products and processes. - In: Computer science meets automation ; Vol. 2. - Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau, Faculty of Computer Science and Automation ; 52 (Ilmenau) : 2007.09.10-13., (2007), S. 227-231
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=8879
Prautzsch, Ines
3/5-Achs-Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine. - 90 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Zur Erweiterung der Produktreihe der Deckel Maho Seebach GmbH besteht das Ziel, ein HSC-Bearbeitungszentrum für den Werkzeug- und Formenbau mit erhöhten Genauigkeitsanforderungen zu entwickeln. Ausgehend von einer Marktanalyse und den geforderten Eigenschaften wird ein Anforderungsprofil erstellt, auf dessen Grundlage verschiedene Lösungskonzepte entwickelt werden. Die Auswahl der passenden Variante wird mit Hilfe einer mehrwertigen Bewertung durchgeführt. Den höchsten Erfüllungsgrad erzielt ein Portalmaschinenkonzept mit absolut symmetrischem Aufbau des Gestells und der Schlitteneinheiten. Die gewählte Variante unterscheidet sich durch eine Schwenkbrückenkonstruktion mit linearer Gantry-Achse von denen am Markt befindlichen Vertikal-Bearbeitungszentren. Anhand des gewählten Konzeptes wird ein Konkretisiertes Technisches Prinzip entwickelt und alle Vorschubantriebe, Führungen und Lagerungen berechnet. Aufgrund der Ergebnisse der ersten FEM-Berechnung der Gesamtmaschine werden Topologieoptimierungen zu den kritischen Schlitteneinheiten durchgeführt. Die Optimierung aller Baugruppen führt zu einer deutlichen Verbesserung der Gesamtsteifigkeit, welche anhand einer zweiten FEM-Berechnung nachgewiesen wird. - Nach Abschluss der Konzeptphase folgt die Detaillierung der Schlittenbaugruppen. Bei der Konstruktion wird insbesondere auf die Merkmale der Direktantriebe, die Reduzierung des Wärmeeintrags in die Maschine und auf wirtschaftliche Aspekte geachtet. Die Gestaltung der Baugruppen und die Umsetzung der Genauigkeitsanforderungen werden mit Entwurfszeichnungen veranschaulicht.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/53526593Xpraut.txt
Selle, Christian
Modulares Mehrformsystem. - 72 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Das Einsatzgebiet von Quarzglas bzw. Kieselglas ist äußerst vielfältig. Es erstreckt sich über optische Fasern, Optoelektronik, Optik, Lichtanwendungen/Leuchtmittel bis hin zu Halbleiterzubehör. In allen Bereichen werden besonders hohe Anforderungen an die Qualität des Kieselglases gestellt. Für die Herstellung von Kieselglas gibt es verschiedene Verfahren, die sich im Wesentlichen durch die Reinheit des resultierenden Glases unterscheiden. Ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von hochreinem Kieselglas wurde von der Degussa Novara Technologie entwickelt. Die Firma SGIL Silicaglas Ilmenau GmbH ist Lizensnehmer dieser Technologie und beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Formgebungsprozess nach dem Sol-Gel-Verfahren. - Im Moment wird dies noch ausschließlich in einem Handgießprozess umgesetzt. Um wirtschaftlicher zu produzieren, wird eine maschinelle Fertigung angestrebt. Diese soll vor allem eine höhere Prozessstabilität gewährleisten. - Im Rahmen dieser Diplomarbeit ist ein Gesamtsystem zum Gießen des Sols konstruiert worden. Dazu wurde zunächst der Gießprozess analysiert und in seine Teilaufgaben zerlegt. Für diese Teilaufgaben wurden systematisch Lösungen erarbeitet. Als Resultat der Arbeit entstanden ein Technischer Entwurf einer Laboranlage und ein Konzept zur Serienproduktion. - Im konstruktiven Entwicklungsprozess war besonders auf die Entgasung des Sols sowie Reinigung, Prozessstabilität, Robustheit und chemische Langzeitbeständigkeit der Anlagenkomponenten gegenüber den Prozessmedien zu achten.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/527318752selle.txt
Jahn, Enrico
Nutzlastoptimierter Kippaufbau. - 78 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

Ziel dieser Diplomarbeit war die Konzepterarbeitung einer nutzlastoptimierten Kippbrücke für Kippsattelauflieger. Dabei wurde Verwendung verschiedener Strukturen und Materialien untersucht. Ein besonderes Augenmerk galt der Erhöhung der Nutzlast sowie einer Alternative zu herkömmlichen Kippbrückenheizungen. Die Konzepterarbeitung beinhaltete die Herleitung der Berechnungsgrundlagen sowie eine Kostenanalyse. Anhand der Konstruktionsmethodik erfolgte eine Ausarbeitung bis hin zum technischen Entwurf.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/526170093jahn.txt
Jakobi, Marco
Modellierung und Simulation einer präzisen Vertikalpositioniereinheit. - 194 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2007

An der TU Ilmenau werden im SFB 622 Grundlagen für die Entwicklung hoch präziser Mehrkoordinatenpositionier und Messmaschinen geschaffen. Diese ermöglichen Bewegungen im Raum und benötigen deshalb Einheiten zur Positionierung sowohl in der Horizontalen als auch in der Vertikalen. Für die Positionierung in der Vertikalen wurde ein Versuchsaufbau entwickelt, welcher in der vorliegenden Diplomarbeit mit Hilfe der in SolidWorks integrierten Simulationssoftware CosmosMotion hinsichtlich seiner dynamischen Eigenschaften in vertikaler Richtung untersucht wird. Grundlage für die Erstellung des Simulationsmodells bildet die Untersuchung zur Berechnung und Simulation Hertz'scher Kontaktpaarungen. Des Weiteren wurden im Vorfeld Untersuchungen zur Integration der Verformung des Rahmens in vertikaler Richtung und der Reibung bei Führungen in das Simulationsmodell durchgeführt. Aufbauend auf die gewonnen Ergebnisse wurde ein Simulationsmodell erstellt welches die Simulation des statischen und dynamischen Verhaltens ermöglicht. Mit Hilfe dieses Modells können Aussagen über den Einfluss der Steifigkeiten von Koppelstellen, der Reibung, Position des Massenschwerpunktes, der Übertragungsfunktion und der Dämpfung getroffen werden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/524519498jakob.txt
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Höhne, Günter; Lotz, Markus; Reeßing, Michael
Function modelling supports conceptual design of innovative products. - In: 9th International Design Conference - Design 2006 / International Design Conference ; 9 (Cavtat, Dubrovnik) : 2006.05.15-18. : . - Zagreb : Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, Univ. of Zagreb, (2006), S. 439-446

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Trott, Sabine; Brecht, Rike; Thomas, Hendrik
The Digital Mechanism and Gear Library - a modern knowledge space. - In: Knowledge media technologies : first International Core-to-Core Workshop. - Ilmenau : Inst. für Medien- und Kommunikationswiss. / International Core-to-Core Workshop ; 1 (Schloss Dagstuhl) : 2006.06.23-27., (2006), S. 188-194
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=10387
Lotz, Markus; Hackel, Tobias; Frank, Thomas; Tröbs, Anita; Höhne, Günter; Theska, René; Zimmermann, Klaus
High precision modular long range travel vertical axis. - In: / Annual meeting. American Society for Precision Engineering ; 21 (Monterey, Calif.) : 2006.10.15-20., (2006), S. 227-230

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Corves, Burkhard; Modler, Karl-Heinz
Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek. - In: Bewegungstechnik / VDI-Getriebetagung (Fulda) : 2006.09.19-20. - Düsseldorf : VDI-Verl., (2006), S. 3-28

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
Entwurf heterogener Systeme in frühen Phasen der Produktentwicklung. - In: / Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik ; 4 (Kühlungsborn) : 2006.09.28-29., ISBN 978-3-8322-5484-1, (2006), S. 197-211

Husung, Stephan; Lotter, Eberhard
Produktoptimierung unter Verwendung von immersiven Projektions- und Klangfeldsystemen. - In: / Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik ; 4 (Kühlungsborn) : 2006.09.28-29., ISBN 978-3-8322-5484-1, (2006), S. 141-148

Höhne, Günter; Petrovi´c, Tomislav
Bericht über das TEMPUS-Projekt "Restrukturierung und Einführung der Mechatronik an den Universitäten in Serbien" - REMUS. - In: / Internationale Konferenz Mechatronische Systeme (Niš) : 2006.09.27-28. : ., (2006), S. 1-5

Höhne, Günter; Brix, Torsten; Lotter, Eberhard; Husung, Stephan
Erweiterte virtuelle Produktmodelle zur Unterstützung im Entwicklungsprozess. - In: / IFF-Wissenschaftstage ; 9 (Magdeburg) : 2006.06.21-22. : ., ISBN 978-3-8167-7124-1, (2006), S. 261-266

Herz, Stefan
Hitchfeeder-Klemmeinrichtung. - 129 S
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

Die Zahnbürste als einer der selbstverständlichsten Hygieneartikel unterliegt ständiger Weiterentwicklung, welche sich insbesondere auf spezielle Borstengeometrien beziehen. Diese veränderten Geometrien stellen die herkömmlichen Fertigungsmethoden für Zahnbürsten an ihre Grenzen, womit neue Verfahren entwickelt werden müssen. - 2. Stand der Technik - Das derzeitig angewendete Fertigungsverfahren beruht auf dem Einspritzverfahren der Filamente, wobei die Filamentbündel direkt in den Kunststoff des Handgriffes eingespritzt werden. Dazu sind Filamentstränge in großer Länge, auf Rollen, vorhanden, welche erst unmittelbar vor dem Einbinden in den Handgriff auf ihr entsprechendes Maß geschnitten werden. Dadurch müssen die Filamentstränge zur Weiterverarbeitung gefördert werden. Dies geschieht über ein spezielles Klemm- und Vorschubsystem. Die Klemmung basiert auf einem mechanischen Klemmsystem mit verschiebbaren Klemmplatten. - 3. Methoden und Konzepte - Durch eine Vorarbeit zur Betrachtung der benötigten optimalen Klemmkräfte, für die entsprechenden Filamentgeometrien, sind die optimale Klemmplattenbreite und Klemmkräfte bekannt. Dies ist Basis für die folgenden Betrachtungen. Durch neue Forderungen an die Konstruktion, wie beispielsweise die Integration eines Messsystems zur Messung der Klemmkraft an jeder Klemmplatte und die Erweiterung des Prinzips von derzeit vier auf acht Klemmplattenpaare, ist ein neuer Prinzipansatz, in Bezug auf Aktoren und das Messsystem nötig. Zusätzliche Forderungen, nach einem deutlich kleineren Aufbau, fordern dies ebenso. Nach Betrachtung und Bewertung geeigneter Elemente, ergab sich als optimale Lösung eine System mit hydraulischer Ansteuerung. Durch den Einsatz von, für die Lebensmittelindustrie zertifiziertem Hydrauliköl, werden alle Forderungen der Reinheit erfüllt. Die Messung der Klemmkraft erfolgt, getrennt für jede Klemmplatte, durch ein in die Klemmplatten integriertes System mit Verformungsmessung durch Dehnungsmessstreifen. Als Lagerung der beweglichen Klemmplatten ist eine Parallelfederführung optimal. - 4.Zusammenfassung - Durch diese Elemente und den modularen Aufbau des Klemmplattensystems, konnten die Abmessungen deutlich reduziert werden, die Gesamtmasse zudem auf etwa die Hälfte, womit das Handling und die Dynamik des Aufbaus deutlich verbessert werden. Durch den vereinfachten Aufbau werden Fertigungskosten deutlich reduziert. Zusätzlich wurden alle gestellten Forderungen in den neuen Aufbau integriert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/520706234herz.txt
Hägebarth, Steffen
Vorrichtung zur Bereitstellung von Zahnbürstenfilamenten für deren Endverrundung. - 167 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

Bei der Herstellung von Zahnbürsten kommt es unter anderem zu Schneidprozessen. Durch diese Schneidprozesse entstehen an den Filamenten (Borsten) scharfe Kanten und Grate, die bei der Benutzung das Zahnfleisch und den Mundinnenraum verletzen können. Um diese Grate zu entfernen, werden Zahnbürsten an den Enden der Filamente verrundet. Dies geschieht durch verschiedene Schleifprozesse. - Um die Filamente verrunden zu können, müssen diese in den Kavitäten festgehalten werden, da sie sonst vom Verrunder herausgezogen werden. Die Auszugskräfte des Verrunders sind auf die Schneidkräfte zurückzuführen. Während des Prozessschrittes zum Klemmen der Filamente besitzen die Filamente eine Gesamtlänge von maximal 16 mm und sind vollständig von einer Kavität umgeben. Um sie verrunden zu können, müssen sie mindestens 8 mm bereitgestellt werden. Darunter versteht man, dass die Filamente mindestens 8 mm aus den Kavitäten herausragen müssen, damit sie die Flexibilität aufweisen, um sich an die Schleifscheibe anschmiegen zu können. Daraus folgt, dass ausschließlich die vorhandene Restlänge zum Klemmen genutzt werden kann. - Im Verlauf der vorliegenden Arbeit werden mehrere Konzepte und Prinzipe zum Bereitstellen, Klemmen und Rücksetzen der Filamente beschrieben und untersucht. Es wurden mehrere praktische Versuche durchgeführt, um die Funktionalität der Konzepte unter realen Bedingungen nachzuweisen. Zudem werden sie anhand verschiedener Auswahlkriterien bewertet und es wird letztendlich das optimale Konzept bestimmt und näher untersucht. Außerdem wurde für das gewählte Klemmkonzept ein technischer Entwurf angefertigt und die Einbindung in die aktuelle Gesamtprozesskette beschrieben und erläutert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/520247647haege.txt
Chilian, Gunhild; Schenke, Brigitte
Mulimediale Vermittlung von Grundlagenwissen in der Konstruktion. - In: / Workshop Multimedia in Bildung und Wirtschaft ; 10 (Ilmenau) : 2006.09.14-15. : ., (2006), S. 137-140
Malletschek, Andreas
Geräteträger im Oberdeck. - 120 S
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

Die Aufgaben der militärischen Unterseeboote haben sich seit ihrer Einführung in der Deutschen Marine deutlich verändert. Während in der Zeit der Weltkriege die Uboote überwiegend als einzelne Einheiten im Ozean patrouillierten, so operieren sie heute meist in Verbänden mit Überwasserschiffen und Flugzeugen. Aufgrund dieser Kooperation ist ein ständiger Informationsaustausch zwischen den Einheiten einer Einsatzgruppe unabdingbar. Die bisherigen Funkssysteme erlauben jedoch keine taktische Kommunikation im tiefgetauchten Zustand, so dass die Uboote zur Herstellung der Funkbereitschaft ihre Operationstiefe verlassen und auf Seerohrtiefe gehen bzw. vollständig auftauchen mussten. Ein solches Fahrmanöver erhöht jedoch deutlich das Risiko einer Entdeckung durch gegnerische Einheiten und bildet deshalb einen entscheidenden taktischen Nachteil in der unerkannten Aufklärung und Bekämpfung von militärischen Zielen. Zur Lösung dieses Problems wurde in den letzten Jahren ein Funksystem entwickelt, welches eine taktische Kommunikation der Uboote auf Operationstiefe ermöglicht und somit das Risiko einer Entdeckung deutlich reduziert. - Die Ziele dieser Diplomarbeit bestanden darin, das neue Funksystem im Oberdeck eines Uboots zu integrieren und einen Geräteträger zu entwickeln, der ein Aus- bzw. Einfahren dieses Moduls ermöglicht. Zusätzlich sollte ein Klappensystem zum strömungsgünstigen Verschließen des Oberdecks im eingefahrenen Zustand entworfen werden. Die Durchführung der Konzeptions- bzw. Konstruktionsphase erfolgte in Anlehnung an den Konstruktiven Entwicklungsprozess (KEP). - Das Ergebnis ist ein hydraulisch betätigter Geräteträger, welcher das Kommunikationssystem aus dem Oberdeck herausfährt und somit die Herstellung der Funkbereitschaft auf Operationstiefe ermöglicht. Im eingefahrenen Zustand wird die Oberdecksöffnung durch ein ebenfalls hydraulisch betätigtes Klappensystem verschlossen und somit der Strömungswiderstand des Uboots minimiert.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/518230368malle.txt
Döring, Ulf; Brix, Torsten; Reeßing, Michael
Application of computational kinematics in the digital mechanism and gear library DMG-Lib. - In: Mechanism and machine theory : the scientific journal of the International Federation for the Theory of Machines and Mechanisms. - Amsterdam [u.a.] : Elsevier Science, Bd. 41 (2006), 8, S. 1003-1015
http://dx.doi.org/10.1016/j.mechmachtheory.2006.03.011
Schiek, Christian
Entwicklung eines Multi-Die-Bonder-Systems. - 150 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

Der serienmäßige Bestückerautomat der Firma Häcker Automation soll um ein Multi-Wafer-System erweitert werden, welches eine Multi-Chip-Bestückung ermöglicht. Der als Multi-Die-Bonder bezeichnete Automat enthält dabei zwei unabhängig arbeitende Ausstechsysteme für das Ablösen der Nacktchips aus dem Wafer mit dazugehörender Positionierachse, ein Vermessungsystem für die Lagebestimmung und Vorpositionierung der Wafer und eine Wechseleinrichtung für die Waferbereitstellung. Das Multi-Wafer-System ist bis zum Technischen entwickelt worden.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/51189113Xschie.txt
Lind, Alexander
Einlegesystem für Hochleistungsverpackungsmaschine. - 94 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

In der vorliegenden Diplomarbeit wird das Konzept eines Einlegesystems für eine Hochleistungsverpackungsmaschine der Firma Robert Bosch GmbH unter Berücksichtigung eines Pflichtenheftes entwickelt. - Im ersten Teil der Arbeit wird eine Recherche zu bestehenden Einlegesystemen durchgeführt. Im zweiten Teil erfolgt die Vorstellung und Diskussion verschiedener Lösungsvarianten sowie deren Auswahl unter Berücksichtigung des KEP. - Aufgrund des Ergebnisses erfolgt im dritten Teil die Entwicklung eines Konzeptes, dass im Laufe der Arbeit konstruktiv in Solid Works umgesetzt und modelliert wird. Abschließend wird eine Bestimmung der zu erwartenden Kosten vorgenommen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/510307558lind.txt
Hackel, Mathias
Entwicklung eines modularen Pressenantriebes. - 77 S.
Ilmenau : Techn. Univ., Diplomarbeit, 2006

Ziel dieser Arbeit ist es, die Konstruktionskosten im Pressenbau zu senken. Ausgehend von einer Baureihe mit Presskräften von 2000 bis 8000 kN wird ein modularer Exzenterpressenantrieb mit den zusätzlichen Parametern Hubhöhe, Hubzahl und Pleuellänge konstruiert. Die Variabilität des Kurbelwellen-Achsabstandes soll verbessert und die erforderliche Größe von Kupplung und Schwungrad optimiert werden. Deshalb werden verschiedene Kupplungs- und Zahnradanordnungen verglichen. Betrachtungen zum Baukastenprinzip zeigen, dass Ähnlichkeitsgesetze aufgrund der Vielzahl und der Art der Parameter nicht angewendet werden können. Die Auslegung des modularen Antriebes, erfolgt deshalb durch exakte Berechnung und zweckmäßige Abstufung. Ein dafür entwickeltes Excel-Dimensionierungstool ermöglicht eine schnelle Ermittlung aller konstruktiven Größen.


http://www.gbv.de/dms/ilmenau/abs/510298249hacke.txt
Höhne, Günter; Schenke, Brigitte
Was ist Teleteaching?/Teleteaching in der Ingenieurausbildung. - In: Ingenieur-NachrichtenIngenieur-Nachrichten : Zeitschrift für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. - Erfurt : DESOTRON Verlagsges : Zeitschrift für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. - Erfurt : DESOTRON Verlagsges., (2006), 1, S. 7
Schmidt, Andreas; Höhne, Günter
Automatenkonzepte für die Hochgeschwindigkeitsmontage. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [AWS.02], insges. 4 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=25747
Langer, Hans-Jürgen; Lotter, Eberhard
Effiziente Angebotskalkulation im Sondermaschinenbau. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23. - Ilmenau : Verl. ISLE, 2005, [AWS.01], insges. 2 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=25746
Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Henkel, Veit; Höhne, Günter; Kloppenburg, Johannes
Sammlung, Aufbereitung und Vernetzung von getriebetechnischem Expertenwissen in der digitalen Mechanismen- und Getriebebibliothek ("DMG-Lib"). - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [13.P.04], insges. 12 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18001
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Höhne, Günter; Reeßing, Michael
Extraktion technischer Prinzipe und Bewegungssimulation für eine verbesserte technische Dokumentation. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [13.10], insges. 8 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17960
Brecht, Rike; Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit; Krömker, Heidi
Ergonomische Gestaltung digitaler Bibliotheken : Fallstudie: Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek DMG-Lib. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23. - Ilmenau : Verl. ISLE, 2005, [11.08], insges. 2 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17722
Petrovi´c, Tomislav; Ivanov, Ivan; Höhne, Günter
Entwurf einer neuen Struktur für Schnecken-Planetengetriebe. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [07.06], insges. 9 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17647
Frank, S.; Höhne, Günter
Stoßjustierung mit Zusatzkraft. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [02.P.08], insges. 3 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17065
Hackel, Tobias; Frank, Thomas; Lotz, Markus; Theska, René; Höhne, Günter
Aktorintegrierte feinwerktechnische Funktionselemente. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [02.P.05], insges. 7 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=17060
Frank, Thomas; Lotz, Markus; Hackel, Tobias; Theska, René; Höhne, Günter
Extremer Leichtbau von Messspiegeln für die interferometrische Positionsmessung. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [01.P.04], insges. 7 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16763
Lotz, Markus; Frank, Thomas; Hackel, Tobias; Höhne, Günter; Theska, René
Konstruktionsprinzipien zum Entwurf von Nanopositioniermaschinen. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [01.07], insges. 7 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=16746
Höhne, Günter; Brix, Torsten; Henkel, Veit; Lotter, Eberhard; Lotz, Markus; Reeßing, Michael
Virtual Prototyping von Nano- und Makrosystemen. - In: Maschinenbau von Makro bis Nano : 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, September, 19 - 23, 2005 ; proceedings. - Ilmenau : Verl. ISLE / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium (IWK). Technische Universität Ilmenau ; 50 (Ilmenau) : 2005.09.19-23., 2005, [P.04], insges. 11 S.
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=25745
Höhne, Günter; Brix, Torsten; Lotz, Markus; Theska, René; Frank, Thomas; Hackel, Tobias
Design of high precision positioning and measuring machines using virtual prototyping. - In: Proceedings of the COBEM 2005, 18th International Congress of Mechanical Engineering / COBEM ; 18 (Ouro Preto) : 2005.11.06-11. - Ouro Preto, (2005), insges. 8 S.

Höhne, Günter; Brix, Torsten; Sperlich, Horst
Laerning from design failures - the method of weak point analysis and virtual deviations. - In: Engineering design and the global economy : 15th International Conference on Engineering Design - ICED 05, 15 - 18 August 2005, Melbourne, Australia. - Melbourne : The Design Society / International Conference on Engineering Design ; 15 (Melbourne) : 2005.08.15-18., (2005), S. 357-358

Schmidt, Andreas; Höhne, Günter
Performance limits of assembling machines. - In: Engineering design and the global economy : 15th International Conference on Engineering Design - ICED 05, 15 - 18 August 2005, Melbourne, Australia. - Melbourne : The Design Society / International Conference on Engineering Design ; 15 (Melbourne) : 2005.08.15-18., (2005), S. 143-144

Theska, René; Frank, Thomas; Hackel, Tobias; Höhne, Günter; Lotz, Markus
Methodical approach for performance rating during the design process of precision machines. - In: Engineering design and the global economy : 15th International Conference on Engineering Design - ICED 05, 15 - 18 August 2005, Melbourne, Australia. - Melbourne : The Design Society / International Conference on Engineering Design ; 15 (Melbourne) : 2005.08.15-18., (2005), S. 527-528

Frank, Thomas; Lotz, Markus; Hackel, Tobias; Theska, René; Höhne, Günter
Extreme lightweight stage mirrors for precision positioning combining silicon and Zerudur. - In: Proceedings of the twentieth annual meeting / Annual meeting. American Society for Precision Engineering (ASPE) ; 20 (Norfolk, Va.) : 2005.10.09-14. - Raleigh, NC : ASPE, The American Society for Precision Engineering, 2005, insges. 4 S.

Schmidt, Andreas; Höhne, Günter
Modularer Aufbau von Montageautomaten. - In: / Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik ; 3 (Magdeburg) : 2005.06.16-17. : ., (2005), S. 43-50

Schmidt, Andreas
Automatenkonzepte für die Hochgeschwindigkeitsmontage. - In: : ., (2005), S. 175-178

Lotz, Markus; Frank, Thomas; Hackel, Tobias; Theska, René; Höhne, Günter
Novel designs of measuring mirrors for ultra high precision machines. - In: / International Conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology (EUSPEN) ; 5 (Montpellier) : 2005.05.08-11., (2005), S. 21-24
Lotz, Markus; Frank, Thomas; Hackel, Tobias; Theska, René; Höhne, Günter
New designs of stage mirrors for highest precision positioning and measuring machines. - In: / Annual meeting. American Society for Precision Engineering (ASPE) ; 20 (Norfolk, Va.) : 2005.10.09-14., (2005), S. 60-63

Döring, Ulf; Brix, Torsten; Reeßing, Michael
Application of computational kinematics in the digital mechanism and gear library DMG-Lib. - In: / International Workshop on Computational Kinematics (Cassino, Italy) : 2005.05.04-06., (2005), insges. 11 S.
Brix, Torsten; Reeßing, Michael; Döring, Ulf
Constraint-based computational kinematics. - In: / International Workshop on Computational Kinematics (Cassino, Italy) : 2005.05.04-06., (2005), insges. 16 S.
Frank, Thomas; Theska, René; Lotz, Markus; Hackel, Tobias; Höhne, Günter
Weight compensation mechanisms for precision vertical positioning. - In: / International Conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology (EUSPEN) ; 5 (Montpellier) : 2005.05.08-11., (2005), S. 429-432
Brix, Torsten; Reeßing, Michael; Döring, Ulf
Constraint-basierte Berechnung von Kinematiken, Anwendungsbeispiele für die direkte und die iterative Konstruktion. - In: / Kolloquium Getriebetechnik ; 6 (Aachen) : 2005.. : ., (2005), S. 115-140

Kloppenburg, Johannes; Corves, Burkhard; Brix, Torsten; Höhne, Günter
Aufbau einer internetbasierten Datenbank für Getriebemodelle - DMG-Lib. - In: / Kolloquium Getriebetechnik ; 6 (Aachen) : 2005.. : ., (2005), S. 163-177

Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen; Lotter, Eberhard; Schenke, Brigitte
Optimieren des Teleteaching im Studiengang Werkstoffwissenschaften. - In: / Workshop Multimedia in Bildung und Wirtschaft ; 9 (Ilmenau) : 2005.09.22-23. : ., (2005), S. 29-36
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Trott, Sabine
DMG-Lib: ein moderner Wissensraum für die Getriebetechnik. - 12 S. = 912,5 KB, Text
Druckausg.: Knowledge eXtended : die Kooperation von Wissenschaftlern, Bibliothekaren und IT-Spezialisten ; 3. Konferenz der Zentralbibliothek, 2. - 4. November 2005, Jülich ; Vorträge und Poster ; [mit einem Festvortrag von Norbert Bolz] / [Hrsg.]: Forschungszentrum Jülich, Zentralbibliothek. [Zsstellung: Roswitha Moes ...]. - Jülich : Forschungszentrum Jülich, 2005. - ISBN 3-89336-409-9. - S. 251-262
http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=5015
Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Meissner, Manfred; Schenke, Brigitte
Teleteaching und Multimedia in der Konstruktionsausbildung. - In: : ., (2005), S. 247-252

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
Wie Abbildungen das Laufen lernen. - In: : ., (2005), S. 199-202

Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit
Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek DMG-Lib. - In: : ., (2005), S. 195-198

Lotter, Eberhard
Virtual Reality in der Maschinenbauentwicklung. - In: : ., (2005), S. 147-150

Bargelis, Algirdas; Höhne, Günter; Česnulevičius, Aurimas
Intelligent functional model for costs minimization in hybrid manufacturing systems. - In: InformaticaInformatica. - Vilnius : . - Vilnius, ISSN 08684952, Bd. 15 (2004), 1, S. 3-22
Schon, R.; Lotter, Eberhard; Fischer, Andreas
Darstellung konkurrierender Prinziplösungen zum Projekt Spinemover. - In: Bewegungstechnik / VDI-Getriebetagung (Fulda) : 2004.09.21-22. - Düsseldorf : VDI-Verl., (2004), S. 373-394

Theska, René; Frank, Thomas; Hackel, Tobias; Höhne, Günter; Lotz, Markus
Design principles for highest precision applications. - In: Proceedings of the nineteenth annual meeting / Annual meeting. American Society for Precision Engineering (ASPE) ; 19 (Orlando, Fla.) : 2004.10.24-29. : October 24 - 29, 2004, Wyndham Palace Resort & Spa at Walt Disney World, Orlando, Florida. - Raleigh, NC : ASPE, The American Society for Precision Engineering, (2004), S. 245-248

Höhne, Günter
Treatment of decision situations in the design process. - In: / International Design Conference ; 8 (Dubrovnik) : 2004.05.18-21., (2004), S. 1419-1424

Höhne, Günter; Brix, Torsten; Lotz, Markus
Virtual prototyping of positioning and measurement systems for highest precision applications. - In: / International Design Conference ; 8 (Dubrovnik) : 2004.05.18-21., (2004), S. 149-156

Theska, René; Frank, Thomas; Lotz, Markus; Hackel, Tobias; Höhne, Günter; Frank, Sebastian
Advanced design principles to develop nanopositioning machines. - In: / International conference of the European Society for Precision Engineering and Nanotechnology (EUSPEN) ; 4 (Glasgow) : 2004.05.31-06.02. : ., (2004), S. 440-441

Höhne, Günter
Schachtelverbindungen. - In: : ., ISBN 978-3-446-22336-3, (2004), S. 293-295

Höhne, Günter
Eigenschaften, Einteilung und Auswahl. - In: : ., ISBN 978-3-446-22336-3, (2004), S. 169-172

Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Entwerfen und Gestalten von Konstruktionselementen. - In: : ., ISBN 978-3-446-22336-3, (2004), S. 25-55

Höhne, Günter; Krause, Werner; Schilling, Manfred
Charakterisierung und Systematik der Konstruktionselemente. - In: : ., ISBN 978-3-446-22336-3, (2004), S. 19-24

Höhne, Günter; Müller, H. D.; Henkel, Veit; Decker, Andre; Klöcker, Stephan
Computer supported design education for lifelong learning for innovative product development. - In: / NordDesign Conference ; 5 (Tampere) : 2004.08.18-20., (2004), S. 350-360

Höhne, Günter; Theska, René; Lotz, Markus
Virtual prototyping in early design phases to develop ultra precise machines. - In: / NordDesign Conference ; 5 (Tampere) : 2004.08.18-20., (2004), S. 133-142

Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen; Henkel, Veit; Schenke, Brigitte
Netzbasiertes Management von Konstruktionswissen und multimediale Vermittlung innerhalb einer internetgestützten Lernumgebung : (Kurztitel:Pro-Teach-Net) ; Schlussbericht des Projektpartners Institut für Maschinenelemente und Konstruktionstechnik der Fakultät für Maschinenbau der TU Ilmenau (IMK1, IMK2) über die Phase der Laufzeitverlängerung des Vorhabens. - Ilmenau. - Online-Ressource (13 S., 281 KB)
Förderkennzeichen BMBF 01NM305B. - Verbund-Nr. 01020356
http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01fb05/501015140.pdf
Höhne, Günter; Henkel, Veit
Application of multimedia in engineering design education. - In: European journal of engineering education : the official journal of the European Society for Engineering Education. - London [u.a.] : Taylor & Francis, ISSN 14695898, Bd. 29 (2004), 1, S. 87-96
http://dx.doi.org/10.1080/0304379032000129278
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek - eine multimediale Informationsbasis für Forschung, Lehre und Industrie. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 8 (Ilmenau) : 2004.09.30-10.01. : ., (2004), S. 21-28

Der Beitrag stellt das Kozept zum Aufbau einer digitalen Bibliothek für Forschungsinformation zur Sammlung, Systematisierung, Sicherung und geeigneten Repräsentation von Information und Wissen aus der Mechanismen- und Getriebetechnik vor. Der beschriebene Ansatz berücksichtigt dabei, dass technisches Wissen nicht nur in Form von Texten und Bildern vorliegt, sondern beispielsweise auch in Form gegenständlicher Modelle existieren kann. All diese Formen von Quellen sollen digitalisiert, aufbereitet und mit zusätzlichen Informationen angereichert werden. Dies erlaubt u.a. eine effiziente Suche nach vielfältigen Kriterien und für unterschiedliche Zwecke. Ergänzt wird der Beitrag durch Ergebnisse, die bei exemplarischen Umsetzungen gewonnen wurden.


Tagungsband. - Ilmenau : Techn. Univ.. - 125 S
Literaturangaben
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/476495199.PDF
Brix, Torsten; Döring, Ulf; Reeßing, Michael
Multi-stage modeling in the early phases of design. - In: Research for practice - innovation in products, processes and organisations : ICED 03, 14th International Conference on Engineering Design ; 19 - 21 August 2003, The Royal Institute of Technology, Stockholm. - [Glasgow] : Design Society / International Conference on Engineering Design ; 14 (Stockholm) : 2003.08.19-21., (2003), S. 279-280

Höhne, Günter; Lotz, Markus; Theska, René; Brix, Torsten; Frank, Thomas; Hackel, Tobias
Developing a new generation of positioning and measuring machines by means of virtual prototyping. - In: Research for practice - innovation in products, processes and organisations : ICED 03, 14th International Conference on Engineering Design ; 19 - 21 August 2003, The Royal Institute of Technology, Stockholm. - [Glasgow] : Design Society / International Conference on Engineering Design ; 14 (Stockholm) : 2003.08.19-21., (2003), S. 21-22

Sperlich, Horst
Prof. Dr. h.c. Dipl.-Ing. Werner Bischoff : Fakultät für Feinmechanik und Optik. - In: : ., (2003), S. 27-30
Döring, Ulf; Brix, Torsten
Constraint-basierte Berechnung kinematischer Geometrien. - In: / DSG CK 2003 (Dresden) : 2003.02.27-03.01. : ., (2003), S. 65-77

Höhne, Günter
Konstruktion, Technologie und Werkstoffe von Nanopositionier- und Nanomessmaschinen. - In: / Wissenschaftliches Kolloquium (Ilmenau) : 2003.11.27-28. : ., (2003), S. 16-28
Höhne, Günter; Lotz, Markus
Entwicklung einer neuen Generation von hochgenauen Positionier- und Messmaschinen mit Hilfe von Virtual Prototyping. - In: / Gemeinsames Kolloquium Konstruktionstechnik ; 1 (Ostseebad Kühlungsborn) : 2003.09.18-19., (2003), S. 39-50

Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen
Netzbasiertes Management von Konstruktionswissen und multimediale Vermittlung innerhalb einer internetgestützten Lernumgebung (Kurztitel: Pro-Teach-Net) : Schlussbericht des Projektpartners Institut für Maschinenelemente und Konstruktionstechnik der Fakultät für Maschinenbau der TU Ilmenau (IMK1, IMK2) zum Vorhaben. - Ilmenau. - Online-Ressource (50 S., 892 KB)
Förderkennzeichen BMBF 01 NM 114 B. - Verbund-Nr. 01020356. - Titel auf Berichtsbl.: Schlussbericht des Projektpartners Institut für Maschinenelemente und Konstruktionstechnik der Fakultät für Maschinenbau der TU Ilmenau (IMK1, IMK2) zum Vorhaben "Netzbasiertes Management von Konstruktionswissen und multimediale Vermittlung innerhalb einer internetgestützten Lernumgebung (Kurztitel: Pro-Teach-Net)"
http://edok01.tib.uni-hannover.de/edoks/e01fb05/488130484.pdf
Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Audiovisuelle Online-Lehrmaterialien für die Konstruktionsausbildung (Projekt: Pro-Teach-Net). - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 7 (Ilmenau) : 2003.09.25-26. : ., (2003), S. 123-124
Brix, Torsten; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Veranschaulichung abstrakter Darstellungen in frühen Phasen der Produktentwicklung. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 7 (Ilmenau) : 2003.09.25-26. : ., (2003), S. 93-97
Hammer, Silke
Tagungsband. - Ilmenau : Techn. Univ.. - 133 S
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/371717221tagun.PDF
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß. - In: Grundlagen der Konstruktion : Elektronik, Elektrotechnik, Feinwerktechnik ; mit 67 Tabellen. - München [u.a.] : Hanser, (2002), S. 13-22

Höhne, Günter; Volz, Andreas K.
Parametrische Karosseriekonstruktion: neue Wege in der frühen Phase der Fahrzeugentwicklung. - In: Konstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 54 (2002), 3, S. 91-95
Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen
Entwicklungstendenzen im Maschinenbau : Aufgaben und Möglichkeiten der Konstruktion. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 47 (Ilmenau) : 2002.09.23-26., (2002), insges. 14 S.
Brix, Torsten; Brüderlin, Beat; Höhne, Günter; Reeßing, Michael; Wolf, Gerhard
Feature- und constraint-basierte Modellierung auf der Funktions-, Prinzip- und Gestaltebene. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 47 (Ilmenau) : 2002.09.23-26., (2002), insges. 9 S.
Schlink, Haiko; Schneider, Herfried; Höhne, Günter
Bestimmung von Funktionskosten für technische Produkte am Beispiel eines Parkraumbewirtschaftungssytems. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 47 (Ilmenau) : 2002.09.23-26., (2002), insges. 17 S.
Höhne, Günter; Theska, Rene
Konstruktionsprinzipien für Nanopositionier- und Messmaschinen. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 47 (Ilmenau) : 2002.09.23-26., (2002), insges. 6 S.
Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen
Unterstützung des Problemverständnisses in der Konstruktionslehre durch die Verwendung computeranimierter Lehrmaterialien. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 47 (Ilmenau) : 2002.09.23-26., (2002), insges. 7 S.
Höhne, Günter; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Multimedia in der Konstruktionsausbildung. - In: : ., (2002), S. 89-96

Türpe, Dietmar; Sperlich, Horst
Praxisorientierte Konstruktionsausbildung. - In: : ., (2002), S. 82-88

Brix, Torsten
Feature- und constraint-basierter Entwurf technischer Prinzipe. - In: : ., (2002), S. 69-81

Sperlich, Horst
Systematisches Gestalten. - In: : ., (2002), S. 53-60

Nönnig, Rainer
Entstehung und Stand des Fachgebietes Justierung. - In: : ., (2002), S. 43-52

Höhne, Günter
Die Werkzeuge der Konstruktionssystematik und ihr aktueller Stand. - In: : ., (2002), S. 33-42

Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter; Schorcht, Hans-Jürgen
Unterstützung des Problemverständnisses in der Konstruktionslehre durch die Verwendung computeranimierter Lehrmaterialien. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 6 (Ilmenau) : 2002.09.26-27. : ., (2002), S. 58-64
Höhne, Günther; Langbein, Peter
Konstruktionstechnik. - In: : ., (2002), S. 469-525

Brix, Torsten; Brüderlin, Beat; Döring, Ulf; Höhne, Günter
Feature- and constraint-based design of solution principles. - In: / International Conference on Engineering Design ; 13 (Glasgow) : 2001.08.21-23. : ., (2001), S. 613-620

Schlink, Haiko; Schneider, Herfried; Höhne, Günter
The determination of fuction costs in engineering products. - In: / International Conference on Engineering Design ; 13 (Glasgow) : 2001.08.21-23. : ., (2001), S. 19-26

Höhne, Günter; Lotter, Eberhard; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Using multimedia to transfer knowledge the teaching of engineering design. - In: / International Conference on Engineering Design ; 13 (Glasgow) : 2001.08.21-23. : ., (2001), S. 411-418

Tolkemit, Birgit; Buchheim, Jana
Web-basiertes Lernmodul Mechatronik. - In: / VDI-Mechatronik-Tagung ; 4 (Frankenthal) : 2001.09.12-13. : ., (2001), S. 197-215

Chilian, Gunhild; Meissner, Manfred; Schenke, Brigitte; Schorcht, Hans-Jürgen
Anwendung multimedialer Mittel in der Maschinenelemente-Ausbildung. - In: / Workshop Konstruktionstechnik ; 3 (Rostock-Warnemünde) : 2001.09.20-21. : ., (2001), S. 439-446

Sperlich, Horst
Berechnung und Innovation. - In: / Workshop Konstruktionstechnik ; 3 (Rostock-Warnemünde) : 2001.09.20-21. : ., (2001), S. 381-387

Höhne, Günter; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Lehrmodul zu den Methoden der Ideenfindung. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 5 (Ilmenau) : 2001.09.27-28. : ., (2001), S. 73
Schlink, Haiko; Schneider, Herfried; Höhne, Günter
The determination of function costs in engineering products. - In: / International Conference on Engineering Design ; 13 (Glasgow) : 2001.08.21-23. : ., (2001), S. 19-26

Brix, Torsten
Feature- und constraint-basierter Entwurf technischer Prinzipe. - Ilmenau : ISLE. - VIII, 219 S. - (Berichte aus dem Institut. - 7)
Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2001
ISBN 3932633679
Höhne, Günther
Konstruktiver Entwicklungsprozeß von Geräten. - In: , (2000), S. 21-78

Literaturverz. S. 77 - 78
http://www.dmg-lib.org/dmglib/handler?docum=3381009
Chilian, Gunhild; Lotter, Eberhard; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Multimediale Wissensvermittlung in der Konstruktionsausbildung. - In: / Workshop "Multimedia für Bildung und Wirtschaft" ; 4 (Ilmenau) : 2000.09.28-29. : ., ISSN 14364492, (2000), S. 23-28
Besig, Wilfried; Eccarius, Mathias; Diederich, Otto; Höhne, Günter; Kallenbach, Eberhard
Entwicklung eines Lineartaktsystems auf Basis elektromagnetischer Linearmotoren. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 52 (2000), 9, S. 74-78
Volz, Andreas K.
Systemorientierter Karosserie-Konzeptentwurf am Beispiel der Crashsimulation. - Ilmenau : ISLE. - Getr. Zählung [ca. 130 S.]. - (Berichte aus dem Institut. - 6)
Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 2000 u.d.T.: Volz, Andreas K.: Systemisch orientierter Karosserie-Konzeptentwurf am Beispiel der Crashsimulation
ISBN 3932633520
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/319448177.PDF
Brix, Torsten; Brüderlin, Beat; Döring, Ulf; Höhne, Günter
Using a geometric constraint solver for analysis in the early phases of product modeling. - In: Communication and cooperation of practice and science ; Vol. 3: [Thursday, 99-08-26]. - München : Techn. Univ. [u.a.], (1999), S. 1869-1872
Höhne, Günter; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Use of multimedia in design education. - In: Communication and cooperation of practice and science ; Vol. 2: [Wednesday, 99-08-25]. - München : Techn. Univ. [u.a.], (1999), S. 887-892
Höhne, Günter; Leibl, Peter
Computer aided cost forecast with feature technology. - In: Communication and cooperation of practice and science ; Vol. 1: [Tuesday, 99-08-24]. - München : Techn. Univ. [u.a.], (1999), S. 485-488
Brüderlin, Beat; Döring, Ulf; Höhne, Günter; Brix, Torsten
Conditional constraints in conceptual design. - In: / International Symposium on Automotive Technology and Automation (ISATA) ; 32 (Vienna) : 1999.06.14-18. : ., (1999), S. 441-448

Latyev, Svjatoslav; Nönnig, Rainer
Theoretische Untersuchungen zu Fehlern und zur Justierung am Beispiel eines fotoelektrischen Autokollimationsfernrohres. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 44 (Ilmenau) : 1999.09.20-23., (1999), insges. 7 S.
Höhne, Günter; Nönnig, Rainer; Heß, Dieter; Hoffmann, R.
Justieruntersuchungen am Justierleitstand. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 44 (Ilmenau) : 1999.09.20-23., (1999), insges. 6 S.
Höhne, Günter; Nönnig, Rainer; Heß, Dieter; Hoffmann, R.
Justieruntersuchungen zum Ausrichten von optischen und mechanischen Achsen. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 44 (Ilmenau) : 1999.09.20-23., (1999), insges. 6 S.
Brix, Torsten; Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Anwendung des Constraint-Solving für den Produktentwurf. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 44 (Ilmenau) : 1999.09.20-23., (1999), insges. 6 S.
Grabow, Jörg; Heß, Dieter
Lüfterprüfstand für Kennlinienmessungen und Untersuchungen an Radialverdichtern. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 44 (Ilmenau) : 1999.09.20-23., (1999), insges. 6 S.
Höhne, Günter; Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Lehrmodule "Konstruktionstechnik". - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 3 (Ilmenau) : 1999.09.23-24. : ., (1999), S. 117-118

Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Teleteaching und Multimedia in der Konstruktionsausbildung. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 3 (Ilmenau) : 1999.09.23-24. : ., (1999), S. 19-24

Adolf, Haiko; Brix, Torsten; Grabow, Jörg; Höhne, Günter; Zimmermann, Klaus
Integration von parametrischem Gestaltungsentwurf und der Berechnung von Mehrkörpersystemen zur Produktoptimierung. - In: : ., (1999), S. 96-103

Chilian, Gunhild; Henkel, Veit
Moderne Konstruktionsaus- und -weiterbildung mit multimedialen Techniken. - In: : ., (1999), S. 88-95

Brix, Torsten; Döring, Ulf
Constraint-Solving als Werkzeug für den Prinzipentwurf. - In: : ., (1999), S. 80-87

Besig, Wilfried
Entwicklung eines Lineartanksystems auf der Basis von Linearmotoren. - In: : ., (1999), S. 72-79

Spiller, Frank; Gallas, Rocco
Funktionsorientierte Konfiguration technischer Produkte. - In: : ., (1999), S. 64-71

Lotter, Eberhard
Rechnerunterstützte kostenorientierte Produktkonfiguration. - In: : ., (1999), S. 57-63

Nönnig, Rainer; Heß, Dieter; Hoffmann, R.
Der Justierleitstand - ein Werkzeug zu Lösung von Justieraufgaben. - In: : ., (1999), S. 51-56

Sperlich, Horst
Das Institut für Maschinenelemente und Konstruktion. - In: : ., (1999), S. 1-7

Tagungsband : anläßlich des 44. IWK am 23. und am 24.09.1999 an der Technischen Universität Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Univ.. - 122 S
Beitr. teilw. dt., teilw. engl
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/315268077tagun.PDF
Brix, Torsten; Brüderlin, Beat; Döring, Ulf; Höhne, Günter
Analysis of solution principles in mechanical engineering by means of geometric constraint solving. - In: / International Symposium on Automotive Technology and Automation (ISATA) ; 31 (Düsseldorf) : 1998.06.02-05., (1998), S. 387-393

Höhne, Günter; Schneider, Herfried
Produktkonfiguration und Kostenprognose in frühen Entwurfsphasen. - In: / Tagung (Würzburg) : 1998.10.07-08. : ., (1998), S. 197-212

Chilian, Gunhild; Henkel, Veit; Höhne, Günter
Multimedia in der Konstruktionsausbildung. - In: / Workshop Konstruktionstechnik ; 2 (Kühlungsborn) : 1998.09.24-25. : ., (1998), S. 39-48

Höhne, Günter; Henkel, Veit; Chillian, Gunhild
Lehrsoftware - Module für die Konstruktionstechnik. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft ; 2 (Ilmenau) : 1998.09.25. : ., (1998), S. 37-39

Spiller, Frank
Möglichkeiten der rechentechnischen Umsetzung von Erkenntnissen aus der Konstruktionssystematik unter Nutzung der Featuretechnologie. - Ilmenau : ISLE. - III, 175 S.. - (Berichte aus dem Institut. - 2)
Zugl.: Ilmenau : Techn. Univ., Diss., 1998
ISBN 3932633202
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/244864853.PDF
Höhne, Günter
Design process optimisation by decision-making during the conceptual design phase. - In: World class design by world class methods / International Conference on Engineering Design (ICED) ; 11 (Tampere) : 1997.08.19-21. - Tampere : Univ. of Technology, Lab. of Machine Design [u.a.], (1997), S. 169-174
Ferreira, J. M. G. C.; Antunes, S. D.; Antunes, P. M.; Höhne, Günter; Nönnig, Rainer; Gouvea, João Luiz da Costa
Quality improvement of precision engineering products by means of a CAA system. - In: World class design by world class methods / International Conference on Engineering Design (ICED) ; 11 (Tampere) : 1997.08.19-21. - Tampere : Univ. of Technology, Lab. of Machine Design [u.a.], (1997), S. 149-152
Bergner, Thorsten; Fritz, Torsten; Höhne, Günter; Lotter, Eberhard
Kostenorientierte Produktkonfiguration. - In: / Ilmenauer Wirtschaftsforum ; 10 (Ilmenau) : 1997.11.06. : ., (1997), S. 53-65
Höhne, Günter
Configuration of modular products by means of mechatronic components. - In: / Euro Conference in Focused Aspects of Mechatronics (EFAM) (Ilmenau) : 1997.09.21-26. : ., (1997), S. 121-129

Wagner, Edwin; Höhne, Günter
Multimediale Lernumgebungen für die Elektrotechnik und Konstruktionstechnik. - In: / Workshop Multimedia für Bildung und Wirtschaft (Ilmenau) : 1997.11.28. : ., (1997), S. 4-20

Tagungsband : am 28.11.1997 an der Technischen Universität Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Univ.. - 85 Bl
Beitr. teilw. dt., teilw. engl
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/315623985tagun.PDF
Höhne, Günter; Zimmermann, Klaus; Kolev, Emil
Schwingungsberechnungen im konstruktiven Entwicklungsprozeß. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 48 (1996), 10, S. 313-318
Höhne, Günter; Spiller, Frank
Konfigurieren modular aufgebauter Produkte aus mechatronischen Komponenten. - In: / Polish-German Workshop Innovation through Mechatronics ; 1 (P&onced;ecice) : 1996.03.14-15. : ., (1996), S. 38-47

Schneider, Herfried; Höhne, Günter; Eberhardt, Silke; Fritz, Torsten; Lotter, Eberhard
Kostenprognose in der Angebotsphase bzw. im Entwurfsstadium neuer Erzeugnisse. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 41 (Ilmenau) : 1996.09.23-26. : ., (1996), S. 541-547
Krause, W.; Sommerfeld, E.; Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Zwischen Ideenreichtum und Vereinfachung. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 41 (Ilmenau) : 1996.09.23-26. : ., (1996), S. 335-341
Chilian, Gunhild; Lotter, Eberhard; Höhne, Günter; Spiller, Frank
Rechnerunterstützter Entwurf in frühen Entwicklungsphasen. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Technische Universität Ilmenau ; 41 (Ilmenau) : 1996.09.23-26. : ., (1996), S. 295-300
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß. - In: Grundlagen der Konstruktion : Elektronik, Elektrotechnik, Feinwerktechnik. - München [u.a.] : Hanser, (1994), S. 13-22

Höhne, Günter
Wissensbedarf in der Mikro- und Feinwerktechnik. - In: Psychologische und pädagogische Fragen beim methodischen Konstruieren / Ladenburger Diskurs (Ladenburg) : 1992-1993.. : Ergebnisse des Ladenburger Diskurses vom Mai 1992 bis Oktober 1993. - Köln : Verl. TÜV Rheinland, (1994), S. 137-149

Gallas, Rocco; Höhne, Günter; Spiller, Frank
Rechnerunterstütztes Konfigurieren modular aufgebauter Produkte. - In: Datenverarbeitung in der Konstruktion '94 / Internationale VDI-Fachtagung (München) : 1994.10.27-28. : Internationale VDI-Fachtagung zur Systec '94, München, 27. und 28. Oktober 1994. - Düsseldorf : VDI-Verl., (1994), S. 567-583

Bohmann, Jelena; Nönnig, Rainer
Ein Greifer für empfindliche Teile. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 45 (1993), 3, S. 95-97
Sperlich, Horst
Zur Definition der Gestalt in der Konstruktion. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 45 (1993), 2, S. 61-65
Höhne, Günter
Schachtelverbindungen. - In: : ., (1993), S. 293-295

Höhne, Günter
Eigenschaften, Einteilung und Auswahl. - In: : ., (1993), S. 169-172

Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Entwerfen und Gestalten von Konstruktionselementen. - In: : ., (1993), S. 25-55

Höhne, Günter; Krause, Werner; Schilling, Manfred
Charakterisierung und Systematik der Konstruktionselemente. - In: : ., (1993), S. 19-24

Höhne, Günter
Verbindung von Konstruktionsmethodik und CAD in der Feinwerktechnik. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium der Technischen Universität Ilmenau ; 38 (Ilmenau) : 1993.09.20-23. : ., (1993), S. 364-373

Schilling, Manfred; Nönnig, Rainer
Justierung in der Feinwerktechnik. - In: / Internationales Wissenschaftliches Kolloquium der Technischen Universität Ilmenau ; 38 (Ilmenau) : 1993.09.20-23. : ., (1993), S. 33-44

Höhne, Günter; Nönnig, Rainer
Justierung und built-in quality in der Feinwerktechnik. - In: TätigkeitsberichtTätigkeitsbericht // Technische Universität Ilmenau, Fakultät für Maschinenbau. - Ilmenau : . - Ilmenau, (1992), S. 92-98
Sperlich, Horst
Zum Übergang von der Funktion zur Gestalt. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 37 (1991), 5, S. 93-102
Höhne, Günter
Entwicklung und Ergebnisse zur Konstruktionstechnik an der TH Ilmenau. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 37 (1991), 5, S. 83-92
Sperlich, Horst
Konstruktionsbelege. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 37 (1991), 5, S. 51-62
Höhne, Günter; Schilling, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen; Sperlich, Horst
Von der Konstruktionssystematik zur Konstruktionstechnik - eine Chronik der "Ilmenauer Schule" der Konstruktionslehre. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 37 (1991), 5, S. 31-36
Höhne, Günter
ILKON - ein flexibles System für den Geräteentwurf. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 39 (1990), 5, S. 213-215
Höhne, Günter
Gerhard, Edmund : CAE bei der Baureihenentwicklung : Ehningen bei Böblingen, expert-Verl., 1987. - In: Feingerätetechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, 4, S. 188-189
Rezension von : CAE bei der Baureihenentwicklung / Gerhard, Edmund. - Ehningen bei Böblingen : expert-Verl., 1987. - 186 S. - Kontakt & Studium ; 201 : Entwicklung. - Literaturverz. S. 180 - 182
Höhne, Günter
Gerhard, Edmund : Entwickeln und Konstruieren mit System, Wege zur rationellen Lösungsfindung : 2., aktualisierte und erg. Aufl., Ehningen bei Böblingen, expert-Verl., 1988. - In: Feingerätetechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, 3, S. 142-143
Rezension von : Entwickeln und Konstruieren mit System : Wege zur rationellen Lösungsfindung / Gerhard, Edmund. - 2., aktualisierte und erg. Aufl.. - Ehningen bei Böblingen : expert-Verl., 1988. - 228 S.. - Kontakt und Studium ; 51 : Konstruktion. - Literaturverz. S. 223 - 226
Höhne, Günter
Methodisches Konstruieren in Verbindung mit CAD. - In: KonstruktionKonstruktion : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl : Zeitschrift für Produktentwicklung und Ingenieur-Werkstoffe. - Düsseldorf : Springer-VDI-Verl., ISSN 07205953, Bd. 42 (1990), 10, S. 305-311
Sperlich, Horst
Bässler, Rudolf : Montagegerechte Produktgestaltung für eine wirtschaftliche Montageautomatisierung : Ehningen bei Böblingen, Expert-Verl., 1988. - In: Feingerätetechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, 12, S. 574-575
Rezension von : Montagegerechte Produktgestaltung für eine wirtschaftliche Montageautomatisierung / Bässler, Rudolf. - Ehningen bei Böblingen : Expert-Verl., 1988. - 92 S. - Kontakt & Studium ; 230
Meissner, Manfred
Federn. - In: : ., (1989), S. 306-335

Höhne, Günter
Schachtelverbindungen. - In: : ., (1989), S. 293-295

Höhne, Günter
Eigenschaften, Einteilung und Auswahl. - In: : ., (1989), S. 169-172

Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Entwerfen und Gestalten von Konstruktionselementen. - In: : ., (1989), S. 25-55

Höhne, Günter; Krause, Werner; Schilling, Manfred
Charakterisierung und Systematik der Konstruktionselemente. - In: : ., (1989), S. 19-24

Nönnig, Rainer; Meissner, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen; Weiß, Mathias
Justierautomat für Foliendrehkondensatoren. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 34 (1989), 3, S. 79-83
Mollenhauer, Olaf; Behringer, Thomas
Berührungslose Justierung von Federelementen. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 34 (1989), 3, S. 71-74
Krause, Werner; Sommerfeld, Erdmute; Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Aufwandsminimierende Umstrukturierung von Wissensstrukturen der Konstruktion im menschlichen Gedächtnis. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 34 (1989), 3, S. 51-54
Höhne, Günter; Herrig, Matthias; Meissner, Manfred; Simon, Olaf
Erweiterung von CAD durch Beratungssysteme in der Präzisionsgerätetechnik. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 34 (1989), 3, S. 29-33
Eckert, Uwe
Justieren mittels sensorintegrierter Manipulatoren. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 34 (1989), 3, S. 17-20
Theska, René
Berührungslos-optische Antastung von Meßobjekten unter Ausnutzung astigmatischer Abbildungseigenschaften. - 114 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1989
Enth. außerdem: Thesen
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/153567023.PDF
Höhne, Günter; Seydel, E.
Rechnergestützte Entwicklung von Präzisionsgeräten. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 37 (1988), 11, S. 493-497
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß - Methoden. - Gerätekonstruktion ; Lehrbrief 2
1. Ausg., 2. Aufl.. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 84 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulfernstudium)
Literaturverz. S. 84
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/603469353.PDF
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß - Grundlagen. - Gerätekonstruktion ; Lehrbrief 1
1. Ausg., 2. Aufl.. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 84 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulfernstudium)
Literaturverz. S. 84
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/603468608.PDF
Meissner, Manfred
Berechnungshilfen und Federoptimierung. - In: : ., (1988), S. 280-298

Meissner, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen
Federn in speziellen Anwendungen. - In: : ., (1988), S. 249-279

Meissner, Manfred; Wanke, Klaus
Nichtmetallfedern. - In: : ., (1988), S. 229-248

Meissner, Manfred; Wanke, Klaus
Metallfedern. - In: : ., (1988), S. 108-228

Meissner, Manfred
Grundlagen des Federentwurfs. - In: : ., (1988), S. 91-107

Meissner, Manfred
Überblick. - In: : ., (1988), S. 11-16

Heiderich, Thomas
Ein Beitrag zur Lösung von Toleranz- und Justieraufgaben bei der Konstruktion optischer Geräte. - Getr. Zähl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1988
Enth. außerdem: Thesen
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/159589509.PDF
Meissner, Manfred; Wanke, Klaus
Handbuch Federn : Berechnung und Gestaltung im Maschinen- und Gerätebau. - Berlin : Verl. Technik. - 323 S
ISBN 3341004572
Literaturangaben
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/02740837X.PDF
Sperlich, Horst
31. IWK der TH Ilmenau - Vortragsreihen zur Gerätetechnik. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 36 (1987), 4, S. 183-184
Schorcht, Hans-Jürgen; Weiß, Mathias; Meissner, Manfred
Rechnergesteuertes Justieren von Leiterplattenrelais. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 31 (1986), 3, S. 85-88
Pech, Wolfgang
Rechnergestützte Konstruktion von Mikroskopgestellen. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 31 (1986), 3, S. 79-81
Höhne, Günter
CAD-Lösungen für die Gerätetechnik. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 31 (1986), 3, S. 49-53
Eick, Rüdiger
Rechnergestützte Dimensionierung von Gleichstrommagneten. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 31 (1986), 3, S. 35-38
Chilian, Gunhild
Rechnerunterstützte Prinzipsynthese mittels Kombination und Variation. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 31 (1986), 3, S. 21-25
Höhne, Günter; Bürger, Erich
Konstruktiver Entwicklungsprozeß von Geräten. - In: : ., (1986), S. 24-108

Merbach, Peter-Michael
Untersuchungen über die Realisierungsmöglichkeiten des berührungslosen Antastens bei automatisierten Dreikoordinaten-Längenmeßeinrichtungen. - 101 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1986
Enth. außerdem: Thesen
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/153323337.PDF
Seidel, U.
Erfahrungen mit Studentischen Rationalisierungs- und Konstruktionsbüros. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 34 (1985), 11, S. 510-512
Sperlich, Horst
Konstruktionskritik - Grundlagen und Methoden. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 34 (1985), 6, S. 265-269
Höhne, Günter
Rechnereinsatz in der Gerätekonstruktion. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 33 (1984), 11, S. 483-487
Höhne, Günter
Weiterbildung für Konstrukteure - Erfahrungen an der TH Ilmenau. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 33 (1984), 7, S. 329-331
Bronnikow, W. I.; Gundermann, Bernd; Sobolew, A. N.
Invariante Informationsversorgung beim suchenden Konstruieren. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 30 (1984), 1, S. 121-131
Bornmann, Volker; Höhne, Günter; Nönnig, Rainer; Schilling, Manfred; Sperlich, Horst
Konstruktive Probleme bei Robotern. - In: : ., (1984), S. 319-378

Krause, Werner; Ringk, Heinz; Meissner, Manfred
Lösungen. - Grundlagen der Konstruktion, Konstruktionselemente : Aufgabensammlung für Elektroingenieure ; Lehrbrief 2. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 69 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulfernstudium)
Krause, Werner; Ringk, Heinz; Meissner, Manfred
Aufgaben. - Grundlagen der Konstruktion, Konstruktionselemente : Aufgabensammlung für Elektroingenieure ; Lehrbrief 1. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 66 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulstudium)
Literaturverz. S. 60
Sperlich, Horst
Struktur, Gestalt und Funktion technischer Gebilde. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 32 (1983), 5, S. 224-226
Schüller, Uwe
Verformungsverhalten eingespannter elastischer Elemente. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 32 (1983), 2, S. 68-71
Schüller, Uwe
Programm: GTSCHUE. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 32 (1983), 1, S. 42
Sperlich, Horst
Das Gestalten im Konstruktionsprozeß. - 142 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Habil.-Schr., 1983
http://www.dmg-lib.org/dmglib/handler?docum=6599009
Barthel, Egbert
Optisch berührungsloses Antasten mittels Fokussierverfahren. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 28 (1983), 3, S. 309-313
Giewald, Roger; Heyer, Gernot
Rechnereinsatz zur Gütesicherung. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 28 (1983), 3, S. 185-188
Schüller, Uwe
Einfluß der Einspannstelle auf das Verformungsverhalten einseitig fest eingespannter elastischer Elemente. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 28 (1983), 3, S. 129-134
Chilian, Gunhild
Rechnergestützte Variationen technischer Prinzipien. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 28 (1983), 3, S. 83-87
Höhne, Günter; Schilling, Manfred; Sperlich, Horst
Neue Erkenntnisse der Konstruktionswissenschaft für die Strukturierung technischer Systeme. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 28 (1983), 3, S. 43-50
Höhne, Günter; Bornmann, Volker; Lotter, Eberhard; Nönnig, Rainer; Schilling, Manfred; Sperlich, Horst
Konstruktive Probleme bei Robotern und Manipulatoren. - In: : ., (1983), S. 259-362
Höhne, Günter
Struktursynthese und Variationstechnik beim Konstruieren. - IV, 113, [17] Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Habil.-Schr., 1983
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/153100818.PDF
Höhne, Günter; Lotter, Eberhard; Chilian, Gunhild
Probleme der Varianteneinschränkung beim Konstruieren. - In: Beiträge der Forschungsgruppe "Bildschirmunterstütztes Konstruieren" der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt zum Problemseminar am 25. September 1981 in KMSt. (Teil 1) und zur Klausurtagung vom 30. September bis 2. Oktober 1981 in Rostock (Teil 2) / Problemseminar "Bewerten bei konstruierender und projektierender Arbeitsweise" (Karl-Marx-Stadt) : 1981.09.25. : . - Karl-Marx-Stadt : Rektor der Techn. Hochsch., (1982), S. 63-80
Höhne, Günter
Konstruktiver Entwicklungsprozeß von Geräten. - In: : ., (1982), S. 24-113

Schilling, Manfred
Konstruktionsprinzipien der Gerätetechnik. - 113 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Habil.-Schr., 1982
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/152962875.PDF
Meissner, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen; Weiß, Mathias
Zur mikrorechnergesteuerten Justageautomatisierung von Kammrelais. - In: 9. wissenschaftlich-technische Veranstaltung Mikroelektronik / Wissenschaftlich-Technische Veranstaltung Mikroelektronik ; 9 (Suhl) : 1981.04.08-09. : am 8. und 9. April 1981 in Suhl ; Arbeitsmaterial. - Suhl, (1981), S. 65-70
Schilling, Manfred; Frielinghaus, Rolf; Nönnig, Rainer; Tänzer, Wilfried
Geradführungen für Präzisionszwecke, Genauigkeitsfragen an Federgelenk- und Rollführungen. - In: Proceedings / CONSTRONIC ; 3 (Budapest) : 1980.04.22-25. : . - Budapest : Omkdk-Technoinform, (1980), S. 461-473
Giewald, Roger; Schulz, Heinz-Joachim
Methodik zur einheitlichen Festlegung von Kenngrößen unter besonderer Berücksichtigung des Gerätebaus. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 25 (1980), 4, S. 143-146
Schilling, Manfred
Konstruktionsprinzipien in der Gerätetechnik. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 25 (1980), 4, S. 137-141
Frielinghaus, Rolf; Höhne, Günter; Nönnig, Rainer
Die Konstrukteurinformation - ein Mittel zur Nutzung von Forschungsergebnissen. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 25 (1980), 4, S. 131-136
Arlt, Bernd; Denecke, Klaus; Boltz, Hans-Joachim
Automatische Meßvorrichtung für Wege und Kräfte mit Anschlußmöglichkeit an einem Mikrorechner. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 25 (1980), 4, S. 49-51
Meissner, Manfred; Schorcht, Hans-Jürgen; Weiß, Mathias
Mikrorechnergesteuerte Deformation von Kontaktblattfedern. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 25 (1980), 4, S. 45-48
Frielinghaus, Rolf
Untersuchung der Genauigkeit von Rillenkugellagern bei Verwendung in Geradführungen. - IV, 107 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1980
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/127503099.PDF
Höhne, Günter; Türpe, Dietmar
Informationsspeicher für den Konstruktionsprozeß. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 25 (1979), 5, S. 75-104
Lotter, Eberhard
Die EDV in der Konstruktion : ein Beitrag zur rechnergestützten Kombinationsmethode im konstruktiven Entwicklungsprozeß. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 24 (1978), 1, S. 169-180
Lotter, Eberhard
Rechnergestützte Kombination im konstruktiven Entwicklungsprozeß. - Getr. Zählung
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1978
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/152627219.PDF
Gundermann, Bernd; Türpe, Dietmar
Ein Beitrag zum Aufbau funktionsorientierter Informationsspeicher für technische Prinzipe und ErzeugnisseIlmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1978
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/15189339X.PDF
Denecke, Klaus; Latussek, Paul; Meissner, Manfred
Untersuchungen zur Gestaltung von Schraubenverbindungen an Thermoplastteilen. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 22 (1977), 4, S. 51-54
Gundermann, Bernd; Türpe, Dietmar
Aufbau und Nutzung funktionsorientierter Prinzip- und Erzeugnisspeicher. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 22 (1977), 4, S. 3-6
Giewald, Roger; Heyer, Gernot
Prozeßsimulation zur Qualitätssteuerung. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 23 (1977), 2, S. 61-67
Sperlich, Horst
Eine Analyse über den Zusammenhang zwischen Vorlesungsbesuch und Studienleistungen. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 23 (1977), 1, S. 55-66
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß - Methoden. - Gerätekonstruktion ; Lehrbrief 2. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 84 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulfernstudium)
Literaturverz. S. 84
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/242461069hoehn.PDF
Höhne, Günter
Der konstruktive Entwicklungsprozeß - Grundlagen. - Gerätekonstruktion ; Lehrbrief 1. - Dresden : Zentralstelle für das Hochschulfernstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen. - 84 S.. - (Lehrbriefe für das Hochschulfernstudium)
Literaturverz. S. 84
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/242460534hoehn.PDF
Unbehaun, Erich; Heinrich, H. J.
Theoretische Untersuchungen zur Dimensionierung des Kontaktfedersystems eines kleinen Flachbaurelais. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 169-183
Türpe, Dietmar
Informationsspeicher Relais - ein Beispiel für funktionsorientierte Speicherung von Konstruktionsunterlagen. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 159-167
Nönnig, Rainer
Räumliche Untersuchungen an Federgelenkführungen. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 141-158
Höhne, Günter; Sperlich, Horst
Methodische Richtlinie zur Konstruktionskritik. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 107-121
Hager, Karl-Fried
Rationelle Berechnung ausgewählter Sonderfedern. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 97-105
Gundermann, Bernd
Prinzipklassifikatoren als Hilfsmittel für eine rationelle Lösungsfindung im konstruktiven Entwicklungsprozeß. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 22 (1976), 4, S. 79-95
Wehry, Peter
Die Anwendung der projektierenden Arbeitsweise zur Entwicklung technischer Gebilde im wissenschaftlichen Gerätebau auf der Grundlage des Baueinheitenprinzips. - 171 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1976
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/148820182.PDF
Bögelsack, Gerhard; Schorcht, Hans-Jürgen; Ifrim, Vasile
Leistungsgrenzen von Federantrieben in Mechanismen. - In: Proceedings / World Congress on the Theory of Machines and Mechanims ; 4 (Newcastle-upon-Tyne) : 1975.09.08-13. : Newcastle upon Tyne, September 8 - 13, 1975 ; Vol. 2. - [London] : Mechanical Engineering Publ., (1975), S. 383-386
Hager, Karl-Friedrich
Rationelles Berechnen von metallischen Federn. - In: Feingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 23 (1974), 11, S. 502-504
Krause, Werner
Feinmechanische Bauelemente. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 23 (1974), 10, S. 455-459
Nönnig, Rainer
Toleranzuntersuchungen an Federgelenkgeradführungen. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 19 (1974), 3, S. 119-124
Hager, Karl-Fried
Berechnung und Optimierung von Federn. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 19 (1974), 3, S. 109-112
Schilling, Manfred
Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Systemstruktur. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 19 (1974), 3, S. 93-98
Gundermann, Bernd; Prescher, Erwin; Türpe, Dietmar
Aufbau und Anwendung eines Funktions-Struktur-Speichers im konstruktiven Entwicklungsprozeß. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 19 (1974), 3, S. 73-78
Lammert, Heiner
Justieren von rotierenden Funktionselementen. - Getr. Zählung
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1973
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/148279589.PDF
Hager, Karl-Friedrich
The optimum design of elastic springs. - In: The mechanical aspects of electronic design / CONSTRONIC ; 1 (Budapest) : 1972.04.19-22., (1972), S. 61-70
Simon, Wolfgang
Ein Beitrag zum konstruktiven Entwicklungsprozeß getrieblicher Strukturen. - IV, 167 Bl.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., [1972]
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/148092659.PDF
Hager, Karl-Friedrich
Dichtungen. - In: Maschinenelemente : Antriebselemente. - Berlin : Verl. Technik, (1971), S. 92-118

Hager, Karl-Fried
Vereinfachte Berechnung der Kerbspannung bei Wellen. - In: : ., ISSN 03743365, Bd. 16Bd. 16.1971, Teil 2, S. 305-306
Unbehaun, Erich
Möglichkeiten optimaler Dimensionierung von Kontaktfederkombinationen. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 16Bd. 16.1971, Teil 2, S. 301-303
Unbehaun, Erich
Berechnungsgrundlagen zur optimalen Dimensionierung von Kontaktfederkombinationen für die Schwachstromtechnik - gerade Blattfedern mit konstantem Rechteckquerschnitt : Teil I, Fortsetzung. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 17 (1971), 2, S. 131-149
Hager, Karl-Fried
Gegenüberstellung der Berücksichtigung des Kerbeinflusses bei der Berechnung der zulässigen Spannung und der Nennspannung. - In: Zerstörungsfreie Prüfungen / Congress on Material Testing ; 5 (Budapest) : 1970.10.19-24. : . - [Budapest] : L. Prockl, (1970), Seite 3-7, II/1 (2 Blätter)
Mehner, Gotthard
Beitrag zur Berechnung einer allgemeinen Schraubenfeder. - Getr. Zählung
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1970
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/045391734.PDF
Sperlich, Horst
Verfahren zur automatischen Messung der Positionen künstlicher Erdsatelliten. - In: Internationales wissenschaftliches Kolloquium : IWK. - Ilmenau : Bibliothek der TH, ISSN 03743365, Bd. 14 (1969), 7, S. 65-70
Unbehaun, Erich
Berechnungsgrundlagen zur optimalen Dimensionierung von Kontaktfederkombinationen für die Schwachstromtechnik : gerade Blattfedern mit konstatem Querschnitt. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 15 (1969), 1, S. 111-120
Denecke, Klaus
Eigenschaften der Tellerfedern. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 3, S. 331-334
Amarell, Joachim
Entwicklungsstand und Berechnungsgrundlagen für Flüssigkeitsfedern. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 2, S. 197-201
Meissner, Manfred
Dauerfestigkeitsuntersuchungen an kaltgeformten zylindrischen Schraubendruckfedern. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 2, S. 191-196
Hager, Karl-Fried; Meissner, Manfred
Überblick über die Entwicklung des Gebietes der elastischen Federn. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 2, S. 189
Hager, Karl-Fried
Vergleichende Betrachtungen über die Berücksichtigung des Kerbeinflusses beim Berechnen der zulässigen Spannung oder der Nennspannung. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 2, S. 185-187
Hager, Karl-Fried
Einlaufuntersuchungen an Motoren-Zylindern. - In: Wissenschaftliche ZeitschriftWissenschaftliche Zeitschrift // Technische Hochschule Ilmenau. - Ilmenau : Techn. Hochschule : . - Ilmenau : Techn. Hochschule, ISSN 00436917, Bd. 14 (1968), 2, S. 179-184
Meissner, Manfred
Untersuchung bestimmter Einflüsse auf die Dauerfestigkeit kaltgeformter zylindrischer Schraubendruckfedern. - IV, 62 Bl., Anh.
Ilmenau : Techn. Hochsch., Diss., 1968
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/180037692.PDF
Unbehaun, Erich
Einführung in das Konstruieren. - Ilmenau : Techn. Hochsch.. - (Lehrbriefe für das Fernstudium)
Meissner, Manfred
. - Geräteelemente : Gestalten von Geräteelementen - Übungsaufgaben ; Lehrbrief 2. - Ilmenau : Techn. Hochsch.. - 72 S.. - (Lehrbriefe für das Fernstudium)
Literaturverz. S. 71 - 72
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/242459811meiss.PDF
Meissner, Manfred
Untersuchungen an Zinkferriten in Curiepunktnähe. - In: ElektrieElektrie : deutsche Elektrotechnik : Forschung aktuell + Kurzmeldungen + thematische Aufsätze + Neues aus den Unternehmen und Verbänden. - Berlin : Print Medien Dienst : wissenschaftlich-technische Zeitschrift der Elektrotechnik. - Berlin : Heide & Partner, ISSN 00135399, Bd. 19 (1965), 12, S. 495-498
Meissner, Manfred
. - Geräteelemente : Gestalten von Geräteelementen - Übungsaufgaben ; Lehrbrief 1
Ausg. 1965. - Ilmenau : Techn. Hochsch.. - 64 S.. - (Lehrbriefe für das Fernstudium)
Literaturverz. S. 64
http://www.gbv.de/dms/ilmenau/toc/242459366meiss.PDF
Poßner, Lothar
Anwendung von Matrizen auf die Mischungsrechnung. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 5 (1959), 1, S. 9-13
Poßner, Lothar
Kinematik
2. Auflage. - Ilmenau : Hochschule für Elektrotechnik, Institut für Maschinenkunde. - 91 Seiten
Als Manuskript gedruckt
Poßner, Lothar
Die w-Matrix des Gelenkvierecks. - In: FeingerätetechnikFeingerätetechnik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik : techn.-wiss. Zeitschr. für Feinmechanik, Optik u. Meßtechnik. - Berlin : Verl. Technik, ISSN 00149683, Bd. 7 (1958), 10, S. 474-479
Poßner, Lothar
Die Matrizenrechnung in der Massenfertigung (I). - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 4 (1958), 3, S. 249-254
Poßner, Lothar
Ein Vorläufer zu Reuleaux: theoretische Kinematik. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 3 (1957), 3/4, S. 201-202
Poßner, Lothar
Berechnung der Stabbiegung mit Matrizen : (Vektortransformation). - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 3 (1957), 1, S. 43-51
Poßner, Lothar
Berechnung der Stabbiegung mit Matrizen : (Vektortransformation). - In: Internationales Kolloquium an der Hochschule für Elektrotechnik Ilmenau : . - Ilmenau : Hochschule für Elektrotechnik, Bd. 1 (1956), S. 107-115
Poßner, Lothar
Ein rechnerisches Gegenstück zur zeichnerischen Methode von Mohr. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 2 (1956), 3, S. 175-184
Euchler, Waldemar
Untersuchungen über eine Verbesserung der Berechnung von Maschinenteilen auf Dauerfestigkeit : (eine Auswertung der maßgeblichen Forschungsergebnisse). - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 2 (1956), 2, S. 135-144
Poßner, Lothar
Einspannmomente bei Wellen. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 2 (1956), 2, S. 117-133
Poßner, Lothar
Spitzenkreise : eine Studie im Beschleunigungsfeld einer bewegten Ebene. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 2 (1956), 1, S. 27-32
Poßner, Lothar
Analoge Rechenmethoden : (Festigkeitslehre - Elektrotechnik). - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 2 (1956), 1, S. 15-26
Poßner, Lothar
Einflußgrößen. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 1 (1954/55), 3, S. 207-229
Poßner, Lothar
Einflußmatrizen : Anwendung der Matrizenrechnung in der elementaren Festigkeitslehre. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 1 (1954/55), 2, S. 115-134
Erw. Inhalt der am 8. März 1955 unter dem Thema "Matrizen in der Hand des Konstrukteurs" gehaltenen Antrittsvorlesung
Poßner, Lothar
Konstruktionstafel zur Viergelenkkette. - In: Wissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, IlmenauWissenschaftliche Zeitschrift der Hochschule für Elektrotechnik, Ilmenau. - Ilmenau : Hochschule : . - Ilmenau : Hochschule, Bd. 1 (1954/55), 1, S. 39-49