http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Ansprechpartnerin

Sigrid Wille

Koordinatorin Graduierte

Telefon 03677 69 1763

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Informationen über ERASMUS+ für Graduierte

Grundsätzlich können auch Praktika für Graduierte gefördert werden. In diesem Kontext wird jedoch immer von "Studierenden" bzw. „Studierendenpraktikum“ gesprochen. Das Praktikum kann dabei nach jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion, Staatsexamen, Magister, Diplom usw.) realisiert werden, auch zum Beispiel zwischen Bachelor und Master. 

Pro Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion) stehen jeweils insgesamt 12 Fördermonate (insgesamt für Studium und Praktikum) zur Verfügung bzw. 24 Fördermonate bei einzügigen Studiengängen (Staatsexamen, Diplom, Magister). Die Dauer von Graduiertenpraktika wird auf das Erasmus+-Zeitkontingent des vorangegangenen Studienzyklus angerechnet bzw. ist von der maximal möglichen Erasmus+-Förderdauer des vorangegangenen Studienzyklus zu reservieren. 

Beispiel: 

Sie haben während des Bachelor-Studiums eine Erasmus-Förderung für einen Studienaufenthalt für 6 Monate erhalten sowie eine Erasmus-Förderung für ein Praktikum für 3 Monate. Somit verbleiben noch weitere 3 Monate für die Förderung eines Erasmus+-Praktikums nach dem Bachelorabschluss. Beginnen Sie danach ein Masterstudium, stehen Ihnen erneut 12 Fördermonate zur Verfügung, die Sie sich individuell für Studium und Praktikum sowohl während als auch nach Abschluss des Masterstudiums aufteilen können. 

Damit können jetzt im Rahmen der Gesamtdauer auch mehrere Erasmus-Aufenthalte (für Studium und Praktikum) unterstützt werden. 

Es können nur Vollzeitpraktika (mindestens 35 Wochenstunden) gefördert werden. Die Mindestdauer beträgt 2 volle Monate; maximal können 12 Monate gefördert werden (unter Beachtung des Förderkontingents). 

Folgende Besonderheiten gelten für die Förderung von Graduierten: 

1. Die Bewerbung MUSS im letzten Jahr des jeweiligen Studienzyklus eingereicht werden.

2. Das Auslandspraktikum MUSS innerhalb eines Jahres nach Abschluss des jeweiligen Studienzyklus durchgeführt und beendet sein.

3. Graduierte müssen während des Praktikums exmatrikuliert sein. Als Nachweis der Exmatrikulation gelten die Exmatrikulationsbescheinigung oder das Abschlusszeugnis.Auch eine Bescheinigung der Hochschule (Prüfungsamt), dass alle Studienleistungenerbracht wurden, gilt im Sinne des Programms Erasmus+ als Nachweis der Exmatrikulation.

 Zielländer

Mitgliedsstaaten der EU: 

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern 

Programmländer außerhalb der EU: 

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei 

Überseeische Gebiete entsprechend Ratsbeschluss der EU 

Praktika in der Schweiz können vorerst nicht gefördert werden. Über Änderungen werden wir an dieser Stelle informieren. 

Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten und planen Sie Ihre Auslandsphasen für Studium und Praktikum in den jeweiligen Studienzyklen ganz nach Ihren individuellen Erfordernissen. 

Wir beraten und unterstützen Sie dabei gern!

Nach oben