http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartnerin

Elfriede Thron

Koordinatorin ERASMUS-Praktika

Telefon 03677 69-2523

E-Mail senden


INHALTE

Litauen

Julian Flierl, Universität Erfurt, Philosophie/Germanistik

Vilnius, Litauen

Mein ERASMUS-Praktikum 2013

Mein Erasmuspraktikum absolvierte ich am Lehrstuhl für Germanistik an der Universität Vilnius. Ich hatte mich schon vorher ein Semester im Rahmen eines Erasmusstipendiums an der Universität aufgehalten. Die Universität war für mich also keine völlig neue Umgebung. Den Praktikumsplatz selbst bekam ich auf einfache Nachfrage, der gerne stattgegeben wurde.

Der Lehrstuhl unterstützte den Beantragungsprozess der Erasmusförderung durch prompte Kooperation und erledigte die geforderten Formalien sehr schnell, zuverlässig und ergiebig. Mit dem Ziel, meine pädagogischen Fähigkeiten auszubauen und Einblicke in den universitären wissenschaftlichen Betrieb zu bekommen, begann ich mein Praktikum.

Aufgaben:

Sehr freundlich wurde ich aufgenommen: Ich konnte mir zu Beginn des Praktikums die Kurse heraussuchen, in denen ich hospitieren wollte. Meine Wahl fiel auf zwei Kurse: Gegenwartsdeutsch, der je drei Mal pro Woche stattfand und auf einen Morphologie Kurs, der zwei Mal pro Woche stattfand.

Die Vorbereitungen erarbeiteten die Dozenten zusammen mit mir, wir sprachen ab, welche Teile der Veranstaltung ich übernehmen sollte: Meist Übungen, aber öfters auch ganze Unterrichtseinheiten, wenn ein Kollege verhindert war.

Hier ist noch anzufügen, dass ich über mein Praktikum hinaus freiwillig zwei Mal pro Woche einen freiwilligen Deutschkurs für Anfänger gab. Der Lehrstuhl unterstützte mich sowohl methodisch als auch mit Material.

Aber ich konnte nicht nur meine praktischen Fertigkeiten verbessern, ich erarbeitete mir im gesteuerten Selbststudium auch methodische Kenntnisse. Ich stand dem Lehrstuhl außerdem als Korrektor zur Verfügung, sowohl für das Verbessern von Arbeiten von Studenten, als auch zum Gegenlesen für Texte von Dozenten.

Außerdem konnte ich an der "Wissenschaftlichen Tagung der Germanistikstudierenden: Sprache und Literatur" teilnehmen. Auf dieser Tagung stellen Germanistikstudierende die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeiten vor. Auch ich hielt einen Vortrag über den Berliner Dadaismus.

Fazit: 

Resümierend kann ich auf ein wunderbares Praktikum zurückblicken, in dem ich mich pädagogisch und fachlich stark weiterentwickelt habe. Allen Interessenten kann ich Lehrstuhl für Germanistik an der Universität Vilnius wegen der herzlichen Atmosphäre, hervorragenden Dozenten und nicht zuletzt wegen der malerischen Universität, nur ans Herz legen.

Nach oben