http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing. Jana Buchheim

Leiterin des Prüfungsamtes

Telefon +49 3677 69-2494

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

LA-Ba

Sind Sie an einem konsekutiven Bachelor/Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen interessiert?

Dann nutzen Sie die Möglichkeit, die Ihnen die TU Ilmenau gemeinsam mit der Universität Erfurt bietet.

Sie beginnen Ihr Studium an der TU Ilmenau, der Fakultät für Maschinenbau im Studiengang Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen. Aufbauend auf dem ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenstudium erfolgt im Bachelor-Studium eine Profilierung im

  • Erstfach - Elektrotechnik oder Metalltechnik
  • Zweitfach - Mathematik.

Die möglichen Kombinationen mit dem Thüringer Kultusministerium abgestimmt und auf den nachfolgenden Master-Studiengang an der Universität Erfurt ausgerichtet.

Beschreibung des Bachelor-Studienganges und Studiendokumente

Studiengangverantwortliche

Prof. Dr. rer. nat. habil. Stefan  Sinzinger

Dipl.-Ing. Jana Buchheim

Magister Lehramt

Studiengangkommission LA-Ba

Beschluss des Fakultätsrates MB vom 21.04.2020

stimmberechtigte Mitglieder:

Prof. Dr. rer. nat. habil. Stefan Sinzinger (Vorsitzender)

Prof. Dr.-Ing. René Theska (Studiendekan)
Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Fröhlich
Prof. Dr.-Ing. habil. Hannes Töpfer (Vertreter der Fakultät EI)
Prof. Dr. Thomas Hotz (Vertreter der Fakultät MN)

PD Dr.-Ing. habil. Tom Ströhla

Alexander Rohrbach (Studierender)
Benjamin Schwarz (Studierender)

Dipl.-Ing. Jana Buchheim (Referatsleiterin Bildung)

Verantwortliche für Erst- und Zweitfächer

Elektrotechnik

Prof. Dr.-Ing. habil. Hannes Töpfer

Metalltechnik

Prof. Dr. rer. nat. habil. Stefan Sinzinger

Mathematik

Prof. Dr. Thomas Hotz

StudienKolleg „Begabtenförderung für Lehramtsstudierende“

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft bietet unter dem Dach ihrer Begabtenförderung ein neues Förderprogramm speziell für Lehramtsstudierende an.

Das sdw-Studienkolleg vergibt Stipendien aus Bundesmitteln und fördert die Programmteilnehmer mit einem praxisorientierten Qualifizierungsangebot. Die materialle Förderung ist einkommensabhängig (Eltern oder eigenes) und ersetzt herkömmliches Bafög. Mit dem Vorteil, dass die Förderung über die sdw NICHT zurückgezahlt werden muss.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.sdw.org/studienkolleg