http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ihre Position

INHALTE

Neuseeland

Abschlussarbeiten an der University of Canterbury

Die TU Ilmenau und die University of Canterbury (UC) bieten die Möglichkeit an, Bachelor- und Masterarbeiten an der UC in Neuseeland zu absolvieren. Die UC wurde 1873 in Christchurch gegründet und ist damit die zweitälteste Universität in Neuseeland. Insgesamt 14725 Studenten sind an der UC eingeschrieben, wobei 726 wissenschaftliche und 1160 allgemeine Mitarbeiter im Forschungs- und Lehrbetrieb tätig sind (2014).

Der Austausch basiert auf einer Kooperation zwischen dem Fachgebiet Mechatronik von Prof. Sattel und Dr. Stefanie Gutschmidt an der UC. Frau Dr. Gutschmidt ist Senior Lecturer am Department of Mechanical Engineering der UC. Ihre Forschungsinteressen liegen in den Bereichen: Dynamik und Schwingungstechnik mechatronischer Systeme, lineare und nichtlineare Dynamik, gekoppeltes Verhalten kollektiver dynamischer Systeme, multiphysikalische Kopplungen in mikro- und nanoelektromechanischen Systemen sowie Rasterkraftmikroskopie und -lithographie.

Mögliche Themenfelder für Bachelor- und Masterarbeiten liegen in den Bereichen Mechatronik, Medizingerätetechnik, Robotik, Dynamik von mikromechatronischen Systemen und hierzu verwandte Themen. Dabei werden die Themen nach aktuellen Forschungsprojekten beider Fachgebiete festgelegt (siehe Abschlussarbeiten). Individuelle Interessen der Bewerber werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Als Beispiele sind ausgewählte vergangene und aktuelle Bachelor- und Masterprojekte aufgelistet:

  • Design Optimization of a Tree-Felling Robot
  • Frequency Modulation Control Scheme for a Macroscale AFM Test Rig
  • Extended Kalman Filter to Estimate the Displacement and the Cantilever-Sample distance of a Macro-Scale AFM Test Rig
  • Design and Control of a Cutting Head for a Tree-Felling Robot
  • Design of a Test Setup to Study Fluid-Structure Interaction of Multi Degree of Freedom Systems

Der grundsätzliche Ablauf zum Schreiben einer Bachelor-/Masterarbeit in Neuseeland beginnt mit einer formlosen Bewerbung an die unten aufgeführten Ansprechpartner. Die Bewerbung sollte Ihre Motivation darstellen sowie einen tabellarischen Lebenslauf mit Notenspiegel enthalten. Motivationsschreiben und Lebenslauf sind in englischer Sprache einzureichen. Die Bearbeitung der Arbeit findet in Neuseeland statt. Die Aufteilung der Betreuung der Abschlussarbeiten zwischen beiden Fachgebieten richtet sich nach dem Themenschwerpunkt der Forschungsarbeit und wird individuell abgestimmt. Auf Basis der gemeinsamen Kooperation sind in Neuseeland keine Studiengebühren zu entrichten. Die Finanzierung des Auslandsaufenthalts obliegt den Kandidaten, wir unterstützen jedoch jegliche Bemühungen hinsichtlich einer Bewerbung um externe Mittel.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

University of Canterbury

Russland

In Kürze finden Sie hier weitere Informationen.

Peru

Doppelmaster Mechatronik zusammen mit der

Pontificia Universidad Católica del Perú (PUCP) in Lima

Luftaufnahme vom Campus der PUCP

Im Rahmen von Integrierten Internationalen Master-Studiengängen mit Doppelabschluss bieten die TU Ilmenau und die Pontificia Universidad Católica del Perú (PUCP) ihren Studentinnen und Studenten an, einen doppelten Masterabschluss beider Universitäten zu erwerben. Vorteile sind, die Fremdsprache stark zu verbessern, das eigene fachliche Spektrum durch das der Partneruniversität zu erweitern, durch die interkulturelle Kompetenz fit für den globalisierten Arbeitsalltag im Ingenieurbereich zu werden sowie ein wunderschönes Land kennenzulernen.

Die PUCP wurde 1917 in Lima gegründet und ist heute die führende Universität in Peru. Insgesamt sind ca. 25000 Studenten sind an der PUCP eingeschrieben, die von 2140 Dozenten betreut werden. Mit 74 Master-Studiengängen stellt die PUCP eine Universität mit tatsächlich universeller Forschungs- und Ausbildungsrichtung dar.  Weitere Informationen zur PUCP.

Die Forschungsschwerpunkte der Mechatronik an der PUPC liegen den peruanischen Spezifika entsprechend in den Bereichen: Schwermaschinen und Bergbau, Hydraulik, Dynamik und Schwingungstechnik (incl. Erdbebenforschung), Automatisierung in der Landwirtschaft,  Bildverarbeitung, Bionik.

Interessenten am Doppelmasterstudium Mechatronik können sic him Bachelor-Studium oder zu Begin des Master-Studiums bewerben. Wichtige Voraussetzung für das erfolgreiche Studium in Peru sind gute Spanisch-Kenntnisse. Es wird angestrebt, dass die Studenten ihren Auslandsaufenthalt mit einem Niveau B2 beginnen. Dazu werden entsprechende Sprachkurse angeboten, die in Lima fortgesetzt werden. Prinzipiell verbringen die Studenten mindestens ein Semester an der PUCP und können dort in einem weiteren Semester die Master-Arbeit anfertigen. Die Master-Arbeit wird von je einem Professor der PUCP und der TU Ilmenau betreut und begutachtet. Auf Basis der gemeinsamen Kooperation sind in Peru keine Studiengebühren zu entrichten. Die Finanzierung des Auslandsaufenthalts obliegt den Kandidaten. Die TU Ilmenau unterstützt die Teilnehmer bei der Suche nach einer Finanzierung. Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten.

Das Land Peru bietet neben den hervorragenden Studienbedingungen an der PUCP unzählige geografische, kulturelle und kulinarische Höhepunkte. So teilt sich das Land in drei sehr unterschiedliche klimatische Regionen: die trockenen 3000 km lange und dicht besiedelte Küste, die Anden als Hochgebirge mit Hochebenen und über 6000m hohen Bergen sowie der Urwald mit dem Amazonasquellgebiet und einer ungeheuren Artenvielfalt. Das Essen ist durch die verschiedenen Arten von Kartoffeln und Mais und vom Fisch des nährstoffreichen Pazifiks geprägt. Das Nationalgetränk ist Pisco Sour. Typisch lateinamerikanisch sind auch Musik und Tanz, welche von der spanischen und vorspanischen Besiedlung stark beeinflusst ist. Im gesamten Land finden sich unzählige historische Monumente als Zeugnisse längst verschwundener Kulturen, z.B. Machu Picchu, Caral, Sillustani oder die schwimmenden Inseln der Urus.

Ansprechpartner für weitere Informationen: