http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Prof. Peter Scharff

Rektor

Telefon +49 3677 69-5001

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Seniorenakademie: RADON, das unbekannte, gefährliche (!?) Gas

< NEU: Datenschutz - Wiki

22.03.2019

Seniorenakademie: RADON, das unbekannte, gefährliche (!?) Gas

Im Rahmen der Seniorenakademie spricht am Freitag, dem 22. März 2019, um 15:00 Uhr im Faraday-Hörsaal, Weimarer Straße 32 (Zugang von der Prof. Schmidt-Straße), Prof. Dr. Andreas Keller von der TU Ilmenau zum Thema "RADON, das unbekannte, gefährliche (!?) Gas".

Zum Vortrag:

Die öffentliche Wahrnehmung der Wirkung von Radon bewegt sich zwischen Furcht vor seinem Strahlenrisiko und Hoffnung auf ein wertvolles, wirksames Heilmittel. 222Radon ist ein natürliches, radioaktives Edelgas. Es tritt aus dem Erdboden aus. Im Freien wird es schnell in der Luft verteilt und liefert nur einen kleinen Anteil zur natürlichen Strahlenexposition. In geschlossenen Räumen kann sich Radon in der Atemluft anreichern und zu einer deutlichen Erhöhung der Strahlenexposition führen.

Neben den physikalischen Grundlagen der Radioaktivität und der Radonentstehung in der natürlichen Zerfallsreihe vom 238Uran werden methodische und praktische Möglichkeiten zur Quantifizierung des Strahlenrisikos sowie aktuelle Werte der Strahlenexposition in Deutschland im Vortrag vorgestellt: Wie groß ist das Strahlenrisiko von Radon? Wie sind die Forderungen des neuen Strahlenschutzgesetzes zum Schutz vor Radon in Aufenthaltsräumen und an Arbeitsplätzen umzusetzen? Thüringen ist eines der Gebiete, in dem die Radonkonzentration in der Bodenluft hoch sein kann. Wie lassen sich gesetzlich festgelegte Grenzwerte der Aktivitätskonzentration von 222Radon einhalten?

Der Eintritt kostet fünf Euro.

Kontakt:
Barbara Geishendorf
Universitätsgesellschaft Ilmenau – Freunde, Förderer, Alumni e. V.
Tel.: 03677 69-5011
universitaetsgesellschaft@tu-ilmenau.de