http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Prof. Peter Scharff

Rektor

Telefon +49 3677 69-5001

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

"In der Kampfzone – Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung" - Lesung und Gespräch

< NEU: Datenschutz - Wiki

11.04.2019

"In der Kampfzone – Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung" - Lesung und Gespräch

In der Kampfzone - Christian Schüle

Zu einer Lesung aus dem Buch "In der Kampfzone – Deutschland zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung" mit dem Autor Christian Schüle lädt die TU Ilmenau am Donnerstag, dem 11. April 2019, um 19 Uhr in die Universitätsbiblikothek, Langewiesener Straße 37, ein.

Statt 70 Jahre Frieden, Wohlstand und Sicherheit zu feiern, befindet sich die Bundesrepublik im Jahr 2019 im Ausnahmezustand, so diagnostiziert es Christian Schüle in seinem neuesten Buch. Gültige Übereinkünfte stehen infrage, es regieren Gefühle, Stimmungen und neuartige Erlösungsversprechen. Instinktpolitiker und Ideologen bedienen Hysterie und Hypermoral, Deutschland, so fasst Schüle zusammen, pendelt zwischen Panik, Größenwahn und Selbstverzwergung.

Christian Schüle, geboren 1970, ist Philosoph, freier Autor und Publizist. Seine Essays, Feuilletons und Reportagen erscheinen u. a. in ZEIT, "mare", Deutschlandfunk, Deutschlandradio und Bayerischer Rundfunk und wurden vielfach ausgezeichnet. Seit 2015 lehrt Christian Schüle Kulturwissenschaft an der Universität der Künste in Berlin. Er hat eine Reihe viel diskutierter und markanter Essays zu aktuellen Themen veröffentlicht, von "Deutschlandvermessung" bis zuletzt "Heimat – Ein Phantomschmerz". Schüle lebt in Hamburg. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen statt.

Der Eintritt ist frei.