http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Prof. Kai-Uwe Sattler

Vorläufiger Leiter der TU Ilmenau

Telefon +49 3677 69-5001

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

IMN-Kolloquium: "2D-Sense - Ultrasensitive energieeffiziente Gassensoren aus 2D-Materialien"

< Einladung zum Lehrendenstammtisch

13.01.2021

IMN-Kolloquium: "2D-Sense - Ultrasensitive energieeffiziente Gassensoren aus 2D-Materialien"

Am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 15:00 Uhr stellt PD Dr. Frank Schwierz, Arbeitsgrupppenleiter am Fachgebiet Mikro- und nanoelektronsiche Systeme der TU Ilmenau, im Rahmen des IMN-Kolloquiums am  Institut für Mikro- und Nanotechnologien (IMN) MacroNano® der Universität die Thüringer Forschergruppe 2D-Sens –  Ultrasensitive energieeffiziente Gassensoren aus 2D-Materialien vor.

Die Forschergruppe 2D-Sens ist ein interdisziplinärer Verbund von Wissenschaftlern, die intensiv auf den Gebieten Nanotechnologie und Nanoelektronik, Materialwissenschaften, Sensorik und Photonik arbeiten. Ihr Ziel ist es, neuartige zwei-dimensionale Materialen aus der Gruppe der Transition Metal Dichalcogenide (TMD), das heißt atomar dünne Halbleiterverbindungen, zu erforschen. Ihre besonderen Eigenschaften sollen für die Gasdetektion genutzt und als innovative Konzepte für Gassensoren zur Messung von Gaskonzentrationen umgesetzt werden. Die Eigenschaften dieser Materialien ermöglichen den Bau von Sensoren, die sehr stark auf ihre Umwelt reagieren. Durch die potenziell hohe Messempfindlichkeit wird es möglich, sehr energieeffiziente Systeme zu entwickeln.

2D-Sens ist in das Thüringer Innovationszentrum für Quantenoptik und Sensorik InQuoSens eingebettet und umfasst Forscher der TU Ilmenau und der FSU Jena. Sie nutzt die Infrastrukturen beider Universitäten synergetisch und profitiert von der in Ilmenau und Jena aufgebauten Exzellenz auf den oben genannten Gebieten.

Um Anmeldung zum Kolloquium unter zmn-org@tu-ilmenau.de zur Übersendung der Zugangsdaten wird gebeten.

Nähere Informationen zu 2D-Sens

Mehr zum IMN-Kolloquium