http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Manuela Dienemann

Sekretariat

Telefon +49 3677 694653

E-Mail senden

Ihre Position

INHALTE

Publikationen

Anzahl der Treffer: 153
Erstellt: Wed, 11 Dec 2019 23:11:17 +0100 in 0.0424 sec


Boczan, Olaf;
Verteiltes Rollen- und Aufgabenmodell für das Projektmanagement - Ilmenau, 2016 - XVII, 234 Seiten.
Technische Universität Ilmenau, Dissertation 2016

Die Anforderungen des Marktes zwingen Unternehmen, in immer kürzerer Zeit innovative Produkte zu entwickeln und am Markt zu platzieren, um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Diese Aufgaben sind in den traditionellen Produktions- und Entwicklungsstrukturen von Unternehmen nicht mehr möglich. Eine mögliche Antwort ist die Arbeit in Projektstrukturen. Um eine Arbeit in Projektstrukturen erfolgreich zu gestalten, sind Mitarbeiter notwendig, die nicht nur ein ausgezeichnetes Fachwissen besitzen, sondern auch Erfahrungen mit der Leitung solcher Projektstrukturen haben. Unternehmen benötigen immer mehr gut ausgebildete Projektleiter, doch diese stehen aufgrund des steigenden Bedarfes nicht im ausreichenden Maße zur Verfügung. Auch die Ausbildung eigener Mitarbeiter kann den Bedarf kurzfristig nicht decken, da eine Projektmanagementausbildung sehr umfangreich und zeitintensiv ist. Lösungskonzepte, die die Ausbildungszeit verkürzen und die Qualität der Ausbildung sicherstellen, werden dringend benötigt. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, ein Rollen- und Aufgabenmodell aus dem derzeitigen aktuellen Wissensstand zum Thema Projektmanagement abzuleiten und somit die Aufgaben der Leitung eines Projektes auf mehrere Mitarbeiter aufzuteilen. Nicht mehr ein Projektleiter übernimmt die Führung des Projektes, sondern ein Team. Eine wesentliche Anforderung an die Ergebnisse der Arbeit war die Aufteilung der Rollen und Aufgaben in der Art und Weise, dass die Ausbildung der einzelnen Mitarbeiter des Projektleitungsteams gleichzeitig erfolgen kann, um somit die Ausbildungszeit zu verkürzen. Als Ergebnis dieser Arbeit liegt ein Rollen- und Aufgabenmodell vor, bestehend aus sieben Projektmanagementrollen. Für jede Rolle wurden die wichtigsten Informationen in je einer Rollendefinition zusammengefasst. Ein Merkmal des Rollen- und Aufgabenmodells ist die Überschneidungsfreiheit von Ausbildungsinhalten, was eine Parallelisierung der Ausbildung ermöglicht. Das vorliegende Rollen- und Aufgabenmodell ermöglicht zudem die klare Abgrenzung von Aufgaben in einem Projektleitungsteam und die Definition der zu erbringenden Ausgangswerte (Outputs).



Schultheiss, Daniel; Wimmer, Jeffrey;
Erwachsene spielen? : aktuelle Daten zur Computerspielnutzung im Erwachsenen- und hohem Erwachsenenalter. - In: Gesundheit spielend fördern - Weinheim : Beltz Juventa, ISBN 978-3-7799-3342-7, (2016), S. 143-156
Literaturverzeichnis: Seite 155-156

Will, Andreas; Brüntje, Dennis; Gossel, Britta
Entrepreneurial venturing and media management. - In: Managing media firms and industries - Cham, Heidelberg [u.a.] : Springer, (2016), S. 189-206

Gossel, Britta M.; Brüntje, Dennis; Will, Andreas
Crowd and society: outlining a research programme on the societal relevance and the potential of crowdfunding. - In: Crowdfunding in Europe - Cham [u.a.] : Springer, ISBN 978-3-319-18016-8, (2016), S. 55-67
Literaturangaben

In its early stages, research on crowdfunding focused primarily on the inside perspective of the phenomenon. The following article introduces a more comprehensive perspective, exploring the relevance of crowdfunding for society. With respect to the consequences of the financial crisis and societal challenges, the article outlines a research programme that contributes to the potential of crowdfunding on a societal level that can be explored from a media and communication science perspective and theory of financial intermediaries.



Brüntje, Dennis; Gajda, Oliver
Crowdfunding in Europe : State of the Art in theory and practice - Cham [u.a.] : Springer, 2016 - XIV, 251 S.. . - (FGF studies in small business and entrepreneurship)Literaturangaben

Gossel, Britta M.; Kalka, Romy
Entrepreneurial Journalism - JournalistInnen als UnternehmerInnen? : eine empirische Bestandsaufnahme von Entrepreneurship Education im Rahmen der Journalistenausbildung in Deutschland. - In: Schnittstellen (in) der Medienökonomie - Baden-Baden : Nomos, ISBN 978-3-8452-6486-8, (2015), S. 145-163

Das Thema Entrepreneurial Journalism kann an der Schnittstelle zwischen Entrepreneurship-Forschung und Journalismusforschung verortet werden. Vor diesem Hintergrund argumentieren wir, dass JournalistInnen zunehmend auch als UnternehmerInnen agieren. Insbesondere mit Blick auf die sich verändernde Beschäftigungssituation von JournalistInnen sowie die Relevanz von Entrepreneurship Education im Rahmen der Hochschullehre bieten wir eine empirische Bestandsaufnahme zur curricularen Verankerung von Studieninhalten mit Bezug zu Entrepreneurship Education zu Studiengängen in den Bereichen Journalismus (N=65), Publizistik (N=18) und den Angeboten von Journalistenschulen (N=22) in Deutschland an. Ergänzt wird diese Bestandsaufnahme durch ein leitfadengestütztes Experteninterview. Abschließend zeigen wir Potenziale an der Schnittstelle zwischen Journalismus- und Entrepreneurshipforschung auf.



http://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783845264868-143
Gossel, Britta; Grökel, Anne
Ausbildung zum "Ingenpreneur"? : Kontaktstellen ingenieurwissenschaftlicher und unternehmerischer Kompetenz. - In: Wege zu technischer Bildung - [Berlin] : IPW, (2015), S. 101-111

Ingenieure benötigen für ihre Berufsausübung ingenieurwissenschaftliche Kompetenzen. Üben Ingenieure ihren Beruf in Führungspositionen, als Manager oder Unternehmer aus, sind zusätzlich unternehmerische Kompetenzen notwendig. Die Ausbildung unternehmerischer Kompetenzen ist bislang kaum Bestandteil des Ingenieurstudiums. Vor diesem Hintergrund analysieren wir mithilfe des Kompetenzkonstruktes die bislang im wissenschafltichen Diskurs bekannten Dimensionen von ingenieurwissenschaftlicher und unternehmerischer Kompetenz. Ziel unseres Beitrags ist es, auf Basis einer literaturbasierten Betrachtung, die disziplinär getrennten Diskurse zu ingenieurwissenschaftlicher und unternehmerischer Kompetenz gemeinsam zu denken und Differenzen, Kontaktstellen und Schnittstellen zu identifizieren. Mit unserem Beitrag zeigen wir neue Perspektiven für eine unternehmerische Ingenieurausbildung - eine Ausbildung zum "Ingenpreneur" - auf. Keywords: Kompetenz; Ingenieurwissenschaftliche Kompetenz; Unternehmerische Kompetenz; Entrepreneurship Education; Ingenieurausbildung



Gossel, Britta M.;
Entrepreneurial Journalism. Journalistische und unternehmerische Rollenidentität. - Quo vadis Journalistenausbildung? : eine empirische Bestandsaufnahme zu Ausbildung, Berufseinstieg, Arbeitsformen, Kompetenzanforderungen und unternehmerischen Perspektiven junger Journalistinnen und Journalisten in Deutschland ; Teil 4 - Ilmenau : ilmedia, Univ.-Bibliothek, Techn. Univ., 2015 - Online-Ressource (PDF-Datei). . - (Diskussionspapiere Menschen, Märkte, Medien, Management. - 2015,04)
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015200202
Medel, Abelardo; Gossel, Britta
Film industry clusters: a strategy for urban and regional development?. - In: Austral Comunicación - Buenos Aires, ISSN 2313-9137, Bd. 4 (2015), 1, S. 65-81

The film industry seems to have developed most strongly in specific cities/regions around the world. Based mainly on a review of the literature on urban and regional development in places where the film industry has usually been highly concentrated, this article: 1) explains why this concentration has occurred, 2) describes common trends in the industry's international development, 3) examines the film industry's overall economic impact and its contribution to cities/regions, 4) reveals the shared characteristics of film cluster production systems around the world, 5) and presents a model for governments interested in economically enhancing their cities/regions through the formation and development of a film industry-based cluster as a strategy for regional development. Keywords: Film industry, urban/regional development, clustering strategies, creative cities, cultural industries.



http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=26188
Gossel, Britta M.;
Ausbildungshintergründe, Berufstätigkeit und Karriereerwartungen. - Quo vadis Journalistenausbildung? : eine empirische Bestandsaufnahme zu Ausbildung, Berufseinstieg, Arbeitsformen, Kompetenzanforderungen und unternehmerischen Perspektiven junger Journalistinnen und Journalisten in Deutschland ; Teil 3 - Ilmenau : ilmedia, Univ.-Bibliothek, Techn. Univ., 2015 - Online-Ressource (PDF-Datei). . - (Diskussionspapiere Menschen, Märkte, Medien, Management. - 2015,03)
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015200137