http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Ines Birnschein

Sekretariat

Telefon 03677 69-4703

E-Mail senden

INHALTE

Impfen auf YouTube

In der Kommunikationswissenschaft hat die Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld stark an Bedeutung gewonnen. Mit Blick auf YouTube stellt sich dabei u.a. die Frage, welche Qualität nutzergenerierte gesundheitsbezogene Videos haben. Speziell beim Thema Impfen hat die bisherige Forschung für englischsprachige Videos gezeigt, dass unwissenschaftliche Impfkritik weit verbreitet ist. Ziel der Qualifikationsarbeit ist es, deutschsprachige Impfvideos hinsichtlich ihrer Inhalte und Qualität auszuwerten. Möglich sind manuelle Inhaltsanalysen (z.B. in Anlehnung an Donzelli et al., 2018) oder automatisierte Sentiment-Analysen (z.B. in Anlehnung an Song & Gruzd, 2017).

Basisliteratur

Döring, N. (2016). Die Bedeutung von Videoplattformen für die Gesundheitskommunikation In C. Rossmann & M. Hastall (Hrsg.), Handbuch Gesundheitskommunikation: Kommunikationswissenschaftliche Perspektiven. Heidelberg: Springer. doi: 10.1007/978-3-658-10948-6_14-1

Donzelli, G., Palomba, G., Federigi, I., Aquino, F., Cioni, L., Verani, M., . . . Lopalco, P. (2018). Misinformation on vaccination: A quantitative analysis of YouTube videos. Human Vaccines & Immunotherapeutics, 14(7), 1654–1659. https://doi.org/10.1080/21645515.2018.1454572

Song, M. Y.-J., & Gruzd, A. (2017). Examining Sentiments and Popularity of Pro- and Anti-Vaccination Videos on YouTube. Proceedings of the 8th International Conference on Social Media & Society - #SMSociety17 (pp. 1–8). New York, New York, USA: ACM Press. https://doi.org/10.1145/3097286.3097303

 

Kontakt

Prof. Dr. Nicola Döring