http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Ansprechpartner

Ines Birnschein

Sekretariat

Telefon 03677 69-4703

E-Mail senden

INHALTE

im@p 2006 auf der IFA

Positive Resonanz auf die Präsentation des 4. Ilmenauer Mediapreises "im@p".

Die Gewinnerbeiträge des im@p fanden großen Anklang unter den Besuchern des Technisch-Wissenschaftlichen Forums (TWF) auf der IFA 2007.



Die Organisatoren des Messestandes der Technischen Universität Ilmenau ziehen eine positive Bilanz bezüglich der Präsentation des 4. Ilmenauer Mediapreises "im@p" auf der IFA 2007. Obwohl die IFA eine Messe für Consumer Electronics ist und die Fach- und Privatbesucher keine innovativen Medientechnologien an unserem Stand zu sehen bekamen, zeigten sie großes Interesse an den Gewinnerbeiträgen des im@p 2006 und darauf aufbauend auch an der Technischen Universität Ilmenau, erklärte Catharina Klöppel, Studentin an der TU Ilmenau und Organisatorin des im@p.

Auf dem Technisch-Wissenschaftlichen Forum (TWF) der IFA 2007, in dessen Rahmen der im@p 2006 vorgestellt wurde, präsentierten sich mehr als 20 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Projektgemeinschaften auf rund 2.000 Quadratmetern. Das TWF ist gleichermaßen Ausstellung und Diskussionsforum für Projekte im Bereich der Medienforschung und -entwicklung. Dass die Preisträger des Ilmenauer Mediapreises innerhalb des TWF ausgestellt werden konnten, ist auf die Initiative von Dr. Stein, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates Medien der Technischen Universität Ilmenau, zurückzuführen.

Die Gewinnerbeiträge des im@p 2006 passten insofern hervorragend in den Kontext des TWF, da sie ebenfalls zukunftweisende Perspektiven bzw. Technologien darstellen. Genau aus diesem Grund war die IFA 2007 ein guter Ort für die Präsentation des Ilmenauer Mediapreises. Das Image des im@p sowie das der Medienstudiengänge der Technischen Universität Ilmenau wurde durch den Messeauftritt gefördert. Wenn sich nächstes Jahr mehr Studierende am Ilmenauer Mediapreis beteiligen bzw. sich für einen Studiengang an der Technischen Universität bewerben sollten, hat sich der Aufwand in jeder Hinsicht gelohnt, so Christian Krebs, Organisator des Ilmenauer Mediapreises und ebenfalls Student an der TU Ilmenau.