http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


INHALTE

Bohren von Leiterplatten

Das Bohren von Leiterplatten im Leiterplattenlabor der TU Ilmenau erfolgt mit einer CNC-Bohrmaschine der Firma WESSEL vom Typ LBA 805-1. Diese Maschine realisiert einen automatischen Wekzeugwechsel, wobei zwischen maximal 24 verschiedenen Werkzeugen (Bohrern) gewählt werden kann. Die Belegung der Wekzeugmagazinplätze 1 bis 24 ist in nachfolgender Tabelle ersichtlich. Der Arbeitsbereich der Maschine umfaßt eine Fläche von 420 mm x 560 mm. Die maximale Umlaufgeschwindigkeit der Bohrspindel beträgt 60 000 /min. Die Bohrhubgeschwindigkeit und die Umlaufgeschwindigkeit der Bohrspindel wird beim Bohrvorgang in Abhängigkeit vom Bohrerdurchmesser variiert. So wird eine Oberflächenqualität der Bohrlochinnenwandung erreicht, wie sie für den Durchkontaktierungsprozeß erforderlich ist.

Standardbohrersatz des Leiterplattenlabors

Tool-Nr. 1234 5678 9101112
Bohrerdurchmesser
(mm)
0.60.70.80.9 1.01.11.21.3 1.41.51.61.7
Bohrerdurchmesser
(mil)
  24  28  32  35   39  43  47  51   55  59  63  67


Tool-Nr. 13141516 17181920 21222324
Bohrerdurchmesser
(mm)
1.81.92.02.2 2.42.52.62.8 3.03.54.55.5
Bohrerdurchmesser
(mil)
  71  75  79  81   95  98102110 118138177217

(Die Angaben im mm sind die Origialgröße des verwendeten Bohrdurchmessers, die Werte in mil sind gerundet!)

Die Webseite dient zur Information der Studierenden und Mitarbeiter der TU Ilmenau und wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte und Informationen. Die Nutzung der Webseiteninhalte erfolgt auf eigene Gefahr.