Technische Universität Ilmenau

Media Reception and Effects - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties subject number 100086 - common information
subject number100086
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group2551 (Group for Media Research and Political Communication)
subject leader Dr. Christina Schumann
languageDeutsch
term Sommersemester
previous knowledge and experience
learning outcome

Die Studierenden sind in der Lage, die Theorien, Ansätze und methodischen Vorgehensweisen der Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung zu verstehen und zu erklären.

Die Studierenden können die Befunde der empirischen Forschungsliteratur im Bereich der Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung unter Berücksichtigung methodischer Fragestellungen verstehen und bewerten. Die Studierenden sind befähigt, die Theorien sowie die Resultate dieser Studien für die Lösung von medien- und kommunikationspraktischen sowie kommunikationswissenschaftlichen Problemen anzuwenden und für die Konzeption von Forschungsprojekten einzusetzen.

content

In der Vorlesung werden die Grundzüge der Mediennutzungs- und -wirkungsforschung gelehrt. Es wird erläutert, warum (bestimmte) Personen (bestimmte) Angebote der Massenmedien nutzen und welche Konsequenzen dies für Kognitionen, Emotionen, Einstellungen und Handlungen hat.

In den Seminaren werden die Grundzüge der Mediennutzungs- und –wirkungsforschung auf Basis der Lektüre und Diskussion wissenschaftlicher Grundlagentexte und empirischer Studien erarbeitet und vertieft.

media of instruction

PPT-Präsentationen, studienbegleitende Unterlagen zum Download in Moodle, Webex-Konsultationen

literature / references
  • Wünsch, Carsten/Schramm, Holger/Gehrau, Volker/Bilandzic, Helena (2014): Handbuch Medienrezeption. Baden-Baden: Nomos.
  • Jäckel, Michael (2008): Medienwirkungen: Ein Studienbuch zur Einführung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
  • Kunczik, Michael/Zipfel, Astrid (2005): Publizistik. Ein Studienhandbuch. Köln, Weimar, Wien: Böhlau.
  • Schenk, Michael (2007): Medienwirkungsforschung. 2. Aufl. Tübingen: Mohr.
  • Schweiger, Wolfgang (2007): Theorien der Mediennutzung: Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag.
  • Schweiger, Wolfgang/Fahr, Andreas (2013): Handbuch Medienwirkungsforschung. Wiesbaden: Springer VS Verlag.
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

SS 2008 (Fach)

SS 2012 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

SS 2008 (Seminar)

SS 2010 (Seminar)

SS 2011 (Vorlesung, Seminar)

SS 2012 (Seminar)

SS 2013 (Vorlesung, Seminar)

Hospitation:

Details in major Bachelor Medienwirtschaft 2013, Bachelor Medienwirtschaft 2015
subject namereception research
examination number2400487
credit points2
on-campus program (h)22
self-study (h)38
Obligationobligatory
examnone
details of the certificate

Schriftliche Aufgaben zu den Einführungen in die Theorien. Diese werden nicht benotet, müssen aber bestanden werden.

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
Details in major Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2012, Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2013, Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
subject nameMedia Reception and Effects
examination number2400470
credit points7
on-campus program (h)45
self-study (h)165
Obligationobligatory
examalternative examination performance
details of the certificate
  • Teilnahme am Online-Kurs,
  • Erbringung von Hausaufgaben,
  • Exposé
Signup details for alternative examinationsDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
maximum number of participants