Technische Universität Ilmenau

Materialflusssysteme - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 1598 - allgemeine Informationen
Fachnummer1598
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2361 (Fabrikbetrieb)
Fachverantwortliche(r) Dipl.-Ing. Christian Wildner
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse
LernergebnisseErworben werden soll Methoden-, Fach- und vorrangig in den Übungen Sozialkompentenz.
InhaltDer Materialfluss wird realisiert durch entsprechende Förder- und Lagertechnik. Die Vorlesung konzentriert sich auf den innerbetrieblichen Materialfluss für Stückgüter in Produktion, Handel und Dienstleistung (Intralogistik).
Ziel der Lehrveranstaltung ist das Kennenlernen unterschiedlicher Systeme, das Verständnis für deren Vor- und Nachteile bei unterschiedlichen Anwendungen. Ausgehend von Anwendungen werden Systeme und deren Komponenten, Leistungsparameter, analytische Ansätze für die Berechnung des Durchsatzes, die eventuelle Notwendigkeit der Simulation und Auswirkungen der Implementierung bestimmter Strategien (Software / Steuerungstechnik) dargelegt. Es geht um das Zusammenwirkung von Mensch, Technik und Organisation.
Auszug aus den behandelten Themen:
Quelle-Senke-Beziehungen/Intelligente Strategien Fahrerloses Transportsystem (FTS)/Elektrohängebahn (EHB)
Kommissionierung, auch automatisierte Kommissionierung
Aspekte der Durchsatzberechnung
Montageförderanlagen
Varianten automatisierter Lagertechnik
In den Übungen werden die Themen vertieft. Kleingruppen bearbeiten dazu gemeinsam bestimmte Aufgaben.
MedienformenPower-Point-Präsentationen, Tafelarbeit, Diskussion
LiteraturEmpfohlene Literatur für das ergänzende Selbststudium:
Großeschallau, Werner, Materialflussrechnung, Springer, 1984
Arnold, Dieter, Materialflusslehre, Vieweg, 1998
Martin, Heinrich, Transport- und Lagerlogistik, Vieweg + Teubner, 3. Aufl., 2000
VDI-Handbuch Materialflusstechnik, d.h. die einschlägigen Richtlinien der VDI-Gesellschaft GPL Produktion und Logistik (Bereich FML)
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik Referenzfach
FachnameMaterialflusssysteme
Prüfungsnummer2300185
Leistungspunkte3
SWS2
Präsenzstudium (h)22.5
Selbststudium (h)67.5
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.