Technische Universität Ilmenau

Optische Telekommunikation - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200535 - allgemeine Informationen
Modulnummer200535
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2111 (Nachrichtentechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Martin Haardt
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse Festkörperphysik, physikalische Optik, Elektrotechnik, Signale und Systeme 1, Informationstechnik

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Nach dem ersten Teil der Vorlesung (Sommersemester) sind die Studierenden in der Lage, die wichtigsten Komponenten moderner faseroptischer Übertragungssysteme zu benennen und ihre Funktionsprinzip physikalisch zu beschreiben.

Sie können die grundlegendende Architektur solcher Systeme wiedergeben und die wesentlichen Einflussfaktoren benennen, die die Übertragungsrate begrenzen.

Nach dem zweiten Teil der Vorlesung sind die Studierenden in der Lage, optische Übertragungssysteme auf der Basis von Single-Mode-Fasern systemtheoretisch zu modellieren und numerisch zu analysieren.  Sie können insbesondere auch die Split-Step-Fouriertransformation zur Beschreibung von Fasernichtlinearitäten anwenden und die Auswirkungen der Nichtlinearitäten beurteilen.

Nach Abschluss des Moduls können die Hörerinnen und Hörer die wichtigsten modernen Modulations- und Signalverarbeitungsverfahren benennen und ihre Leistungsfähigkeit, aber auch ihren Implementierungsaufwand einschätzen.

Sie sind nach der Beendigung des Moduls befähigt, die gängigen Methoden des Dispersionsmanagements zu beschreiben und können neue Ansätze und Trends in der Forschung zu benennen, mit denen die Übertragungskapazität von Single-Mode-Fasern weiter erhöht werden kann.

Inhalt

Teil 1 (Sommersemester) Prof. Hein

  • Lichtwellenleiter
  • Optische Transmitter
  • Optische Detektoren
  • Optische Verstärker
  • Weitere ausgewählte aktive und passive optische Baugruppen und Einführung in optische Übertragungssysteme
Teil 2 (Wintersemester) Dr. Wolf
  • Grundlagen der Modellierung
  • Direktempfang, differentieller Empfang, Überlagerungsempfang
  • Systemtheoretische Modellierung der Faser (chromatische Dispersion, Nichtlinearitäten)
  • Binäre und pseudoternäre Modulationsverfahren (spektrale Effizienz, Energieeffizienz, Dispersionstoleranz, Eye-Opening Penalty, Senderdesign, Empfängerdesign)
  • Streckendesign
  • Signalverarbeitung für hochbitratige Systeme mit Direktempfang und elektronischer Entzerrung  


Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

  • Tafelbild, interaktive Entwicklung der Stoffinhalte
  • Illustrationen zur Vorlesung (in elektronischer Form verfügbar)
  • Hinweise zur persönlichen Vertiefung
  • Identifikation vorlesungsübergreifender Zusammenhänge
  • Vorlesungsbegleitende Aufgabensammlung zur selbständigen Nacharbeitung (in elektronischer Form verfügbar)
Literatur

  • "Fiber-optic communication technology", D.K. Mynbaev, L.L. Scheiner, Prentice Hall 2001.
  • "Fiber-optic communication systems", G.P. Agrawal, Wiley 2002.
  • "Optische Nachrichtentechnik - Grundlagen und Anwendungen", V. Brückner, Teubner 2003.
  • "Optische Informationsübertragung", B. Bundschuh, J. Himmel, Oldenbourg 2003.
  • "Optische Nachrichtentechnik", G. Grau, W. Freude, Springer 1991.
  • "Fiber-optic communications", G. Lachs, McGraw-Hill Telecommunications, 1998.
  • "Grundlagen der Kommunikationstechnik", J. G. Proakis and M. Salehi, Pearson Studium, 2004.
  • "Nachrichtenübertragung", K. Kammeyer, Teubner Verlag, 3 ed., 2004.
  • "Lightwave Technology: Telecommunication Systems", G. Agrawal, John Wiley & Sons, Inc., 2005.
  • "Lichtwellenleitertechnik", D. Eberlein, expert verlag, 6 ed., 2006.
  • "DWDM: Dichtes Wellenlängenmultiplex" D. Eberlein, Dr. M. Siebert GmbH, 2003.
  • "Advanced Optical Modulation Formats", P. Winzer and R. Essiambre, Proceedings of the IEEE, vol. 94, pp. 952--984, May 2006.
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameOptische Telekommunikation
Prüfungsnummer2100874
Leistungspunkte5
SWS4 (4 V, 0 Ü, 0 P)
Anzahl Semester2 Liste der SWS-Verteilungen
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

mündliche Prüfung für den ersten Teil des Moduls (Fach "Optische Telekommunikationstechnik 1", Prof. Hein) sowie den zweiten Teil des Moduls (Fach "Optische Telekommunikationstechnik 2", Dr. Wolf)

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2021
ModulnameOptische Telekommunikation
Prüfungsnummer2100874
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

mündliche Prüfung für den ersten Teil des Moduls (Fach "Optische Telekommunikationstechnik 1", Prof. Hein) sowie den zweiten Teil des Moduls (Fach "Optische Telekommunikationstechnik 2", Dr. Wolf)

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl