Technische Universität Ilmenau

Media Psychology - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties subject number 685 - common information
subject number685
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group2554 (Media Psychology and Media Design Group)
subject leaderProf. Dr. Nicola Döring
languageDeutsch
term Wintersemester
previous knowledge and experience

Spezielle Vorkenntnisse sind für diese Grundlagen-Vorlesung nicht notwendig. Es wird jedoch eine vorlesungsbegleitende Bearbeitung von Studienmaterialien verlangt.

learning outcome
  1. Studierende lernen, welche Fragestellungen, Theorien, Methoden und Befunde in der Medienpsychologie einschlägig sind. Sie sollen dieses Wissen sachlich und sprachlich korrekt sowie wohlstrukturiert wiedergeben können
  2. Studierende lernen, medienpsychologische Fachliteratur zu verstehen und sachverständig zu beurteilen.
  3. Studierende lernen, ihre eigenen alltagspsychologischen Vorstellungen von akademisch- psychologischer Analyse und Bewertung abzugrenzen und wissenschaftlich zu argumentieren.
  4. Studierende lernen, selbst medienpsychologische Fragestellungen zu formulieren und medienpsychologische Sachverhalte kritisch einzuschätzen.
  5. Studierende haben Freude an Medienpsychologie und entwickeln eigene Interessenschwerpunkte in Verbindung mit kommunikationswissenschaftlichen Fragestellungen.
content

Die Vorlesung "Medienpsychologie" (engl. Media Psychology) führt ein in die psychologische Forschung zur Mediennutzung und Medienwirkung, aber auch zu Medienproduktion und Medieninhalten: Welche Gedanken und Gefühle, welche körperlichen Reaktionen und Verhaltensweisen treten bei unterschiedlichen Situationen und Kulturen vor, während und nach der Nutzung von Medien auf? Dabei werden "alte" Medien (Presse, Radio, Fernsehen, Musik etc.) sowie "neue" Medien (Computer, Internet, Handy, Social Media, Roboter etc.) einbezogen. Weitere Informationen zur Vorlesung "Medienpsychologie" unter http://moodle2.tu-ilmenau.de/

Integraler Bestandteil der Lehrveranstaltung ist die Teilnahme an einer Versuchspersonenstunde.

media of instruction

Basistexte, Übungsaufgaben, Website

literature / references

http://moodle2.tu-ilmenau.de/

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

WS 2007/08 (Vorlesung)

WS 2011/12 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

WS 2008/09 (Vorlesung)

WS 2009/10 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

Hospitation:

WS 2011/12 

Details in major Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2012, Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2013, Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
subject nameMedia Psychology
examination number2400269
credit points3
on-campus program (h)22
self-study (h)68
Obligationobligatory
examwritten examination performance, 60 minutes
details of the certificate

schriftliche Prüfung, 60 Minuten

Signup details for alternative examinations

Pflichtevaluation:


WS 2007/08 (Vorlesung)


WS 2011/12 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


WS 2008/09 (Vorlesung)


WS 2009/10 (Vorlesung)


WS 2013/14 (Vorlesung)


Hospitation:


WS 2011/12 

maximum number of participants
Details in major Bachelor Angewandte Medienwissenschaft 2008
subject nameMedia Psychology
examination number2400269
credit points2
on-campus program (h)22
self-study (h)38
Obligationobligatory
examwritten examination performance, 60 minutes
details of the certificate

schriftliche Prüfung, 60 Minuten

Signup details for alternative examinations

Pflichtevaluation:


WS 2007/08 (Vorlesung)


WS 2011/12 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


WS 2008/09 (Vorlesung)


WS 2009/10 (Vorlesung)


WS 2013/14 (Vorlesung)


Hospitation:


WS 2011/12 

maximum number of participants