Technische Universität Ilmenau

Human-Machine-Interfaces - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties subject number 7891 - common information
subject number7891
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group2233 (Group for Neuroinformatics and Cognitive Robotics)
subject leaderProf. Dr. Horst-Michael Groß
languageDeutsch
term Wintersemester
previous knowledge and experience

Vorlesungen Neuroinformatik und Angewandte Neuroinformatik

learning outcome

Arten und Einsatzgebiete unterschiedlicher biomedizin-technischer Assistenzsysteme; Interaktionsformen mit Assistenzsystemen; Ablauf zur Überführung von erkannten Nutzermerkmalen in Handlungsvorschläge von Assistenzsystemen; Grundlegende Methoden zur Realisierung einer verbalen und nonverbalen Interaktion;

content

strukturierte Übersicht zu biomedizintechnischen Assistenzsystemen Entwurf und Realisierung von Mensch-Maschine Interfaces für medizinisch/biomedizinische und therapeutische Anwendungen für unterschiedliche Endnutzergruppen (Ärzte, Pfleger, Physiotherapeuten, Patienten, Angehörige); Arten der verbalen und nonverbalen Interaktion und Analyse von Nutzermerkmalen mit intelligenten Systemen; (nonverbale) Analyse von Nutzermerkmalen (Vitalparameter, physischer und psychischer Stress, videobasierte Aktivitätserkennung: Gehen, Laufen, Sitzen, typ. Tätigkeiten) Nonverbale Instruktion mit stat./dyn. Gesten sowie Körpersprache (Grundlegende methodische Konzepte der videobasierten Kommunikation und Beispielanwendungen); Verbale Instruktion mittels Sprache (Grundlegende methodische Konzepte der sprachbasierten Interaktion (Analyse und Synthese) und Beispielanwendungen); Wichtige Basisoperationen für MMI: Personendetektion, Personentracking, Emotionserkennung in Sprache und Bild; Vitalparameter-Ermittlung Konzepte der Dialogführung (Personalisierung und Nutzeranpassung, Adaptionsmechanismen, Lernen von Nutzerdialogen);

media of instruction

Powerpoint-Folien, Videos, Java-Applets, klassische Übungsaufgaben

literature / references

Monographien: Jähne, B.: Digitale Bildverarbeitung. Springer Verlag 2002 Li, S und Jain, A.: Handbook of Face Recognition, 2004 Konferenzproceedings: FGR - IEEE Conf. on Face and Gesture Recognition (alle 2 Jahre) ROMAN – IEEE Conference on Robot-Man Interaction (jährlich) HRI – IEEE/ACM Conference on Human-Robot Interaction (jährlich) Journale: IEEE Transactions on Pattern Analysis and Machine Intelligence (PAMI) International Journal of Computer Vision Robotics and Autonomous Systems IEEE Transactions on Robotics

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2010/11 (Vorlesung)

WS 2011/12 (Vorlesung)

WS 2012/13 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

Hospitation:

Details reference subject
ATTENTION: not offered anymore
subject nameHuman-Machine-Interfaces
examination number2200159
credit points3
on-campus program (h)
self-study (h)
Obligationunknown
examwritten pass-fail certificate, 60 minutes
details of the certificate
Signup details for alternative examinations

Pflichtevaluation:


Freiwillige Evaluation:


WS 2010/11 (Vorlesung)


WS 2011/12 (Vorlesung)


WS 2012/13 (Vorlesung)


WS 2013/14 (Vorlesung)


Hospitation:

maximum number of participants