Technische Universität Ilmenau

Medienproduktion - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 100538 - allgemeine Informationen
Fachnummer100538
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2183 (Medienproduktion)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Heidi Krömker
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse
Lernergebnisse

Die Studierenden kennen die elementaren Bestandteile Content, Organisation und Technik ausgewählter Medienformen.

Die Studierenden verstehen die Abläufe und Zusammenhänge der Produktionsprozesse ausgewählter Medienformen.

Die Studierenden erkennen Konvergenzeffekte und Beziehungen zwischen verschiedenen Medienformen.

Die Studierenden können das Grundwissen ausgewählter Medienformen auf aktuelle Trends und Phänomene der Medienproduktion übertragen.

Die Studierenden können das vermittelte Wissen eines Medienproduktionsprozesses auf eine konkrete Problemstellung im Seminarkontext anwenden.

Inhalt

In der Vorlesung wird ein Überblick über die inhaltlichen, technischen und organisatorischen Zusammenhänge der Branchen Film, TV, Hörfunk, Musik, Print und Internet gegeben. Es werden Fragen der Produktion von Inhalten, der zugrundeliegenden Technologien, des Managements, der Organisation sowie der Kosten fokussiert.

Hinweise auf die Konvergenz den Medien ermöglichen zudem Querverweise zwischen den einzelnen Medien.

Die Behandlung dieser Medien wird mit einem Überblick über die internationalen Perspektiven des jeweiligen Mediums abgerundet.

Medienformen

Folien, Audio- und Videomaterial, Fallstudien, sonstige innovative Lehrformen

Literatur

Krömker, Heidi; Klimsa, Paul (Hrsg.): Handbuch Medienproduktion. Produktion von Film, Fernsehen, Hörfunk, Print, Internet, Mobilfunk und Musik. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2009/10 (Fach)

WS 2011/12 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Bachelor Medienwirtschaft 2013, Bachelor Medientechnologie 2013, Bachelor Medienwirtschaft 2015
FachnameMedienproduktion
Prüfungsnummer2100464
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss

Die alternative Prüfungsleistung ergibt sich aus den folgenden Einzelleistungen:

  • erfolgreiche Teilnahme an den beiden Teilklausuren à 45 Minuten in der Mitte und am Ende der Vorlesungszeit:
    70 Prozent der Note für die Lehrveranstaltung (alternativ kann eine Gesamtklausur im Prüfungszeitraum abgelegt werden)

Bitte melden Sie sich zu Beginn des Semesters via Thoskasystem für die Prüfungen an!

  • erfolgreiche Planung, Durchführung sowie mündliche und schriftliche Präsentation der Semesteraufgabe:
    30 Prozent der Note für die Lehrveranstaltung

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.