Technische Universität Ilmenau

Elektromagnetische Verträglichkeit - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 1350 - allgemeine Informationen
Fachnummer1350
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2162 (Elektrische Geräte und Anlagen)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Frank Berger
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
VorkenntnisseMathematik 1–3,
Physik 1–2,
Allgemeine Elektrotechnik 1–3,
Theoretische Elektrotechnik 1-2,
Elektrische Energietechnik,
Modellierung und Simulation,
Analoge Schaltungstechnik
LernergebnisseDie Studierenden sind in der Lage die elektromagnetische Beeinflussung von verschiedenen Störquellen, Übertragungswegen und Störsenken zu analysieren und zu bewerten. Sie sind weiter in der Lage, einfache Intrasystemmaßnahmen zur EMV zu entwerfen.
InhaltWirkungen elektrischer und magnetischer Felder
Freileitung, Kabel, Transformatoren, Hochstromleitungen
Wirkungen elektromagnetischer Felder
elektrischer (Hertzscher-) und magnetischer Elementardipol, Feldwellenwiderstand, effektive Höhe, wirksame Fläche vom Strahlungswiderstand, Abstandsumrechnung, Feldstärkeabschätzung für Flächenantennen
Beeinflussungsmodell
von der Störquelle über Ausbreitungswege zur Störsenke (Messstelle)
Kopplungen
galvanische, kapazitive, induktive, elektromagnetische

Gegenmaßnahmen
Intensität und Kopplung an der Quelle; Kopplungsminderung auf dem Übertragungsweg und der Störsenke
Dimensionierung
von Massung, Schirmung, Filterung, Verkabelung
Schwachstellenbehandlung
Leckagen, Durchgriffe, niederfrequente Resonanzen; Kabelkopplung
Prinzipien beim Aufbau von Geräten und Anlagen
Charakteristik impulsförmiger und dauerhafter Störquellen
Transformator (Teilentladungen, magnetisches Feld, als Übertragungssystem), Leitungen (Teilentladungen, elektrische Felder), Hochfeldmagnete, leistungselektronische Schalter, starke nichtlineare Verbraucher, Antennen
EMV-Analysen und Vorschriften und Normen
Umrechnung von Grenzwerten
MedienformenEs wird der Tafelvortrag ergänzt durch Zusammenfassung/Wiederholung mittels vorgefertigter Darstellungen (Folienpräsentation) bevorzugt. Für ausgewählte dynamische Vorgänge und Prozesse werden Videopräsentationen gezeigt. Anschauungsmaterial (Muster), Laborversuche und Betriebsbesuche ergänzen das Lehrangebot. Alle wesentlichen Darstellungen (Bilder und Tafeln) werden in gedruckter Form an die Studenten ausgegeben. Übungsaufgaben und Lösungen (nach der letzten Übung) sind aus dem Intranet durch Studenten abrufbar.
LiteraturK.–H. Gonschorek
EMV für Geräteentwickler und Systemintegratoren
Berlin [u.a.]: Springer, 2005
J. Franz
EMV: störungssicherer Aufbau elektronischer Schaltungen mit 14 Fallbeispielen
Stuttgart [u.a.] : Teubner, 2005
E. Habiger
Elektromagnetische Verträglichkeit: Grundzüge ihrer Sicherstellung in der Geräte- und Anlagentechnik
Heidelberg: Hüthig, 1996
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2008
FachnameElektromagnetische Verträglichkeit
Prüfungsnummer2100078
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.