Technische Universität Ilmenau

Signale und Systeme - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Modulinformationen zum Modul 1740 - allgemeine Informationen
Modulnummer1740
Fakultät
Fachgebietsnummer 2111 (Nachrichtentechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Martin Haardt
Voraussetzungen

Pflichtfächer in den Semestern 1 und 2

Lernergebnisse

Im vorliegenden Modul sollen den Studenten die Grundlagen der Signal- und Systemtheorie in Verbindung mit modernen Anwendungen vermittelt werden. Durch die "Systemtheorie" werden die Studenten befähigt, physikalisch / technische Systeme zur Informationsübertragung und –verarbeitung auf einer einheitlichen, stark abstrahierenden Basis zu beschreiben und zu analysieren. Dazu wird die "Signaltheorie" vorausgesetzt. In diesem Zusammenhang lernen die Studenten die zweckmäßige Methode der spektralen Darstellung kennen und "frequenzmäßig zu denken". Durch die abstrakte mathematische Modellbildung werden die Studenten befähigt, technische Zusammenhänge intuitiv zu erfassen. So können die Studenten beispielsweise prinzipielle Leistungsgrenzen oder Leistungsreserven linearer Systeme erkennen und bekannte Lösungen aus anderen technischen Disziplinen auf das ihnen vorliegende, konkrete Problem übertragen.

Spezifik im Studiengang Bachelor Ingenieurinformatik 2008
ModulnameSignale und Systeme
Leistungspunkte8
VerpflichtungPflicht
ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.