Technische Universität Ilmenau

Digitale Messdatenverarbeitung 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 5181 - allgemeine Informationen
Fachnummer5181
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2112 (Elektronische Messtechnik und Signalverarbeitung)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Giovanni Del Galdo
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
VorkenntnisseSignale und Systeme
Lernergebnisse

Die Studierenden sollen Prinzipien, Methoden und besonders die Signalverarbeitung grundlegend für Bereiche der UWB-Radar-Sensorik und Funknavigation kennenlernen. Sie sind in der Lage, komplexe algorithmische Konzepte für die Signal- und Systemanalyse zu konzipieren und zu implementieren. Die Hauptthemen decken folgende Schwerpunkte ab: Systemkonzepte der Funknavigation und UWB-Radar-Sensorik, Methoden der terrestrischen und satellitengestützten Funknavigation, Lösungsansätze der Lokalisierungsalgorithmen, Detektion von Personen, Radarabbildung von Ausbreitungsmedien, Fehlerfortpflanzung, Anwendungen der Taylor-Reihe in Lokalisierungsaufgaben, Tracking mit Hilfe von Kalman-Filter usw.

Inhalt

siehe Lernergebnisse / erworbene Kompetenzen

Medienformen

Tafelbild, interaktiv, Folien, Folienskript

Literatur

K.-D. Kammeyer, K. Kroschel, "Digitale Signalverarbeitung, Filterung und Spektralanalyse mit MATLAB-Übungen," Teubner-Verlag 2006
D. Kaplan, "Understanding GPS, Principles and Applications ," Artech House Publishers, 1996
P. Mitra, P. Enge, Global Positioning System, Signals, Measurement, and Performance," Ganga-Jamuna Press, 2001
B. Hofmann-Wellenhof u.a. "Navigation, Principles of Positioning and Guidance," Springer, 2003
D. J. Daniels, Ground penetrating radar, 2nd ed. London: Institution of Electrical Engineers, 2004
H. M. Jol, Ground Penetrating Radar: Theory and Applications: Elsevier, 2009
M. G. Amin, Through-The-Wall Radar Imaging: CRC Press, 2011
L. Y. Astanin and A. A. Kostylev, Ultrawideband radar measurements analysis and processing. London, UK: The Institution of Electrical Engineers, 1997
M. Kummer, Grundlagen der Mikrowellentechnik. Berlin: VEB Verlag Technik Berlin, 1989
H. Arslan, Z. N. Chen, and M.-G. Di Benedetto, Ultra Wideband Wireless Communication John Wiley & Sons, 2006
J. Sachs, Handbook of Ultra-Wideband Short-Range Sensing - Theory, Sensors, Applications. Berlin: Wiley-VCH, 2012
R. Zetik, UWB sensors for surveillance applications in emergency and security situations, Habilitation treatise, Ilmenau, Germany, July, 2014, online available at: www.researchgate.net/profile/Rudolf_Zetik/publication/308791623_UWB_sensors_for_surveillance_applications_in_emergency_and_security_situations/links/57f2023608ae8da3ce4ec691/UWB-sensors-for-surveillance-applications-in-emergency-and-security-situations.pdf

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2013/14 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

WS 2013/2014

Spezifik im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2013 (ET), Master Wirtschaftsingenieurwesen 2014 (ET), Master Wirtschaftsingenieurwesen 2015 (ET), Master Wirtschaftsingenieurwesen 2018 (ET)
FachnameDigitale Messdatenverarbeitung 2
Prüfungsnummer2100175
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

Das Modul setzt sich zusammen aus der Unterrichtsmethode „Inverted Classroom“ sowie die Durchführung von Projektarbeiten durch die Studierenden. Daraus resultieren 3 Vorträge (1 Probevortrag, 2 Vorträge mit Bewertung) von je 20 Minuten, die die Studierenden während der Vorlesungszeit halten.

Eine mündliche Prüfung (30 Min.) findet im Prüfungszeitraum statt. Die Ergebnisse der Projektarbeit fließen in die Benotung ein.

 Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

- Vortrag 1: 25%

- Vortrag 2: 25%

- mündliche Prüfung: 50%

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


WS 2013/14 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


Hospitation:


WS 2013/2014

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (IKT)
FachnameDigitale Messdatenverarbeitung 2
Prüfungsnummer2100175
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

Das Modul setzt sich zusammen aus der Unterrichtsmethode „Inverted Classroom“ sowie die Durchführung von Projektarbeiten durch die Studierenden. Daraus resultieren 3 Vorträge (1 Probevortrag, 2 Vorträge mit Bewertung) von je 20 Minuten, die die Studierenden während der Vorlesungszeit halten.

Eine mündliche Prüfung (30 Min.) findet im Prüfungszeitraum statt. Die Ergebnisse der Projektarbeit fließen in die Benotung ein.

 Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

- Vortrag 1: 25%

- Vortrag 2: 25%

- mündliche Prüfung: 50%

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


WS 2013/14 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


Hospitation:


WS 2013/2014

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2010 (ET), Master Wirtschaftsingenieurwesen 2011 (ET)
FachnameDigitale Messdatenverarbeitung 2
Prüfungsnummer2100175
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

Das Modul setzt sich zusammen aus der Unterrichtsmethode „Inverted Classroom“ sowie die Durchführung von Projektarbeiten durch die Studierenden. Daraus resultieren 3 Vorträge (1 Probevortrag, 2 Vorträge mit Bewertung) von je 20 Minuten, die die Studierenden während der Vorlesungszeit halten.

Eine mündliche Prüfung (30 Min.) findet im Prüfungszeitraum statt. Die Ergebnisse der Projektarbeit fließen in die Benotung ein.

 Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

- Vortrag 1: 25%

- Vortrag 2: 25%

- mündliche Prüfung: 50%

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


WS 2013/14 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


Hospitation:


WS 2013/2014

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2009, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2010
FachnameDigitale Messdatenverarbeitung 2
Prüfungsnummer2100175
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

Das Modul setzt sich zusammen aus der Unterrichtsmethode „Inverted Classroom“ sowie die Durchführung von Projektarbeiten durch die Studierenden. Daraus resultieren 3 Vorträge (1 Probevortrag, 2 Vorträge mit Bewertung) von je 20 Minuten, die die Studierenden während der Vorlesungszeit halten.

Eine mündliche Prüfung (30 Min.) findet im Prüfungszeitraum statt. Die Ergebnisse der Projektarbeit fließen in die Benotung ein.

 Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

- Vortrag 1: 25%

- Vortrag 2: 25%

- mündliche Prüfung: 50%

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


WS 2013/14 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


Hospitation:


WS 2013/2014

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Ingenieurinformatik 2009
FachnameDigitale Messdatenverarbeitung 2
Prüfungsnummer2100175
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

Das Modul setzt sich zusammen aus der Unterrichtsmethode „Inverted Classroom“ sowie die Durchführung von Projektarbeiten durch die Studierenden. Daraus resultieren 3 Vorträge (1 Probevortrag, 2 Vorträge mit Bewertung) von je 20 Minuten, die die Studierenden während der Vorlesungszeit halten.

Eine mündliche Prüfung (30 Min.) findet im Prüfungszeitraum statt. Die Ergebnisse der Projektarbeit fließen in die Benotung ein.

 Die Note setzt sich wie folgt zusammen:

- Vortrag 1: 25%

- Vortrag 2: 25%

- mündliche Prüfung: 50%

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:


WS 2013/14 (Fach)


Freiwillige Evaluation:


Hospitation:


WS 2013/2014

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.