Technische Universität Ilmenau

Protokolle und Dienste der Mobilkommunikation - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 5203 - allgemeine Informationen
Fachnummer5203
Fakultät
Fachgebietsnummer2115 (Kommunikationsnetze)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Jochen Seitz
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Kommunikationsnetze

Lernergebnisse

Die Studierenden verstehen die wesentlichen Prinzipien aktueller und zukünftiger Mobilnetze und können diese mit den drahtgebundenen Netzen vergleichen. Sie können die Mobilnetze klassifizieren und ihre Anwendungsfelder identifizieren. Sie erkennen die Gemeinsamkeiten von öffentlichen und privaten Mobilfunknetzen und verstehen die notwendigen Netzübergänge. Sie bewerten die jeweiligen Vor- und Nachteile und haben so ein ausgereiftes Wissen, um für gegebene Anwendungsfälle selbst das optimale Mobilnetz auszusuchen.

Inhalt
  1. Einführung
  2. Digital Enhanced Cordless Telecommunication DECT
  3. Digitaler Terrestrischer Bündelfunk (TETRA)
  4. Global System for Mobile Communication GSM
  5. Datendienste in GSM: High Speed Circuit Switched Data HSCSD / General Packet Radio Service (GPRS)
  6. Universal Mobile Telecommunication System UMTS
  7. High Speed Downlink Packet Access HSDPA
  8. Long Term Evolution (LTE)
  9. Infrarotkommunikation mit IrDA
  10. Bluetooth-Netze
  11. WLAN (Wireless LAN) nach IEEE 802.11
  12. Der ETSI-HIPERLAN-Standard
  13. Ad-hoc Netze
  14. Sensornetze / ZigBee
  15. Satellitennetze
Medienformen
  • PowerPoint-Vortrag mit ausgegebenen Folienkopien
  • Übungsaufgaben
  • studentische Präsentationen im Seminar
  • Kontrollfragen zur Prüfungsvorbereitung
  • Literaturverzeichnis
Literatur

GROTE, H.; SEITZ, J.; STÖPEL, U.; TOSSE, R.: Mobile digitale Kommunikation – Standards, Netze und Applikationen. SV Corporate Media 2004

KRÜGER, G.; RESCHKE, D. (Hrsg.): Lehr- und Übungsbuch Telematik: Netze – Dienste – Protokolle. Hanser Fachbuchverlag 2004

ROTH, J.: Mobile Computing - Grundlagen, Technik, Konzepte. Dpunkt Verlag 2005

SCHILLER, J.: Mobilkommunikation. Pearson Studium 2003

SEITZ, J.; DEBES, M.; HEUBACH, M.; TOSSE, R.: Digitale Sprach- und Datenkommunikation - Netze; Protokolle; Vermittlung. Hanser Wirtschaft

2006 WALKE, B.: Informationstechnik. Bd. 2: Bündelfunk; schnurlose Telefonsysteme; W-ATM; HIPERLAN; Satellitenfunk; UPT: Mobilfunknetze und ihre Protokolle. Teubner Verlag 2001

WALKE, B.: Informationstechnik. Bd. 1: Grundlagen; GSM; UMTS und andere zellulare Mobilfunknetze: Mobilfunknetze und ihre Protokolle. Teubner Verlag 2001

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (IKT)
FachnameProtokolle und Dienste der Mobilkommunikation
Prüfungsnummer2100168
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

Die alternative Prüfungsleistung besteht aus einem Fachvortrag sowie einer mündlichen Prüfung. Der Fachvortrag Klausur geht zu 20%, die mündliche Prüfung zu 80% in die Gesamtbewertung ein.

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Ingenieurinformatik 2014
FachnameProtokolle und Dienste der Mobilkommunikation
Prüfungsnummer2100168
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

Die alternative Prüfungsleistung besteht aus einem Fachvortrag sowie einer mündlichen Prüfung. Der Fachvortrag Klausur geht zu 20%, die mündliche Prüfung zu 80% in die Gesamtbewertung ein.

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Ingenieurinformatik 2009
FachnameProtokolle und Dienste der Mobilkommunikation
Prüfungsnummer2100168
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

Die alternative Prüfungsleistung besteht aus einem Fachvortrag sowie einer mündlichen Prüfung. Der Fachvortrag Klausur geht zu 20%, die mündliche Prüfung zu 80% in die Gesamtbewertung ein.

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.