Technische Universität Ilmenau

Videostudioproduktion - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 8281 - allgemeine Informationen
Fachnummer8281
Fakultät
Fachgebietsnummer2182 (Audiovisuelle Technik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Alexander Gerd Raake
SpracheEnglish
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Basics in video technology

Lernergebnisse

The students learn to understand the video production chain. They can classify and analyze different processes from the viewpoint of visual perception. The students get practical experience in some selected fields of video production and learn to present them.

Inhalt

Inhalt der Vorlesungen / Content of the Lectures:

Visual perception, 2D Image processing, Video coding, Video quality, Networked studio and synchronization, Video quality: Subjective tests, Processing: Seminar, Video studio work-flow & technology, Coding settings for different purposes, Video quality: Models, Camera: Optics, Technical evaluation of cameras: Seminar, Measurement results

Seminarthemen / Seminars about:

Technical evaluation of cameras; Processing; Coding settings for different purposes; Subjective tests in video quality; video quality models

Medienformen

Presentation and practical seminar

Literatur

J. Whitaker and B. Benson, Video and Television Engineering, McGraw Hill, 2000

U. Schmidt, Professionelle Videotechnik, Springer

S. Winkler, Digital Video Quality, John Wiley & Sons, 2005

A. Bovik, Handbook of Image and Video Processing, 2nd Edition, Elsevier, 2010

I. E. Richardson, H.264 and MPEG-4 Video Compression: Video Coding for Next-generation Multimedia, John Wiley & Sons, 2003

J. Kurose, K. Ross, Computer Networking: A Top-Down Approach, 6th Edition, Person, 2012

G. Christobal, P. Schelkens, H. Thienpont, Optical and Digital Image Processing: Fundamentals and Applications, Wiley-VCH, 2011

V. Bruce, P. Green, M. Georgeson, Visual Perception, Psychology Press, 2004

E.B. Goldstein, Sensation and Perception, 9th Edition, Wadsworth Cengage Learning, 2014

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Master Medientechnologie 2013
FachnameVideostudioproduktion
Prüfungsnummer2100376
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

Die Studienleistung setzt sich wie folgt zusammen:

- mündliche Prüfung 30% (30 min)
- Seminarvortrag: 30%
- praktisches Seminar: 40%
Für ein positives Ergebnis muss die mündliche Prüfung bestanden und der Seminarvortrag gehalten werden.

Grading scheme:

- Oral examination: 30% (30 min)
- Seminar talk: 30%
- Practical part and presentation: 40%
For a positive result must be passed the oral examination and the seminar lecture.

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Medientechnologie 2009
FachnameVideostudioproduktion
Prüfungsnummer2100242
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

Grading scheme:

  • Seminar talk: 30%

  • Practical part and presentation: 40%

  • Oral examination (30 min): 30%

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.