Technische Universität Ilmenau

Lab: ICT fundamentals - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only).
Information on the room and time of planned courses can be found in the e-calendar of events. Courses and examinations that are not listed in the e-calendar of events are planned "by appointment". A list of the events concerned can be found here: courses, examinations.

subject properties subject number 1334 - common information
subject number1334
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group2113 (RF and Microwave Research Group)
subject leaderProf. Dr. Matthias Hein
languageDeutsch
term Wintersemester
previous knowledge and experienceGemäß Zugehörigkeit zum Modul "Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik"
learning outcomeDie Studierenden vertiefen ihr Verständnis für die Funktionen und Architekturen hochfrequenztechnischer Subsysteme mittels ausgewählter Versuchsaufbauten / Demonstratoren, indem sie die Problemstellung anhand der zugehörigen Vorlesungsinhalte und Praktikumsdokumentationen identifizieren. Sie vervollständigen ggf. die Messapparaturen nach ausgewählten Lösungskriterien und führen selbständig Versuche damit durch. Sie analysieren deren Funktionsweise bzw. deren diverse Anwendungsfelder in der Kommunikationstechnik, Medientechnik, Navigation oder Sensorik und erkennen Besonderheiten bei höheren Frequenzlagen. Dabei werden die charakteristischen Eigenschaften des Versuchs interpretiert und bewertet. Der eigenständige Entwurf projektbezogener Baugruppen oder Maßnahmen der analogen Signalverarbeitung wird praxisrelevant motiviert und unterstützt. Darüber hinaus können sie die erlernten Fakten in aktuelle Fragestellungen des jeweiligen Anwendungsgebietes transferieren.
Fachkompetenzen: Grundlagen, Entwicklungstrends, neueste Techniken und Methoden, Einbindung des angewandten Grundlagenwissens der Informationsverarbeitung.
Methodenkompetenzen: Systematisches Erschließen und Nutzen des Fachwissens und Dokumentation von Arbeitsergebnissen, Modellbildung, Planung, Simulation und Bewertung komplexer Systeme.
Systemkomp.: Fachübergreifendes, systemorientiertes Denken.
Sozialkompetenz: Kommunikation, Teamwork, Präsentation.
contentDie Inhalte orientieren sich an den Vorlesungsinhalten des zugehörigen Moduls. Die Versuchsauswahl wird laufend aktualisiert bzw. ergänzt.
Signale und Systeme: Lineare zeitinvariante Vierpole, Signale im Frequenz- und Zeitbereich, Systeme im Frequenz- und Zeitbereich.
HF-Technik 1 - Komponenten: Leistungsverstärker, Mischer, Oszillatoren.
Digitale Signalverarbeitung: Kombinatorische Grundschaltungen, Digitale Zähler und Teiler, komplexe digitale Automaten.
Kommunikationsnetze: ISDN-Basisanschluss, Datenkommunikation mit ADSL
media of instructionAnleitung zu und Durchführung von selbständigen Laborversuchen, Auswahl von Versuchen nach vorgegebenen Kriterien
literature / referencesVersuchsbeschreibungen mit Angaben von Primär- und Sekundärliteratur (Fachbücher und -artikel)
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Details in major Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2008
subject nameLab: ICT fundamentals
examination number2100021
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
Obligationobligatory
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate
Signup details for alternative examinationsDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
maximum number of participants