Technische Universität Ilmenau

Elektrische Maschinen und Antriebe 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 1551 - allgemeine Informationen
Modulnummer1551
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2161 (Leistungselektronik und Steuerungen in der Elektroenergietechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Albrecht Gensior
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
Vorkenntnisse

Grundlagen der Leistungselektronik

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen
  • Befähigung zur Projektierung, Dimensionierung und Umsetzung von analogen und digitalen Steuerungen
  • Die Studierenden sind mit den einsetzbaren leistungselektronischen Stellgliedern zur Antriebssteuerung sowie den möglichen Netzankopplungen vertraut, können diese gezielt für die gewünschte Anwendung auswählen, dimensionieren und in Betrieb nehmen.
  • Sie können die Eigenschaften möglicher Regelverfahren analysieren, deren Eigenschaften simulativ und messtechnisch erfassen, diese bewerten und notwendige Schlussfolgerungen ziehen.
Inhalt
  • das elektrische Antriebssystem als mechanische Energiequelle
  • mathematische Behandlung von mechanischen Bewegungsvorgängen in elektrischen Antriebssystemen
  • Energieumsatz in elektrischen Antrieben im stationären und im nichtstationären Betrieb
  • Möglichkeiten zur Steuerung elektrischer Maschinen (Verfahren, Steuermöglichkeiten) für
    Gleichstrommaschinen und Induktionsmaschinen
  • Drehzahlregelverfahren für die fremderregte Gleichstrommaschine, für bürstenlose Gleichstrommaschine, Drehstromasynchronmaschine und Synchronmaschine
  • Speisequellen für Gleichstromantriebe (Gleichstromsteller, Thyristorgleichrichter, Stromrichterkaskaden, Direktumrichter) und Drehfeldantriebe (Pulswechselrichter)
  • messtechnische Erfassung von Strom, Spannung, Drehzahl
  • analoge und digitale Steueralgorithmen für Stellglieder elektrischer Antriebe
  • Realisierung der Steuerung elektrischer Antriebe mit Microcontrollern
  • Grundlagen zur Nutzung von Windenergie und dem Einsatz von Windkraftanlagen
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
  • Skript, Arbeitsblätter
  • Anschauungsmaterial, Laborversuche
Literatur
  • D. Schröder: Elektrische Antriebe, Band 2, Regelung von Antrieben;Springer Verlag Berlin Heidelberg New York 1995; ISBN 3-540-57610
  • R. Schönefeld: Elektrische Antriebe, Bewegungsanalyse, Drehmomentsteuerung, Bewegungssteuerung; Springer Verlag Berlin Heidelberg New York 1995; ISBN 3-540-59213-X
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2012

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

 

Spezifik Referenzmodul
ModulnameElektrische Maschinen und Antriebe 2
Prüfungsnummer2100088
Leistungspunkte3
SWS3
Präsenzstudium (h)33.75
Selbststudium (h)56.25
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Studienleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

-

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2008
ModulnameElektrische Maschinen und Antriebe 2
Prüfungsnummer2100088
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussmündliche Studienleistung, 45 Minuten
Details zum Abschluss

-

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl