Technische Universität Ilmenau

Plasmatechnik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 1390 - allgemeine Informationen
Fachnummer1390
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2173 (Plasma- und Oberflächentechnik)
Fachverantwortliche(r) Dr. Birger Dzur
SpracheDeutsch
TurnusSommersemester
VorkenntnisseMathematik, Physik, Elektrotechnologische Verfahren, Wirkung elektromagnetischer Felder auf Materie
LernergebnisseDie Studierenden kennen die grundlegenden physikalischen Gesetzmäßigkeiten des Plasmas, der Ladungsträger-erzeugung im Gasraum bzw. an Grenzflächen, sowie der Wechselwirkung von Plasmen mit fester Materie. Sie können die zwei Grundtypen von Plasmen (das thermische und das nicht-thermische Plasma) charakterisieren sowie deren wichtigste Eigenschaften beschreiben. Sie sind außerdem fähig, verschiedene Verfahren der Plasmagenerierung und –anwendung zu erläutern.
Die Studierenden sind insbesondere in der Lage, moderne Verfahren der Plasmatechnik zu beschreiben und hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit auf eine bestimmte Problemstellung zu vergleichen und zu bewerten.
Inhalt- Kapitel 0: Grundlagen des Plasmas
Definitionen, natürlich vorkommende Plasmen, kinetische Gastheorie, Ionisationsprozesse, Ladungsträgerbewegung im Plasma, grundsätzliche Existenzformen von Plasmen
- Kapitel 1: Plasmaeigenschaften
elektrische Leitfähigkeit, Wärmeleitfähigkeit und spezifische Wärmekapazität, Enthalpie, Viskosität
- Kapitel 2: Plasma im thermodynamischen Gleichgewicht
Vollständige U-I-Kennlinie, Potenzialverlauf, Zündung und Durchschlagsmechanismen,
- Kapitel 3: Frei brennende Lichtbögen
Katode, Anode und Säule, U-I-Kennlinie, Klassifikation, Anwendungen: Schweißen, Schmelzen, Lichtbogenspritzen, Plasmachemie, Beleuchtung
- Kapitel 4: Gleichstrom-Plasmageneratoren
direkte und indirekte Plasmaerzeuger (Aufbau und Bauformen),
Anwendungen: Plasmaschneiden und –spritzen, thermische Abfallbehandlung
- Kapitel 5. Das induktiv gekoppelte Hochfrequenzplasma (ICP)
Aufbau, Funktionsweise,
Anwendungen: Plasmachemie, Pulverbehandlung, Erzeugung von Nanopulvern und –schichten
- Kapitel 6: Nicht-Gleichgewichtsplasmen
Dielektrisch behinderte Entladungen, Glimmentladung,
Hochfrequenz- und Mikrowellwellenplasmen, Ionenstrahlen
- Kapitel 7: Plasmadiagnostik
einfache Modelle und Methoden für Lichtbögen und DC-Plasmen, Enthalpiesonde, spektroskopische Verfahren
Medienformen-Tafelbild
-Folien, PowerPoint-Präsentationen, Video
-Script
Literatur- M. I. Boulos, P. Fauchais, E. Pfender: Thermal Plasmas - Fundamentals and Applications, Vol. 1;
Plenum Press, New York and London, 1994
- A. v. Engel: Electric Plasmas - Their Nature and Uses; Taylor & Francis Ltd., London and New York, 1987
- O. P. Solonenko, M. F. Zhukov: Thermal Plasmas and New Materials Technology, Vol. 1 und 2;
Cambridge Interscience Publishing 1995
- V. Dresvin et al: Physics and Technology of Low-Temperature Plasmas;
Iowa State University Press/AMES, 1977
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2010 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik 2008
FachnamePlasmatechnik
Prüfungsnummer2100074
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflicht
Abschlussmündliche Prüfungsleistung, 30 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.