Technische Universität Ilmenau

Praktikum Technische Kybernetik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 6413 - allgemeine Informationen
Fachnummer6413
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer2213 (Regelungstechnik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Johann Reger
SpracheDeutsch
Turnusganzjährig
Vorkenntnisse

Regelungs- und Systemtechnik 1 und 2, Digitale Regelungssysteme

Lernergebnisse
  • Die Studierenden sind in der Lage komplexe theoretische Zusammenhänge so zu abstrahieren, dass praktische realisierbare Lösungen für Automatisierungsaufgaben entstehen.
  • Die Studierenden können das aus den Vorlesungen bekannte Wissen an Modellprozessen praktische anwenden.
  • Die Studierenden lernen mit den Standardwerkzeugen (Softwaretools) der Automatisierungs- und Regelungstechnik entsprechend umzugehen.
Inhalt

Auswahl von 12 Versuchen aus folgendem Angebot:

Wintersemester (5.S)

  • Analyse linearer Systeme im Zeit- und Frequenzbereich
  • Realisierung von Reglern
  • Linearer einschleifiger Regelkreis / Linearer einschleifiger Regelkreis
  • Zustandsreglung
  • Einführung SPS-Programmierung
  • Numerische Integrationsverfahren zur Lösung von Simulationsaufgaben

Sommersemester (6.S)

  • Digitale Regelalgorithmen an einer Positionsregelstrecke
  • Digitale Zustandsregelung eines inversen Pendels
  • Nichtlineare Optimierung
  • Mehrgrößenregelungen – Dreitanksystem
  • Modell-prädiktive Regelung
  • Ausgewählte Aspekte der Korrelationsanalyse
  • Methoden der Modellbildung statischer Systeme
  • Versuchsplanung
Medienformen

Versuchsanleitungen in schriftlicher bzw. Elektronischer Form

Literatur
  • Föllinger, O.: Regelungstechnik. Hüthig 1984
  • Lunze, J.: Regelungstechnik. Springer, Berlin 2005
  • Unbehauen, H.: Regelungstechnik I bis II.Vieweg Verlag 2000
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik Referenzfach
FachnamePraktikum Technische Kybernetik
Prüfungsnummer
Leistungspunkte6
SWS
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)135
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Technische Kybernetik und Systemtheorie 2010
FachnamePraktikum Technische Kybernetik
Prüfungsnummer2200274
Leistungspunkte6
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)135
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.