Technische Universität Ilmenau

Softcomputing 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 180 - allgemeine Informationen
Modulnummer180
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer2233 (Neuroinformatik und Kognitive Robotik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Horst-Michael Groß
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Neuroinformatik; Softcomputing

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

In der Vorlesung Softcomputing II  lernen die Studenten die Begriffswelt  der Gen. Algorithmen (GA) und der evolut. Strategien (ES) verstehen. Sie verstehen übergreifende Ansätze zur Lösung von Klassifikations- und Regelungs- und Optimierungsproblemen mit  GA/ES-Methoden. Die Studierenden sind in der Lage, Fragestellungen aus dem o. g. Problemkreisen zu analysieren, durch Anwendung des behandelten Methodenspektrums Lösungskonzepte zu entwerfen und diese auf technische und biomedizinische Fragestellungen zu applizieren, sowie bestehende Lösungskonzepte zu bewerten.

Inhalt
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Begleitmaterial zur Vorlesung (Powerpoint-Folien); Java-Applets; Softwarebeispiele

Literatur

Nissen, V. : Einführung in Evolutionäre Algorithmen. Vieweg-Vlg. Braunschweig, 1997
Jacob, Ch.: Principia Evolvica. dpunkt.verlag, Heidelberg, 1997
Gerdes, I., Klawonn, F., Kruse, R.: Evolutionäre Algorithmen. Vieweg-Vlg. Wiesbaden, 2004
Heistermann, J.: Genetische Algorithmen. B.G. Teubner Verlagsgesellschaft, Stuttgart, Leipzig, 1994
Lippe, W.-M.:  Soft-Computing. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, 2006
Rechenberg, I.: Evolutionsstrategie 94, frommann-holzboog Vlg., Stuttgart, 1994

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2010/11 (Vorlesung)

WS 2012/13 (Vorlesung)

Hospitation:

Spezifik Referenzmodul
ModulnameSoftcomputing 2
Prüfungsnummer2200210
Leistungspunkte2
SWS1
Präsenzstudium (h)11.25
Selbststudium (h)48.75
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Informatik 2009
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
ModulnameSoftcomputing 2
Prüfungsnummer2200210
Leistungspunkte2
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)49
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl