Technische Universit├Ąt Ilmenau

Elective Module Clinical Biomechanics - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

module properties 101572 - common information
module number101572
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2348 (Biomechatronics Group)
module leaderProf. Dr. Hartmut Witte
requirements
learning outcome

Die Studierenden erwerben die notwendigen Kenntnisse und Befähigungen, um modellbasierte Strategien rationaler Diagnostik und Therapie des menschlichen Bewegungsapparates aktiv umzusetzen.


Sie sind in der Lage,



  • anthropometrische und bewegungsanalytische Studien selbstständig durchzuführen,

  • aus biomechanischen Experimentaldaten Modelle abzuleiten resp. Modellvorhersagen experimentell zu überprüfen.


Die Studierenden kennen die Prinzipien einer rationalen Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Basierend auf dem aktuellen Erkenntnisstand der Klinischen Biomechanik und der Funktionellen Morphologie sind sie in der Lage, Neuentwicklungen kritisch und wissensbasiert zu würdigen. Die Studierenden sind befähigt, Prinzipien der Frakturbehandlung und Endoprothetik für die Auswahl und Auslegung von Versorgungssystemen anzuwenden und einfache Systeme auch quantitativ auszulegen. Grundlage dafür sind aufgabenangepasste Kenntnisse der theoretischen und experimentellen Biomechanik.
Die Studierenden besitzen Grundkenntnisse der Schnittstellengestaltung von Assistenzsystemen.

Details in major Master Biomedizinische Technik 2014
module nameElective Module Clinical Biomechanics
credit points12
Obligationobligatory
certificate of the moduleoral examination performance, 60 minutes
details of the certificate

Für diese Modulprüfung werden die dem Modul zugehörigen Prüfungen einzeln abgelegt. Die Note dieser Modulprüfung wird errechnet aus dem mit den Leistungspunkten gewichteten Durchschnitt (gewichtetes arithmetisches Mittel) der Noten der einzelnen bestandenen Prüfungsleistungen.