Technische Universität Ilmenau

Leichtbautechnologie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 1627 - allgemeine Informationen
Fachnummer1627
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2353 (Kunststofftechnik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Jean Pierre Bergmann
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
VorkenntnisseGrundlegende Werkstoffkenntnisse, Grundlagenfächer des GIG, idealerweise das Fach Grundlagen der Kunststoffverarbeitung.
Lernergebnisse

Die Studierenden sollen einen Einblick in die Leichtbautechnologie erhalten und lernen dabei sowohl die werkstoffkundlichen, die verarbeitungstechnischen unnd vor allem die gestalterischen konstruktiven Aspekte des Leichtbaus mit Kunststoffen und Verbundwerkstoffen kennen.

Inhalt

1. Einführung Leichtbau
2. Strukturleichtbau
2.1. Methodisches Vorgehen
2.2. Leichtbauwesen
2.3. Sandwichstrukturen
2.4. Verbindungstechniken
3. Konstruktionsleichtbau
3.1. Formfaktoren und Leichtbaukennzahlen
3.2. Geometriegestaltung, belastungsgerechte Auslegung
4. Werkstoffleichtbau
4.1. Werkstoffwahl
4.2. Leichtbau mit Stahl
4.3. Leichtbau mit Aluminium & anderen
4.4. Sintermetalle und MIM
4.5. Leichtbau mit Thermoplasten
4.6. Leichtbau mit faserverstärkten Kunststoffen
4.7. Werkstoffmodelle für FVK
5. Fertigungsleichtbau
5.1. Thermoplastverarbeitung mit Faserverstärkung
5.2. Integrierte Verarbeitungsketten Thermoplaste
5.3. Schaumkunststoffe
5.4. Faserverbundverarbeitungstechniken
5.5. Faserverbundbearbeitungstechniken

MedienformenVorlesungsunterlagen von der website des FG herunterzuladen, bn&pw werden semesterspezifisch bekanntgegeben. Dazu ergänzend Tafelbilder.
Literatur

W. Michaeli: Einführung in die Kunststoffverarbeitung, Carl Hanser Verlag, München 2006
R. Stauder, L. Vollrath (Hrsg.): Plastics in Automotive Engineering, Carl Hanser Verlag, München 2007
M. Neitzel, P. Mitschang: Handbuch Verbundwerkstoffe, Carl Hanser Verlag, München 2004
G. Ehrenstein: Faserverbundkunststoffe, Carl Hanser Verlag, München 2006
B. Klein, Leichtbaukonstruktion: Berechnung und Gestaltung, Vieweg+Teubner GWV Fachverlage Wiesbaden 2009
J. Wiedemann: Leichtbau: Elemente und Konstruktion, Springer Verlag, Berlin 2007

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Spezifik im Studiengang Bachelor Maschinenbau 2013
FachnameLeichtbautechnologie
Prüfungsnummer2300414
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)68
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
FachnameLeichtbautechnologie
Prüfungsnummer2300097
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)68
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Fahrzeugtechnik 2008, Bachelor Mechatronik 2008, Bachelor Fahrzeugtechnik 2013
FachnameLeichtbautechnologie
Prüfungsnummer2300097
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)68
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Maschinenbau 2008
FachnameLeichtbautechnologie
Prüfungsnummer2300097
Leistungspunkte2
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)38
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.