Technische Universität Ilmenau

Wärmebehandlung - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties subject number 6914 - common information
subject number6914
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group2321 (Production Technology Group)
subject leaderProf. Dr. Jean Pierre Bergmann
languageDeutsch
term Wintersemester
previous knowledge and experiencewerkstoffwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Grundlagen
learning outcomeKenntnis von Wärmebehandlungsverfahren für verschiedene Werkstoffklassen, Kenntnis von Temperatur- und Zeitregime, Studierende können Wärmebehandlungsstrategien für bestimmte Eigenschaftsverbesserungen oder Bearbeitungsverbesserungen vorschlagen.
contentWärmehandlungsverfahren für Metalle, Halbleiter, Kunsstoffe und anorganisch-nichtmetallische Werkstoffe zur Eigenschaftsverbesserung oder Ermöglichung der Bearbeitbarkeit und Fertigungsunterstützung, Spezielle Verfahren für die Fertigungstechnik, Spezielle Verfahren für die Mikro- und Nanotechnologie
media of instructionVorlesung
Praktikum
Vorlesungsskript
Praktikumsanleitung
literature / referencesVorlesungsskript und Werkstoffwiss. Standardliteratur, überwiegend Spezialliteratur, die zur Verfügung gestellt wird
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Details in major Master Werkstoffwissenschaft 2010
ATTENTION: not offered anymore
subject nameWärmebehandlung
examination number2300331
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
Obligationobligatory
examoral examination performance, 30 minutes
details of the certificate
Signup details for alternative examinations

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

maximum number of participants