Technische Universität Ilmenau

Colorimetric Internship - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties module number 8299 - common information
module number8299
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group2331 (Lighting Engineering)
module leaderProf. Dr. Christoph Schierz
languageDeutsch
term Sommersemester
previous knowledge and experienceVorlesung "Farbe und Farbmetrik"
oder
"Grundlagen der Farbbildverarbeitung"
learning outcomeDie Studierenden sollen das in Vorlesungen gewonnene Wissen anhand der Praktikumsversuche in der Realität umsetzen können und mit den dabei vorkommenden praktischen Schwierigkeiten umgehen können.
content

In Ergänzung zu Farbvorlesungen werden experimentelle Untersuchungen durchgeführt. Beispiele sind: Ermitteln der spektralen Hellempfindlichkeit, Messung von Beamern, Bestimmen eines Farbwiedergabeindex, Spektralmessungen u.a.m.

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participationExperimentelle Einrichtungen, Praktikumsanleitungen
literature / references
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Details reference subject
module nameColorimetric Internship
examination number2300303
credit points2
SWS2
on-campus program (h)22.5
self-study (h)37.5
obligationelective module
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinationsDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
maximum number of participants
Details in degree program Master Medientechnologie 2013
module nameColorimetric Internship
examination number2300303
credit points2
on-campus program (h)22
self-study (h)38
obligationobligatory module
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinationsDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
maximum number of participants
Details in degree program Master Medientechnologie 2009
module nameColorimetric Internship
examination number2300303
credit points2
on-campus program (h)22
self-study (h)38
obligationelective module
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate
alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinationsDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
maximum number of participants