Technische Universit├Ąt Ilmenau

Konstruktion - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

module properties 100214 - common information
module number100214
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2311 (Machine Elements Group)
module leaderProf. Dr. Ulf Kletzin
requirements

keine

learning outcome

Nach Absolvieren des Moduls „Konstruktion“ besitzen die Studenten ein Grundverständnis auf den Gebieten Betriebsfestigkeit, Maschinendynamik und Mechanisch-Optische Funktionsgruppen.


Das Fach Betriebsfestigkeit befähigt die Studenten zur Abschätzung der Lebensdauer von dynamisch belasteten Bauteilen.


Grundlagen hierzu liefert u.a. das Fach Maschinendynamik. Schwerpunkte dieser Lehrveranstaltung sind die Methoden der Schwingungstechnik zum Beschreiben des Schwingverhaltens technischer Systeme.


Im Fach Mechanisch-optische Funktionsgruppen 1 wird erworbenes Wissen aus den anderen Konstruktionsfächern gebündelt und auf die Konstruktion mechanisch-optischer Funktionsgruppen angewendet.


 


Betriebsfestigkeit:


Die Studierenden sind fähig, stochastische Belastungen (Lastkollektive) von Bauteilen zu erkennen und Auswirkungen auf deren Lebensdauer abzuleiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Betriebsfestigkeitsversuchen und deren statistischer Auswertung sowie auf rechnerischen Methoden zur Lebensdauerabschätzung. Die statistischen und rechnerischen Methoden werden seminaristisch vertieft.


 


Maschinendynamik:


Die auf die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenz ausgerichtete Lehrveranstaltung bildet ein Bindeglied zwischen den Natur- (vor allem Mathematik und Physik) und Technikwissenschaften (Konstruktionstechnik, Maschinenelemente) im Ausbildungsprozess. Die Studierenden werden mit dem methodischen Rüstzeug versehen, um den Abstraktionsprozess vom realen technischen System über das mechanische Modell zur mathematischen Lösung realisieren zu können. Dabei liegt der Schwerpunkt neben dem Kennen und Verstehen von Methoden der Schwingungstechnik vor allem auf der sicheren Beherrschung dieser beim Anwenden. Durch eine Vielzahl von selbständig bzw. im Seminar gemeinsam gelösten Aufgaben sind die Studierenden in der Lage aus dem technischen Problem heraus eine Lösung zu analytisch oder auch rechnergestützt numerisch zu finden. Dabei geht es um die Verbindung des angewandten Grundlagenwissens mit Methoden der Informationsverarbeitung.


 


Mechanisch-optische Funktionsgruppen 1:


Die Studierenden sind in der Lage, konstruktive Probleme für die Entwicklung mechanisch- optischer Baugruppen in Geräten selbstständig zu lösen. Sie werden in die Lage versetzt, erworbenes Wissen auf dem Gebiet der Optik und Feinwerktechnik konstruktiv umzusetzen.

Details in major Bachelor Maschinenbau 2013
module nameKonstruktion
credit points10
Obligationobligatory
certificate of the module Individual achievements or exams
details of the certificate