Technische Universit├Ąt Ilmenau

mechanical Engineering - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

module properties 100288 - common information
module number100288
departmentDepartment of Mechanical Engineering
ID of group 2311 (Machine Elements Group)
module leaderProf. Dr. Ulf Kletzin
requirements

keine

learning outcome

Nach Absolvieren des Moduls „Maschinenbau“ besitzen die Studenten ein Grundverständnis für die Technische Mechanik und die digitale Produktmodellierung.


Das Fach Technische Mechanik befähigt die Studenten, für technische Systeme Berechnungsmodelle bzgl. Beanspruchung und Verformung aufzustellen. Diese Fähigkeiten finden dann Anwendung im Fach Digitale Produktmodellierung, um die Maschinenbauteile eines technischen Gebildes zu berechnen oder auszulegen.


Das Fach Digitale Produktmodellierung befähigt die Studenten weiterhin technische Dokumentationen rechnerunterstützt zu erstellen (CAD), um die Konstruktion eines technischen Gebildes sowohl als Text als auch zeichnerisch zu beschreiben.


 


Technische Mechanik 1.1:


Die auf die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenz ausgerichtete Lehrveranstaltung bildet ein Bindeglied zwischen den Natur- (vor allem Mathematik und Physik) und Technikwissenschaften (Konstruktionstechnik, Maschinenelemente) im Ausbildungsprozess. Die Studierenden werden mit dem methodischen Rüstzeug versehen, um den Abstraktionsprozess vom realen technischen System über das mechanische Modell zur mathematischen Lösung realisieren zu können. Dabei liegt der Schwerpunkt neben dem Kennen und Verstehen von Methoden (Schnittprinzip, Gleichgewicht, u.a.) vor allem auf der sicheren Beherrschung dieser beim Anwenden. Durch eine Vielzahl von selbständig bzw. im Seminar gemeinsam gelösten Aufgaben sind die Studierenden in der Lage aus dem technischen Problem heraus eine Lösung zu analytisch oder auch rechnergestützt numerisch zu finden.


 


Digitale Produktmodellierung:


Studierende



  • kennen die Rolle des klassischen Mediums „Zeichnung“ in der Produktentstehung,

  • sind in der Lage, Skizzen und Zeichnungen zu lesen und zu interpretieren,

  • haben eine Übersicht über gängige Lösungselemente (Maschinenelemente),

  • kennen die Aufgaben und Methoden der Produktentwicklung/Konstruktion im Maschinen-, Fahrzeugbau usw.,

  • sind mit der Rolle des Computers in der Produktentstehung im Maschinen-, Fahrzeugbau usw. vertraut,

  • haben eine Übersicht über etablierte Methoden und Werkzeuge,

  • kennen die hierfür eingesetzten Datenmodelle und Modelliermethoden,

  • haben Einblick in die Verknüpfung der verschiedenen Werkzeuge zu geschlossenen Prozessketten,

  • können einfache Baugruppen mit einem marktgängigen 3D-CAD-System selbstständig modellieren (Beleg)

Details in major Bachelor Biomedizinische Technik 2013, Bachelor Biomedizinische Technik 2014
module namemechanical Engineering
credit points8
Obligationobligatory
certificate of the module Individual achievements or exams
details of the certificate
Details in major Bachelor Medientechnologie 2013, Bachelor Technische Kybernetik und Systemtheorie 2013, Bachelor Ingenieurinformatik 2013
module nameengineering
credit points8
Obligationobligatory
certificate of the module Individual achievements or exams
details of the certificate