Technische Universität Ilmenau

Werkstofforientierte Konstruktion 1 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Fachnummer 6622 - allgemeine Informationen
Fachnummer6622
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2312 (Konstruktionstechnik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Christian Weber
Sprache
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in:

  • Technische Mechanik
  • Werkstofftechnik
  • Fertigungstechnik
Lernergebnisse

Studierende

  • sind in der Lage, Skizzen und Zeichnungen zu lesen und zu inter­pre­tieren,
  • können Einzelteile in Form von Handskizzen eindeutig darstellen,
  • kennen verschiedene Arten von Maschinenelementen, die Spannungs­zustände an Maschinenelementen und deren Berechnung,
  • beherrschen die Methoden der Festigkeitsberechnung für einfache Maschinen­ele­men­te und deren Verbindungen und
  • sind in der Lage, gemäß der Belastungsart geeignete Berechnungs­me­thoden auszuwählen und die Elemente zu dimensionieren bzw. nach­zurechnen.

Die Beherrschung der Grundregeln der Technischen Darstellungslehre sind Voraussetzung für den Erwerb aller anderen Kompetenzen des Faches sowie des folgenden Faches Werkstofforientierte Konstruktion 2. Diese kann nur nachhaltig erworben werden, wenn der/die Studierende selbst das Darstellen von technischen Produkten an Beispielen einübt. Deswegen wird zum Themengebiet Technische Darstellungslehre eine unbenotete Studienleistung aufgrund von Seminarbelegen erworben.

Das Themengebiet Maschinenelemente, das Kenntnisse aus der Tech­nischen Darstellungslehre voraussetzt, ist Thema der 90-minütigen Klau­sur.

Inhalt

1. Technische Darstellungslehre/Technisches Zeichnen:

  • Grundregeln
  • Projektionen
  • Besondere Symboldarstellungen
  • Maßeintragung
  • Toleranzen und Passungen

2. Ausgewählte Maschinenelemente und zugehörige Methoden:

  • Grundlagen des Entwurfs von Maschinenelementen
  • Anforderungen, Grundbeanspruchungsarten und deren Berechnung; Werkstoffauswahl
  • Gestaltung und Berechnung von Verbindungen: Löten, Kleben Stift­verbindungen, Passfedern, Schrauben, Klemmungen
  • Federn: Arten, Dimensionierung ausgewählter Federarten
  • Achsen und Wellen: Dimensionierung und Gestaltung
  • Lagerungen: Übersicht, Wälzlagerauswahl
  • Getriebe: Übersicht

 

Medienformen

Vorlesung wird per Tele-Teaching an die FSU Jena übertragen

Übungen finden getrennt an TU Ilmenau und FSU Jena statt

PowerPoint-Präsentationen; Foliensammlungen; Arbeitsblätter, Tafelbild

Literatur
  • Fritz, A.; Hoischen, H.: Technisches Zeichnen (36. Aufl.). Cornelsen, Berlin 2018
  • Labisch, S.; Wählisch, G.: Technisches Zeichnen (5. Aufl.). Springer-Vieweg, Wiesbaden 2017
  • Steinhilper, W.; Sauer, B. (Hrsg.): Konstruktionselemente des Ma­schi­nen­baus. Springer, Berlin
  • Roloff/Matek – Maschinenelemente. Vieweg + Teubner, Wiesbaden
  • Decker – Maschinenelemente. Hanser, München
  • Niemann – Maschinenelemente. Springer, Berlin
  • Rieg, F.; Kaczmarek, M. (Hrsg.): Taschenbuch der Maschinenelemente. Hanser, München-Wien 2006
  • Schaeffler Technologies (Hrsg.): Technisches Taschenbuch (3. Aufl.). Schaeffler, Herzogenaurach 2017
  • Foliensammlung und Lehrblätter des Fachgebietes Konstruk­tions­technik
  • Lehrblätter und Aufgabensammlung des Fachgebietes Maschinenelemente
  • Foliensammlung, Lehr-/Arbeitsblätter, Aufgabensammlung auf den Homepages der beteiligten Fachgebiete (Konstruktionstechnik, Maschinenelemente)
Lehrevaluation
Spezifik im Studiengang Master Micro- and Nanotechnologies 2008, Master Micro- and Nanotechnologies 2013
FachnameWerkstofforientierte Konstruktion 1
Prüfungsnummer2300375
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
  • 1 Haus-Beleg Technische Darstellungslehre (unbenotet)
  • Klausur (90 Minuten)

Die Prüfungsleistung ist bestanden, wenn alle ihr zugeordneten Leistungen (1 PL + 1 SL) bestanden sind.

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2009, Bachelor Werkstoffwissenschaft 2011, Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
FachnameWerkstofforientierte Konstruktion 1
Prüfungsnummer2300310
Leistungspunkte3
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)56
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
  • 1 Haus-Beleg Technische Darstellungslehre (unbenotet)
  • Klausur (90 Minuten)

Die Prüfungsleistung ist bestanden, wenn alle ihr zugeordneten Leistungen (1 PL + 1 SL) bestanden sind.

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.