Technische Universität Ilmenau

Metallische Werkstoffe und Verbundwerkstoffe - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Modulinformationen zum Modul 101167 - allgemeine Informationen
Modulnummer101167
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2352 (Metallische Werkstoffe und Verbundwerkstoffe)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Heinrich Kern
Voraussetzungen

Zulassung zum Bachelorstudium der Werkstoffwissenschaften an der TU Ilmenau.

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage die Eigenschaften metallischer und poröser Werkstoffe in den einzelnen Herstellungsstufen bis zum Halbzeug bzw. zum Produkt zu beschreiben.
Dadurch werden die Studieren in die Lage versetzt ingenieurwissenschaftlich relevante Anwendungen (sowohl bezogen auf das Produkt wie auch auf die Herstellungstechnologie) auf Basis der behandelten Werkstoffe, Technologie und  Verfahren grundlegend zu analysieren, um dann entsprechende Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu erarbeiten.

Spezifik im Studiengang Bachelor Werkstoffwissenschaft 2013
ModulnameMetallische Werkstoffe und Verbundwerkstoffe
Leistungspunkte9
VerpflichtungWahlpflicht
ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss

Das Modul zählt 9 LP. Die Modulnote erfolgt entsprechend der Wichtung der einzelnen Fächer.
Die Prüfungsform ist eine alternative Prüfungsleistung für jedes Fach.
Die Prüfungsform kann von den Dozenten geändert werden.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.