Technische Universität Ilmenau

Inorganic and Organic Synthesis Chemistry - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties subject number 6003 - common information
subject number6003
departmentDepartment of Mathematics and Natural Sciences
ID of group2425 (Chemistry Group)
subject leaderapl. Prof. Dr. Uwe Ritter
languageDeutsch
term Sommersemester
previous knowledge and experience

Kenntnisse der anorganischen und organischen Chemie und Grundkenntnisse über Reaktionen und Reaktionsprinzipien der wesentlichen Stoffklassen. Das bestandene Modul Organische Experimentalchemie wird empfohlen.

Das Sicherheitszertifikat aus dem Praktikum Organisches Praktikum 1 ist Voraussetzung für die Teilnahme am Praktikum Anorganische und Organische Synthesechemie. 

learning outcome

Die Studierenden sind fähig aufgrund der erworbenen Kenntnisse über Reaktionen und Reaktivität der Elemente und Verbindungen Syntheseprinzipien für die wesentlichen Stoffe und Stoffklassen zu analysieren und zu bewerten. Die Studierenden sind in der Lage einfache chemische Operationen der Synthesechemie anzuwenden und exemplarisch Stoffe aus verschiedenen Stoffklassen zu synthetisieren.

content

Ausgewählte Kapitel der anorganischen Synthese einschl. metallorganischer Reaktionen und Katalyse Reaktionsverhalten anorganischer Festkörper Ausgewählte Kapitel der organischen Synthese Kombinatorische Synthesemethoden Spezielle Synthesen von Vorstufen und Produkten für Nanomaterialien Ausgewählte Kapitel der technischen Synthesechemie

media of instruction

Tafel, Transparent-Folien, Beamer-Präsentation, Manuskript, Experimente, Studentenexperimente

literature / references

Vollhardt, K.P.C., Schore, N.E.: Organische Chemie, Wiley-VCH 2000 Fuhrhop, J.-H., Li, G.: Organic Synthesis, Wiley-VCH 2003 Cotton, F.A., Wilkinson, G.: Anorganische Chemie, Wiley-VCH 1985 Elschenbroich,C., Salzer, A.: Organometallchemie, Teubner Verlag 2002

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

SS 2018

Details in major Master Micro- and Nanotechnologies 2013
subject nameInorganic and Organic Synthesis Chemistry
examination number2400277
credit points
on-campus program (h)
self-study (h)
Obligationobligatory
examnone
details of the certificate

Die Voraussetzung für dieses Praktikum ist das Sicherheitszertifikat Organische Chemie 1. Das bestandene Anorganische und organische Synthesechemiepraktikum ist Voraussetzung für die Modulprüfung Chemie Vertiefung 1. 

maximum number of participants
Details in major Master Micro- and Nanotechnologies 2008, Bachelor Biotechnische Chemie 2013
subject nameInorganic and Organic Synthesis Chemistry
examination number2400277
credit points4
on-campus program (h)34
self-study (h)86
Obligationobligatory
examnone
details of the certificate

Die Voraussetzung für dieses Praktikum ist das Sicherheitszertifikat Organische Chemie 1. Das bestandene Anorganische und organische Synthesechemiepraktikum ist Voraussetzung für die Modulprüfung Chemie Vertiefung 1. 

maximum number of participants
Details in major polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Elektrotechnik 2008 (CH), polyvalenter Bachelor Polyvalenter Bachelor mit Lehramtsoption für berufsbildende Schulen - Metalltechnik 2008 (CH)
subject nameInorganic and Organic Synthesis Chemistry
examination number2400069
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
Obligationobligatory
examoral examination performance, 30 minutes
details of the certificate

Die Voraussetzung für dieses Praktikum ist das Sicherheitszertifikat Organische Chemie 1. Das bestandene Anorganische und organische Synthesechemiepraktikum ist Voraussetzung für die Modulprüfung Chemie Vertiefung 1. 

maximum number of participants