Technische Universität Ilmenau

Multimedia-Anwendungen - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Modulinformationen zum Modul 9135 - allgemeine Informationen
Modulnummer9135
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2557 (Virtuelle Welten - Digitale Spiele)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Wolfgang Broll
Voraussetzungen

Algorithmen und Programmierung

Voraussetzungen / Empfohlene Vorkenntnisse: Abiturwissen

 

  

Multimedia-Tools

Voraussetzungen / Empfohlene Vorkenntnisse

  • Angewandte Medientechnik

Lernergebnisse

Algorithmen und Programmierung


 


Lernziele


Fachkompetenz: Die Studierenden verfügen über Kenntnisse zu algorithmischen Modellen, Basisalgorithmen und sind mit grundlegenden Datenstrukturen der Informatik vertraut.
Methodenkompetenz: Sie sind in der Lage, diese hinsichtlich ihrer  Eigenschaften und Anwendbarkeit
für konkrete Problemstellungen zu  bewerten und in eigenen kleineren Programmierprojekten in der Programmiersprache Java anzuwenden.

Systemkompetenz: Die Studierenden verstehen die Wirkungsweise von Standardalgorithmen und -datenstrukturen und können diese in neuen Zusammenhängen einsetzen.
Sozialkompetenz: Die Studierenden erarbeiten Lösungen zu einfachen  Programmieraufgaben und können diese in der Gruppe analysieren und  bewerten.


 


Lerninhalt



  • Historie, Grundbegriffe, Grundkonzepte von Java;

  • Algorithmische Grundkonzepte: Algorithmenbegriff, Sprachen und Grammatiken, Datentypen, Terme;

  • Algorithmenparadigmen;

  • Ausgewählte Algorithmen: Suchen und Sortieren;

  • Entwurf von Algorithmen;

  • Abstrakte Datentypen, OOP und Grundlegende Datenstrukturen: Listen und Bäume;

  • Hashverfahren



 


Multimedia-Tools


Lernergebnisse


Die Studenten kennen und verstehen die im Bereich der Medientechnik verwendeten Tools.


Es werden die aktuellen, im Bereich der Medientechnik verwendeten Tools, im Überblick vorgestellt.


Die Spannweite reicht von derzeit im Einsatz befindlichen Internetprotokollen bis zu ausgewählten Codierverfahren.


Die behandelten Codierverfahren sind Bestandteil der Software aktueller Geräte des Audio- und Videobereichs.


 


Themenschwerpunkte der Vorlesung sind:



  • Grundlagen des Internets

  • Audiocodierung

  • Bildcodierung

  • Videocodierung

  • Computergrafik

  • Computeranimation

  • Streaming im Internet

  • Container Formate

  • Metadaten

  • Digitaler Rundfunk



 




 

Spezifik im Studiengang Bachelor Angewandte Medienwissenschaft 2011
ModulnameMultimedia-Anwendungen
Leistungspunkte8
VerpflichtungPflicht
ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss

Algorithmen und Programmierung

Abschluss

  • benotet, Klausur

 

Multimedia-Tools

Abschluss

  • sonstige Prüfungsleistung

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.