Technische Universität Ilmenau

Multimedia-Programmierung (Übung) - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Fachnummer 9136 - allgemeine Informationen
Fachnummer9136
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer2557 (Virtuelle Welten - Digitale Spiele)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Wolfgang Broll
Sprache
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Strukturierung multimedialer Informationen

  • Einführung in die Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • Multimedia-Programmierung

 

Multimedia-Tools

  • Angewandte Medientechnik
Lernergebnisse

Strukturierung multimedialer Informationen

Angesichts der zunehmenden Bedeutung computervermittelter Kommunikation erkennen die Studierenden die Notwendigkeit zur Strukturierung digitaler  Dokumente. Sie verstehen die derzeit üblichen Konzepte zur Strukturierung digitaler Textdokumente und besitzen Überblickswissen zur
Strukturierung von Multimedia-Dokumenten sowie zur kollaborativen Erstellung und Bearbeitung digitaler Dokumente. Sie können sich die kompetente Nutzung der wesentlichen Applikationen und Techniken zur
Erstellung von elektronischen Dokumenten selbst erarbeiten. 

 

Multimedia-Tools

Die Studenten kennen und verstehen die im Bereich der Medientechnik verwendeten Tools.

Inhalt

Strukturierung multimedialer Informationen

Vorlesungsbegleitend erfolgt eine praktische Annäherung an das Themengebiet durch die Arbeit an konkreten Aufgabenstellungen aus den Bereichen Grafikbearbeitung, Webdesign und VR-Modellierung. Am Ende der Veranstaltung sind den Studierenden Zusammenhänge in der Arbeit mit Informationstechnologien, Interaktionstechniken mit verschiedenen Oberflächen, Anwendungen und
Betriebssystemen sowie Anwendungen für verschiedene manipulative Zwecke (Text- und Bildverarbeitung, Dateimanagement, Web-Publishing und Präsentationen) vertraut.

Multimedia-Tools

Es werden die aktuellen, im Bereich der Medientechnik verwendeten Tools, im Überblick vorgestellt. Die Spannweite reicht von derzeit im Einsatz befindlichen Internetprotokollen bis zu ausgewählten Codierverfahren. Die behandelten Codierverfahren sind Bestandteil der Software aktueller Geräte des Audio- und Videobereichs.

Themenschwerpunkte sind:

  • Grundlagen des Internets
  • Audiocodierung
  • Bildcodierung
  • Videocodierung
  • Computergrafik
  • Computeranimation
  • Streaming im Internet
  • Container Formate
  • Metadaten
  • Digitaler Rundfunk

 

Medienformen

Beamer

Literatur

Strukturierung multimedialer Informationen

Die Bereitstellung studienbegleitender Unterlagen erfolgt über einen eigens dafür eingerichteten Moodle-Arbeitsbereich.

 

Multimedia-Tools

siehe Web-Site des Faches auf dem Server des IMT

http://www.tu-ilmenau.de/mt/lehrveranstaltungen/andere-studiengaenge/multimediatools/

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:
Freiwillige Evaluation:

WS 2013/14 (Übung, Vorlesung)
Hospitation:

Spezifik Referenzfach
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
FachnameMultimedia-Programmierung (Übung)
Prüfungsnummer
Leistungspunkte2
SWS
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)49
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung
Details zum Abschluss

Der Leistungsnachweis erfolgt über zwei Klausuren (in der Mitte und am Ende des Semesters). Beide Klausuren müssen bestanden werden. Beide Klausuren bestehen je aus einem Theorie- und Praxisteil, welche unabhängig voneinander bestanden werden müssen. Eine Bearbeitung der praktischen Übungsaufgaben ist für das Bestehen der Klausuren essentiell. Eine Bonuspunkteregelung existiert nicht.

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Bachelor Angewandte Medienwissenschaft 2011
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
FachnameMultimedia-Programmierung (Übung)
Prüfungsnummer2400391
Leistungspunkte2
Präsenzstudium (h)11
Selbststudium (h)49
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Studienleistung
Details zum Abschluss

Der Leistungsnachweis erfolgt über zwei Klausuren (in der Mitte und am Ende des Semesters). Beide Klausuren müssen bestanden werden. Beide Klausuren bestehen je aus einem Theorie- und Praxisteil, welche unabhängig voneinander bestanden werden müssen. Eine Bearbeitung der praktischen Übungsaufgaben ist für das Bestehen der Klausuren essentiell. Eine Bonuspunkteregelung existiert nicht.

 

 

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.