Technische Universität Ilmenau

Inorganic Chemistry - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties module number 200356 - common information
module number200356
departmentDepartment of Mathematics and Natural Sciences
ID of group2425 (Chemistry)
module leaderProf. Dr. Peter Scharff
languageDeutsch
term Sommersemester
previous knowledge and experience

Grundlagen der Chemie

learning outcome

Die Studierenden sind nach erfolgreicher Teilnahme in der Lage:

  • grundlegende Zusammenhänge der Funktion und Wirkungsweise von Metallionen in chemischen Systemen zu nachzuvollziehen
  • relevante analytische Methoden selbst vorzuschlagen.
  •  plausible Synthesevorschläge für anorganische Systeme zu erstellen und diese Kenntnisse für Synthesen nutzen zu können
  •  die Bedeutung ausgewählter Metalle für die Stoffkreisläufe und die Industrie zu kennen

Die Vorlesungen vermittelten die Fähigkeit, unterschiedliche Auffassungen zur anorganischen Chemie zu akzeptieren und anzuerkennen. Neben dem Vertreten der eigenen Überzeugung sind die Studenten auch in der Lage, andere Meinungen zuzulassen und im Kontext ihre eigene zu hinterfragen.

content

Im Modul Anorganische Chemie werden aufbauend auf dem Modul Grundlagen der Allgemeinen Chemie die anorganische Chemie in ihrer ganzen Breite behandelt. Am Beispiel der Nebengruppenelemente werden Prinzipien der Koordinationschemie und der Chemie ausgewählter Übergangsmetalle in wässriger Lösung besprochen. In dem Modul soll neben den Vorlesungen eine praktische Vervollständigung des problemorientierten Arbeitens mit chemischen Techniken ermöglicht werden. Hierbei werden in Praktika experimentelle Kenntnisse in quantitativer Analytik und der Koordinationschemie vermittelt. 

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

Tafel, Präsentation, Experimente, Analysen

literature / references

A. F. Hollemann, E. Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie, Gruyter-Verlag, Berlin

Jander/Blasius: Lehrbuch der analytischen und präperativen anorganischen Chemie;

Cotton/Wilkonson: Anorganische Chemie

evaluation of teaching
Details reference subject
module nameInorganic Chemistry
examination number240265
credit points5
SWS5 (2 V, 1 Ü, 2 P)
on-campus program (h)56.25
self-study (h)93.75
obligationobligatory module
examexamination performance with multiple performances
details of the certificateDas Modul Anorganische Chemie 2 mit der Prüfungsnummer 240265 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 90 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2400695)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2400696)

Details zum Abschluss Teilleistung 1:

Die Prüfungsleistung wird schriftlich in Form einer 90 minütigen Klausur erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass in begrenzter Zeit und ohne Hilfsmittel die grundlegenden Prinzipien der Anorganischen Chemie wiedergegeben und angewandt werden können.


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Das Praktikum wird während des Semesters abgelegt und abgeschlossen.  Die Bewertung des Praktikums erfolgt anhand der vorgelegten Analysenergebnisse und Protokolle. Das Praktikum besteht aus Analysen mit schriftlichen Versuchsauswertungen und Kolloquien. Ein nicht bestandenes Praktikum kann einmal wiederholt werden. Die Wiederholung umfasst dabei sowohl die Analysen mit den schriftlichen Versuchsauswertungen als auch die Kolloquien. Vor Antritt des Wiederholungspraktikums ist das erste Kolloquium (siehe Praktikumsplan) als Einganstest erneut erfolgreich abzulegen.

alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
Details in degree program Bachelor Biotechnische Chemie 2021
module nameInorganic Chemistry
examination number240265
credit points5
on-campus program (h)56
self-study (h)94
obligationobligatory module
examexamination performance with multiple performances
details of the certificateDas Modul Anorganische Chemie 2 mit der Prüfungsnummer 240265 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 90 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2400695)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2400696)

Details zum Abschluss Teilleistung 1:

Die Prüfungsleistung wird schriftlich in Form einer 90 minütigen Klausur erbracht. In dieser soll nachgewiesen werden, dass in begrenzter Zeit und ohne Hilfsmittel die grundlegenden Prinzipien der Anorganischen Chemie wiedergegeben und angewandt werden können.


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Das Praktikum wird während des Semesters abgelegt und abgeschlossen.  Die Bewertung des Praktikums erfolgt anhand der vorgelegten Analysenergebnisse und Protokolle. Das Praktikum besteht aus Analysen mit schriftlichen Versuchsauswertungen und Kolloquien. Ein nicht bestandenes Praktikum kann einmal wiederholt werden. Die Wiederholung umfasst dabei sowohl die Analysen mit den schriftlichen Versuchsauswertungen als auch die Kolloquien. Vor Antritt des Wiederholungspraktikums ist das erste Kolloquium (siehe Praktikumsplan) als Einganstest erneut erfolgreich abzulegen.

alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants