Technische Universität Ilmenau

Fundamentals of Materials Science and Engineering 3 - Modultafeln of TU Ilmenau

The module lists provide information on the degree programmes offered by the TU Ilmenau.

Please refer to the respective study and examination rules and regulations for the legally binding curricula (Annex Curriculum).

You can find all details on planned lectures and classes in the electronic university catalogue.

Information and guidance on the maintenance of module descriptions by the module officers are provided at Module maintenance.

Please send information on missing or incorrect module descriptions directly to modulkatalog@tu-ilmenau.de.

module properties module number 200599 - common information
module number200599
departmentDepartment of Electrical Engineering and Information Technology
ID of group2172 (Materials for Electrical Engineering and Electronics)
module leaderProf. Dr. Peter Schaaf
languageDeutsch
term Wintersemester
previous knowledge and experience

Grundkenntnisse Werkstoffwissenschaft

learning outcome

Nach Abschluss der Veranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

Werkstoffklassen und prinzipielle physikalische und chemische Eigenschaften aufzuzählen und Werkstoffbeospiele benennen,

den Zustand und die Eigenschaften von Werkstoffen zu verstehen

Die Studierende sind in der Lage, Grundkenntnisse über Zustand und Eigenschaften von Werkstoffen zu verstehen und auf ingenieurwissenschaftliche Anwendungen zu übertragen.

Die Studierenden können funktionale Eigenschaften der Werkstoffe aus ihren mikroskopischen und submikroskopischen Aufbauprinzipien erklären und Eigenschaftsveränderungen gezielt vorschlagen.

Nach dem Seminar haben die Studierenden ihre in der Vorlesung erworbenen Kenntnisse anhand ausgewählter Beispiele vertieft. Sie verfügen über anwendungsbereites innerdisziplinäres Wissen und können dieses auch fachübergreifend einsetzen.

Nach dem Seminar können Sie Ihre Konzepte vorstellen und diese mit Kommilitonen diskutieren und analysieren.

Die Studierenden haben durch das Praktikum Grundfertigkeiten in der Anwendung, der Eigenschaften, der Untersuchung/Analyse und der Modifikation von Werkstoffen. Sie sind in die Lage versetzt, werkstoffwissenschaftliche Experimente durchzuführen und auf verschiedene Werkstoffe anzuwenden, haben die grundlegende Berichtserstellung über Prüfverfahren erlernt. Sie sind praktisch in der Lage, Werkstoffeigenschaften zu erproben und anzuwenden, sowie Eigenschaftsmodifikationen vorzunehmen. Sie können Funktionswerkstoffe zu gegebenen Anforderungsprofilen auswählen und dies begründen. Die werkstoffwissenschaftlichen Experimente können Sie diskutieren, entwerfen, auswerten, grafisch darzustellen und bewerten.

Es gibt zwei verschiedene Prüfungen für zwei verschiedene zu prüfende Kompetenzen.

Die schriftliche Prüfung belegt das faktische, konzeptionelle und prozedurale Wissen über Werkstoffe. Die Studierenden können zeigen, dass sie über alle Grundlagen verfügen und dieses Wissen anwenden und auf gegebene Problemstellungen übertragen können.

Nach intensiven Diskussionen und Gruppenarbeit während der Übungen können die Studenten Leistungen ihrer Mitkommilitonen richtig einschätzen und würdigen. Sie berücksichtigen Kritik, beherzigen Anmerkungen und nehmen Hinweise an.


content

Fachkompetenz:

Physikalische Werkstoffeigenschaften:

1. Elektrische Eigenschaften

2. Supraleitung

3. Halbleitende Eigenschaften

4. Dielektrische Eigenschaften

5. Magnetische Eigenschaften

6. Optische Eigenschaften

7. Thermische Eigenschaften

8. Werkstoffauswahl

Praktikum:

Das Modul umfasst etwa 4 Praktikumsversuche mit Inhalten zu Werkstoffen, ihren physikalischen Eigenschaften und deren Messung. Durchführung von eigenen Messungen.

Methodenkompetenz

Diskussion von Aufgaben und Problemstellungen in der Gruppe und Vorstellung von Lösungen.

Selbstkompetenz

Einschätzen der Eigenen Fähigkeiten und des eigenen Kenntnisstandes im Bereich der Werkstoffe.

Sozialkompetenz

Fähigkeit zur Diskussion und Lösung von Fragestellungen in der Gruppe. Einschätzen von Lösungsstrategien und Problemen.

media of instruction and technical requirements for education and examination in case of online participation

PowerPoint, Skript, Animationen, Videos, Seminarvorträge, Praktikum

literature / references
  1. Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Callister/Rethwisch, Wiley-VCH
  2. Werkstoffwissenschaft (hrsg. von W. Schatt und H. Worch).- 8. Aufl., - Stuttgart: Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, 1996
  3. 2. Schaumburg, H.: Werkstoffe. - Stuttgart: Teubner, 1990
  4. Askeland, D. R.: Materialwissenschaften: Grundlagen, Übungen, Lösungen. - Heidelberg; Berlin; Oxford: Spektrum, Akad. Verlag, 1996
  5.  Funktionswerkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik (hrsg. von K. Nitzsche und H.-J. Ullrich). - 2. stark überarb. Aufl. - Leipzig; Stuttgart: Dt. Verlag für Grundstoffindustrie, 1993
  6. Bergmann, W.: Werkstofftechnik, - Teil 1: Grundlagen. - 2., durchges. Aufl. - München; Wien: Hanser, 1989
  7. Bergmann, W.: Werkstofftechnik, - Teil 2: Anwendung. - München; Wien: Hanser, 1987
  8. Fasching, G.: Werkstoffe für die Elektrotechnik: Mikrophysik, Struktur, Eigenschaften. - 3., verb. und erw. Aufl. - Wien; York: Springer, 1994
  9. Göbel, W.; Ziegler, Ch.: Einführung in die Materialwissenschaften: physikalisch-chemische Grundlagen und Anwendungen. - Stuttgart; Leipzig: Teubner, 1996
  10. Hilleringmann, U.: Silizium- Halbleitertechnologie.- 3. Aufl.: Stuttgart, Leipzig, Wiesbaden: B.G. Teubner, 2002
  11. Magnettechnik. Grundlagen und Anwendungen (hrsg. von L. Michalowsky). - 2., verb. Aufl. - Leipzig; Köln: Fachbuchverl., 1995
evaluation of teaching
Details reference subject
module nameFundamentals of Materials Science and Engineering 3
examination number210500
credit points5
SWS4 (2 V, 1 Ü, 1 P)
on-campus program (h)45
self-study (h)105
obligationobligatory module
examexamination performance with multiple performances
details of the certificate

Das Modul Grundlagen der Werkstoffwissenschaft 3 mit der Prüfungsnummer 210500 schließt mit folgenden Leistungen ab:

  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 75% (Prüfungsnummer: 2100946)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 25% (Prüfungsnummer: 2100947)



Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Benotetes Praktikum über 4 Praktikumsversuche (Testatkarte). Jeder Praktikumsversuch muss mit mindestens "ausreichend" (Note 4,0) abgeschlossen werden.

alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants
Details in degree program Bachelor Werkstoffwissenschaft 2021
module nameFundamentals of Materials Science and Engineering 3
examination number210500
credit points5
on-campus program (h)45
self-study (h)105
obligationobligatory module
examexamination performance with multiple performances
details of the certificate

Das Modul Grundlagen der Werkstoffwissenschaft 3 mit der Prüfungsnummer 210500 schließt mit folgenden Leistungen ab:

  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 75% (Prüfungsnummer: 2100946)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 25% (Prüfungsnummer: 2100947)



Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Benotetes Praktikum über 4 Praktikumsversuche (Testatkarte). Jeder Praktikumsversuch muss mit mindestens "ausreichend" (Note 4,0) abgeschlossen werden.

alternative examination performance due to COVID-19 regulations incl. technical requirements
signup details for alternative examinations
maximum number of participants