Technische Universität Ilmenau

Medienentwicklung, Medienregulierung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Medienentwicklung, Medienregulierung im Studiengang Bachelor Angewandte Medienwissenschaft 2009
ACHTUNG: wird nicht mehr angeboten!
Modulnummer7477
Prüfungsnummer2400251
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2551 (Empirische Medienforschung/ Politische Kommunikation)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Jens Wolling
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)75
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnissefür Medienentwicklung:
- grundlegendes geschichtliches Wissen
für Medienregulierung:
- Grundwissen Politisches System der Bundesrepublik
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzenfür Medienentwicklung:
- Verständnis aktueller und historischer Entwicklung der Medien
für Medienregulierung:
Inhaltfür Medienentwicklung:
- Vermittlung eines Verständnisses der historischen und aktuellen Entwicklung der technischen Mittel der Kommunikation unter dem Blickwinkel von Medien als komplexe soziotechnische Systeme
- Darstellung des Zusammenhangs von Medien und Kommunikation
- Entwicklung der technischen Mittel der Kommunikation (Buchdruck, Zeitungswesen, Fotografie, Kinematografie, optische und elektrische Telegrafie, Funktechnik, elektronische Netze)
- Schwerpunkt: Entwicklung der elektrotechnisch- elektronischen Medien und ihr Einfluss auf traditionelle Medien
für Medienregulierung:
Kennlernen verschiedener grundlegender Formen der Fremd-, Ko-, und Selbstregulierung: (von der Zensur bis zur Ethik) im Medienbereich.
Verstehen grundlegender normativer Spannungsfelder, die Regulierungsbedarf hervorrufen.
Kennlernen aktueller Regulierungsbestimmungen, wichtiger Normquellen (Richtlinien, Gesetze, Verträge etc.) und nationaler und internationaler Akteure in den Bereichen Print-, Rundfunk- und Onlinemedien.
Fähigkeit medienpolitische Probleme mit Hilfe eines entscheidungstheoretischen Ansatzes zu analysieren. Fähigkeit unterschiedliche Interessen zu identifizieren, grundlegende Leitprinzipien zu erkennen, sowie Ursachen und Konsequenzen von medienpolitischen Entscheidungen zu erkennen.
Medienformenfür Medienentwicklung:
- Overheadfolien, Video, Arbeitsblätter
für Medienregulierung:
- Reader, Moodle-Materialien-Sammlung, Powerpoint-Präsentation auf Moodle
Literaturfür Medienentwicklung: Literaturauswahl
Doelker, C. (1991) Kulturtechnik Fernsehen: Analyse eines Mediums.
Faulstich, W. (2004) Grundwissen Medien.
Monaco, J., Lindroth, D., Bock, H.-M. (2004) Film verstehen: Kunst, Technik, Sprache, Geschichte und Theorie des Films und der Medien.
Wilke, J. (1999) Mediengeschichte der Bundesrepublik Deutschland.
für Medienregulierung:
Hamm, Ingrid /Machill, Marcel (2001): Wer regiert das Internet? ICANN als Fallbeispiel für Global Internet Governance. Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung.
Holtz-Bacha, Christina (2005): Medienpolitik für Europa. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.
Kepplinger, Hans Mathias (1989): Kommunikationspolitik. In: Noelle-Neumann, Elisabeth/Schulz, Winfried/Wilke, Jürgen (Hrsg.): Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation. Frankfurt am Main: Fischer, S.116-139.
Puppis, Manuel (2007): Einführung in die Medienpolitik. Konstanz: UVK.
Vowe, Gerhard (1999): Medienpolitik zwischen Freiheit, Gleichheit und Sicherheit. In: Publizistik 44 (4): S. 395-415.
Vowe, Gerhard (2001): Medienpolitik: Regulierung der medialen öffentlichen Kommunikation. Ilmenau: IfMK.
Zerdick, Axel/Picot, Arnold/Schrape, Klaus/Burgelmann, Jean-Claude et al. (Hrsg.) (2004): E-Merging Media. Kommunikation und Medienwirtschaft der Zukunft. Berlin u.a.: Springer.
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2010/11 (Vorlesung)

Hospitation: