Technische Universität Ilmenau

Media Content Research - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Media Content Research in major Bachelor Angewandte Medienwissenschaft 2011
subject number9123
examination number2400380
departmentDepartment of Economic Sciences and Media
ID of group 2554 (Media Psychology and Media Design Group)
subject leaderProf. Dr. Nicola Döring
term Wintersemester
languagedeutsch
credit points5
on-campus program (h)22
self-study (h)128
Obligationobligatory
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate

60 minütiger schriftlicher Test (60%) und Forschungsbericht (40%). Um das Modul zu bestehen, muss jede der Einzelleistungen erbracht werden (Test und Forschungsbericht). In manchen Semestern werden Bonuspunkte angeboten. Im Fall des Nichtbestehens sind sowohl der Test (ggf. inklusive Bonuspunkten) als auch der Forschungsbericht weitere zwei Jahre als bereits erbrachte Leistung anrechenbar. Wird der Test neu erbracht, dann verfallen die Bonuspunkte, können aber neu erbracht werden.

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Die Inhalte der Veranstaltungen "Einführung in die Kommunikationswissenschaft" sowie "Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens" und "Methoden der empirischen Kommunikationsforschung 1" bilden die notwendigen Voraussetzungen

learning outcome
content

Die Vorlesung "Medieninhaltsforschung" (engl. media content research) führt ein in die Fragestellungen, Theorien, Methoden und Ergebnisse der kommunikationswissenschaftlichen Medieninhaltsforschung. Dabei werden z.B. Inhalte und Qualität von Nachrichtensendungen, Merkmale der Sportberichterstattung, politische Diskurse in Online-Medien, Personendarstellungen in der Werbung und in digitalen Spielen oder Sexualitätsdarstellungen in Musikvideos in den Blick genommen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt in der Vermittlung von Methodenkompetenz: Quantitative und qualitative Inhaltsanalyse sowie Methoden der Qualitäts- und Evaluationsforschung werden vorgestellt. Die für die Kommunikationswissenschaft zentrale Methode der Inhaltsanalyse wird in der begleitenden Übung von den Studierenden selbst angewendet, indem in eigenen kleinen Forschungsprojekten jeweils ausgewählte Medieninhalte untersucht werden.

Integraler Bestandteil der Lehrveranstaltung ist die Teilnahme an einer Versuchspersonenstunde.

Weitere Informationen zur Veranstaltung Medieninhaltsforschung sind auf der E-Learning-Plattform moodle im Raum Medieninhaltsforschung" zu finden:http://moodle2.tu-ilmenau.de/

media of instruction

Präsentationsfolien, wissenschaftliche Begleittexte, Internet-Links, E-Learning-Plattform moodle

literature / references

Einsehbar im Raum "Medieninhaltsforschung" auf http://moodle2.tu-ilmenau.de/

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:
Freiwillige Evaluation:

WS 2012/13 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

Hospitation: