Technische Universität Ilmenau

Messelektronik für Biomedizintechnik 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Messelektronik für Biomedizintechnik 2 im Studiengang Bachelor Biomedizinische Technik 2013
Fachnummer1385
Prüfungsnummer2200013
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2222 (Biosignalverarbeitung)
Fachverantwortliche(r) Dr. Marko Helbig
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Elektrotechnik, Elektrische Messtechnik, Messelektronik für BMT I

Lernergebnisse

Die Studierenden haben ein Verständnis für den Aufbau und die Funktion wesentlicher Komponenten der medizinisch relevanten digitalen Messtechnik. Die Studierenden kennen die wichtigsten Voraussetzungen für die Anwendung digitaler Messtechnik in der Medizintechnik. Sie besitzen Kenntnisse über Auswahl, Handhabung und praktischen Umgang mit relevanten Hardwarekomponenten und Schaltungen. Die Studierenden erlernen die grundlegende

Vorgehensweise bei der Anwendung eines Mikrocontrollers in der Biomedizintechnik und der Programmierung eines Mikrocontrollers in C.

Inhalt

- Analog-Digital-Wandler: Abtastung, Quantisierung, Wandlungsprinzipien, Parameter, Auswahlkriterien, Beschaltung

- Digital-Analog-Wandler

- Grundlagen Mikroprozessortechnik: Prozessor-architekturen, Speicher, Interruptkonzept, DMA

- Mikrocontroller: Grundlagen, Aufbau, Beispielarchitekturen (AVR, MSP 430, ARM), Timer, PWM, I/O, ADC, DAC, Programmierung

- Bussysteme und Schnittstellen: Prinzipien, Programmierung, u.a. SPI, I2C, USB, RS232, Modulare Instrumentierungssysteme, IEC-Bus, PXI

- Übersicht zu weiteren Konzepten digitaler Messdatenverarbeitung (DSP und FPGA)

- Seminarinhalte: Übungsaufgaben zum Thema ADC, Einführung Mikrocontrollerprogrammierung in C, Programmierübungen auf AVR-Evaluierungsboard

Medienformen

Powerpoint-Folien, Tafel, Demonstration, Übungsaufgaben, Mikrocontroller-Evaluierungsboard

Literatur

· Hartl u.a.: Elektronische Schaltungstechnik. Pearson Studium, 2008

· Lerch: Elektrische Messtechnik. Springer, 2010

· Maloberti: Data Converters. Springer, 2007

· Wüst: Mikroprozessortechnik. Vieweg, 2010

· Bähring: Mikrorechnertechnik. Springer, 2002

· Tanenbaum: Computerarchitektur. Pearson Studium, 2006

· Messmer: PC-Hardware-Buch. Addison-Wesley, 2000

· Dembowski: Das Addison-Wesley Handbuch der Hardware-Programmierung. 2006

· Schmitt: Mikrocomputertechnik mit Controllern der Atmel AVR-RISC-Familie. Oldenbourg, 2010

· Spanner: Praxiskurs AVR-XMEGA-Mikrocontroller: Mit C von Anfang an. Elektor, 2015

·Tappertzhofen: Das MSP430 Mikrocontroller Buch. elektor, 2011

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2010 (Fach)

SS 2015 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

SS 2013 (Vorlesung)

SS 2014 (Vorlesung)

SS 2017 (Vorlesung)

Hospitation:

SS 2015

SS 2018

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.