Technische Universit├Ąt Ilmenau

Sehen und Refraktion - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Sehen und Refraktion in major Master Biomedizinische Technik 2009
subject number101587
examination number2200529
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2221 (Biomedical Engineering Group)
subject leaderPD Dr. Edgar Nagel
term Wintersemester
languagedeutsch
credit points3
on-campus program (h)34
self-study (h)56
Obligationobligatory
examalternative pass-fail certificate
details of the certificate

Wird als Teilfach in der mündlichen Komplexprüfung Ophthalmologische Technik geprüft.

Als Technisches Nebenfach oder nichttechnisches Nebenfach:

Prüfungsform: mündlich

Dauer:             20 min

Abschluss:      benotete Studienleistung

 

 

Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

BMT-BSc: Anatomie, Physiologie, Neurobiologie und klinisches Grundlagenwissen des Studienganges Biomedizinische Technik Therapietechnik in der Ophthalmologie

 

learning outcome

• Die Studierenden besitzen Kenntnisse über Anatomie und Physiologie des Auges und der Augenanhangsorgane.

• Die Studierenden haben ein Grundverständnis des Sehvorganges (Abbildung und visuelle Wahrnehmung).

• Die Studierenden kennen die biologische und optische Entstehung der Refraktionsfehler.

• Die Studierenden kennen physikalisch-technische und biophysikalische Prinzipien der Bestimmung optometrischer Parameter sowie deren Anwendung in Diagnostikgeräten.

• Die Studierenden kennen wesentliche Verfahren zur Refraktionskorrektur, die zugrunde liegenden physikalisch-technischen und biophysikalischen Prinzipien sowie die verwendeten Therapiegeräte.

• Die Studierenden sind in der Lage, zum Thema Refraktion mit Augenärzten, medizinischem Assistenzpersonal und Technikern fachlich korrekt und terminologisch verständlich zu kommunizieren.

• Die Studierenden erhalten interdisziplinäre Grundlagenwissen, um refraktive Sachverhalte an der Schnittstelle von Medizin und Technik zu verstehen und neue Lösungsansätze zu entwickeln.

 

content

• Anatomie und Physiologie des Auges

• Physiologie des Sehens und der Wahrnehmung

• Abbildung und Optik

• Fehlsichtigkeiten

• Verfahren und Geräte zur Diagnostik optometrischer Kenngrößen

• Verfahren zur Refraktionskorrektur mit Schwerpunkt refraktiver Chirurgie (PRK, LASIK, refraktiver Linsentausch, add-on-IOL)

Praktikum:

• Visus und Refraktionsbestimmung im OphalmoLabor des BMTI

Seminar:

•Aspekte der Refraktionskorrektur

 

 

 

media of instruction

Tafel, Computerpräsentation, Videoclips, Funktionstests und Demonstration am Gesunden

 

literature / references

Allgemeine Primärempfehlung (Prüfungswissen):

Lang GK Augenheilkunde. Thieme, Stuttgart. 5. Aufl. 2014

 

Individuelle Sekundärempfehlung:

Aktuelle Lehrbücher und Bildatlanten der Augenheilkunde, z.B.

- Kurzlehrbuch Augenheilkunde : mit 19 Tabellen / Thomas Damms. 1. Aufl. - München : Elsevier, Urban & Fischer, c 2014

-BASICS Augenheilkunde / Cordula Dahlmann. - 3. Aufl. - München : Elsevier, Urban & Fischer, c 2014

- Augustin, Augenheilkunde. Springer Berlin-Heidelberg-New York; 3. Aufl. 2007

- Kanski, Bowling Klinische Ophthalmologie. Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH; 7. Aufl. 2012

 

 

evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

SS 2016 (Vorlesung)

SS 2017 (Vorlesung)

Hospitation: