Technische Universität Ilmenau

Computational Intelligence für Assistenzsysteme - Modultafeln of TU Ilmenau

The Modultafeln have a pure informational character. The legally binding information can be found in the corresponding Studienplan and Modulhandbuch, which are served on the pages of the course offers. Please also pay attention to this legal advice (german only). Information on place and time of the actual lectures is served in the Vorlesungsverzeichnis.

subject properties Computational Intelligence für Assistenzsysteme in major Master Biomedizinische Technik 2009
ATTENTION: not offered anymore
subject number7890
examination number90334
departmentDepartment of Computer Science and Automation
ID of group 2233 (Group for Neuroinformatics and Cognitive Robotics)
subject leaderProf. Dr. Horst-Michael Groß
term unbekannt
languageDeutsch
credit points3
on-campus program (h)22
self-study (h)68
Obligationobligatory
examnone
details of the certificate
Signup details for alternative examinations
maximum number of participants
previous knowledge and experience

Vorlesungen Neuroinformatik, Angewandte Neuroinformatik, Softcomputing

learning outcomeIm weiterführenden Ausbau der Lehrveranstaltungen "Neuroinformatik", "Angewandte Neuroinformatik" und "Softcompting" der Bachelorausbildung erwerben die Studenten System- und Fachkompetenz für die Anwendung von Methoden der Neuroinformatik in anspruchsvollen biomedizinischen Anwendungsfeldern der Signalverarbeitung und Mustererkennung. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse zur Strukturierung von Problemlösungen unter Einsatz von neuronalen und probabilistischen Techniken in anwendungsnahen, konkreten Projekten. Die Studierenden sind in der Lage, praktische Fragestellungen zu analysieren, durch Anwendung des behandelten Methodenspektrums Lösungskonzepte zu entwerfen und diese umzusetzen sowie bestehende Lösungen zu bewerten und ggf. zu erweitern. Sie erwerben Kenntnisse zu verfahrens-orientiertem Wissen, indem für praktische Klassifikations- und Approximationsprobleme verschiedene neuronale Lösungsansätze vergleichend behandelt und anhand von konkreten biomedizinischen Anwendungen demonstriert werden.
contentWährend in den vorangegangenen Lehrveranstaltungen (siehe unten) methodenorientiertes Basiswissen aus dem Spektrum der Computational Intelligence (CI) vermittelt wurde, soll im Rahmen dieser Vorlesung ein problemorientierter Ansatz verfolgt werden. Dazu werden typische biomedizinische Assistenzsysteme für Diagnostik und Therapie hinsichtlich der zu lösenden Signal-, Bildverarbeitungs- und Controlprobleme und der dabei einzusetzenden CI-Methoden aufgearbeitet.
Wichtige Aspekte der Vorlesung: Biomedizinische Signal- und Bildverarbeitung für moderne Diagnosetechniken unter Einsatz Künstlicher Neuronaler Netze, von Fuzzy-Technolgien, von Learning Classifier Systemen, von Probabilistic Reasoning, von Linguistic Softcomputing Verfahren sowie weiteren aktuellen CI-Techniken.
media of instructionPowerpointfolien, Videos, Java-Applets
literature / referencesSmolinski, T.G., Milanova, M., Hassanien, A.: Computational Intelligence in Biomedicine and Bioinformatics. Springer Studies in Computational Intelligence 151, Springer Verlag 2008
Begg, R. Lai, D., Palaniswami, M.: Computational Intelligence in Biomedical Engineering. CRC Press 2008
Donna L. Hudson, Maurice E. Cohen, Neural Networks and Artificial Intelligence for Biomedical Engineering, IEEE Press, 2000
evaluation of teaching

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: